BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50

LAUCH, Franzose verbreitet serbische Propaganda! dieser Uansohn :)

Erstellt von Ionian Boy, 05.05.2011, 18:03 Uhr · 49 Antworten · 2.870 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Das die Zivilisten direkt vor den Kämpfen der UCK und der serbischen Sicherheitskräfte geflohen sind steht außer Frage, aber es waren eben nicht die 900.000 oder weit mehr Menschen die erst geflohen sind als die Bomben fielen. Du kannst schon 1 und 1 zusammenzählen??? Und erzähl mir nichts, ich habe die Nachrichten mitbekommen, als du noch bestimmt in die Windeln gekackt hast!
    Zwischen "Nachrichten mitbekommen" und "Dinge erleben" besteht wieder ein Unterschied.

    Karl Marx? Du bestätigst mir einfach mal wieder, dass Kommunisten die gleiche Scheisse wie Nazis sind, nur unter dem roten Mantel.

  2. #32

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    huhahahhhahhahah adriatiku zerfetzt ihn ja förmlich huhahahahahaha

  3. #33
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von Adriatiku
    Zwischen "Nachrichten mitbekommen" und "Dinge erleben" besteht wieder ein Unterschied.

    Karl Marx? Du bestätigst mir einfach mal wieder, dass Kommunisten die gleiche Scheisse wie Nazis sind, nur unter dem roten Mantel.
    Ich kenne Leute die waren als Sicherheitskräfte im Kosovo. Ich habe die Nachrichten von damals von serbischer, russischer aber auch westlicher Seite mitbekommen und konnte mir aufgrund der Tatsachen ein differenziertes Bild machen.

    Warst du unten und wurdest vertrieben oder hast gekämpft? Würde mich jetzt interessieren, weil viele der hier angemeldeten Kosovoalbaner junge Maulhelden sind, die das Kosovo nicht mal aus dem Urlaub kennen, aber einen Nationalismus verströmen der einen Vollblut-NAZI verblasen lässt.

  4. #34

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    huhahahhhahhahah adriatiku zerfetzt ihn ja förmlich huhahahahahaha
    Du bist aber plötzlich ganz schön einfach zu beeindrucken.

    Soll ich für dich mal eine Rassel schütteln?


  5. #35

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Ich kenne Leute die waren als Sicherheitskräfte im Kosovo. Ich habe die Nachrichten von damals von serbischer, russischer aber auch westlicher Seite mitbekommen und konnte mir aufgrund der Tatsachen ein differenziertes Bild machen.

    Warst du unten und wurdest vertrieben oder hast gekämpft? Würde mich jetzt interessieren, weil viele der hier angemeldeten Kosovoalbaner junge Maulhelden sind, die das Kosovo nicht mal aus dem Urlaub kennen, aber einen Nationalismus verströmen der einen Vollblut-NAZI verblasen lässt.
    Ich sehe nicht ein, private Dinge in ein Forum zu posten, mal davon abgesehen, dass meine Erfahrungen von Leuten aus deiner Kategorie so oder so als Lügen abgestempelt werden.

    Und wie macht man sich aus serbischen, russischen und westlichen Medien ein differenziertes Bild? Mal hier und da eine Aussage von jeder Seite als Lüge abtun?

    Und wer sagt, dass Nationalismus etwas Schlechtes ist? Ganz im Gegenteil: ein gemässigter Nationalismus und Heimatliebe sind etwas Tolles. Sobald es aber in den Hass anderen gegenüber hineinläuft, sieht die Sache anders aus.

    Milosevic war ja angeblich Sozialist. Den hat aber der Nationalismus gepackt. Und das ist ja so 'ne Sache, wenn man eine Ideologie verfolgt, die den Sozialismus als auch den Nationalismus vereinbart.

    Und genau das erkenne ich immer wieder bei jungen Jugo-Nostalgikern. Sie wollen zwar wie Tito sein, hassen aber das Nachbarvolk und verteidigen Milosevic.

  6. #36

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Zitat Zitat von Adriatiku Beitrag anzeigen
    Ich sehe nicht ein, private Dinge in ein Forum zu posten, mal davon abgesehen, dass meine Erfahrungen von Leuten aus deiner Kategorie so oder so als Lügen abgestempelt werden.

    Und wie macht man sich aus serbischen, russischen und westlichen Medien ein differenziertes Bild? Mal hier und da eine Aussage von jeder Seite als Lüge abtun?

    Und wer sagt, dass Nationalismus etwas Schlechtes ist? Ganz im Gegenteil: ein gemässigter Nationalismus und Heimatliebe sind etwas Tolles. Sobald es aber in den Hass anderen gegenüber hineinläuft, sieht die Sache anders aus.

    Milosevic war ja angeblich Sozialist. Den hat aber der Nationalismus gepackt. Und das ist ja so 'ne Sache, wenn man eine Ideologie verfolgt, die den Sozialismus als auch den Nationalismus vereinbart.

    Und genau das erkenne ich immer wieder bei jungen Jugo-Nostalgikern. Sie wollen zwar wie Tito sein, hassen aber das Nachbarvolk und verteidigen Milosevic.
    Toller Nationalismus und tolle Heimatliebe, wenn du dir deine Heimat erst durch die Zerstückelung von fünf Nachbarstaaten zurecht biegen musst.

    Das hier ist ja wohl das mindeste:



    Für mich war Milosevic ganz klar ein Nationalist und ich mag ihn nicht aber meiner Ansicht nach war er kein grösserer Nationalist als die vergleichbaren Kontrahenten auf dem Balkan. Er hatte einfach mehr Mittel um seine Vorstellungen durchzusetzen. Ich bin froh, dass wir nie herausfinden werden, wie beispielsweise Tudjman an Milosevics Stelle reagiert hätte.

  7. #37

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Toller Nationalismus und tolle Heimatliebe, wenn du dir deine Heimat erst durch die Zerstückelung von fünf Nachbarstaaten zurecht biegen musst.
    Wieso trennen, was zusammen gehört? Und nein, ich steh nicht auf halb Mazedonien und den kaum mehr von Albanern bewohnten Südepirus.

    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Das hier ist ja wohl das mindeste:

    Nein. An dir scheinen die letzen paar Jahrzehnte einfach vorbei gegangen zu sein.

    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Für mich war Milosevic ganz klar ein Nationalist und ich mag ihn nicht aber meiner Ansicht nach war er kein grösserer Nationalist als die vergleichbaren Kontrahenten auf dem Balkan. Er hatte einfach mehr Mittel um seine Vorstellungen durchzusetzen. Ich bin froh, dass wir nie herausfinden werden, wie beispielsweise Tudjman an Milosevics Stelle reagiert hätte.
    Richtig, Kroaten und Serben tragen am meisten "Blut an den Händen". Was er getan hätte? Das weiss ich nicht. Interessiert mich auch gar nicht. Ich denke aber nicht, dass er so wie Milosevic gehandelt hätte.

  8. #38
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von Adriatiku
    Ich sehe nicht ein, private Dinge in ein Forum zu posten, mal davon abgesehen, dass meine Erfahrungen von Leuten aus deiner Kategorie so oder so als Lügen abgestempelt werden.
    Nicht besonders glücklich formuliert von dir. Machs bitte nochmal so das ich es auch ohne Probleme oder Mißverständnise verstehe!

    Original von Adriatiku
    Und wie macht man sich aus serbischen, russischen und westlichen Medien ein differenziertes Bild? Mal hier und da eine Aussage von jeder Seite als Lüge abtun?
    Die Wahrheit liegt doch meist in der Mitte Und man muß sich immer auf mehrere Quellen konzentrieren, sonst erliegt man leicht der Propaganda bestimmter Gruppierungen.

    Original von Adriatiku
    Und wer sagt, dass Nationalismus etwas Schlechtes ist? Ganz im Gegenteil: ein gemässigter Nationalismus und Heimatliebe sind etwas Tolles. Sobald es aber in den Hass anderen gegenüber hineinläuft, sieht die Sache anders aus.
    Ja sag das mal dem Ionian Boy und seinen Buddies die hier ohne Hemmungen gegen die Serben hetzen. Ich hasse keine Albaner, ich hasse ignorante Idioten und hier im Forum scheint es einige zu geben. Diese Deppen sind gegen Argumente resistent, egal wie logisch oder wie fundiert diese sind.

    Original von Adriatiku
    Milosevic war ja angeblich Sozialist. Den hat aber der Nationalismus gepackt. Und das ist ja so 'ne Sache, wenn man eine Ideologie verfolgt, die den Sozialismus als auch den Nationalismus vereinbart.
    Slobo war kein Schlächter, dafür hatte er gar nicht das Zeug. Er war aber ein politischer Scharfmacher und ein dezent unfähiger Politiker. Wäre der Depp net so stur gewesen hätte vielleicht Jugoslawien noch existieren können, er war auch ein entscheidender Faktor im Zerfall des Gebildes.

    Er hat sich auf politische Spielchen eingelassen, wo er wissen musste das er sie nicht gewinnen kann. Erst ließ er sich auf den Kosovokonflikt ein, ok der zugegebenrmaßen auch von der UCK mit viel Gewalt und Provokation herbeigeführt wurde...naja egal er ließ sich auf das Tänzchen ein und nahm das NATO-Bombardement hin, nur um dann den Schwanz einzuziehen und die Westmächte über das Kosovo spazieren zu lassen. Jeder Balkanese sollte wissen das die Westmächte grundverlogen sind und spontane Politik nach Laune machen, langfristige Vereinbarungen zählen net für sie. War doch klar dass die Kosovoresolution für die USA und ihre Vasallen keine Bindungskraft hatte und die ein unabhängiges Kosovo unterstützt haben.

    Die Amis scheren sich auch um die Kosovoalbaner einen Dreck, denen sind die Seltenen Erden, Bunterze und die geostrategische Lage viel wichtiger. Wenn sich die Albaner an die Amis halten, dann regieren die Mafiosis dort noch 200 Jahren, so wie es in vielen Vasallenstaaten der USA der Fall ist, zB wie in Kolumbien!

  9. #39

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von Carl Marks Beitrag anzeigen
    Nicht besonders glücklich formuliert von dir. Machs bitte nochmal so das ich es auch ohne Probleme oder Mißverständnise verstehe!

    Die Wahrheit liegt doch meist in der Mitte Und man muß sich immer auf mehrere Quellen konzentrieren, sonst erliegt man leicht der Propaganda bestimmter Gruppierungen.

    Ja sag das mal dem Ionian Boy und seinen Buddies die hier ohne Hemmungen gegen die Serben hetzen. Ich hasse keine Albaner, ich hasse ignorante Idioten und hier im Forum scheint es einige zu geben. Diese Deppen sind gegen Argumente resistent, egal wie logisch oder wie fundiert diese sind.

    Slobo war kein Schlächter, dafür hatte er gar nicht das Zeug. Er war aber ein politischer Scharfmacher und ein dezent unfähiger Politiker. Wäre der Depp net so stur gewesen hätte vielleicht Jugoslawien noch existieren können, er war auch ein entscheidender Faktor im Zerfall des Gebildes.

    Er hat sich auf politische Spielchen eingelassen, wo er wissen musste das er sie nicht gewinnen kann. Erst ließ er sich auf den Kosovokonflikt ein, ok der zugegebenrmaßen auch von der UCK mit viel Gewalt und Provokation herbeigeführt wurde...naja egal er ließ sich auf das Tänzchen ein und nahm das NATO-Bombardement hin, nur um dann den Schwanz einzuziehen und die Westmächte über das Kosovo spazieren zu lassen. Jeder Balkanese sollte wissen das die Westmächte grundverlogen sind und spontane Politik nach Laune machen, langfristige Vereinbarungen zählen net für sie. War doch klar dass die Kosovoresolution für die USA und ihre Vasallen keine Bindungskraft hatte und die ein unabhängiges Kosovo unterstützt haben.

    Die Amis scheren sich auch um die Kosovoalbaner einen Dreck, denen sind die Seltenen Erden, Bunterze und die geostrategische Lage viel wichtiger. Wenn sich die Albaner an die Amis halten, dann regieren die Mafiosis dort noch 200 Jahren, so wie es in vielen Vasallenstaaten der USA der Fall ist, zB wie in Kolumbien!
    Es sind eben genau die Dinge, die nicht dokumentiert wurden, die einen grossen Beitrag zur Entstehung der UCK beitrugen. Es war der Alltag, den man zu leben hatte, unter serbischen Polizisten, die Albanern gegenüber nicht selten chauvinitisch eingestellt waren.

    Von mir aus kannst du es als Lüge abhacken, es ist mir egal, wirklich. Nur ist es das, was man als Albaner im Kosovo erlebt hat. Auch das plötzliche Verschwinden von Menschen, kurz vor dem Einmarsch der Serben. Das ist alles nicht dokumentiert - aber alles geschehen.

    Die UCK war ja nicht von Anfang an so gross, wie sie es dann während des Krieges war. Bei mir war es so, dass sich die meisten meiner Verwandten der UCK erst angeschlossen haben, als die Serben um die Region Gjakova, Burimi, Peja, einmarschiert sind. Man hat gar nicht erwartet, dass sich das so schnell ausbreiten würde. Und stell dir vor: sie waren keine Elitetruppe, keine speziell ausgebildeten Organhändler, nein, es waren gewöhnliche Bauern.

    An wem soll sich Kosovo denn halten, wenn nicht an den USA?

  10. #40
    Avatar von Carl Marks

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    1.004
    Original von Adriatiku
    Es sind eben genau die Dinge, die nicht dokumentiert wurden, die einen grossen Beitrag zur Entstehung der UCK beitrugen. Es war der Alltag, den man zu leben hatte, unter serbischen Polizisten, die Albanern gegenüber nicht selten chauvinitisch eingestellt waren.
    Ich glaube dir ja! Die Geschichte ist dumm gelaufen.

    Du solltest aber auch die serbische Seite verstehen. Viele Albaner leben kulturell noch im Mittelalter und sind der Blutrache verschworen. Da gab es ganz klar fundierte Probleme im alltäglichen Zusammenleben...ein Serbe schimpft gerne und beleidigt, ist eben seine Art und wenn da die Mutter eines albanischen Bauernjungen beleidigt wurde das sie mit Ziegen fickt, dann hat sicher der Junge das unter Umständen zu sehr zu Herzen genommen. Dann gabs eben richtigen Streß ala Blutrache unter den Bauern, was nunmal die meisten Kosovobewohner sind, egal ob Serben oder Albaner.

    Ihr Albaner habt auch nur selten interkulturell geheiratet. Und jetzt komm mir nicht mit Benachteiligung. Das Vögeln und die Liebe waren so mitunter das Freiste was es damals in Jugoslawien gab, so eine freie und lockere Liebeskultur gibts ja nicht mal heute in Deutschland. Schau dir mal die Mischehen im ehemaligen Jugoslawien an, da gab es keine Konventionen. Aber die Albaner wollten unter sich bleiben. Ich habt die Integration in Jugoslawien massiv verpennt.

    Außerdem hatten auch Serben unter Repressionen zu leiden. Du vergisst leider auch das ein Großteil der Polizisten vor 1989 Albaner waren. Es gab auch viele Serben die spurlos verschwanden, die man irgendwo tot auffand und deren Verbrechen nie aufgeklärt wurden. Prügel und Folter gehörte für die Serben genauso zum Alltag wie für die Albaner.

    Ich weiß nicht woher diese Spirale der Gewalt gekommen ist, sie bestand nicht aus purem Hass, vielmehr aus kulturellen Unterschieden, Mißverständnisen und Unverständnis gegenüber der anderen Seite.
    Die Albaner haben daran genauso Schuld wie wir Serben! Ich sehe da auch starke Parallelen in vielen westlichen Gesellschaften, bei den Maghrebians in Frankreich und den Pakistanis in GB.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ich bin ein lauch geworden!
    Von Tarmi Rićmi im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 00:29
  2. Versager und Lauch
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 22:28
  3. Wie die serbische Propaganda funktioniert
    Von CoolinBan im Forum Politik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 05:07
  4. BRAVO! UNMIK weist serbische Propaganda zurück
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.12.2004, 17:38