BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 27 ErsteErste ... 12181920212223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 266

KROATISCHE BOTSCHAFT IN FLAMMEN!!

Erstellt von Yutaka, 21.02.2008, 20:04 Uhr · 265 Antworten · 11.585 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von Slavymc Beitrag anzeigen
    Oh man des wiss ma scho wie oft denn noch
    NA na das du dies nicht gerne liest ist mir klar....

    aber es ist aktuell und wurde nicht gepostet.

    im übrigen hat man sogar russische brüder verprügelt in belgrad!!!


    Wie die russische Nachrichtenagentur Ria Novosti unterdessen meldete, wurden bei den Ausschreitungen bei der US-Botschaft auch zwei russische Journalisten verprügelt, die für das englischsprachige "Russia Today" tätig gewesen seien.


    Verbrannte Leiche in Belgrader US-Botschaft entdeckt - Politik auf Vorarlberg Online

    das gehört auch noch dazu;
    Der Belgrader Sender B-92 war am Abend von einem großen Polizeiaufgebot bewacht, nachdem eine Randalierergruppe versuchte, in das Gebäude einzudringen. Der Sender befindet sich weit vom Stadtzentrum im Stadtviertel Neu-Belgrad. Der erste Nachbar ist die Belgrader Raiffeisenbank-Zentrale. Den Medienberichten nach war sie allerdings nicht das Ziel der Randalierergruppen.

  2. #212
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    was mich erstaunt ist das noch niemand die frage gestellt hat warum der tadic nicht teilgenommen hat?

    ich meine an so einem wichtigen tag für das land das serbische volk!!!!

    war der termin (rumänien besuch) wirklich nicht zu verschieben?

  3. #213
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    hier sieht man auch noch friedliche demonstranten zubeginn schon;




    ... gegen die Unabhängigkeitserklärung.

    Foto: Reuters

    Text: sueddeutsche.de/dpa/Reuters/gal/beu

    sind diese eigenlich echte waffen?

  4. #214
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    hier noch einige infos zu kustunicas rede;

    Die Massenkundgebung vor dem Parlament war am Nachmittag dagegen so friedlich verlaufen, wie die Veranstalter es sich gewünscht hatten. Als einer der Hauptredner machte sich der national-konservative Regierungschef Vojislav Kostunica für die serbische Sache stark. ''Bürger Serbiens - was ist Kosovo, wo ist Kosovo, wem gehört Kosovo?'', fragte er. ''Gibt es jemanden unter uns, der nicht aus dem Kosovo stammt?''
    [h2]Kosovo als Wiege der Serben[/h2]
    Kosovo als Herzensangelegenheit, als Wiege des Serbentums. Die gewaltige Menge vor dem Parlament ging mit wie im Fußballstadion. Die Menschen sangen, schwenkten Fahnen. Ein paar Rauchkörper und Leuchtraketen gingen hoch. Aber sonst war bis dahin alles friedlich, bei diesem Massenauflauf. Selbst kurz vor dem Krieg, selbst beim Begräbnis des serbischen Machthabers Milosevic waren nicht so viele Leute im Zentrum von Belgrad. Viele, die wahrscheinlich noch nie im Kosovo waren, waren für die gute Sache Serbiens angereist. Ganze Schulklassen und Belegschaften. In kostenlosen Bussen oder Zügen.
    So hatte sich die serbische Staatsführung die Bilder eigentlich gewünscht: Ein Volk, das in Eintracht zusammensteht. ''Die Welt soll heute sehen, dass unser ganzes Volk gegen die Abspaltung des Kosovo ist'', sagte eine im Kosovo geborene Serbin, die aus einem Flüchtlingslager bei Belgrad in die Stadt gereist war. Das serbische Volk stamme aus dem Kosvo. Ein junger Mann, der mit Frau und kleinem Kind unterwegs war, meinte: ''Man braucht schon einen triftigen Grund, um heute zu fehlen.''
    [h2]Wut über Verlust des Kosovo[/h2]
    Die Enttäuschung der serbischen Bevölkerung über den Verlust des Kosovo ist groß. Nach den Krawallen vom Sonntag hatten die drei größten Parteien des Landes die staatliche Kundgebung eigentlich beschlossen, um Trauer und Wut über den Verlust des Kosovo in geordnete Bahnen zu lenken. Das dürfte einigermaßen schief gegangen sein. Die Bilder von betrunkenen Randalierern dürften stärker sein als die Eindrücke von der friedfertigen Kundgebung.
    Quelle: tagesschau.de




    hm....

    stammen jetzt alle serben aus kosova?


    naja ich lass es jetzt mal.

  5. #215
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    ist der kustunica jetzt senil oder schizo geworden?


    „Es gibt keine Macht, keine Drohung und keine Strafe“, die Serbien zur Aufgabe seiner ehemaligen Provinz bringen könnte, sagte der serbische Regierungschef Vojislav Kostunica. Er beschuldigte die Amerika und Europa, sie wollten Serbien zwingen, „seine eigene Erniedrigung zu unterschreiben“.
    „Rettung unserer Brüder im Kosovo“
    Unter der Losung „Das Kosovo ist Serbien“ war der Protestaufmarsch von den drei größten Parteien, der Regierung und dem Parlament organisiert worden. Er solle dem Ausland zeigen, dass das Thema Kosovo eine Herzensangelegenheit für jeden einzelnen Serben sei, hatten die Medien angekündigt. Die Teilnehmer trugen Transparente wie „Stopp dem US-Terror“, „Kosovo gehört uns“ und „Kosovo ist das Herz Serbiens“. Vereinzelt waren auch Fotos des vom UN-Tribunal als Kriegsverbrecher angeklagten Radovan Karadzic zu sehen. „Wir geben das Kosovo nicht her“, skandierte die Menge immer wieder.

    der nikolic darf auch nicht fehlen als

    Cheerleader


    Hunderte serbischer Kriegsveteranen blockierten eine Zeit lang den Grenzübergang Merdare zwischen Serbien und dem Kosovo. „Ich verspreche Gott, dass wir keine Ruhe geben, bis das Kosovo wieder unter serbischer Kontrolle ist“, versprach der Ultranationalist Tomislav Nikolic. „Nicht einmal Hitler konnte uns das Kosovo nehmen und das können die heute auch nicht“, sagte der Oppositionsführer, der vom „größten Protest“ sprach, „den Serbien je gesehen hat“.


    Text: FAZ.NET mit dpa/AP
    Bildmaterial: AFP, AP, dpa, REUTERS

    und dann fragen sich einige warum die massen so aufgeheizt sind/waren in belgrad bezw. serbien. !!

  6. #216
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    so ein letzter beitrag noch.....

    «Kosovo ist Serbien»

    Tausende protestieren in Belgrad gegen Unabhängigkeit Kosovos – Politiker mobilisieren Volk

    Der Schock hat sich gelöst: Wenige Tage nach der Unabhängigkeitserklärung Kosovos hat sich gestern in Belgrad die Volkswut gegen USA und EU entladen. Randalierer setzten die US-Botschaft in Brand.
    Rudolf Gruber/Wien
    Aus allen Landesteilen brachten Busse und Züge Menschenmassen nach Belgrad, Kinder hatten schulfrei. Eine Million Menschen waren auf dem Platz vor dem Belgrader Parlament erwartet worden, über 150 000 kamen. «Kosovo je Srbija» – «Kosovo ist Serbien» –, lautete die Botschaft an die Welt. Im Staats-TV RTS ermahnten Regierungsvertreter die Medien zu patriotischer Berichterstattung. Professioneller Journalismus, wie ihn die Station B92 betreibt, scheint wieder so unerwünscht zu sein wie in der Ära von Milosevic. Der Chef von B92 sprach gestern von zunehmenden Morddrohungen gegen seine Journalisten.
    Deutliches Zeichen

    Die Belgrader Rallye sollte die Massendemonstration übertreffen, die am 5. Oktober 2000 zum Sturz des Kriegsdespoten Milosevic geführt hatten. Ein deutlicheres Zeichen, die Zeit vor die demokratische Wende zurückdrehen zu wollen, könnte die Belgrader Regierung nicht geben.
    Keiner der politischen Führer will der Bevölkerung die Wahrheit über den Verlust Kosovos beibringen. Aus Angst vor dem Volkszorn mobilisieren die Politiker die Strasse selbst. Die USA und die EU werden als die grössten Feinde dargestellt, weil sie Kosovo als Staat anerkennen. «Kosovo ist serbisch und wird es für immer bleiben!», rief Premier Vojislav Kostunica gestern den Massen zu.
    Die Kosovo-Karte dürfte zumindest noch bis zu den Kommunalwahlen am 11. Mai ausgespielt werden. So lässt sich's bequem von eigener Verantwortung und eigenem Versagen ablenken. Und vom Unvermögen der Führung, den Menschen eine Zukunftsperspektive zu bieten. Den Beteuerungen von Präsident Boris Tadic und Premier Kostunica, Gewalt zu vermeiden, ist nicht mehr zu trauen. Die Anzahl der Zwischenfälle und Hasskampagnen verrät politisch organisierten Charakter.
    So scherten gestern rechtsradikale Gruppen aus der Menge aus und drangen in die geschlossene US-Botschaft ein. Sie legten Feuer, aus Fenstern quoll Rauch. Einer der Randalierer soll im selbstgelegten Feuer ums Leben gekommen sein. Augenzeugen behaupten, kein serbischer Polizist habe sich vor dem Gebäude blicken lassen. Demonstranten trugen «Wanted-Plakate» mit sich, auf denen die Köpfe westlicher Regierungschefs zu sehen waren.
    Politiker ermutigen Randalierer

    Hohe Politiker haben zuvor sogar Randalierer ermuntert. Über die Zerstörung zweier UNO-Grenzposten gestern in Nordkosovo sagte Kosovo-Minister Slobodan Samardzic, ein enger Vertrauter Kostunicas: «Das war nicht schön, aber legitimGeneral Xavier Bout de Marnhac, Kommandant der Nato-Schutztruppe Kfor, beschuldigte lokale Serbenführer, die gewalttätigen Ausschreitungen organisiert zu haben. Samardzic bestritt, dass seine Regierung diese unterstützt habe: «Das waren spontane Reaktionen.» Gestern wurde ein Grenzposten in Merdare angegriffen.



    www.tagblatt.ch


    eine sehr direkte und harte analyse......

    welche aber durchaus zeigt das es gewisse politiker in serbien immer noch auf realitäts-weigerung machen.

    wie schon geschrieben wer gewalt säet wird kaum friedens-tulpen ernten können.

  7. #217

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    was mich erstaunt ist das noch niemand die frage gestellt hat warum der tadic nicht teilgenommen hat?

    ich meine an so einem wichtigen tag für das land das serbische volk!!!!

    war der termin (rumänien besuch) wirklich nicht zu verschieben?
    ich glaube wir wissen alle das er sich davon ganz klar distanziert und denke das er versucht hätte das zu verhindern,aber siehe djindjic.

  8. #218
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    was mich erstaunt ist das noch niemand die frage gestellt hat warum der tadic nicht teilgenommen hat?

    ich meine an so einem wichtigen tag für das land das serbische volk!!!!

    war der termin (rumänien besuch) wirklich nicht zu verschieben?
    so habe diese frage in die runde geworfen gehabt.....

    mit einem kleinen hintergedanken selbstverständlich.

    jetzt kommt die auflösung zumindest eine erklärung meinerseits dazu;

    also der tadic wurde bedroht von radikalen kräften wie kustu&nikolaus.
    heisst in deutsch diesem wurde nahegelegt sich heute besser nicht blicken zu lassen in belgrad....!
    so bewahrt dieser sein gesicht bei den westlichen partner wobei partner sehr grosszügig ausgedrückt ist....
    und muss so keine mitverantwortung tragen an den erreignissen von heute.

    die radikalen wiederum konnten so einen ersten test durchlaufen in bezug auf einen staats-putsch.


    bitte die serbischen user betreffend serbischer verfassung mir behilflich zu sein wie es funktioniert wenn eine notsituation entsteht??

    um den kreis zu schliessen auch wenn einige jetzt denken werden was quatscht der da überhaupt ?
    will ich euch zur erinnerung rufen das der nikolic vor nicht zu langer zeit doch sich für die ausrufung des notstandes in serbien ausgesprochen hatte sollte sich kosova für unabhängig erklären.

    [h1]Ultranationalist Nikolic für Ausnahmezustand[/h1]

    [h2]Spekulation über Minderheitsregierung in Belgrad [/h2]

    nikolic für ausnahmezustand....
    könnt ihr noch folgen?
    damit und mit den heutigen erreignissen wäre der ideale zeitpunkt und die gunst der stunde das sich nikolaus und kustu zusammenschliessen und so die macht übernehmen könnten.

    beide politiker haben immer wieder betont ,dass diese kosova NIE ohne wiederstand ziehen lassen würden.
    im vergleich zu tadic welcher stehts sich von gewalt und militärischen aktionen distanziert hat .
    lassen bezw. haben diese 2 bluts-igel immer die säbel geschliefen
    .

    danke für die aufmerksamkeit bei fragen einfach melden.

  9. #219
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    was mich erstaunt ist das noch niemand die frage gestellt hat warum der tadic nicht teilgenommen hat?

    ich meine an so einem wichtigen tag für das land das serbische volk!!!!
    Was hätter Tadic denn in Belgrad tun können, außer Holz auf's Feuer zu legen?

    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    war der termin (rumänien besuch) wirklich nicht zu verschieben?
    Ja, zumindest hatte er dort darum beworben, den Unterstützer Rumänien im Kosovokonflikt und den Kontakt mit der EU nicht zu verlieren. Siehe doch, die Bulgaren haben sie schon verloren.

  10. #220
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031

    Besuch von Tadic in Bukarest


    .

    .

    .

    .

Ähnliche Themen

  1. Botschaft an Aliens: die Arecibo-Botschaft
    Von BlackJack im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 22:58
  2. Handgranate an kroatische Botschaft geschickt
    Von MaxMNE im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 01:50
  3. Handgranate in Päckchen an kroatische Botschaft
    Von st0lzer kr0ate im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 21:14
  4. US-Botschaft in Belgrad steht in Flammen
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 23:28