BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Kroatien: Mehrwertsteuer auf 25% und Haushaltsdefizit 6 Mlrd Kuna weniger

Erstellt von Mastakilla, 20.01.2012, 21:02 Uhr · 26 Antworten · 2.142 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.586
    An die Mehrwertsteuer wird es nicht rangegangen,das bringt wenig .

    Statdessen werden die gigantischen Pensionen(Löhne) in der Politik und Wirtschaft an die aktuelle Lage angepasst,sodass ein Politiker nicht mehr 18.000 Kn,sondern bis 8000 Kn kassieren wird.

  2. #12
    Mulinho
    Wenn man bedenkt, dass in Kroatien eine Konsumflaute herrscht, sind 25% MWST wirklich sehr hoch angesetzt. Vorher war es ja irgendwie 23% wenn ich mich nicht irre?

    Kroatien sollte sich ernsthaft überlegen, verlustreiche Industrien wie die Schiffsbauindustrie, nicht mehr so stark zu subventionieren. Das kostet Arbeitskräfte, aber dadurch sparen sie viel an Geld ein.

    Durch diese Erhöhung wird sich die Konsumentenstimmung nur verschlechtern. Die hohen Staatsausgaben verhindern auch Investitionen. Da sollte die Schuldeneintreibung wirklich nur als Ausweichsmöglichkeit dienen.

  3. #13
    Mulinho
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Aber nötig. Wäre man schlau gewesen hätte man schon vor vielen Jahren das Haushaltsdefizit klammheimlich beseitigt und die Mehrwertsteuer ein wenig erhöht um die Schulden abzubauen (was sich auch noch positiv aufs Investitionsklima auswirkt)

    Jetzt muss man den Steuersatz leider viel mehr erhöhen, aber auch das ist viel besser als am Ende wie Griechenland zu enden, wo dann auch keine Steuererhöhung mehr hilft.

    Ich erinnere mich noch genau wo ich meinen Verwandten vor der 2008 Krise erzählt habe dass uns die Schulden irgendwann über den Kopf wachsen werden und es so oder so auf eine 25% Mwst kommen wird, das es also besser wäre sofort zu erhöhen, um später nicht den jetztigen Schritt machen zu müssen.

    Damals wurde ich belächelt, genau wie für meine Anschuldigungen, dass Sanader ein korrupter und unmoralischer Mensch ist, der nichts in der Regierung zu suchen hat.

    Heute sind sie alle still wenn ich über Probleme im Land rede
    Ähm, die Erhöhung bewirkt genau das Gegenteil.

    Weil die Leute weniger Geld zur Verfügung haben, werden sie weniger sparen können. Dies wirkt sich dann auch auf den Kreditmarkt aus. Das Kreditangebot geht zurück, der reale Leitzins steigt.

    Genau das gleiche, wenn der Staat Ausgaben erhöht.

  4. #14

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Ähm, die Erhöhung bewirkt genau das Gegenteil.

    Weil die Leute weniger Geld zur Verfügung haben, werden sie weniger sparen können. Dies wirkt sich dann auch auf den Kreditmarkt aus. Das Kreditangebot geht zurück, der reale Leitzins steigt.

    Genau das gleiche, wenn der Staat Ausgaben erhöht.
    Das stimmt, man muss das im Auge behalten, jetzt ist viel riskanter diesen Schritt zu gehen, weil ein mögliches Hineinsparen in die Krise bevorsteht. Klare Sparmaßnahmen sind richtig, aber man muss aufpassen, dass man die Wirtschaft nich erstickt.

    Man wird alles genau im Auge behalten müssen. Sollten sich die 25% tatsächlich erheblich negativer auf das Konsumklima auswirken als der Steuersatz bis dato sollte schleunigst über eine Rücksetzung nachgedacht werden.

  5. #15
    Mulinho
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Das stimmt, man muss das im Auge behalten, jetzt ist viel riskanter diesen Schritt zu gehen, weil ein mögliches Hineinsparen in die Krise bevorsteht. Klare Sparmaßnahmen sind richtig, aber man muss aufpassen, dass man die Wirtschaft nich erstickt.

    Man wird alles genau im Auge behalten müssen. Sollten sich die 25% tatsächlich erheblich negativer auf das Konsumklima auswirken als der Steuersatz bis dato sollte schleunigst über eine Rücksetzung nachgedacht werden.
    Ich kann dir garantieren, das wird es definitiv.

    Der Konsum-Komponent ist viel stärker als der Staatsausgabenkomponent. Deshalb sollte viel eher geachtet werden, dass sich das Konsumklima stabilisiert. Eigentlich sollte Kroatien genau das Gegenteil tun. Den Konsumenten möglichst entlasten und gleichzeitig sparen. Die Einbusse im BIP kann durch die erhöhte Nachfrage und erhöhten Investitionen wett gemacht werden und zwar langfristig gedacht.

  6. #16

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Ich kann dir garantieren, das wird es definitiv.

    Der Konsum-Komponent ist viel stärker als der Staatsausgabenkomponent. Deshalb sollte viel eher geachtet werden, dass sich das Konsumklima stabilisiert. Eigentlich sollte Kroatien genau das Gegenteil tun. Den Konsumenten möglichst entlasten und gleichzeitig sparen. Die Einbusse im BIP kann durch die erhöhte Nachfrage und erhöhten Investitionen wett gemacht werden und zwar langfristig gedacht.
    Ich weis es nicht. Und deswegen ist es am besten abzuwarten und alles genau zu observieren um sofort handeln zu können.

    Die Entscheidung, ob eine Sparmaßnahme am Ende Erfolg oder Misere haben wird ist eine gefährliche Gratwanderung.

  7. #17
    Avatar von Lance Strongo

    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    5.422
    Wie stellt sich das die Regierung vor.
    Jetzt sind schon viele Familien am Rande der Armut. Jetzt alles nochmal teurer machen?

  8. #18
    Avatar von Kodeks

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    4.917
    Wenn man alles Richtig anstellt, oder auch falsch geht Kroatien unter.

  9. #19

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    1.027
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Erinnert mich an Marijanna

    sind deine komplexe heilbar ?

    raff auch nicht was dich diese kristina kümmert. sie ist kroatin und redet über kroatische interessen.. also ist ihre meinung, unabhängig ob man sie teilt oder nicht , 10 mal relevanter als wenn du was von kroatien brabelst.

    ich sollte mich auch mal um bosnien kümmern und gucken was da eine amira oder mirnesa in tuzla oder zenica über die bosnische innenpolitik sagt.. * rolleyes *

  10. #20
    Esseker
    Kristina redet nicht über die "kroatischen Interessen". Warum? Weil die Mehrheit der Kroaten für die EU beispielsweise ist

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bosnien, Kroatien und Serbien immer weniger Einwohner
    Von Kingovic im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 02:59
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 14:00
  3. Ulaganja u turizam pala za 20 mlrd kuna
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 16:02
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 18:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 01:00