BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Kroatische massenmörder bleibem im den haag

Erstellt von Gospoda, 12.09.2006, 18:26 Uhr · 3 Antworten · 435 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    2.296

    Kroatische massenmörder bleibem im den haag

    Prozesse gegen wichtige kroatische Generäle bleiben in Den Haag
    Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac nicht in Kroatien vor Gericht
    Zagreb - Das UNO-Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag wird die Prozesse gegen die kroatischen Generäle Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac nicht an Gerichte in Kroatien übergeben. Das sagte Anton Nikiforov, der Sprecher der UNO-Chefanklägerin Carla del Ponte, am Montagabend gegenüber dem rechtlich-öffentlichen Fernseh-Sender HTV.

    Kroatische Medien spekulierten seit Monaten, dass die Prozesse gegen die drei Generäle wegen der Beendungsstrategie des Tribunals Kroatien überlassen werden könnten. Alle Gerichtsverhandlungen vor dem UNO-Tribunal in Den Haag sollen bis Ende 2008 abgeschlossen werden.

    In Fällen wie jenem von Ante Gotovina sei eine Verhandlung in Kroatien aber offenbar undenkbar. "Wie könnten wir als Anwaltschaft diesen Prozess an einen Staat übertragen, der meint, es gehe nicht um Verbrechen, sonder nur um einem Mann, der sein Land verteidigte", sagte Nikiforov gegenüber HTV.

    Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac sind wegen Verbrechen gegen serbische Zivilisten während und nach der Operation "Sturm" angeklagt, bei der kroatischen Truppen die von Serben selbstproklamierte Republika Srpska Krajina im August 1995 innerhalb weniger Tage zurückeroberten.

    Gotovina war nach jahrelanger Flucht am 7. Dezember 2005 in einem Hotel auf den Kanarischen Inseln festgenommen worden und wartet derzeit im Tribunalgefängnis Scheveningen auf den Beginn seines Prozesses. Der Kroate soll unter anderem für den Tod von 150 Serben und Vertreibung von 150.000 Menschen bei der "Sturm"-Offensive verantwortlich sein. Zu den vom Haager Tribunal veröffentlichten Anklagepunkten zählen zudem Verfolgung aus politischen, ethnischen und religiösen Motiven, Mord, Plünderung und Verletzung des Kriegsrechts. (APA)

  2. #2
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141

    Re: Kroatische massenmörder bleibem im den haag

    Zitat Zitat von Serbe
    Prozesse gegen wichtige kroatische Generäle bleiben in Den Haag
    Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac nicht in Kroatien vor Gericht
    Zagreb - Das UNO-Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag wird die Prozesse gegen die kroatischen Generäle Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac nicht an Gerichte in Kroatien übergeben. Das sagte Anton Nikiforov, der Sprecher der UNO-Chefanklägerin Carla del Ponte, am Montagabend gegenüber dem rechtlich-öffentlichen Fernseh-Sender HTV.

    Kroatische Medien spekulierten seit Monaten, dass die Prozesse gegen die drei Generäle wegen der Beendungsstrategie des Tribunals Kroatien überlassen werden könnten. Alle Gerichtsverhandlungen vor dem UNO-Tribunal in Den Haag sollen bis Ende 2008 abgeschlossen werden.

    In Fällen wie jenem von Ante Gotovina sei eine Verhandlung in Kroatien aber offenbar undenkbar. "Wie könnten wir als Anwaltschaft diesen Prozess an einen Staat übertragen, der meint, es gehe nicht um Verbrechen, sonder nur um einem Mann, der sein Land verteidigte", sagte Nikiforov gegenüber HTV.

    Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac sind wegen Verbrechen gegen serbische Zivilisten während und nach der Operation "Sturm" angeklagt, bei der kroatischen Truppen die von Serben selbstproklamierte Republika Srpska Krajina im August 1995 innerhalb weniger Tage zurückeroberten.

    Gotovina war nach jahrelanger Flucht am 7. Dezember 2005 in einem Hotel auf den Kanarischen Inseln festgenommen worden und wartet derzeit im Tribunalgefängnis Scheveningen auf den Beginn seines Prozesses. Der Kroate soll unter anderem für den Tod von 150 Serben und Vertreibung von 150.000 Menschen bei der "Sturm"-Offensive verantwortlich sein. Zu den vom Haager Tribunal veröffentlichten Anklagepunkten zählen zudem Verfolgung aus politischen, ethnischen und religiösen Motiven, Mord, Plünderung und Verletzung des Kriegsrechts. (APA)
    Mögen sie nie wieder dort lebendig herauskommen diese Völkermörder!!

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454

    Re: Kroatische massenmörder bleibem im den haag

    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von Serbe
    Prozesse gegen wichtige kroatische Generäle bleiben in Den Haag
    Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac nicht in Kroatien vor Gericht
    Zagreb - Das UNO-Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag wird die Prozesse gegen die kroatischen Generäle Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac nicht an Gerichte in Kroatien übergeben. Das sagte Anton Nikiforov, der Sprecher der UNO-Chefanklägerin Carla del Ponte, am Montagabend gegenüber dem rechtlich-öffentlichen Fernseh-Sender HTV.

    Kroatische Medien spekulierten seit Monaten, dass die Prozesse gegen die drei Generäle wegen der Beendungsstrategie des Tribunals Kroatien überlassen werden könnten. Alle Gerichtsverhandlungen vor dem UNO-Tribunal in Den Haag sollen bis Ende 2008 abgeschlossen werden.

    In Fällen wie jenem von Ante Gotovina sei eine Verhandlung in Kroatien aber offenbar undenkbar. "Wie könnten wir als Anwaltschaft diesen Prozess an einen Staat übertragen, der meint, es gehe nicht um Verbrechen, sonder nur um einem Mann, der sein Land verteidigte", sagte Nikiforov gegenüber HTV.

    Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac sind wegen Verbrechen gegen serbische Zivilisten während und nach der Operation "Sturm" angeklagt, bei der kroatischen Truppen die von Serben selbstproklamierte Republika Srpska Krajina im August 1995 innerhalb weniger Tage zurückeroberten.

    Gotovina war nach jahrelanger Flucht am 7. Dezember 2005 in einem Hotel auf den Kanarischen Inseln festgenommen worden und wartet derzeit im Tribunalgefängnis Scheveningen auf den Beginn seines Prozesses. Der Kroate soll unter anderem für den Tod von 150 Serben und Vertreibung von 150.000 Menschen bei der "Sturm"-Offensive verantwortlich sein. Zu den vom Haager Tribunal veröffentlichten Anklagepunkten zählen zudem Verfolgung aus politischen, ethnischen und religiösen Motiven, Mord, Plünderung und Verletzung des Kriegsrechts. (APA)
    Mögen sie nie wieder dort lebendig herauskommen diese Völkermörder!!
    ....komisch,dass dieses Volk wieder aus Scherbien angekrochen kommt....


    [stream:a77883324a]http://www.metkovic.stammtisch1.net/audio/Za Dom Spremni.mp3[/stream:a77883324a]

  4. #4
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Kroatische massenmörder bleibem im den haag

    Zitat Zitat von Serbe
    Prozesse gegen wichtige kroatische Generäle bleiben in Den Haag
    Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac nicht in Kroatien vor Gericht
    Zagreb - Das UNO-Kriegsverbrecher-Tribunal in Den Haag wird die Prozesse gegen die kroatischen Generäle Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac nicht an Gerichte in Kroatien übergeben. Das sagte Anton Nikiforov, der Sprecher der UNO-Chefanklägerin Carla del Ponte, am Montagabend gegenüber dem rechtlich-öffentlichen Fernseh-Sender HTV.
    .......(APA)
    Wie so Vieles dürfte es auch wieder die falsche Entscheidung sein.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 19:50
  2. Die Massenmörder der Welt
    Von beli leptir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 23:44
  3. „Massenmörder darf man töten“
    Von Emir im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 18:44
  4. Kroatische Geshichte und kroatische Sprache
    Von Stipe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 17:38
  5. Osama bin Laden: Der Massenmörder als Moralist
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2005, 15:48