BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 71 bis 75 von 75

Die Lügen der Medien

Erstellt von Zurich, 20.11.2008, 12:35 Uhr · 74 Antworten · 3.519 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen



    .

    du bist doch das grösste OPFER dieser medien.....


    mal im ernst hast dich damit auseinandergesetzt woher deine infos stammen?

    hast eine ahnung wer hinter heise.de steht bezw. telepolis?

    willst du uns diesen text wirklich für baremünze verkaufen?

    hier die liste welche die "angeblichen" autoren von heise.de & telepolis sind;

    Bekannte Telepolis-Autoren sind:


    schon lustig das ein serbe wie du hier von manipulationen im westen spricht wo doch milos gut 2 jahrzehnte in serbien schalten und walten konnte nach lust und laune.

    wo politische meetings stattfanden und die menschen sogar an demos gefahren wurden.



    warum beschäftigt sich eigentlich kein serbe im forum mit der vergangenheit und deren folgen für das serbische volk.



    sag doch uns wer die medien in der srpska kontrolliert



    warum findet keine aufarbeitung der serbischen geschichte statt sondern immer und immer wieder versucht wird alles so klein wie möglich zu halten oder alles zu relativieren um damit gleich eine rechtfertigung nachzuliefern?

    es ist nichts neues in der menschheits-geschichte das jeweils die parteien in konflikten sich die gunst der neutralen beobachter zu nutze machen wollten und es weiterhin tun.



    aber zum glück leben wir heute in einer welt (WESTEN) wo wir zumindest im westen die möglichkeiten haben uns über verschiedene quellen ZU INFORMIEREN.

    wie kann man aber nur so verborrt sein und sich immer wieder gegen den westen stellen wo wir wissen welche medienfreiheit in china&russland herrscht.

  2. #72

    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    877
    Nun, in vielen Hinsichten gebe ich Zurich recht. Die Medien sind ein ernsthaftes Problem, gerade was die Vertuschung von "Wirklichkeit" angeht um damit was Irrationales ins legitime zu rücken.

    Ist mit dem 11. September in den USA nicht anders gewesen, man macht was grosses draus um eine Menschenmenge aufzuhetzen und so einen Angriffskrieg der USA zu legitimieren

    In Sachen Propaganda und Medienlüge ist uns allen die USA eine ganz grosse Nasenläge vorraus, in diesen Hinsichten sind sie nicht zu toppen.

    Auch mit dem Kosovo ist es nicht anders, es werden viele Leichen hervorgezaubert um somit Angriffsfläche gegen Serbien zu schaffen, zudem wurde dies ja von sehr vielen Albanern und deren kriminellen terroristischen UCK Schergen unterstützt, das schlimme ist sogar das Medien versteckt werden die z.B gezeigt haben das die UCK ihre eigenen Leute ermordet haben um somit eine grossere Anzahl an Toten zu haben welche sie den Serben unter jubeln können.

  3. #73
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Idee

    Das Magazin Serbien auf der Couch

    zitate davon;
    Nichts schweisst die Menschen enger zusammen als ein Verbrechen, das sie gemeinsam begangen haben.


    Irgendwann muss Serbien der Tatsache ins Auge sehen, dass es sich an einem Völkermord beteiligt hat
    ausgerechnet die Serben mit ihrer antifaschistischen Tradition. Ich zweifle daran, ob sie es schaffen werden.

    Karadzics Leistung war es, die Lage der bosnischen Serben rhetorisch umzukehren und seinen Leuten einzureden, sie seien eine verfolgte Minderheit.

    Charakteristisch für Serbien ist vielleicht, dass wir im Geist von Patriotismus und Gewalt erzogen wurden. Eine dämonische Mischung.

    Wir lernten Volkslieder und Kriegsfolklore, in denen die tapferen Helden verherrlicht und die Verräter verachtet werden. Starke Männer haben hier Tradition. Gangster und Banditen wurden in Gedichten und Legenden zu Freiheitshelden verklärt. Dabei sieht die historische Wahrheit anders aus.

    Die Lage wurde ungemütlich, als im August 1986 die Pogrome gegen die Albaner begannen und der Mob nach ­einem Fussballspiel albanische Läden nie­derbrannte. Damals wussten wir noch nicht, dass die Krawalle von der Geheimpolizei inszeniert worden waren. «Der Geist ist aus der Flasche», sagte paar Tage später ein Freund von mir, «und es wird sehr schwer, ihn wieder einzufangen.»
    1992 sah ich im Fernsehen eine Reportage über Radovan Karadzic. In der letzten Szene sitzen Soldaten um ein Feuer und rösten einen Ochsen am Spiess. Es sah aus wie im Mittelalter, ausser, dass sie mit Kalaschnikows bewaffnet waren. Es herrschte eine völlige Verwirrung der Zeitebenen. Wie in den Gedichten, der Sprache des ursprünglichen Denkens, wo es noch keine Verbindung zwischen Ursache und Wirkung gibt. Psychotiker, Dichter und die serbische Kriegspropaganda benutzten dieselbe Sprache, eine kraftvolle Sprache, weil sie unreflektiert ist. Es gab damals Zauberer und Magier am Fernsehen, und jetzt ist sogar Karadzic zum Guru geworden.

    ---------------------------------------------------------------------------
    sind das jetzt auch lügen der medien?


  4. #74
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Čiča Draža Beitrag anzeigen
    Nun, in vielen Hinsichten gebe ich Zurich recht. Die Medien sind ein ernsthaftes Problem, gerade was die Vertuschung von "Wirklichkeit" angeht um damit was Irrationales ins legitime zu rücken.

    Ist mit dem 11. September in den USA nicht anders gewesen, man macht was grosses draus um eine Menschenmenge aufzuhetzen und so einen Angriffskrieg der USA zu legitimieren

    In Sachen Propaganda und Medienlüge ist uns allen die USA eine ganz grosse Nasenläge vorraus, in diesen Hinsichten sind sie nicht zu toppen.

    Auch mit dem Kosovo ist es nicht anders, es werden viele Leichen hervorgezaubert um somit Angriffsfläche gegen Serbien zu schaffen, zudem wurde dies ja von sehr vielen Albanern und deren kriminellen terroristischen UCK Schergen unterstützt, das schlimme ist sogar das Medien versteckt werden die z.B gezeigt haben das die UCK ihre eigenen Leute ermordet haben um somit eine grossere Anzahl an Toten zu haben welche sie den Serben unter jubeln können.

    Die Lage wurde ungemütlich, als im August 1986 die Pogrome gegen die Albaner begannen und der Mob nach ­einem Fussballspiel albanische Läden nie­derbrannte. Damals wussten wir noch nicht, dass die Krawalle von der Geheimpolizei inszeniert worden waren. «Der Geist ist aus der Flasche», sagte paar Tage später ein Freund von mir, «und es wird sehr schwer, ihn wieder einzufangen.»

    Das Magazin Serbien auf der Couch

    für dich besser & verständlicher vielleicht dies;
    «Man muss warten, bis die Nationalisten aussterben»

    Doch mit seiner Apartheidpolitik gegenüber den Albanern hat Serbien sein moralisches

    die systematische unterdrückung der albaner durch die serben fakten

    DER ÜBERFORDERTE VIELVÖLKERSTAAT..

    WIE GEGEN DIE ALBANER GEHETZT WURDE....

    soll ich weitere links posten??

  5. #75
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen

    du bist doch das grösste OPFER dieser medien.....


    mal im ernst hast dich damit auseinandergesetzt woher deine infos stammen?

    hast eine ahnung wer hinter heise.de steht bezw. telepolis?

    willst du uns diesen text wirklich für baremünze verkaufen?

    hier die liste welche die "angeblichen" autoren von heise.de & telepolis sind;

    Bekannte Telepolis-Autoren sind:


    schon lustig das ein serbe wie du hier von manipulationen im westen spricht wo doch milos gut 2 jahrzehnte in serbien schalten und walten konnte nach lust und laune.

    wo politische meetings stattfanden und die menschen sogar an demos gefahren wurden.



    warum beschäftigt sich eigentlich kein serbe im forum mit der vergangenheit und deren folgen für das serbische volk.



    sag doch uns wer die medien in der srpska kontrolliert



    warum findet keine aufarbeitung der serbischen geschichte statt sondern immer und immer wieder versucht wird alles so klein wie möglich zu halten oder alles zu relativieren um damit gleich eine rechtfertigung nachzuliefern?

    es ist nichts neues in der menschheits-geschichte das jeweils die parteien in konflikten sich die gunst der neutralen beobachter zu nutze machen wollten und es weiterhin tun.



    aber zum glück leben wir heute in einer welt (WESTEN) wo wir zumindest im westen die möglichkeiten haben uns über verschiedene quellen ZU INFORMIEREN.

    wie kann man aber nur so verborrt sein und sich immer wieder gegen den westen stellen wo wir wissen welche medienfreiheit in china&russland herrscht.
    Schau mal Skenderbegi...

    Diese Seite ist zweitrangig. Sie bestätigt aber nur das, was ich im Studium im Fach Politik momentan lerne bzw. das Thema um die Macht der Medien momantan durchnehme.

    Du hast hier via Wikipedia dich über diesen Link (Telepolis) informiert und gesehen, dass unter den vielen, vielen Autoren dort der name "Jürgen Elsässer" auftaucht, welcher dir ein Dorn im Auge zu sein scheint, da etwas andere Ansichten hat und deiner Meinung nach "serbenfreundlich" ist (ein Wort, dass in diesem Forum immer wieder vorkam, sobald irgendwelche westliche Fachleute etwas anders denken im Bezug auf den Balkan), was wiederum sofort mit "unwahr und falsch" abgestempelt wird ohne wenn und aber. Doch hier gehts nicht um Jurgen Elsässer. Er ist zwar via Wikipeda aufgezählt, als einer der vielen bekannten (nicht aber allen) Autoren, doch keine Verbidung zum verfasstem Text im Link, dass er das geschrieben hätte.
    Es hätte auch 1000 Autoren dort aufgelistet sein können. Hättest du irgendwo unter diesen den Namen Jürgen Elsässer gefunden, wäre einfach alles und jeder dort serbenfreundluch und damit alles promt falsch, Lüge, Propaganda,....etc...
    - Du radikalisierst hier zu sehr.

    Zudem gehts hier nicht, um diesen Link, und ob dieser Link """"serbenfreundlich"""" ist. Und am allerwenigstens gehts um Jürgen Elsässer.

    Und meine beiden Politik-Professoren sind sicherlich nicht serbenfreundlich. OK, der eine von den beiden hat einen "Pick" auf die USA (wie ich persöhnlich meine), doch das hat ebenfalls nicht mit "serbenfreundlich" zu tun.

    Und ausserdem: Hier gehts nicht speziell nur um den Balkan, sondern allgemein um das Thema um die Macht der Medien und wie sie die Bevölkerung manipulieren können.

    Und wenn du schon östliche Medien und die dorttige Medienfreiheit erwähnst, zumal auch Russland und China, schliesse ich hier mit aus, dass du alle meine Postings hier in diesem Thread gelesen hast, sonst hättest du so was nicht geschrieben!!! Auf Seite 6 habe ich Stellung genommen auf westliche und östliche Meiden und Medienfreiheit.
    Und wenn ich dort sage, dass es im Osten schlimmer ist, heisst das nicht, dass im Westen alles stimmt! Und es geht auch nicht um Ost und West, sondern um "die Macht der Medien" allgemein. Und man soll nicht alles glauben, was man in den Meiden liest, hört und sieht.

    Aber wenn du das anders siehst, ist es deine Persöhnliche Sache.


    mfg

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

Ähnliche Themen

  1. Lügen
    Von Ilirus im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 06:45
  2. Lügen
    Von Munja im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 23:43
  3. Lügen
    Von Laleh im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 15:13