BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 23 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 223

Leugnung von Sowjet- und Nazi-Verbrechen gleichgestellt

Erstellt von Metkovic, 17.06.2010, 09:54 Uhr · 222 Antworten · 6.927 Aufrufe

  1. #81
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Deine Argumentation ist falsch. Bei Donauschwaben handelt es sich um eine Minderheit, an der Rache geübt wurde, bei Serbien um ein ganzes Land.
    Ich hätte es auch für gerechtfertigt gehalten, wenn Tito Deutschland nach dem Rückzug angegriffen hätte.
    In diesem Thread sind einige von Titos Verbrechen aufgelistet.
    Tito war nicht besser als Stalin und die anderen Diktatoren der Welt.
    Ok, dann hätte man aus deiner Sicht die alle Kosovo-Serben töten sollen.???
    Tito´s Verbrechen gegen die Menschlichkeit

    dein beitrag ist eigentlich verwarnungswürdig aber ich melde es nicht.

  2. #82
    Yunan
    Zitat Zitat von Shaljani_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    In diesem Thread sind einige von Titos Verbrechen aufgelistet.
    Tito war nicht besser als Stalin und die anderen Diktatoren der Welt.
    Ok, dann hätte man aus deiner Sicht die alle Kosovo-Serben töten sollen.???
    Tito´s Verbrechen gegen die Menschlichkeit

    dein beitrag ist eigentlich verwarnungswürdig aber ich melde es nicht.
    Tito ist ein Musterknabe im Vergleich zu Stalin. Tito hat Jugoslawien einen Zeitvorsprung beschert, um den ihn die Sowjetunion beneidet hat.
    Und wieder hast du den Zusammenhang nicht erkannt. Wer redet davon, alle Serben zu töten? Bis heute gibt es keine Verbrechen, die schlimmer waren als die der Nazis. Weder die Verbrechen der Serben, noch der Kroaten uvm.. Kosovaren haben durch den Kosovo- Krieg ihr Land, auf das sie tatsächlich Anspruch haben, ganz im Gegensatz zu den Donauschwaben, zurückerhalten. Sie haben also ihr Ziel erreicht, wozu sich also rächen? Die Donaudeutschen haben an vielen Verbrechen auf dem Balkan während des zweiten Weltkrieges mitgewirkt, das ist eine anerkannte Tatsache. Ich sage, dass es unter diesen Umständen völlig eine völlig zu erwartende Reaktion Jugoslawiens war, sich an diesen Faschisten zu rächen.

    Kannst du ruhig melden, juckt mich nicht.

  3. #83
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von Shaljani_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    das gleiche könnte man über das nato-bombardement sagen.
    die nato hätte sagen dass man nicht wissen kann wer zu milosevic gehört und so müsste man ganz serbien bombardieren.
    Zielsetzung und Vorgehensweise bei der Nato-Bombardierung waren völlig anders als im WK II, das ist nicht vergleichbar

  4. #84
    Vukovarac
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    aha und wie sieht die Aufarbeitung von Ustasa Verbrechen aus, so?



    oder vielleicht so?






    Hast du schonmal Partisanen gesehen, die in Uniformen rumlaufen und rumschreien, dass sie unschuldigen Menschen den Tod wünschen?
    Das Mädchen auf dem Bild ist eine Freundin von mir, also lass sie aus dem Spiel wenn ich bitten darf.

  5. #85

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Shaljani_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Nicht nur Stalin und Hitler waren Hunde sondern auch Tito.





  6. #86
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Shaljani_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    In diesem Thread sind einige von Titos Verbrechen aufgelistet.
    Tito war nicht besser als Stalin und die anderen Diktatoren der Welt.
    Ok, dann hätte man aus deiner Sicht die alle Kosovo-Serben töten sollen.???
    Tito´s Verbrechen gegen die Menschlichkeit

    dein beitrag ist eigentlich verwarnungswürdig aber ich melde es nicht.
    ich lache nur über deine Beiträge. Sie sind ein einziger Witz

  7. #87
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    Das Mädchen auf dem Bild ist eine Freundin von mir, also lass sie aus dem Spiel wenn ich bitten darf.
    boahh ist das peinlich. Sagt ja jetzt alles über dich aus. Und der smarte Boy neben ihr bist du??

  8. #88
    Avatar von Ravna_Posavina

    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    7.028
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    Das Mädchen auf dem Bild ist eine Freundin von mir, also lass sie aus dem Spiel wenn ich bitten darf.
    haha mit solchen Leuten bist du befreundet?

    Nichts für ungut....aber diese Leute tun mir leid....

  9. #89
    Vukovarac
    Zitat Zitat von Dallas Beitrag anzeigen
    boahh ist das peinlich. Sagt ja jetzt alles über dich aus. Und der smarte Boy neben ihr bist du??
    Na was denn mein lieber Freund der Kroaten, was sagt das über mich aus?

    Der "smarte Boy" neben ihr bin nicht ich.

    Zitat Zitat von Ravna_Posavina Beitrag anzeigen
    haha mit solchen Leuten bist du befreundet?

    Nichts für ungut....aber diese Leute tun mir leid....
    Meine Freunde beurteile ich nicht nach ihren politischen Meinungen.
    Auch werde ich die Haltung der Freundin sicher nicht verurteilen/rechtfertigen da es ihre Sache ist.

  10. #90

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Mir scheint, dass Väterchen Tito seine Arbeit in den jugoslawischen KZ's nicht gut genug erledigt hat, denn dann während kranke Missgestalten wie Mladic, Karadzic, Tudjman, Milosevic & Co. von vornherein "eliminiert" worden.
    Ich würde bzgl. Jugoslawiens die Leugnung der Notwenigkeit solcher Lager mit Haftstrafen belegen. Drehen wir den Spieß einfach um
    wie heisst denn der griechische Tito ?

    Die griechische Regierung entführte ab 1947 Kinder von Eltern die mutmaßlich in der Guerilla aktiv waren und steckte sie in Indoktrinationslager auf der Gefängnisinsel Leros.[12] DSE-Einheiten hatten während der Kämpfe daraufhin zahlreiche Kinder aus den umkämpften Gebieten evakuiert (von der Regierungsseite verurteilend als „Paidomazoma“, griechisches Wort für Kinderlese, bezeichnet) und in andere Staaten geschickt. Die DDR nahm rund 1300 Kinder auf.[13] Eine UNO-Untersuchung von 1948 kam im Bericht zu dem Schluss, das viele der Eltern der Evakuierung durch die DSE zustimmten, es aber auch Fälle gab, in denen gegen den Willen der Eltern die Kinder weggeschickt wurden.[14]
    Hinsichtlich des Verhältnisses zwischen der (vereinfachende Darstellung) slawischen-mazedonischen Minderheit und der griechischen Bevölkerungsmehrheit trat eine deutliche Verschlechterung ein. Da ein nicht geringer Anteil slawischer Mazedonier auf Seiten der kommunistischen DSE für eine Autonomie oder Unabhängigkeit Mazedoniens gekämpft hatte, war die slawisch-mazedonische Minderheit in den Augen vieler als anti-griechisch diskreditiert. Die slawisch-mazedonische Sprache wurde unter Androhung von Gefängnisstrafen und Folter verboten, wobei der Höhepunkt dieser Entwicklung in den Jahren der griechischen Militärdiktatur von 1967 bis 1974 stattfand.[15]

Seite 9 von 23 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rekruten-Alltag in einer Kaserne der Sowjet-Armee
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 23:59
  2. Nazi-Verbrechen: Serbien ermittelt gegen Ungarn
    Von Der_Buchhalter im Forum Politik
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 27.09.2008, 09:25
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 08:24