BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 91

Es läuft ein Aufstand in Griechenland

Erstellt von EnverPasha, 19.12.2010, 00:08 Uhr · 90 Antworten · 3.435 Aufrufe

  1. #71
    Yunan
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    wie heisst das zeug was du grad rauchst?
    diese politiker waren auch zur simitis zeit da in der macht, das waren die jenigen die vieles verbocken haben...

    wenn man keine ahnung hatt solte man still sein..
    Trotzdem sind sie diejenigen, die für die Fehler anderer Idioten (Karamanlis) gerade stehen, auch wenn das evtl. das Ende ihrer politischen Karriere ist, und dessen sind sie sich bewusst.
    Wenn sie Griechenland aus der Krise holen können, dann opfern sie sich für ihr Land auf.

  2. #72
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Trotzdem sind sie diejenigen, die für die Fehler anderer Idioten (Karamanlis) gerade stehen, auch wenn das evtl. das Ende ihrer politischen Karriere ist, und dessen sind sie sich bewusst.
    Wenn sie Griechenland aus der Krise holen können, dann opfern sie sich für ihr Land auf.
    also das wir in diese situation sind hatt karamanlis nicht viel am hut wie der heutige papandreou

    nach sturz der hunta wo papandreou der alte gekommen ist, hatt er denn grundstein gelegt, die anderen hatten keine andere wahl da sie in das system gezwungen werden weiter zu machen....

    die ersten beamten kommen vom pasok das ist jeden klar...



    karamanlis war einer der wenigen, der anders war...nichts konnte man ihn beweissen..was er beschuldigt wurde!

    eines tages wird karamalis reden und es werden köpfe rollen...

  3. #73

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459
    eins weiss ich genau, dass während der Karamalis es beinah zum Agaiskrieg gekommen wäre mit der Türkei, dieser Mann radikale und dumme und nutzlose Politik für Griechenland.so zusagen malakies gemacht.. der jetztige papandreou ist mehr vernünftig und sucht die Freundschaft zu der Türkei, er verringert auf jeden Fall Gefahren für Griechenland..

  4. #74
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zwiebelkopf,

    hör auf solch einen Stuss zu schreiben. Mit jedem Beitrag zeigst du immer mehr, wie wenig du weisst.

    Lass die griechische Politik sein und poste lieber im türkischen Musikthread irgendwas, aber verschone uns hier mit dem Blödsinn.


    Danke



    Hippokrates

  5. #75
    Yunan
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    also das wir in diese situation sind hatt karamanlis nicht viel am hut wie der heutige papandreou

    nach sturz der hunta wo papandreou der alte gekommen ist, hatt er denn grundstein gelegt, die anderen hatten keine andere wahl da sie in das system gezwungen werden weiter zu machen....

    die ersten beamten kommen vom pasok das ist jeden klar...



    karamanlis war einer der wenigen, der anders war...nichts konnte man ihn beweissen..was er beschuldigt wurde!

    eines tages wird karamalis reden und es werden köpfe rollen...
    Wie bitte? Sag mal, wo lebst du eigentlich? Karamanlis ist der schlimmste von allen! Ihm wird sogar nachgeredet, vorsätzlich nichts gegen die Waldbrände vor einigen Jahren getan zu haben um Baufläche zu erschließen, die davor unter Naturschutz stand (Ich traue ihm sogar zu, die Waldbrände angeordnet zu haben, ist ja nichts neues, dass es Brandstiftung war). Das ist nur eine von vielen Sachen. Geschäfte mit der Kirche gehen auch auf sein Konto, Verlustgeschäfte.

    Immobilienskandal 2008

    Stark erschüttert wurde die Regierung Karamanlis durch einen Skandal um umstrittene Immobilientransaktionen zwischen dem griechischen Staat und dem Athos-Kloster Vatopedi. Das Kloster machte Besitzansprüche auf den ihm angeblich vor fast 1000 Jahren von byzantinischen Kaisern vermachten Vistonida-See geltend. Obwohl diese Ansprüche des Klosters zweifelhaft waren, wurden sie vom Staat anerkannt: Im Tausch gegen den See mit seiner gesamten Wasseroberfläche und allen Ufergrundstücken erhielt das Kloster 260 werthaltige Grundstücke in touristisch entwickelten Gebieten, auch im Olympiadorf in Athen, die es teilweise sogleich mit Gewinn weiterverkaufte. „Sie haben dem Staat den See – sprich «Luft» verkauft – und dafür wertvolle Büros, Grundstücke und Gebäude in Athen zum Austausch bekommen“ kritisierte die Opposition. Der dem Staat entstandene Schaden, der dadurch entstanden ist, dass die vom Kloster beanspruchten Seegrundstücke stark überbewertet und die staatlichen Tauschgrundstücke stark unterbewertet wurden, wird mit 100 Millionen Euro beziffert. Der Immobilienskandal führte zunächst zum Rücktritt des in die Immobiliengeschäfte verwickelten Handelsmarineminsters Giorgos Voulgarakis. Zwei Staatsanwälte traten zurück, weil sie von der Regierung in ihrer Ermittlungstätigkeit behindert worden seien. Unter starken Beschuss der Opposition geriet ferner der Regierungssprecher Staatsminister Theodoros Rousopoulos, ein Freund des Vatopedi-Abtes Efraim und gleichzeitig enger Vertrauter des Regierungschefs, der am 23. Oktober 2008 zurücktrat. Der Immobilienskandal wie generell die krisenhafte finanzielle Situation des Landes waren wesentliche Gründe dafür, dass Karamanlis vorgezogene Neuwahlen ankündigte.
    Verstehst du? Die Kirche hat dem Staat "Luft" gegeben, der Staat hat ihnen Boden gegeben. Wie gesagt, eine von vielen Dingen.
    Konservative sind den Griechen sowieso schon immer ein Dorn im Auge und sie haben nur so viel Macht, weil sie seit der Unabhängigkeit Griechenlands von England, Frankreich und den USA unterstützt wurden.

    Irgendwann kriegt man ihn schon noch dran.

  6. #76
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Fangt jetzt keine ND-PASOK-Debatte an, das führt absolut zu nichts. Ich gebe jeder Regierung die Schuld.

    Viel wichtiger ist es, was wir morgen und übermorgen machen werden.



    Hippokrates

  7. #77
    economicos
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Wie bitte? Sag mal, wo lebst du eigentlich? Karamanlis ist der schlimmste von allen! Ihm wird sogar nachgeredet, vorsätzlich nichts gegen die Waldbrände vor einigen Jahren getan zu haben um Baufläche zu erschließen, die davor unter Naturschutz stand (Ich traue ihm sogar zu, die Waldbrände angeordnet zu haben, ist ja nichts neues, dass es Brandstiftung war). Das ist nur eine von vielen Sachen. Geschäfte mit der Kirche gehen auch auf sein Konto, Verlustgeschäfte.

    Verstehst du? Die Kirche hat dem Staat "Luft" gegeben, der Staat hat ihnen Boden gegeben. Wie gesagt, eine von vielen Dingen.
    Konservative sind den Griechen sowieso schon immer ein Dorn im Auge und sie haben nur so viel Macht, weil sie seit der Unabhängigkeit Griechenlands von England, Frankreich und den USA unterstützt wurden.

    Irgendwann kriegt man ihn schon noch dran.
    Yunan du übertreibst jetzt voll, Karamalis war genau so ein Versager wie auch die anderen, nicht schlimmer, aber auch nicht besser. Das mit dem Brandstiften haben Reiche inszeniert, um dort Immobilien zu bauen

  8. #78
    Yunan
    Ich will die Schuldigen vor ihm gar nicht in Schutz nehmen. Ich will nur hervorheben, dass er genauso ein Verbrecher wie alle anderen ist.
    Und selbst wenn Papandreou vor seiner jetzigen Wahlperiode Fehler gemacht hat: Er versucht tatsächlich etwas zu bewirken, wenn auch noch nicht entschlossen genug. Meiner Meinung nach sollten die Banken enteignet werden und alle Steuerhinterzieher zur fünf bis zehnfachen Höhe an Strafzahlung orientiert an der Höhe der hinterzogenen Steuern verurteilt werden.
    Papandreou wird sicher nicht wiedergewählt, er weiß das. Und trotzdem macht er weiter. Das halte ich ihm zugute.

  9. #79
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Μια που είστε τώρα όλοι εδώ...σας έστειλα όλους ένα μήνυμα αλλά μέχρι τώρα μόνο ο yunan απάντησε.

    Απολογηθείτε!



    Ιπποκράτης

  10. #80
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich will die Schuldigen vor ihm gar nicht in Schutz nehmen. Ich will nur hervorheben, dass er genauso ein Verbrecher wie alle anderen ist.
    Und selbst wenn Papandreou vor seiner jetzigen Wahlperiode Fehler gemacht hat: Er versucht tatsächlich etwas zu bewirken, wenn auch noch nicht entschlossen genug. Meiner Meinung nach sollten die Banken enteignet werden und alle Steuerhinterzieher zur fünf bis zehnfachen Höhe an Strafzahlung orientiert an der Höhe der hinterzogenen Steuern verurteilt werden.
    Papandreou wird sicher nicht wiedergewählt, er weiß das. Und trotzdem macht er weiter. Das halte ich ihm zugute.
    Was mich im Moment stört, ist, dass noch keiner der "Großen" ins Gefängnis gewandert ist.

    Warum muss schon wieder der "Kleine Mann" blechen? Das ist auch die Frust der Bevölkerung, die jetzt in Wut ausartet.



    Hippokrates

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufstand der Zandsch
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.06.2010, 21:47
  2. Aufstand der Ungläubigen
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 12:41
  3. Aufstand der Skipetaren
    Von Mbreti im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 10:11
  4. Aufstand der Skipetaren
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 02:45
  5. Aufstand des Gewissens
    Von Letzter-echter-Tuerke im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 17:23