Demokratisches Zentrum schließt sich nach Abberufung der Justizministerin Opposition an

Zagreb - Nach der Abberufung der kroatischen Justizministerin Vesna Skare Ozbolt kündigt ihre Partei, das Demokratische Zentrum (DC), die Koalition mit der regierenden HDZ auf. Dies kündigte Skare Ozbolt, die auch Parteichefin ist, am Freitag an. Die ehemalige Ministerin ist die einzige Vertreterin der DC im Parlament. Auch ohne DC könnte die regierende HDZ eine hauchdünne Mehrheit im Parlament haben.

Laut Medienberichten wird Ministerpräsident Ivo Sanader neben den 63 Abgeordneten der HDZ auch von drei Abgeordneten der HSLS, zwei unabhängigen Abgeordneten, sieben Vertretern von nationalen Minderheiten und drei Abgeordneten der HSU (Pensionistenpartei) unterstützt. Auch die Abgeordneten der Rechstextremen HSP (Kroatische Partei des Rechts) haben die Abberufung der bisherigen Justizministerin unterstützt. Die HDZ könnte aber ohne die DC die Mehrheit in zwei Landkreisen und in einigen kleineren Städten verlieren.

http://derstandard.at/?url=/?id=2339246