BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 22 ErsteErste ... 7131415161718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 217

Kurdenaufstände in der Kurdengebiet der Türkei

Erstellt von Karadeniz-Pontos-S.Meer, 14.02.2010, 17:29 Uhr · 216 Antworten · 13.092 Aufrufe

  1. #161
    kenozoik
    lasst euch doch nicht von einem clown provozieren...

    er setzt sich bloss für die minderheiten ein

  2. #162

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    lasst euch doch nicht von einem clown provozieren...

    er setzt sich bloss für die minderheiten ein
    So ein Vogel der Typ

  3. #163
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.022
    Zitat Zitat von Proud_Serbian_Royal Beitrag anzeigen
    Wieviele anerkannte Minderheiten (und welche Anzahl) gibts denn in der Türkei?
    Vergiss nicht, die Kurden machen immerhin 14-18% in der Türkei aus!!
    Und die Türken gewähren ihnen immer noch nicht alle nötigen Rechte.




    Wieso soll ich Kurden in den Arsch kriechen?
    Ihr Türken seid mir egal...
    Ich setze mich nur für unterdrückte Minderheiten ein..

    Also wäre ein Engländer der sich für Tibet einsetzt auch lächerlich und will den Chinesen eins ausswischen?
    Du bist behindert.



    Da sieht man wieder ISLAM-Brothaaahood hauptsache man kann Serben nerven


    es geht nicht um brotherhood, es geht um die stabilität in der region, und das kann nur ein starker türkischer staat der alle terroristen bekämpft und nicht jeden machen lässt wie er will.

    die kurden könnten alle rechte geniessen wie auch die türken und andere minderheiten solange sie kein terror machen.

  4. #164
    Oro
    Avatar von Oro

    Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.969
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    lasst euch doch nicht von einem clown provozieren...

    er setzt sich bloss für die minderheiten ein
    Zitat Zitat von *Alaturka Beitrag anzeigen
    So ein Vogel der Typ
    An euren lächerlichen Beiträge erkenne ich nur, das ihr keine Argmuente mehr habt..

    ihr seht's also ein, dass die Türken ein wenig im Unrecht sind.

  5. #165

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Seit 80J. hat noch kein land in der Region mehr Anteile im friedlichem Zusammenleben als die Türkei. Wieso? Na weil die Bürger mit mehr oder weniger harter Hand geführt wird. Wäre dem nicht so, wären die Verhältnisse weitaus schlimmer als in den übrigen Ländern rund um die Türkei. Letztendlich, hat sich dadurch aber eine Generation entwickelt die mehr und mehr dem Vorbild des Europäischem Lebens nacheifert und dadurch die Vorzüge dessen zu nutzen weiss. Nur gibt es hier und da irgend welche "Nationalisten" die sich aus diesem zerbrechlichem Gebilde mit Gewalt entziehen wollen, das geht so nicht gut. Da kann jeder kommen und sagen seine Vorväter waren zu erst da oder wir haben dieses land zuerst gesehen usw., wie soll denn das enden? In Anarchie, weil jeder aus seiner Sicht heraus eine eigene Identität sucht? Was ist mit den Lazen oder Tcherkesen oder Bulgaren, können die dies auch nicht fordern? Sie sind ja nach deinem Verständnis auch keine Türken, bezeichnen sich aber als Türken und trachten nicht nach einem autonomen Staat wie es einige Kurden tun. Keine Rasse wurde jemals in irgend einer Weise unterdrückt, nicht solange Sie die Grundwerte des Staates angerührt haben. Das ein Volk mehr oder weniger unterdrückt wurde, ist die Schuld eines ehemaligem Öcalans, der mit seiner ideologie, gegen fast 40Mil. Einwohner eines Landes verstoßen hat, dieser Herr und all seine Genossen, können dann nicht erwarten, dass Sie mit Samthandschuhen behandelt werden, erst Recht nicht wenn mit Gewalt, die eigenen Werte vermittelt werden. Jeder der in irgend einer Weise von seinem Recht des autonomen Staates aufwartet, muss vorher überlegen, ob dies eigentlich im Stande ist, zu existieren. Wie will ein Staat existieren? Nur mit einem Willen dazu, nein, erst Recht nicht die Kurden, da Sie schon immer mehr Clanweise gelebt haben, da werden probleme auftauchen, die eigentlich nicht zu bewältigen sind.

    es ist erstaunlich, wie hier über die Kurdenkonflikt geschrieben wird. Die Bosnier lassen es nicht zu, dass die Türkei in keinsterweise geschwächt wird. Die Kurdenkonflikt ist viel zu sehr fortgeschritten, als es sich jetzt aufhalten könnte. Die ganzen kurdischen Hochburgen befinden sich schon jetzt in kurdisch stämmigen Parteien. Ausserdem fangen langsam die Infrastruktur massnahmen sich im Interesse der Kurden zu entwickeln, wie zum Beispiel die Einführung der kurdischen Sprache in den Schulen oder die Ausschilderung der Strassen und Verkehrsnamen auf Tabellen.

    Was ist nicht verstehe ist, dass immer noch einige Bosnier der Hoffnung nachgehen, durch die Türkei in einer günstigen Position zu gelangen, wie früher damal in Balkan während der Osmannischen Zeit. Das wird es aber heute nicht geben, Geschichte wiederholt sich nicht, konzentriet euch liebe, euch mit Serben zu versöhnen und als gleichberechtigte Nachbarn zu leben. Zu Problemen kommt es immer, wenn eine versuch sich über den anderen zustellen, in der Osmannischen Zeit waren es die Bosnier, mit Hilfe der Osmannen waren sie den Serben übergestellt, umgekehrt, in sowjet-kommistischen Zeit ist es den Serben gelungen, sich über die Bosnier zu stellen, dass ist ein Spiel, wer ist über wem gestellt, dass war auch die Ursache des Krieges,,,wären Bosnier und Serben gleichberechtigt, gäbe es jetzt auch kein Grund zu irgendwelchen konflikten....wieso sollte der Serbe den Bosnier oder der Bosnier den Serben angreifen, im Falle der Gleichberechtigung wäre einfach die Interesse nicht....

  6. #166
    Oro
    Avatar von Oro

    Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.969
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    es geht nicht um brotherhood, es geht um die stabilität in der region, und das kann nur ein starker türkischer staat der alle terroristen bekämpft und nicht jeden machen lässt wie er will.

    die kurden könnten alle rechte geniessen wie auch die türken und andere minderheiten solange sie kein terror machen.
    Ja, das ist ja die Priorität, keine Frage.
    Warum gewähren die Türken den Kurden dann keine Rechte? Wäre es dann schon erledigt? Die Sache ist um einiges schwerer..

    Mit Rechten würden die Kurden, denke ich, ein bisschen ruhiger sein ... so das den Türken genug Zeit verbleibt Lösungen zu finden und i.wann, wenn die Zeit bereit ist, zu verhandeln..


    Aber inwiefern stabilisiert ein 2.albanischer Staat den Balkan? Seh ich nicht ein... schon seit 2 Jahren nicht...

    RS ist klar, keine Frage.

  7. #167
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.022
    Zitat Zitat von Proud_Serbian_Royal Beitrag anzeigen
    Ja, das ist ja die Priorität, keine Frage.
    Warum gewähren die Türken den Kurden dann keine Rechte? Wäre es dann schon erledigt? Die Sache ist um einiges schwerer..

    Mit Rechten würden die Kurden, denke ich, ein bisschen ruhiger sein ... so das den Türken genug Zeit verbleibt Lösungen zu finden und i.wann, wenn die Zeit bereit ist, zu verhandeln..


    Aber inwiefern stabilisiert ein 2.albanischer Staat den Balkan? Seh ich nicht ein... schon seit 2 Jahren nicht...

    RS ist klar, keine Frage.

    natürlich sollten sie auch alle rechte genissen können wie ein türkischer staatsbürger.

  8. #168
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.022
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    es ist erstaunlich, wie hier über die Kurdenkonflikt geschrieben wird. Die Bosnier lassen es nicht zu, dass die Türkei in keinsterweise geschwächt wird. Die Kurdenkonflikt ist viel zu sehr fortgeschritten, als es sich jetzt aufhalten könnte. Die ganzen kurdischen Hochburgen befinden sich schon jetzt in kurdisch stämmigen Parteien. Ausserdem fangen langsam die Infrastruktur massnahmen sich im Interesse der Kurden zu entwickeln, wie zum Beispiel die Einführung der kurdischen Sprache in den Schulen oder die Ausschilderung der Strassen und Verkehrsnamen auf Tabellen.

    Was ist nicht verstehe ist, dass immer noch einige Bosnier der Hoffnung nachgehen, durch die Türkei in einer günstigen Position zu gelangen, wie früher damal in Balkan während der Osmannischen Zeit. Das wird es aber heute nicht geben, Geschichte wiederholt sich nicht, konzentriet euch liebe, euch mit Serben zu versöhnen und als gleichberechtigte Nachbarn zu leben. Zu Problemen kommt es immer, wenn eine versuch sich über den anderen zustellen, in der Osmannischen Zeit waren es die Bosnier, mit Hilfe der Osmannen waren sie den Serben übergestellt, umgekehrt, in sowjet-kommistischen Zeit ist es den Serben gelungen, sich über die Bosnier zu stellen, dass ist ein Spiel, wer ist über wem gestellt, dass war auch die Ursache des Krieges,,,wären Bosnier und Serben gleichberechtigt, gäbe es jetzt auch kein Grund zu irgendwelchen konflikten....wieso sollte der Serbe den Bosnier oder der Bosnier den Serben angreifen, im Falle der Gleichberechtigung wäre einfach die Interesse nicht....


    beim türkei-kurdistan geht es um mehr als bei unserem in bosnien, hier von hängt eine ganze region ab die ins chaos gestürzt wird oder werden kann.

    beachte die länder syrien, irak und iran, was wäre da wohl los...

  9. #169

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    SÜPERSIRP verpiss dich.


    O kadar Yunansan Yunanca yaz bakalim.
    Cakma Yunan

  10. #170
    kenozoik
    was für rechte gewährt denn der türkische staat den kurden nicht, harlekin?

    zähl ma' auf...




    p.s. denn staat können sich sich abschminken... Ein Staat, eine Nation, eine Sprache, eine Identität gilt für alle türkischen Staatsbürger...

Ähnliche Themen

  1. Iranische Armee dringt in Iraks Kurdengebiet vor
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 02:54
  2. Stoppt FGM im Irakischen Kurdengebiet
    Von Ottoman im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 16:38
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 13:38
  4. Investition für Kurdengebiet
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 01:29