BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 63

DIE LÄNDER WELCHE KOSOVAS UNABHÄNGIGKEIT UNTERSTÜTZEN....

Erstellt von skenderbegi, 12.02.2007, 13:29 Uhr · 62 Antworten · 3.534 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    ich wollte dir nur klar machen, dass kosova nie in einem süd-slawischen land eine republik werden konnte, es war ja eine andere ethnische bevölkerung dort.

    zudem gab es viele länder auf der welt, die später unabhängig geworden sind

    Beispiele

    Sudan

    1. Januar 1956 (ehemals britisch-ägyptisches Kondominium)
    ---------------------------

    Slowakei

    1. Januar 1993
    ------------------

    die o.G. Länder hat es vor 1945 nicht gegeben, haben diese das recht auf selbstbestimmung dadurch verloren?

  2. #52
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von Venom
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von Srb-ija
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von Srb-ija
    Zitat Zitat von Istanbul
    Wirst schon in den nächsten Jahren sehen wer träumt
    Nach 50 Jahren gibt es wohl kein Serbien mehr


    träum weiter du türke-esel
    das sagt einer der einen avitar von einem gesuchten kriegsverbrecher hat.... :idea: :idea:


    und ? kratzt es dich!!!!!!
    ne finde ich super ......
    und zum glück gibts noch gut 28% davon in serbien .....

    was vorallem serbien selber schadet.....

    also hoch die 3 finger und dann ab ins popo.....
    Was hat Karadzic oder Mladic mit der SRS am hut ??
    so viel wie du mit dem land serbien zu tun hasst, also gleich null und nix

  3. #53

    Registriert seit
    10.06.2006
    Beiträge
    1.894
    dass die FYROMskis für eine Unabhängigkeit sind, wunder mich allerdings auch...

  4. #54
    Avatar von Venom

    Registriert seit
    07.03.2006
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von Velez
    Zitat Zitat von Venom
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von Srb-ija
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von Srb-ija
    Zitat Zitat von Istanbul
    Wirst schon in den nächsten Jahren sehen wer träumt
    Nach 50 Jahren gibt es wohl kein Serbien mehr


    träum weiter du türke-esel
    das sagt einer der einen avitar von einem gesuchten kriegsverbrecher hat.... :idea: :idea:


    und ? kratzt es dich!!!!!!
    ne finde ich super ......
    und zum glück gibts noch gut 28% davon in serbien .....

    was vorallem serbien selber schadet.....

    also hoch die 3 finger und dann ab ins popo.....
    Was hat Karadzic oder Mladic mit der SRS am hut ??
    so viel wie du mit dem land serbien zu tun hasst, also gleich null und nix
    Du stinkender Türkenklon, hälst lieber die fresse

    p.s jebo ti pas mater tursku !


    JUNGE...DU KLEINES DUMMES WEICHEI KENNST DOCH DIE REGELN!!!

    Gez.
    Gugica

  5. #55

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von drenicaku
    ich wollte dir nur klar machen, dass kosova nie in einem süd-slawischen land eine republik werden konnte, es war ja eine andere ethnische bevölkerung dort.

    zudem gab es viele länder auf der welt, die später unabhängig geworden sind

    Beispiele

    Sudan

    1. Januar 1956 (ehemals britisch-ägyptisches Kondominium)
    ---------------------------

    Slowakei

    1. Januar 1993
    ------------------

    die o.G. Länder hat es vor 1945 nicht gegeben, haben diese das recht auf selbstbestimmung dadurch verloren?
    Ja, mit Zustimmung des Landes.

  6. #56

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    wie kam es datz, das die RS das recht auf eine republik erhalten hat?

  7. #57
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    [quote="LaLa"]
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von jugo-jebe-dugo
    Naja die Russen oder Chinesen müssten nur ein VETO brein hauen und Zack ist Athisaris Plan umsonst erstellt worden.
    achtung der professor der diplomatie ist unter uns....

    die chinesen wie alle anderen verrtreten ihre interessen und nochmals diese haben mit der eu und der usa wirtscahftlich am meisten gemeinsamkeiten bedeutet das die chinesen am meisten in den usa & eu waren exportieren.... :idea: :idea:

    und sollte russland tatsächlich sein veto einlegen gibts PLAN B.
    UND DER IST DAS DIE USA UND ANDERE LÄNDER DEN KOSOVA DANN ERST RECHT ALS UNABHÄNGIGEN STAAT ANERKENNEN..... :idea: :idea:

    UND DIE UNO-MITGLIEDSCHAFT KANN MAN SPÄTER NACHHOLEN.....

    http://www.merkur-online.de/nachrich...a71756505b8329

    RUSSLAND GEHÖRT ZUR KONTAKT-GRUPPE ALSO MÜSSEN DIESE IHRE VERANTWORTUNG AUCH WAR NEHMEN.....

    PS; IM 99 SCHON VERGESSEN WAREN DIE RUSSEN ERST AUCH DAGEGEN UND DANN HABEN DIE BRAV ZUGESCHAUT.

    UND CLINTON SAGTE LETZTENS DAS DIE RUSSEN ZUERST DEN FLUGHAFEN BETRETEN DURFTEN WAR EIN (ZÜCKERLI) FÜRS SELBSTVERTRAUEN.... :wink: :wink:
    Uno Mitglied kann man nur werden wenn der Sicherheitsrat das nicht Blockiert du schwachkopf

    Länder die die Unabhängigkeit nicht Unterstützen:

    Russland
    Spanien
    China
    Frankreich


    @Alba dings da
    Ja sieht man was die USA macht! Putin hat die USA für die Weltkrisen verantwortlich gemacht und diese öffntlich angeprangert.

    Im Kalten Krieg hätte man das einen Überraschungsangriff genannt. Einen gelungenen. Die Philippika des russischen Präsidenten Putin gegen Amerika traf auf der Münchner Sicherheitskonferenz, die sich als politischer Salon der Nato versteht, kaum auf Widerstand. Schon die Amerikaner, gelähmt vom Irak-Desaster und vereinnahmt vom Präsidentschaftswahlkampf, zahlten es Putin nicht mit gleicher Münze heim.
    Quelle

    Russland gewinnt an alter Stärke, das ist unübersehbar. Und solange auch nur ein Dauerndes Mitgied im SC sitzt das die serbische Seite unterstüzt wird es weder ein Unabhängiges Kosovo geben noch jemals eine UN Mitgliedschaft noch Gelder oder sonstiges.


    In einer Unabhängigkeit des Kosovo sieht er einige Gefahren und ist deshalb gegen solch eine Lösung, denn „ein zweiter albanischer Staat in der Region kann den gesamten Balkan destabilisieren“. Und auch darüber hinaus, beispielsweise für Westeuropa, könnte solch eine Lösung schwerwiegende Auswirkungen haben. Nicht umsonst kommen aus Spanien kritische Stimmen.
    Quelle

    Du hast von Weltpolitik so viel Ahnung wie von Molekurlarbiologie.[/quote]


    Rehn: Kein EU-Abkommen ohne Mladic-Auslieferung
    Steinmeier mahnt Pristina und Belgrad zum Dialog
    Brüssel´- Die EU-Kommission will zwar nach dem Treffen der Außenminister die Auslieferung des gesuchten Ex-Generals Radko Mladic offenbar nicht mehr zur Bedingung für die Gespräche mit Serbien über eine Annäherung an die EU machen. Der Abschluss des geplanten Stabilisierungs- und Assoziierungs-Abkommens (SAA) sei aber ohne eine Überstellung Mladics und anderer mutmaßlicher Kriegsverbrecher nicht möglich, sagte Erweiterungskommissar Olli Rehn nach den Beratungen am Montag in Brüssel."Die volle Zusammenarbeit" mit dem UNO-Kriegsverbrechertribunal (ICTY) in Den Haag, die zur Festnahme von Mladic führe, "bleibt die Bedingung für das Tempo der Verhandlungen und den Abschluss des SAA", so Rehn weiter. Wichtige sei, dass Serbien "sich eindeutig engagiert und konkrete und wirksame Maßnahmen für die Kooperation mit dem ICTY ergreift".

    Seit 2005 habe sich die Zusammenarbeit Serbiens mit Den Haag laut Rehn verschlechtert. "Jetzt wird es eine neue Regierung und eine neue Chance geben, aktiv zu werden." Die EU ändere nicht ihre Politik, sondern die Umstände in Serbien hätten sich gewandelt.
    Unterstützung für Ahtisaari

    Die EU-Außenminister unterstützen in einer Erklärung außerdem den UNO-Chefverhandler für den Kosovo, Martti Ahtisaari, sowie dessen Bemühungen um den künftigen Status des Kosovo "voll". Rehn unterstrich, dass die EU in dieser Frage einig sei. Die gewalttätigen Ausschreitungen vom Wochenende bedaure die EU zutiefst. "Es gibt im Kosovo weder heute noch in der Zukunft Platz dafür, Probleme mit Gewalt zu lösen."

    Steinmeier appellierte an Belgrad und Pristina, die Chance zu einem aufrichtigen Dialog zu ergreifen. Eine Entscheidung über den zukünftigen Status des Kosovo könne nur in Übereinstimmung mit dem geltenden Völkerrecht fallen - entweder durch Verhandlungen beider Seiten oder durch Beschluss des UNO-Sicherheitsrats. "Wenn Sie mich fragen, ist der zweite Weg wahrscheinlicher."
    Die EU-Troika habe bei ihrer Reise nach Belgrad mit allen wichtigen Parteiführern, die für eine Regierungsbildung in Frage kommen, gesprochen. Steinmeier räumte ein, dass es nicht gelungen sei, Ministerpräsident Vojislav Kostunica von Ahtisaaris Plänen zu überzeugen. Der Sinn der Troika-Gespräche war, Serbien klar zu machen, dass es nach wie vor in Europa willkommen sei und den Weg zu ebnen. Nach wie vor sei aber auch Eigeninitiative Serbiens notwendig, so der Ratsvorsitzende.

    Niederlande enttäuscht

    Über die von der EU in Aussicht gestellte Wiederaufnahme von Verhandlungen mit Serbien hat sich der niederländische Außenminister Bernard Bot enttäuscht gezeigt. Wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP am Montag meldete, beschuldigte Bot vor allem Großbritannien, die Seiten zu Gunsten einer weicheren Linie gegenüber Serbien gewechselt zu haben.

    "Die Engländer sagten nichts bei dem Treffen. Sie saßen nur und schauten. Schade, dass sie nicht grundsätzlicher auftraten. Sie klinkten sich aus, als wir sie am dringendsten brauchten", beklagte der niederländische Außenminister. Laut ANP drängten neben Bot auch die Außenminister von Belgien und Frankreich auf strikte Bedingungen für Serbien. (APA) so einfach gehts dann doch nicht wie einige user dies gerne hätten....

    auch wenn ich nichts dagegen habe das serbien ihre beziehung zur eu verbessert......
    _________________

    es sieht doch so aus als die franzosen doch nicht so gute freunde serbiens wie von diesen dargestellt wird......

    und LALA schön hast du ein neues fremdwort lernen können.......

    also schön fleissig lernen dann verstehst auch die bedeutung davon....

  8. #58
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von drenicaku
    wie sollte KS auch eine republik in einem süd-slawischen land werden?

    albaner sind nun mal nie süd-slawen gewesen.... :wink:

    jedes slawische volk hatte eine republik, nur die nicht-slawen nicht
    (ungarn-albaner).

    es gab weniger montis und makis, diese hatten eine republik erhalten. :wink:

    was war Fyrom vor 1945? auch serbien! :wink:
    Ja dann hätte der Name "Jugoslawien" auch keinen Sinn mehr ergeben.

  9. #59

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    macht die schweiz somit keinen sinn?

  10. #60
    Avatar von Demon

    Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    180

    Re: DIE LÄNDER WELCHE KOSOVAS UNABHÄNGIGKEIT UNTERSTÜTZEN...

    Zitat Zitat von skenderbegi
    HIER DIE LÄNDER DIE FÜR EINE UNABHÄNGIGKEITS KOSOVAS SIND...

    - USA
    - Grossbritannien
    - Deutschland
    - Italien
    - Albanien
    - Tschechien
    - Frankreich
    - Finnland
    - Schweiz
    - Israel ????
    - Vatikan
    - Kroatien
    - Dänemark
    - Belgien
    - Holland
    - Ungarn
    - Mazedonien
    - Japan
    - Norwegen
    - Slowenien
    - Schweden
    - Türkei

    http://www.savekosova.org/forum/inde..._articleid=275
    07. November 2006. 06:51
    Israel backs Serbia on Kosovo, ready to invest $4 billion
    Source: Serbianna

    FM Tzipi Livni and Serbian FM Draskovic sign cooperation agreement


    Israel supports Serbia's negotiating position on the Kosovo status talks and is against any imposed solution because they will not hold, said Israeli Foreign Minister Tzipi Livni.

    Livni's statement came after her meeting with the Serbian Foreign Policy Minister, Vuk Draskovic who is on an official three days visit to Israel.
    "We have concluded with the Minister [Livni] that even in a case of a painful Kosovo decision, we can in one diplomatic offensive achieve much so that such decision could be reversed," said Serbian Foreign Minister Vuk Draskovic.


    Livni has confirmed to Serbian reporters that "Israel supports a compromise agreement" on Kosovo status and that she was very interested in hearing all ideas that the Serbian side was willing to accept as an outcome in the talks.

    Livni was grateful to Serbia for its offer to use its influence in the Islamic world to help bring about official recognition of the state of Israel as well as Serbia's "clear condemnation of Iranian president's comments on Israel."

    "Everyone, and Albanians should respect the UN principle of territorial integrity," said Draskovic. "I am asking Israeli support of Serbia on this issue."

    After a meeting with Draskovic, Israeli Prime Minister Ehud Olmert said that Israel is ready for an economic offensive into Serbia that could bring in about $4 billion in investments. Draskovic confirmed that Israeli investment opportunities in Serbia are "practically limitless."

    At the Yad Vashem Holocaust Memorial, Draskovic was moved by the memory of Jasenovac, a Nazi era Croatian concentration camp where over 1 million Serbs and Jews were murdered.
    "It is our responsibility to remember as long we are alive. To forgive? We do not have the right to forgive for those that are dead and murdered," wrote Draskovic in the Memorial's book of memories.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.09.2015, 13:33
  2. usa für volle unabhängigkeit kosovas!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 19:24
  3. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 22:19
  4. kosovas unabhängigkeit nur kurz!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2005, 13:14
  5. kosovas unabhängigkeit hat milosheviq anerkannt!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.01.2005, 16:03