BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 10 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 96

Kroatien unterstützt die territoriale Integrität des Kosovo

Erstellt von BosnaHR, 24.08.2011, 20:58 Uhr · 95 Antworten · 7.184 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Find ich nicht korrekt von Frau Kosor, Tadic ist Ansprechpartner Nr.1 und trotz aller Feindschaften und etc, meiner Meinung nach, einer der wichtigsten Länder für Kroatien.
    Wieso soll Sie mit Tadic, dem Präsidenten Serbiens über Kosovo sprechen anstatt mit Thaci, dem Präsidenten KOSOVOS?

  2. #22
    Mudi
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Find ich nicht korrekt von Frau Kosor, Tadic ist Ansprechpartner Nr.1 und trotz aller Feindschaften und etc, meiner Meinung nach, einer der wichtigsten Länder für Kroatien.
    Bei Risiken und Nebenwirkungen, fragen sie ihren Arzt oder Apotheker.

  3. #23
    Avatar von muhhi

    Registriert seit
    12.11.2010
    Beiträge
    1.508
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Find ich nicht korrekt von Frau Kosor, Tadic ist Ansprechpartner Nr.1 und trotz aller Feindschaften und etc, meiner Meinung nach, einer der wichtigsten Länder für Kroatien.
    Was soll Tadic schon sagen?
    Äußert sich gegen die Unabhängkeit des Kosovos, kriegt Serbien Probleme mit der EU.
    Äußert er sich pro Kosovo wird er von seinem Volk in Arsch ge***** und nicht mehr gewählt.

    Am besten schweigen.

  4. #24
    Bendzavid
    Nette Nachrichten für die Kosowaren aus Hörwattzka.

  5. #25

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Nein, Kosovo ist ja kein Genozidgebilde wie es die RS Krajina war.
    dann ist ganz kroatien auch ein genozidgebilde nach all den ustasa und gotovina genoziden und etnischen säuberungen.

    und kosovo war vor des albanisch,osmanischen genozid auch mehrheitlich von serben bewohnt,und ist somit auch genozidgebilde.vom genozid zu zeiten der SS skanderbeg divisionen während des WW2 ganz zu schweigen.

    und deutschland sowieso,und die us amerikaner haben die indianer ausgerottet,und deshalb ist auch die ganze usa ein genozidgebilde.

    merkst du noch etwas???

  6. #26
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Ich finde die Aussage Genozidgebilde immer wieder geil

    Ist jetzt keine Kritik an dir Essy, das meine ich jetzt allgemein.

    Also wurden die Fundemente der meisten Staatsgebilde als rosa Wattebäuschen mit ganz viel Liebe errichtet???

    Es gibt historisch einige schöne Zeugnisse in Europa von riesigen Schlachten mit zigtausenden von Toten, die den Anfang neuer Staatsgebilde bedeuteten oder den Untergang ganzer Völker! Ein Besuch von Verdun bildet, nur dort kamen mehr als doppelt so viele Menschen ums Leben wie in den ganzen modernen Jugoslawienkriegen. Und wer das Tor zur Hölle sehen will, der kann mal das heutige Museum Auschwitz besuchen.

    Die Grundlage aller Länder ist Gewalt, Blut, Schweiß, Vertreibung von Völkern, Tod und nochmals Gewalt! Es gibt fast kein Land das seine Existenz auf eine nicht gewalttätige Grundlage zurückführt.

    Damit es dem Einen gut geht muß ein Anderer leiden und bluten. Das ist die historische Grundregel der Menschheit. Es könnte auch anders laufen, aber bislang ist es nie anders gelaufen.

    Damit wir Europäer in Luxus leben können, sterben auf der Welt zigtausende von Menschen. Ein Menschenleben in der Dritten Welt ist meist kein Dollar wert. Damit wir schön bei H&M shoppen gehen können müssen in Bangladesh Kinder die Kleidungstücke zusammennähen. Damit sich Frauen schöne Klunker bei uns an den Finger stecken müssen kleine Kinder in Afrika in Minen herabsteigen. Damit wir Zucker in den Kaffee tun müssen Arbeiter 5 Tonnen Zuckerrohr am Tag ernten und kriegen als Lohn nur ein Mittagessen. usw...

    Redet bitte weiter über Genozide und dergleichen, die meisten Forumsuser kennen sich hier ja damit so gut aus

  7. #27
    Bendzavid
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Ich finde die Aussage Genozidgebilde immer wieder geil

    Ist jetzt keine Kritik an dir Essy, das meine ich jetzt allgemein.

    Also wurden die Fundemente der meisten Staatsgebilde als rosa Wattebäuschen mit ganz viel Liebe errichtet???

    Es gibt historisch einige schöne Zeugnisse in Europa von riesigen Schlachten mit zigtausenden von Toten, die den Anfang neuer Staatsgebilde bedeuteten oder den Untergang ganzer Völker! Ein Besuch von Verdun bildet, nur dort kamen mehr als doppelt so viele Menschen ums Leben wie in den ganzen modernen Jugoslawienkriegen. Und wer das Tor zur Hölle sehen will, der kann mal das heutige Museum Auschwitz besuchen.

    Die Grundlage aller Länder ist Gewalt, Blut, Schweiß, Vertreibung von Völkern, Tod und nochmals Gewalt! Es gibt fast kein Land das seine Existenz auf eine nicht gewalttätige Grundlage zurückführt.

    Damit es dem Einen gut geht muß ein Anderer leiden und bluten. Das ist die historische Grundregel der Menschheit. Es könnte auch anders laufen, aber bislang ist es nie anders gelaufen.

    Damit wir Europäer in Luxus leben können, sterben auf der Welt zigtausende von Menschen. Ein Menschenleben in der Dritten Welt ist meist kein Dollar wert. Damit wir schön bei H&M shoppen gehen können müssen in Bangladesh Kinder die Kleidungstücke zusammennähen. Damit sich Frauen schöne Klunker bei uns an den Finger stecken müssen kleine Kinder in Afrika in Minen herabsteigen. Damit wir Zucker in den Kaffee tun müssen Arbeiter 5 Tonnen Zuckerrohr am Tag ernten und kriegen als Lohn nur ein Mittagessen. usw...

    Redet bitte weiter über Genozide und dergleichen, die meisten Forumsuser kennen sich hier ja damit so gut aus
    Nicht

  8. #28
    Avatar von DS_1989

    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    959
    ich glaub jz hatt er allen die fresse zugemacht ^^

    und PS: tadic soll alleine in die EU von mir aus kann er als person EU serin, serbien braucht das nicht, und die eu braucht jz geld und keine neuen anfängerstaaten ^^

  9. #29

    Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    408
    Zitat Zitat von dragonfire Beitrag anzeigen
    dann ist ganz kroatien auch ein genozidgebilde nach all den ustasa und gotovina genoziden und etnischen säuberungen.

    und kosovo war vor des albanisch,osmanischen genozid auch mehrheitlich von serben bewohnt,und ist somit auch genozidgebilde.vom genozid zu zeiten der SS skanderbeg divisionen während des WW2 ganz zu schweigen.

    und deutschland sowieso,und die us amerikaner haben die indianer ausgerottet,und deshalb ist auch die ganze usa ein genozidgebilde.

    merkst du noch etwas???
    Wann war denn die Bevölkerung von Kosovo mehrheitlich Serbisch? Gabs es überhaupt genozide gegen das serbische Volk seitens der Albaner?

  10. #30

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    Zitat Zitat von Savarino Beitrag anzeigen
    Wann war denn die Bevölkerung von Kosovo mehrheitlich Serbisch? Gabs es überhaupt genozide gegen das serbische Volk seitens der Albaner?
    Im serbischen Mittelalter lebten bereits Albaner als Minderheit im Kosovo. In vielen serbischen schriftlichen Quellen aus dieser Zeit werden sie als Hirten bezeichnet. Andererseits gab es ebenso eine serbische Minderheit in Nordalbanien, so etwa in der Umgebung von Shkodra.

    http://www.google.de/url?sa=t&source...akVDtg&cad=rja

    das mittelalter war eine brutale zeitepoche
    die albaner hatten damals unter dem schutzmantel der osmanen,die serbische mehrheit aus dem kosovo ethnisch gesäubert und genozide veranstaltet.

    genauso gabe es auch einen genozid und vertreibungen unter dem schutzmantel mussolinis und hitlers von der SS divison skanderbeg.

    Die albanischen Rekruten stammten zum größten Teil aus dem Kosovo. Dafür gibt es zwei Gründe: In Albanien hatte die Kollaborationsregierung kaum noch Rückhalt, und weite Teile des Landes wurden bereits von den kommunistischen Partisanen beherrscht. Außerdem war die Feindschaft zu Serben außerhalb des Kosovo, das während des Krieges mit anderen von Albanern besiedelten Gebieten zu einem Großalbanien vereint war, weniger stark ausgeprägt. Kosovarische Albaner ließen sich für die SS-Division Skanderbeg rekrutieren, weil sie gegen die Serben beziehungsweise die jugoslawisch dominierten Partisanen im Kosovo eingesetzt werden sollten. Die SS machte sich also die Feindschaft unter den Balkan-Völkern zu nutze, als sie die neue Einheit aufstellte. Aus diesem Grund erhielt die Division auch den Namen des albanischen Nationalhelden Skanderbeg.
    Um die albanischen Soldaten zu motivieren, wurde auch die Rassenideologie der Nazis verwendet. Es wurde gesagt, die Albaner seien Arier, die gemeinsam mit der artverwandten deutschen Herrenrasse gegen die „slawischen Untermenschen“ ins Feld zögen.



    Die SS-Division Skanderbeg sollte zur Partisanenbekämpfung in Jugoslawien eingesetzt werden. Während des Sommers operierte sie im Kosovo und im Norden Mazedoniens weniger als militärischer Verband, denn als Terrororganisation gegen die Zivilbevölkerung. Eine unbekannte, aber zweifellos große Zahl von Serben wurde innerhalb weniger Wochen ermordet bzw. aus dem Kosovo vertrieben. Schmidhuber meldete schon im April 1944, dass 40.000 Serben aus dem Kosovo vertrieben worden waren. Der SS-Führer ging davon aus, dass noch mehr als 100.000 Serben vertrieben werden sollen.
    Im Mai 1944 ordnete er die Errichtung des Konzentrationslagers Priština als „Erziehungslager“ für politisch, insbesondere kommunistisch Verdächtige und Schuldige an. Als Wachmannschaften wurden gediente Freiwillige der SS-Division Skanderbeg eingeteilt.
    Am 28. Juli 1944 ermordeten Angehörige der Division im Dorf Veliko 380 Einwohner, darunter 120 Kinder, und setzten 300 Häuser in Brand. Die Juden im Kosovo wurden, soweit sie nicht hatten fliehen können, gefangen genommen und ins KZ Bergen-Belsen deportiert. In Skopje unterstand der Einheit ein Lager, in das die mazedonischen Juden verbracht wurden, bevor man sie in deutsche KZs abtransportierte. Die Gewalt der SS-Einheit richtete sich auch gegen die Volksgruppe der Roma.
    Militärische Erfolge gegen die Tito-Partisanen konnte die Division nicht erringen.


    http://www.google.de/url?sa=t&source...IhrKLg&cad=rja

Seite 3 von 10 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kroatien unterstützt die EU-Integration Serbiens
    Von Hercegovac im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 23:53
  2. Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 21:34
  3. Deutschland unterstützt EU-Beitritt von Kroatien
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 18:35
  4. Territoriale Integrität
    Von Oro im Forum Kosovo
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 17:08
  5. Mesic:Kroatien unterstützt den Kosovo
    Von DerPate im Forum Kosovo
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 20:30