BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 28910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 129

Kroatien verklagt serbien wg. Völkermordes an

Erstellt von MIC SOKOLI, 18.11.2008, 15:04 Uhr · 128 Antworten · 4.130 Aufrufe

  1. #111
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Nihilist Beitrag anzeigen
    mir ist aufgefallen dass zahnfleischbluter der personifizierte nationalist schlechthin ist! charakteristisch dafür ist das aggressive beinahe kämpferische eintreten für seine nation , eine abgrundtiefe abneigung gegen serben, und vorallem ein geistlichen horizont von dem einer schmeissfliege, da er echt nur gut böse, schwarz weiss sieht , anstatt mal grau...und einzusehen dass die ganze sache ziemlich beidseitig also ambivalent ist! das schlimme an solchen stammtischparolensingern wie ihn ist dass ihre einsicht einfach unveränderlich ist! schrecklich sowas ich hoffe auch dass dies nur ein einzelfall ist und bloß nicht jeder so pur nationalistisch und subjektiv denkt wie er es tut! die eine seite kritisieren aber eigene fehler nicht einsehen können! naja will echt nich wissen wie alt du bist!


    Du schätzst mich total falsch ein.
    In Wirklichkeit bin ich ein Sozialist, fast schon ein Kommunist.

  2. #112
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Zitat Zitat von Zahnfleischbluter Beitrag anzeigen
    Du schätzst mich total falsch ein.
    In Wirklichkeit bin ich ein Sozialist, fast schon ein Kommunist.
    oh tut mir echt leid! hast du bei wikipedia auch richtig nachgelesen was der unterschied zwischen nationalismus und kommunismus is

  3. #113
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    [h4]Offiziere als Helden[/h4]
    «Oluja» löste einen beispiellosen Exodus der serbischen Bevölkerung aus. Nach kroatischen Angaben verliessen 100 000 Serben das Land. Laut serbischen Quellen waren es doppelt so viele. Nur wenige tausend Serben, vor allem ältere Leute, blieben zurück. Nach dem Abschluss der Militäroperation kam es zu Morden, Plünderungen und Brandstiftungen; mehrere hundert Serben wurden umgebracht und Tausende von Häusern angezündet. Die kroatische Führung hatte nichts getan, um den Verbrechen ein Ende zu setzen.
    Die Aufarbeitung dieser Ereignisse bereitet Zagreb noch immer grösste Mühe. Für die Kroaten ist «Oluja» vor allem eine erfolgreiche Militäraktion, die Kommandanten gelten bei vielen als Helden. Der Exodus der Serben wird zwar als eine Tragödie bezeichnet. Verantwortlich dafür seien jedoch die Führer der aufständischen Serben und deren Mentoren in Belgrad. Die serbische Bevölkerung sei noch vor dem Eintreffen der kroatischen Truppen auf Anordnung der eigenen Führung evakuiert worden. Auch habe Präsident Tudjman nach dem Beginn der Offensive die Serben zum Bleiben aufgefordert. Das trifft zu. Doch war sein Aufruf vor allem eine Alibiübung. Er konnte nämlich davon ausgehen, dass es nach einem kroatischen Angriff zu einer Massenflucht kommen würde. Das war wohl auch sein Ziel.
    Das Uno-Tribunal wirft den Ex-Generälen Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac vor, sie hätten zusammen mit dem im Dezember 1999 verstorbenen Präsidenten Tudjman sowie Verteidigungsminister Gojko Susak und dem Generalstabschef Janko Bobetko (beide sind inzwischen ebenfalls gestorben) an einem «gemeinsamen verbrecherischen Unternehmen» teilgenommen, dessen Ziel die gewaltsame und dauerhafte Entfernung der serbischen Bevölkerung in der Krajina gewesen sei. Der Vorwurf einer systematischen und von oben gelenkten ethnischen Säuberung nach serbischem Muster, der das kroatische Selbstverständnis zutiefst erschüttert, ist für Zagreb unannehmbar, auch wenn eingeräumt wird, dass es nach der Einnahme der südlichen Krajina zu Verbrechen kam.
    Während der dreitägigen Militäraktion gab es nach offizieller Darstellung Zagrebs nur wenige zivile Opfer. Es sei deshalb unzulässig, die gesamte Militäraktion – in gleicher Weise wie die Vertreibungspolitik des serbischen Präsidenten Milosevic – als «gemeinsames verbrecherisches Unternehmen» hinzustellen. Damit wird aus Zagreber Sicht der Militäraktion die Legitimität abgesprochen und der gesamte kroatische Staat an den Pranger gestellt. Nach Meinung der Anklage des Uno-Tribunals geht es allerdings nicht um die Rechtmässigkeit von «Oluja», sondern um die Kriegsverbrechen, die während und nach der Militäroperation verübt wurden.



    Was willst du ?
    Ohne Pearl Harbor hätte es auch nie ein Iwo Jima gegeben.

  4. #114
    Cvrcak
    Beograd organizirao i plaćao oficire Republike Srpske. Bez Beograda srpska genocidna agresija na BiH i na Hrvatsku ne bi trajale niti dva tjedna.

    Iako niti jedan hrvatski vojnik nije kročio na tlo Srbije, a srpski su vojnici porušili trećinu Hrvatske

    Wenn man solche Četniks verklagen will fangen hier einige gleich zu heulen an bzw. jammern und luegen. Dabei hat Serbien Zehn Nato-Mitgliedsstaaten verklagt wollen sogar alle Laender die Kosovo anerkannt haben verklagen. Diese Luegen-Diplomatie muss endlich mal ein Ende haben.

  5. #115
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    was soll hier die ganze aufregung?das gericht hat sich nur zuständig für die klage erklärt.hier ist noch kein urteil gefällt worden,also ruhig blut.

    aber ich weiß jetzt schon wie es ausgehen wird.man wird sagen,dass die serben zahlreiche verbrechen verübt haben,aber eine verbindung zum serb.staatspräsidium konnte nicht hergestellt werden.
    genauso wie bei der klage bih gegen serbien.

    und selbst wenn serbien verurteilt wird,greife mal einem nackten mann in die tasche.serbien wird eh von der eu finanziert,was bedeutet,dass wir die strafe zahlen müssen.

  6. #116

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    was soll hier die ganze aufregung?das gericht hat sich nur zuständig für die klage erklärt.hier ist noch kein urteil gefällt worden,also ruhig blut.

    aber ich weiß jetzt schon wie es ausgehen wird.man wird sagen,dass die serben zahlreiche verbrechen verübt haben,aber eine verbindung zum serb.staatspräsidium konnte nicht hergestellt werden.
    genauso wie bei der klage bih gegen serbien.

    und selbst wenn serbien verurteilt wird,greife mal einem nackten mann in die tasche.serbien wird eh von der eu finanziert,was bedeutet,dass wir die strafe zahlen müssen.



    ich denke bei kroatien ist die sachlage einbisschen anders,da vukovar osijek und dubrovnik direkt von der jugoslawischen armee angegriffen wurden.

    egal wer bezahlt hauptsache der rubel rollt.

  7. #117

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    was soll hier die ganze aufregung?das gericht hat sich nur zuständig für die klage erklärt.hier ist noch kein urteil gefällt worden,also ruhig blut.

    aber ich weiß jetzt schon wie es ausgehen wird.man wird sagen,dass die serben zahlreiche verbrechen verübt haben,aber eine verbindung zum serb.staatspräsidium konnte nicht hergestellt werden.
    genauso wie bei der klage bih gegen serbien.

    und selbst wenn serbien verurteilt wird,greife mal einem nackten mann in die tasche.serbien wird eh von der eu finanziert,was bedeutet,dass wir die strafe zahlen müssen.
    Es geht nicht um Geld, sondern um Gerechtigkeit und deshalb wird Serbien zur Verantwortung gezogen

    Anklage gegen 13 jugoslawische Ex-Offiziere erhoben

    Sollen zwischen Juni 1991 und Mai 1992 ohne jeglichen Militärbedarf Befehle zur Beschießung von Osijek und umliegenden Siedlungen erteilt zu haben

    Belgrad/Zagreb - In Osijek ist eine Kriegsverbrechenanklage gegen 13 ehemalige hohe Offiziere der jugoslawischen Streitkräfte erhoben worden. Wie am heutigen Dienstag Belgrader Medien
    berichteten, wird dem einstigen jugoslawischen Oberst Bora Ivanovic und weiteren zwölf Offizieren angelastet, zwischen Juni 1991 und Mai 1992 ihren Untergeordneten aus dem damaligen jugoslawischen Novi-Sad-Korps ohne jeglichen Militärbedarf Befehle zur Beschießung
    von Osijek und umliegenden Siedlungen erteilt zu haben.



    Bei den "systematischen Zerstörungen" seien 307 Zivilisten ums Leben gekommen, weitere 171 Personen verletzt worden. Mindestens 1.188 Häuser wurden demnach beschädigt. Der angerichtete Sachschaden wird auf mehrere hundert Millionen Euro bewertet. Die Angeklagten
    Offiziere werden in Serbien vermutet.

    Der Internationale Gerichtshof entscheidet heute Dienstag über seine Zuständigkeit in einer im Jahr 1999 eingereichten Genozid-Klage Kroatiens gegen die damalige Bundesrepublik Jugoslawien, deren Nachfolgestaat Serbien ist. Belgrad bestreitet die Kompetenz des Gerichtes in diesem Fall, da das einstige Jugoslawien zwischen 1992 und 2000 von den Vereinten Nationen suspendiert war. (APA)

    Ps. von dieser Sorte gibt es noch tausende.

  8. #118
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo ...

    viele werden den kroaten in dieser sache folgen !!! hoffe , dass die bosniaken es auch tun werden !!!

    biba

  9. #119
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.101
    Zitat Zitat von Zahnfleischbluter Beitrag anzeigen
    Und du antwortest nach einer Minute, obwohl der Film über 4 Minuten geht.
    UIIIIII Den haste MIES gebumbst hahaha

  10. #120

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    2.795
    Zitat Zitat von Zahnfleischbluter Beitrag anzeigen
    Ich will ja nicht unhöfflich sein, aber auf den Schwachfug möchte ich nicht eingehen.

    Also ich glaube wir können uns schon darauf einigen, dass die Serben die grösseren kroatischen Städte nicht freiwillig verlassen haben ?


    Wenn dem so ist, werde ich in Zukunft auch so argumentieren, dass die Kroaten in der Posavina und der restlichen RS freiwillig gegangen sind.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 18:32
  2. Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 21:00
  3. Verklagt Serbien die Schweiz ?
    Von KraljEvo im Forum Kosovo
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 15:07
  4. "Pravda" verklagt Serbien und Kroatien
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 11:01
  5. Den Haag: Bosnien verklagt Serbien
    Von Metkovic im Forum Politik
    Antworten: 572
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 00:29