BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 17 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 161

Kroatien klagt gegen Serbien wegen Völkermordes

Erstellt von Cobra, 20.06.2009, 19:55 Uhr · 160 Antworten · 10.297 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.172

    Kroatien klagt gegen Serbien wegen Völkermordes

    Kroatien darf Serbien vor IGH anklagen:
    Wegen Völkermord während des Krieges



    • IGH in Den Haag erklärt sich doch für zuständig
    • Massaker in Srebrenica gilt offiziell als Völkermord



    mehr zur Story




    Der Internationale Gerichtshof (IGH) in Den Haag hat sich zuständig erklärt, die Klage Kroatiens gegen Serbien wegen Völkermords während des Kroatien-Krieges (1991-1995) zu behandeln. Damit werde das Gerichtsverfahren vor dem IGH fortgesetzt werden. Der Einspruch Belgrads wurde von zehn IGH-Richtern zurückgewiesen, von sieben wurde er angenommen, teilte in Den Haag die IGH-Präsidentin Rosalyn Higgins mit.
    Laut der kroatischen Klage hatten Militär-, Polizei- und Milizeinheiten, die unter direkter Kontrolle der Bundesrepublik Jugoslawien standen, bei Angriffen auf die Krajina, West- und Ostslawonien und Dalmatien "ethnische Säuberungen in Form von Völkermord" begangen. Die Folgen nach Angaben Zagrebs: 14.000 Tote und 55.000 Verletzte sowie 590 verwüstete Städte und Dörfer. Zehn Prozent des Hausbestandes, 1.800 Kulturdenkmäler und 450 katholische Kirchen seien demnach zerstört worden. Der Hauptanklagepunkt Kroatiens betrifft die Zerstörung der ostslawonischen Stadt Vukovar und die Tötung von rund 200 kroatischen Kriegsgefangenen im November 1991 auf dem Landgut Ovcara.

    Serbien würden drei mögliche Reaktionen zur Verfügung stehen, erklärte der Belgrader Rechtsvertreter in Den Haag, Tibor Varadi. Belgrad könnte nach seinen Angaben auf die Klage Kroatiens mit einer Gegenklage reagieren, oder nur seine Verteidigung vorbereiten. Die dritte Möglichkeit wäre Varadi zufolge eine außergerichtliche Einigung.

    Einjährige Frist für Verteidigung
    Der Belgrader Sender B-92 meldete, dass Serbien nun eine mindestens einjährige Frist für die Vorbereitung seiner Verteidigung im IGH-Verfahren bekommen werde. Der Prozess könnte in zwei Jahren beginnen. In Belgrader Beobachterkreisen wird eine außergerichtliche Einigung zwischen Serbien und Kroatien für kaum wahrscheinlich gehalten. Belgrad hatte sich dazu zwar bereiterklärt, eine Reaktion Kroatiens war allerdings ausgeblieben.

    Gemäß dem staatlichen serbischen TV-Sender RTS würde sich die "fast gewisse" Gegenklage Serbiens auf die Kontinuität des Genozids aus der Zeit des sogenannten Unabhängigen Staates Kroatien (NDH) im Zweiten Weltkrieg stützen, in dessen KZ-Lagern auf schrecklichste Weise rund 750.000 Serben, Juden und Roma umgebracht worden waren.

    Rechtliche Winkelspiele
    Belgrad hatte bei der Verhandlung vor dem IGH im Mai die Zuständigkeit des Gerichtshofes bestritten, weil die Bundesrepublik Jugoslawien zwischen 1992 und 2000 von den Vereinten Nationen suspendiert war und die UNO-Konvention gegen den Völkermord, auf welche sich die Klage Kroatiens stützt, auch erst im Jahr 2001 unterzeichnet hatte. Der IGH hingegen stützte sich bei seiner Entscheidung u.a. auf eine Erklärung der Bundesrepublik Jugoslawien aus dem Jahr 1992.

    Darin hatte sie sich verpflichtet, alle internationalen Verpflichtungen der SFRJ (des im Jahr 1991 zerfallenen Ex-Jugoslawien) zu übernehmen, die sich aus ihrer Mitgliedschaft in den internationalen Organisationen und Konventionen, jene gegen Völkermord eingeschlossen, ergeben würden, meldeten Medien.

    Entsprechend dem IGH-Beschluss hätten die Belgrader Behörden selbst in den 90er Jahren die IGH-Zuständigkeit in ihren Reaktionen auf die Klagen Bosnien-Herzegowinas (1993 eingereicht) und Kroatiens sowie in der Klage Belgrads gegen die NATO-Staaten im Jahr 1999 akzeptiert, wenngleich der Status der Bundesrepublik Jugoslawien in der Zeitspanne 1992-2000 "ungewiss" und "widersprüchlich" gewesen sei.

    Für NATO-Angriffe nicht zuständig
    Der IGH erklärte sich 2004 in der Klage, die Belgrad im Jahr 1999 gegen zehn NATO-Staaten wegen der Luftangriffe gegen die Bundesrepublik Jugoslawien eingereicht hatte, für nicht zuständig. Die IGH-Entscheidung stützte sich damals auf die Tatsache, dass die Bundesrepublik Jugoslawien im Augenblick des Einreichens der Klage kein UNO-Mitglied gewesen war.

    In der Völkermordklage Bosniens gegen Belgrad hatte sich der IGH 1996 allerdings für zuständig erklärt. Der Internationale Gerichtshof der Vereinten Nationen (IGH) hatte im Februar 2007 die Völkermords-Klage Bosnien-Herzegowinas jedoch abgewiesen. Serbien hätte den Völkermord in der einstigen Bosniaken-Enklave Srebrenica im Juli 1995 zwar verhindern können, sei aber nicht direkt für ihn verantwortlich gewesen, lautete das Urteil.
    (apa/red)

  2. #2

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Serbiens Gegenklage hat mehr Aussicht auf Erfolg!

  3. #3
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.172
    Zitat Zitat von SRBiH Beitrag anzeigen
    Serbiens Gegenklage hat mehr Aussicht auf Erfolg!
    Welche Gegenklage?

  4. #4
    Lopov
    Zitat Zitat von michelangelo Beitrag anzeigen
    Gemäß dem staatlichen serbischen TV-Sender RTS würde sich die "fast gewisse" Gegenklage Serbiens auf die Kontinuität des Genozids aus der Zeit des sogenannten Unabhängigen Staates Kroatien (NDH) im Zweiten Weltkrieg stützen, in dessen KZ-Lagern auf schrecklichste Weise rund 750.000 Serben, Juden und Roma umgebracht worden waren.
    Was darf man unter Kontinuität des Genozids verstehen? Will Serbien wegen dem 2. Weltkrieg klagen? Oder meinen sie, dass sich der Genozid bis heute hingezogen hat?

  5. #5
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.172
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Was darf man unter Kontinuität des Genozids verstehen? Will Serbien wegen dem 2. Weltkrieg klagen? Oder meinen sie, dass sich der Genozid bis heute hingezogen hat?
    Anscheinend meint man zweiteres. Von einer Gegenklage bisher keine Spur. SRBih googelt immer noch

  6. #6

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Jetzt gibts Du auch hier die Quelle an, oder jemand anders - ich werde es nicht tun

  7. #7

    Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    1.132
    Wer jetzt noch das Massaker in Srebrenica leugnet oder relativiert kann angezeigt werden.

  8. #8
    Šaban
    Zitat Zitat von SRBiH Beitrag anzeigen
    Serbiens Gegenklage hat mehr Aussicht auf Erfolg!
    Glaubst du selber nicht

  9. #9
    Avatar von Djuka

    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    15.917
    Zitat Zitat von Šaban Beitrag anzeigen
    Glaubst du selber nicht

    saban, nix gegen dich, aber alleine die Opferzahlen sprechen für sich, ein haus kann man wieder aufbauen, ein Menschenleben is jedoch weg, ich persönlich finde es schade das die kroatische Regierung diesen Weg einschlägt, da er dem Frieden nicht behilflich sein wird.....
    Klar kann Ich es nachvollziehen, trotzdem hätte Ich andere Aktionen/Reaktionen eher begrüßt.....

    Was erhofft sich die kroatische Regierung durch diese Anklage vor dem IGH...?

  10. #10

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    4.391
    Als Kind habe ich Massaker an Ameisen begangen, die vor dem Haus meiner Oma ihren weg hatten.
    Ich habe Sie mit dem Feuerzeug verbrannt, oder ihnen die Popos mit nem Stock abgetrennt!!!
    Und Spinnen habe ich die Beine ausgerissen.
    Kann ich jetzt verklagt werden????

Seite 1 von 17 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vatikan klagt Republik Kroatien wegen Kloster Dajla
    Von Kingovic im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 10:53
  2. Antworten: 242
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 09:51
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 18:32
  4. Kroatien verklagt serbien wg. Völkermordes an
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 19:36
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2004, 12:59