BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 22 ErsteErste ... 91516171819202122 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 220

Kroatien verlangt Auslieferung

Erstellt von Cigo, 31.03.2009, 09:41 Uhr · 219 Antworten · 6.869 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von Livnjak

    Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Der Sozialismus an sich ist keine schlechte Sache, jedoch haben die Ausführenden bis jetzt immer versagt.
    Da stimme ich dir zu! Ich habe mir diese Frage aber nie beantworten können warum diese kommunistischen "Menschenfreunde" eigentlich immer ne schiefe Bahn einschlagen. Warum sind sozialistische Staaten meist so verkorkst?
    Über die wirtschaftlichen Unterschiede der Systeme kann man breit diskutieren welches wo und wann Vor- und Nachteile hat. Aber warum begehen diese Leute (die eigentlich ja eine gute Idee vertreten, welche den Menschen helfen soll) dann so oft Menschenrechtsvergehen, klammern sich bis aufs Blut an ihre Macht, lassen andere Meinungen nicht mehr zu, etc.
    Ich kann es mir wirklich nicht erklären, aber es wiederholt sich in einer Regelmäßigkeit, die einen zweifeln läßt...

  2. #182

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Livnjak Beitrag anzeigen
    Blinder Propagandaglaube ist das was du da schreibst. Tito soll Demokrat gewesen sein? Wann hat er sich denn Wahl und Meinung seines Volkes gestellt? Andersdenkende wurden verhaftet, geschlagen oder gar noch schlimmeres. Aber blende ruhig weiter aus und phantasiere weiter in deiner schönen Kommunistenwelt.
    Tito hatte seine Schattenseiten, das ist klar.
    Wir wissen, dass sein Regiem Opfer ohne Ende, auch unschuldige, gefordert hat, aber die Vorteile seiner Regierungszeit überwiegen bei weitem und das zählt am Ende.


    Ja, Demokratie war vorhanden und zwar die wahre Demokratie in ihrer ursprünglichen Bedeutung. Heute hast du zwar eine Demokratie (eine parlamentarische wohlgemerkt, was auch nicht das wahre ist) im Wahlsystem, aber die direkte Demokratie, ist nur kläglich vorhanden.

    Das heißt im Klartext, dass Leute wählen darfst, die für dich bestimmen, aber du selbst hast du in deinem Umfeld nur wenig zu sagen.

    Titos System war anders. Du konntest das Oberhaupt weder wählen, noch absetzten (ohne Gewalt meine ich natürlich, mit ner Meute kann man so ziemlich viele Dinge erreichen ) . Dafür ist es verpflichtet gewesen alles daran zu setzen den Bürgern des Landes so viel Mitbestimmt bezüglich Problemen oder Entscheidungen zu geben wie nur geht und auch außenpolitisch dafür zu sorgen, dass dieses Recht nicht durch äußere Einflüsse gefährdet wird.
    Das aber heißt widerrum auch, dass sich die Meinung des Oberhauptes und des Volkes unterscheiden können, wenn das Volk für eine Sache steht und das Oberhaupt die andere für besser hält, da überwiegt widerrum die Entscheidungskraft des Oberhauptes, weil man davon ausgeht, das es eine bessere Beurteilungsfähigkeit hat.

    Wie dem auch sei, Tito gab den Menschen in der Geschichte des Balkans zum ersten mal die Möglichkeit etwas selbst zu entscheiden oder in die Hand zu nehmen. Somit hat er einen wichtigen Grundstein der Demokratie gelegt(trotz des eigentlich undemokratischen Wahlsystems)
    Außerdem war er es, der das zerschlagene Jugoslawien nach dem Krieg wiederaufgebaut hat, er gliederte Istrien und Dalmatien an Jugoslawien(und damit heute Kroatien) an und er war es, der durch das Ballancieren zwischehn Ost und West, der Stalin die Stirn bot und sich nicht wieder unterdrücken ließ
    Diese Fakten, gepaart mit Geschichten seiner heldenhaften Kämpfe im 2WK und seinem Bestreben nach einen Vielvölkerstaat, indem alle gleich berechtigt werden, (wofür er sich auch immer einsetzte, das muss man auch als Gegner Titos zugeben),Frieden und Brüderlichkeit zwischen den Bürgern herrscht und in dem jeder über einen gewissen Lebensstandart vefügt, sodass die Existenz nicht gefährdet wird(was im Balkan eine revolutionäre Idee war), machen ihn zu der Legende, die er ist und mit der sich die Menschen deswegen gerne identifizieren möchten.

  3. #183

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Cvrcak Beitrag anzeigen

    Ja, die er uns hinterlassen hat.
    Er?

  4. #184
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Tito hatte seine Schattenseiten, das ist klar.
    Wir wissen, dass sein Regiem Opfer ohne Ende, auch unschuldige, gefordert hat, aber die Vorteile seiner Regierungszeit überwiegen bei weitem und das zählt am Ende.


    Ja, Demokratie war vorhanden und zwar die wahre Demokratie in ihrer ursprünglichen Bedeutung. Heute hast du zwar eine Demokratie (eine parlamentarische wohlgemerkt, was auch nicht das wahre ist) im Wahlsystem, aber die direkte Demokratie, ist nur kläglich vorhanden.

    Das heißt im Klartext, dass Leute wählen darfst, die für dich bestimmen, aber du selbst hast du in deinem Umfeld nur wenig zu sagen.

    Titos System war anders. Du konntest das Oberhaupt weder wählen, noch absetzten (ohne Gewalt meine ich natürlich, mit ner Meute kann man so ziemlich viele Dinge erreichen ) . Dafür ist es verpflichtet gewesen alles daran zu setzen den Bürgern des Landes so viel Mitbestimmt bezüglich Problemen oder Entscheidungen zu geben wie nur geht und auch außenpolitisch dafür zu sorgen, dass dieses Recht nicht durch äußere Einflüsse gefährdet wird.
    Das aber heißt widerrum auch, dass sich die Meinung des Oberhauptes und des Volkes unterscheiden können, wenn das Volk für eine Sache steht und das Oberhaupt die andere für besser hält, da überwiegt widerrum die Entscheidungskraft des Oberhauptes, weil man davon ausgeht, das es eine bessere Beurteilungsfähigkeit hat.

    Wie dem auch sei, Tito gab den Menschen in der Geschichte des Balkans zum ersten mal die Möglichkeit etwas selbst zu entscheiden oder in die Hand zu nehmen. Somit hat er einen wichtigen Grundstein der Demokratie gelegt(trotz des eigentlich undemokratischen Wahlsystems)
    Außerdem war er es, der das zerschlagene Jugoslawien nach dem Krieg wiederaufgebaut hat, er gliederte Istrien und Dalmatien an Jugoslawien(und damit heute Kroatien) an und er war es, der durch das Ballancieren zwischehn Ost und West, der Stalin die Stirn bot und sich nicht wieder unterdrücken ließ
    Diese Fakten, gepaart mit Geschichten seiner heldenhaften Kämpfe im 2WK und seinem Bestreben nach einen Vielvölkerstaat, indem alle gleich berechtigt werden, (wofür er sich auch immer einsetzte, das muss man auch als Gegner Titos zugeben),Frieden und Brüderlichkeit zwischen den Bürgern herrscht und in dem jeder über einen gewissen Lebensstandart vefügt, sodass die Existenz nicht gefährdet wird(was im Balkan eine revolutionäre Idee war), machen ihn zu der Legende, die er ist und mit der sich die Menschen deswegen gerne identifizieren möchten.
    Du musst noch viel lernen
    Für die Verbrechen sind jene verantwortlich die sie befohlen haben, jene die sie ausgeführt haben und darüber schweigen und jene die sie noch heute rechtfertigen.

  5. #185

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    nix rechtfertigen sondern gedenken

  6. #186
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Tito hatte seine Schattenseiten, das ist klar.
    Wir wissen, dass sein Regiem Opfer ohne Ende, auch unschuldige, gefordert hat, aber die Vorteile seiner Regierungszeit überwiegen bei weitem und das zählt am Ende.


    Hier spricht der Serbe in dir.

  7. #187

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Cvrcak Beitrag anzeigen

    Hier spricht der Serbe in dir.
    der mensch lass mastakilla er lernt gerade dazu

  8. #188
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Zmaj.Od.Bosne Beitrag anzeigen
    der mensch lass mastakilla er lernt gerade dazu
    Ich habe ja nicht Rindvieh geschrieben,

    hat dir das auch Otto gesagt?

  9. #189

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Zmaj.Od.Bosne Beitrag anzeigen
    der mensch lass mastakilla er lernt gerade dazu
    Dazulernen, was ich schon weis?

    Es mag zwar den Anschein haben, dass ich denke, dass Tito der Wahrhafte ist, doch ich bin schon lange vorher zum Entschluss gekommen, dass jeder Mensch seine Schattenseiten und seine guten Seiten hat.

  10. #190

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Dazulernen, was ich schon weis?

    Es mag zwar den Anschein haben, dass ich denke, dass Tito der Wahrhafte ist, doch ich bin schon lange vorher zum Entschluss gekommen, dass jeder Mensch seine Schattenseiten und seine guten Seiten hat.
    sorry ich soll dir sagen otto halten viel von dir und frage wie ist mit osmanland. auch otto haben fehler doch sagen lasst uns alle sein peacemaker

Ähnliche Themen

  1. Ded Gecaj in der Schweiz: «Auslieferung verlief problemlos»
    Von Fan Noli im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 02:21
  2. Serbien fordert Auslieferung von NS-Verbrecher
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 20:15
  3. Schweiz möchte Auslieferung von Berisha
    Von Gospoda im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 19:59
  4. Tageszeitung verkündet Mladic-Auslieferung bis Montag
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2006, 16:00
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2005, 18:05