BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 20 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 194

Die Lüge das Bosniaken die stolzesten Jugos waren!

Erstellt von DZEKO, 25.03.2011, 23:03 Uhr · 193 Antworten · 16.170 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen
    Sag mal was fällt dir an der Karte noch so auf? Hab ich damit was anderes gesagt?
    Seh ich gerade nicht ? :/

    Du meintest es hat nix mit dem Thema zu tun , ich sage doch.

  2. #122

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Stellt euch mal ein Fussballteam vor. Die Manschaft spielt zusammen hervorragend. Gewinnt fast jedes Spiel.
    Dann gibts aber in der Manschaft einen Spieler der sich etwas benachteiligt fühlt. Er denkt er wird im Spiel gar nicht zu ernst genommen und immer ausgelassen. Sowas gibts im Fussball leider immer. Aber das Team besteht nicht aus Einzelspieler, Egos und Spitzenspieler sondern aus einem Team. Ein Team welches perfekt aufeinander abgestimmt ist kann auch ein Barca oder Real schlagen.

    Bosniaken fühlten sich in der Jugo benachteiligt. Aber hätten sie sich schon im Voraus überlegt, was es bringen würde wenn sie aussteigen, hätten sie vielleicht nicht so ein grosses Theater um Bosnien gemacht. Denn wir wissen heute wie es sich in Bosnien lebt.
    Ein Fussballspieler alleine hat keine Chance. Er ist verloren und er hat keine Identität ohne die Meisterschaft. Egal ob Bosniaken oder Bosnier, ein Land sollte sich zusammenfinden und nicht gegeneinander kämpfen, denn sonst ist das kein Land. Bosnien wird auseinandergerissen von Kroaten, Serben, Bosniaken und Bosnier. Was bleibt? Nichts.

    Ein Denkanstoss.

  3. #123
    Dadi
    Ich verstehe nicht wieso die damalige Tito-Führung nicht den Begriff "Bosnjak" erlaubt hat, das hätte auf der einen Seite die Identität der Moslems in BiH gestärkt, gleichzeitig die Bindung zur SFRJ gestärkt werden können, da man ihnen suggeriert hätte, auch formell gleichberechtigt zu sein.
    Das war ein großer Fehler, und schade....na ja...
    Nichtsdestrotrotz kann man sagen, dass ein großer Teil der bosnischen Muslime gerne Jugoslawen waren, und das Land geliebt haben, klar gibt es welche die wohl schon immer anti waren, aber die gab es auch auf den anderen Seiten.

    PS: Während der WM 1990 sind die Sarajliije noch mit Hupkonzert durch Sarajevo gefahren und haben sich die Seele aus dem Leib für Yu geschrieben, während die "anderen" schon Kriegspropaganda betrieben haben...
    Und das Bild, das Metkovic mal postete während der beginnenden Bombardements auf BiH, als das bos. Volk Tito Bilder hisste....

    Man sollte niemals einem Volk seine Identität und Religion absprechen, da hatte Yu noch nachholbedarf, auch wenn es im kleineren Rahmen sehr wohl möglich war, seine Religion zu praktizieren, auch die Moslems! (ich rede vom gewöhnlichen Volk, keine Parteimitlglieder)...

  4. #124

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Zitat Zitat von ДaДи Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht wieso die damalige Tito-Führung nicht den Begriff "Bosnjak" erlaubt hat...
    Das war ein großer Fehler, und schade....na ja...
    NEEEEEIEN!! Es gibt kein Egopatriotismus nur Ein Patriotismus des Ganzen. Das erklärt auch den Fall Jugos. Alle wollten alleine sein...

    Tito wusste was er tat, als er den Nationalismus oder den Begriff Bosniaken verbot. Wir sind kulturell sehr verschieden, darum darf ein Nationalimus NIE an die Macht kommen, der zerreist uns völlig. Und genau das geschah nach Tito. Einzene Kulturen und Ethnien fingen an sich vom ganzen abzustossen... Gewalt folgte zur unterdrückung... Krieg entstand... ach ich kann gar nicht daran denken.

  5. #125
    Dadi
    Zitat Zitat von Slawe Beitrag anzeigen
    NEEEEEIEN!! Es gibt kein Egopatriotismus nur Ein Patriotismus des Ganzen. Das erklärt auch den Fall Jugos. Alle wollten alleine sein...

    Tito wusste was er tat, als er den Nationalismus oder den Begriff Bosniaken verbot. Wir sind kulturell sehr verschieden, darum darf ein Nationalimus NIE an die Macht kommen, der zerreist uns völlig. Und genau das geschah nach Tito. Einzene Kulturen und Ethnien fingen an sich vom ganzen abzustossen... Gewalt folgte zur unterdrückung... Krieg entstand... ach ich kann gar nicht daran denken.

    Ach dann hätten deiner Logik nach die Kroaten Katholiken sein müssen, die Serben Orthodoxen?
    Es wäre nur gleichberechtigt gewesen....

  6. #126

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Zitat Zitat von ДaДи Beitrag anzeigen
    Ach dann hätten deiner Logik nach die Kroaten Katholiken sein müssen, die Serben Orthodoxen?
    Es wäre nur gleichberechtigt gewesen....
    jeder hätte sein können was er möchte. es geht nur um den STOLZ. Das ist bei uns sehr ausschlaggebend, ob wir jetzt stolze Bosniaken, Bosnier oder Jugos sind.

  7. #127

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Was ist?
    Will hiermit einfach nixmehr zutun haben, ich meine schiebt mal euren Nationalstolz zur Seite und fangt an zu erkennen, dass wir alles eins sind

  8. #128

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    4.087
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Immer wieder muss man hier von Möchtegern Jugoslawen Lesen das Bosniaken am am meisten von allen Pro Jugoslawisch waren da sie sich in Volkszählungen fast alle Jugos deklarierten, aber gerne wird der Hintergrund veschwiegen wieso, man hat immer auf uns geschissen oder was wir sagen da ja nur das stimmt was unsere Nachbarn erzählen die ja unsere Geschichte umgeschrieben haben, uns zu deppen machen wollten, aber es steckt hinter dem viel mehr.

    Entweder haben diese Leute keine Ahnung von Jugoslawien oder sie machen das mit absicht was ich vorallem glaube. Man will und kann einfach nicht die "muslimischen" Bosniaken als eigenes Volk akzeptieren und ihre Bestrebungen so das man bewusst Teile der Geschichte der Bosniaken in Yu verschweigt und sie auf´s hinterlistigste umschreiben.

    Es sind solche Beiträge:



    Welche Flagge hättet Ihr für Bosnien-Herzegowina nach dem Krieg genommen?



    Welche Flagge hättet Ihr für Bosnien-Herzegowina nach dem Krieg genommen?



    Welche Flagge hättet Ihr für Bosnien-Herzegowina nach dem Krieg genommen?

    So es wird Zeit das wir mit euren dreckigen Lügen auf räumen, ihr wollt uns sagen was wir sind.

    das sind keine lügen sondern fakten wegen der fehlenden identität und kultur hat man sich auf jugoslawe sein gestützt

    bosniaken sind als resultat der jugo kriege in den 80-90er jahren entstanden

  9. #129
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.024
    Zitat Zitat von Imperatori Beitrag anzeigen
    das sind keine lügen sondern fakten wegen der fehlenden identität und kultur hat man sich auf jugoslawe sein gestützt

    bosniaken sind als resultat der jugo kriege in den 80-90er jahren entstanden
    Ah süßer Versuch von dir.

  10. #130

    Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    1.567
    Mustafa Busuladzic(ein bosniakischer Intellektueller und Schriftsteller) wurde am 29.Juni.1945(im Alter von 31 Jahren) von den Kommunisten an die Wand gestellt und erschossen. Er wurde erschossen, weil er zu den Mladi Muslimani gehörte und für die bosniakische Identität und den Islam die Stimme erhob.





    Ako mogu ubit tebe,
    Tvoje knjige neće moć,
    Ja Mustafa,
    Rana zvijezdo duge noći.

    Sarajevo nijemo strijepi crni dan,
    Odvedoše nam Mustafu u zindan,
    Kopa mezar briše ćelo ledeno,
    Šta će biti sa islama voljenog.


    Još jedanput grad pogleda bijeli,
    Bistrim okom sve munare izgrli,
    Pucali su preko prsa ćafiri,
    Rujni sabah sarajevski zamiri.

    Noć je prošla propali su zlotvori,
    Pocrkali manji neg se rodili,
    Svako pita gdje je mezar Mustafin,
    Nad Sarajvom šehid bdije učeni.
    Weitere Beispiele für durch Kommunisten erschossene bosniakische Intellektuelle sind:
    -Esad Karadžozovic, Student medicine, ideološki zacetnik "Mladih muslimana", Nestao prilikom prelaska austrijske granice 1945.g.
    -Halid Kajtaz,. Nastavnik fizike, hemije, astronomije i matematike. U glavnom procesu u avgustu 1949.g. osudjen na smrt i strijeljan.
    -Nusret Fazlibegovic, Student medicine, u agustu 1949. strijeljan.
    -Hasan Biber, Strahovito mucen kao i ostali, osudjen na smrt i strijeljan na nepoznatom mjestu.
    -Omer Stupac, Za vrijeme istrage strahovito mucen i vješan za noge. i strijeljan, kao i ostali na nepoznatom mjestu.
    -Asaf Serdarevic,student agronomije, ubijen prilikom nabavke i transporta hrane za muhadžire u Posavni.
    -Omer Kovac, ucenik Medrese, podlegao nakon strahovitog mucenja prilikom isljedjenja 1949.g.
    -Sakib Nišic ucenik Medrese, poginuo prilikom humanitarne akcije u Orašju.
    -Fikret Ploco, ucenik Šerijatske gimnazije,ubijen prilikom pokušaja bjekstva u inostranstvo u ljeto 1949.g.
    -Asim Camdžic apsolvent Islamske šerijatsko-teološke škole. U vrijeme pokolja i progona muslimana u istocnoj Bosni na terenu organizira zbrinjavanje izbjeglica.Poginuo prilikom pokušaja prelaska granice u ljeto 1949.
    -Osman Krupalija,. Dvije godine bio imam u selu Godinja u podnožju Bjelašnice., poginuo prilikom akcije nabavke u Posavini.
    -Nurudin Gackic, Prilikom akcije živežnih namirnica za muhadžire, u Vitezu likvidiran 1944.g.

    _______________________________

    Za mnoge, na prvi pogled, njegovo ubistvo predstavlja tužan dogadaj! Za njega je to bila uzvišena žrtva za naredna pokoljenja Bošnjak muslimana koji putem Istine krenuše!

Ähnliche Themen

  1. indianers geschenk, an den stolzesten bosnier
    Von Indianer im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 15:41
  2. Die «Jugos», die keine waren
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 16:34
  3. Die «Jugos», die keine waren
    Von Metkovic im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 03:32