BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Kroatien: Serben-Partei droht mit Ausstieg aus Regierungskoa

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 24.05.2005, 15:10 Uhr · 3 Antworten · 888 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Kroatien: Serben-Partei droht mit Ausstieg aus Regierungskoa

    Kroatien: Serben-Partei droht mit Ausstieg aus Regierungskoalition
    Enttäuschung über Koalitionsbildungen nach Lokalwahl - Sanader hätte ohne SDSS keine Mehrheit im Parlament mehr
    Link:

    Vecernji-List

    Zagreb - Die Regierung des kroatischen Ministerpräsidenten Ivo Sanader könnte im Parlament bald die Unterstützung der Unabhängigen Demokratischen Serbischen Partei (SDSS) verlieren. SDSS-Vizechef Milorad Pupovac drohte am Dienstag mit dem Rückzug seiner drei Abgeordneten, nachdem Sanaders Kroatische Demokratische Gemeinschaft (HDZ) in der Serben-Hochburg Knin durch eine Koalition mit allen anderen kroatischen Parteien eine Lokalregierung unter SDSS-Führung verhindert hat.


    Schüsselrolle im Parlament

    Die drei SDSS-Mandatare spielen im Sabor (Parlament) eine Schlüsselrolle, da sie derzeit die absolute Mehrheit für Sanaders Regierung sichern. Ohne die SDSS kommt die HDZ nämlich nur auf die Unterstützung von 74 der 152 Abgeordneten.

    Pupovac zeigte sich tief enttäuscht vom Vorgehen der HDZ in Knin. "Sie verlässt uns jetzt, nachdem wir ihnen jahrelang den Rücken in der Region Sibenik gestärkt hatten." In Knin hatte die SDSS bei der Lokalwahl am 15. Mai die meisten Stimmen und Sitze im Stadtrat (acht von 17) gewonnen. Gemeinsam mit allen anderen kroatischen Parteien gelang es der HDZ aber, die Macht an sich zu reißen. Die Partei Sanaders dürfte auch wegen der aggressiven Rhetorik des nationalistischen "Kroatischen Blocks" (HB) vor einer Koalition mit der Serben-Partei zurückgeschreckt haben. Diese hatte eine Koalition zwischen HDZ und SDSS im Wahlkampf als "Verrat" bezeichnet.

    Annäherung an die serbische Volksgruppe

    HDZ-Chef Sanader bemüht sich seit seinem Amtsantritt als Regierungschef im November 2003 um eine Annäherung an die serbische Volksgruppe im Land. Die Situation in Knin ist jedoch heikel, da diese Stadt einst die Hauptstadt der serbischen "Krajina" war, jenes Landesteils, der sich Anfang der 1990er Jahre von Kroatien losgelöst hatte und 1995 in einer Blitzaktion von der kroatischen Armee zurückerobert worden war.

    Pupovac griff die Regierung auch wegen der seiner Ansicht nach zu lauen Reaktion auf die Anschläge gegen serbische Gebäude im Osten Kroatiens an. Am Samstagabend waren von Unbekannten gelegte Sprengsätze vor den Rathäusern von Trpinja und Borovo explodiert. Ein weiterer Sprengsatz detonierte schon am Freitag vor einem unbewohnten Haus in der nahe gelegenen ostslawonischen Stadt Vukovar.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2056632


    ps: Wuste nicht das so viel Cedos in Knin leben.WievielSerben leben den heute in Kroatien?

  2. #2
    Avatar von Alen

    Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    2.332

    Re: Kroatien: Serben-Partei droht mit Ausstieg aus Regierung

    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Kroatien: Serben-Partei droht mit Ausstieg aus Regierungskoalition
    Enttäuschung über Koalitionsbildungen nach Lokalwahl - Sanader hätte ohne SDSS keine Mehrheit im Parlament mehr
    Link:

    Vecernji-List

    Zagreb - Die Regierung des kroatischen Ministerpräsidenten Ivo Sanader könnte im Parlament bald die Unterstützung der Unabhängigen Demokratischen Serbischen Partei (SDSS) verlieren. SDSS-Vizechef Milorad Pupovac drohte am Dienstag mit dem Rückzug seiner drei Abgeordneten, nachdem Sanaders Kroatische Demokratische Gemeinschaft (HDZ) in der Serben-Hochburg Knin durch eine Koalition mit allen anderen kroatischen Parteien eine Lokalregierung unter SDSS-Führung verhindert hat.


    Schüsselrolle im Parlament

    Die drei SDSS-Mandatare spielen im Sabor (Parlament) eine Schlüsselrolle, da sie derzeit die absolute Mehrheit für Sanaders Regierung sichern. Ohne die SDSS kommt die HDZ nämlich nur auf die Unterstützung von 74 der 152 Abgeordneten.

    Pupovac zeigte sich tief enttäuscht vom Vorgehen der HDZ in Knin. "Sie verlässt uns jetzt, nachdem wir ihnen jahrelang den Rücken in der Region Sibenik gestärkt hatten." In Knin hatte die SDSS bei der Lokalwahl am 15. Mai die meisten Stimmen und Sitze im Stadtrat (acht von 17) gewonnen. Gemeinsam mit allen anderen kroatischen Parteien gelang es der HDZ aber, die Macht an sich zu reißen. Die Partei Sanaders dürfte auch wegen der aggressiven Rhetorik des nationalistischen "Kroatischen Blocks" (HB) vor einer Koalition mit der Serben-Partei zurückgeschreckt haben. Diese hatte eine Koalition zwischen HDZ und SDSS im Wahlkampf als "Verrat" bezeichnet.

    Annäherung an die serbische Volksgruppe

    HDZ-Chef Sanader bemüht sich seit seinem Amtsantritt als Regierungschef im November 2003 um eine Annäherung an die serbische Volksgruppe im Land. Die Situation in Knin ist jedoch heikel, da diese Stadt einst die Hauptstadt der serbischen "Krajina" war, jenes Landesteils, der sich Anfang der 1990er Jahre von Kroatien losgelöst hatte und 1995 in einer Blitzaktion von der kroatischen Armee zurückerobert worden war.

    Pupovac griff die Regierung auch wegen der seiner Ansicht nach zu lauen Reaktion auf die Anschläge gegen serbische Gebäude im Osten Kroatiens an. Am Samstagabend waren von Unbekannten gelegte Sprengsätze vor den Rathäusern von Trpinja und Borovo explodiert. Ein weiterer Sprengsatz detonierte schon am Freitag vor einem unbewohnten Haus in der nahe gelegenen ostslawonischen Stadt Vukovar.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2056632


    ps: Wuste nicht das so viel Cedos in Knin leben.WievielSerben leben den heute in Kroatien?
    201.631 ca. 4,5 % der Bevölkerung

  3. #3
    jugo-jebe-dugo

    Re: Kroatien: Serben-Partei droht mit Ausstieg aus Regierung

    Zitat Zitat von Alen
    201.631 ca. 4,5 % der Bevölkerung
    Aha,also haben die Kriegsverbrecher Tudjman,Bebetko & co 400000 Serben vertrieben. 600000 lebten ja noch vor dem Krieg in Kroatien.

    Die Häuser der Krajina Serben werden ja um sonst aufgebaut,wer es anmeldet.Das ist gut.

  4. #4
    Avatar von Krajisnik

    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.446
    Keine Sorge es werden noch viele Serben in ihre Heimat zurückkehren. Zwar nich so viele wie früher aber noch 100.000 mehr könnten es werden. Also ungefähr 300.000. Ich hoffe bald.

Ähnliche Themen

  1. Serben,für welche Partei seit ihr im Moment?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 20:53
  2. kosovo-serben partei: albanien sorgt für
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 13:22
  3. Welche Partei würdet ihr in Kroatien wählen?
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 08:22
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 17:43
  5. Bosnien: Premier der Serben aus Karadzic-Partei
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2005, 13:27