BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Es lebe der Nationalstaat!

Erstellt von Werther, 31.03.2009, 22:05 Uhr · 41 Antworten · 1.798 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von Jasenko Beitrag anzeigen
    Welche politische Meinung vertrittst du denn?
    Wie wäre es, wenn du mal den Text liest, Neandertaler.

  2. #12
    Vincent Vega
    denke das die globalisierung nicht aufzuhalten ist, wie auch? natürlich gibt es auch gewinner, z.b. die asiatischen länder. menschen finden jetzt dort arbeit und es formiert sich, auch wenn langsam, eine "gesunde" mittelschicht. wenn wir "global" denken, dürfen wir nicht egoistisch sein. arbeitsplätze gehen hier evtl. verloren, da viele unternehmen ihre standorte in den asiatischen raum verlagern, die ärmeren länder (und das sind sie wahrlich) erleben dadurch ihren wirtschaftsaufschwung.
    das problem liegt weniger in der globalisierung, sondern das der lobbysmus in einem land wie deutschland regiert. durch mindestlöhne hätte z.b. die moderne "sklaverei" ihr ende. genauso sollten leiharbeiter mit mehr rechten ausgstattet werden, diese können unterschiedlich aussehen.
    vielleicht muß der reiche westen auch nur lernen zu teilen...
    also es gibt, wie eingangs erwähnt, nicht nur verlierer...das ist falsch.

  3. #13

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Werther Beitrag anzeigen
    Zusammenfassung:
    Die Zukunft gehört der Rechten.
    Wenn bei Wohlhabenderen aber Ausnahmen mit den Rechten gemacht werden, dann ist das kein Recht mehr sondern ein Verstoß gegen das Grundgesetz

  4. #14
    Avatar von Livnjak

    Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von Werther Beitrag anzeigen
    Ich möchte es demokratischen und kommunistischen Spatzenhirnen wie dir leichter machen.
    Wie nett von dir.

  5. #15

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Zitat Zitat von Vincent Vega Beitrag anzeigen
    denke das die globalisierung nicht aufzuhalten ist, wie auch? natürlich gibt es auch gewinner, z.b. die asiatischen länder. menschen finden jetzt dort arbeit und es formiert sich, auch wenn langsam, eine "gesunde" mittelschicht. wenn wir "global" denken, dürfen wir nicht egoistisch sein. arbeitsplätze gehen hier evtl. verloren, da viele unternehmen ihre standorte in den asiatischen raum verlagern, die ärmeren länder (und das sind sie wahrlich) erleben dadurch ihren wirtschaftsaufschwung.
    das problem liegt weniger in der globalisierung, sondern das der lobbysmus in einem land wie deutschland regiert. durch mindestlöhne hätte z.b. die moderne "sklaverei" ihr ende. genauso sollten leiharbeiter mit mehr rechten ausgstattet werden, diese können unterschiedlich aussehen.
    vielleicht muß der reiche westen auch nur lernen zu teilen...
    also es gibt, wie eingangs erwähnt, nicht nur verlierer...das ist falsch.

    Das Problem ist eben die Globalisierung.
    Armen Ländern werden durch den Westen ausgebeutet.
    Dadurch wird Arbeit billiger und verfällt zur Mangelware.

  6. #16

    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    41
    Die verbrecherischen Kommunistenschweine ala Mastarindvieh poltern stets gegen die Globalisation, obwohl es ganz in ihrem Interesse ist.

  7. #17

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Zitat Zitat von Werther Beitrag anzeigen
    Die verbrecherischen Kommunistenschweine ala Mastarindvieh poltern stets gegen die Globalisation, obwohl es ganz in ihrem Interesse ist.
    Und du nennst mich Neandertaler

    Wenn du das Kapital und das Manifest gelesen hast kanns du gerne mit mir oder Masta über den Kommunismus/Sozialismus diskutieren

  8. #18
    Vincent Vega
    Zitat Zitat von Jasenko Beitrag anzeigen
    Das Problem ist eben die Globalisierung.
    Armen Ländern werden durch den Westen ausgebeutet.
    Dadurch wird Arbeit billiger und verfällt zur Mangelware.
    klar ist es aus westlicher sicht eine art "ausbeutung".für die menschen in asien ist die angebotene arbeit (auch wenn es sich vielleicht doof anhört) besser als nichts. ist ja auch ein ganz normaler prozess...siehe auch beginn der industrialisierung in england. es ist nur eine frage der zeit bis sich dort auch gewerkschaften bilden bzw. die löhne steigen. desweiteren gibt es auch, wie von mir bereits erwähnt, in diesen ländern langsam eine mittelschicht.

  9. #19

    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    41
    Krisen wecken den Selbsterhaltungstrieb in der Bevölkerung.
    Die westlichen Staaten werden wieder nationaler, d.h. humaner werden.

    Man wird sich zum Beispiel das Verhalten der orientalischen Unterschichtler nicht mehr gefallen lassen, und und und....

  10. #20
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Werther Beitrag anzeigen
    Krisen wecken den Selbsterhaltungstrieb in der Bevölkerung.
    Die westlichen Staaten werden wieder nationaler, d.h. humaner werden.

    Man wird sich zum Beispiel das Verhalten der orientalischen Unterschichtler nicht mehr gefallen lassen, und und und....
    solche wie dich hab ich zum fressen gern

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Es lebe der Balkan
    Von CroKing57 im Forum Musik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 02:30
  2. Bosniakischer Nationalstaat bald Realität?
    Von Hersek im Forum Politik
    Antworten: 404
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 21:58
  3. Ich lebe auf Pump
    Von Amphion im Forum Wirtschaft
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 11:07
  4. Serben erhälten eigenen Nationalstaat
    Von Sandalj im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 07:09