BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Machtkampf zwischen Präsident und Minister

Erstellt von skenderbegi, 28.12.2008, 09:26 Uhr · 24 Antworten · 1.302 Aufrufe

  1. #11
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Was ist daran so ungewöhnlich? In welchem Land dieser WElt herrscht unter den Politikern schon Friede-Freude-Eierkuchen??
    Na ja die sitzen beide in der Regierungskoalition.

  2. #12
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Einfach nur rührend zu sehen wie sich Kosovo-Albaner um die serbische Politik kümmern

    Es sind Serbische Staatsbürger, die dürfen sich ruhig gedanken machen um die Politik in belgrad





    gruß

  3. #13

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Einfach nur rührend zu sehen wie sich Kosovo-Albaner um die serbische Politik kümmern



    warum nicht, ihr kümmert euch doch auch rührend um die kosovarische politik.

  4. #14
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    warum nicht, ihr kümmert euch doch auch rührend um die kosovarische politik.
    Sicher, denn .... was haben wir gelernt??? ... richtig: Kosovo je Srbija

  5. #15
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Einfach nur rührend zu sehen wie sich Kosovo-Albaner um die serbische Politik kümmern
    würdest du diesen bericht genau durchlesen könntest auch die zusammenhänge verstehen du hängengeblibener ohne identität.

    Rückkehr von Milosevics Handlangern

    Während Kroatiens verdrängte Vergangenheit über ein Dutzend Jahre zurückliegt, ist sie in Serbien nur allzu präsent. Nach einer Absenz von neun Jahren sind Milosevics unreformierte Sozialisten im Sommer an die Macht zurückgekehrt. Sie regieren im Verbund mit den Demokraten von Staatspräsident Tadic, dem Bannerträger des schwammigen Attributs «proeuropäisch». Als Proeuropäer gilt er vor allem darum, weil er Serbien vor einer Regierung der Radikalen des Kriegshetzers Seselj bewahrte. Reicht das?
    Nur sechs Monate nach Amtsantritt verfällt Tadics vorlauter Aussenminister Jeremic in jene sattsam bekannte Rhetorik, die im europäischen Kaffeehaus etwas vorschnell für überwunden gegolten hatte. Vor die Wahl gestellt, Kosovo oder die EU, entscheide sich Serbien auf immer und ewig für Ersteres, beschied der junge Minister. Das neue Selbstbewusstsein des proeuropäischen Belgrad gemahnt an jenes Lavieren zwischen zwei Machtblöcken, wie es seinerzeit Tito meisterhaft beherrscht und zum Wohle seines jugoslawischen Vielvölkerstaats ausgenutzt hatte. Da sind einerseits die «europäischen Partner». Keine zehn Jahre sind's her, da sie an der Bombardierung «strategischer Ziele» im damaligen Jugoslawien mitbeteiligt waren. Heute werden sie nicht müde, Serbien als natürlichen Knotenpunkt des Westbalkans zu preisen. Und da ist anderseits Belgrads wiederauferstandener traditioneller Partner im Osten.
    Putins Moskau hat den sorgfältig vorbereiteten Prozess einer überwachten Unabhängigkeit Kosovos erfolgreich behindert. Im Gegenzug für die grosszügige Hilfe des orthodoxen Bruders anerbot Serbien seine nationale Erdölgesellschaft zu einem Spottpreis, als Teil eines Pakets von Abkommen zur Lieferung von Energie aus Russland. Ob der Handel noch zustande kommt, ist offen. In Belgrad wächst die begründete Furcht, vom grossen Bruder über den Tisch gezogen zu werden. Hinzu kommt die Ungewissheit über die Dauer von Moskaus Kosovo-Blockade im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Russland hätte nach seiner Anerkennung von Nordossetien und Abchasien guten Grund, Gleiches mit Kosovo zu tun. Ein so sicherer Alliierter, wie Serbien sich dies wünscht, ist Russland nicht. Also doch: möglichst schnell in die Europäische Union? Falls die EU dieses Serbien überhaupt in seinen Reihen will. Europäische Massstäbe von «good governance» sind dem Land, das in seiner leidvollen Geschichte stets unter einer aufgeblähten Staatsbürokratie litt, völlig fremd.
    Mit hörigen Staatsdienern versucht Belgrad denn auch, den Aufbau eines funktionierenden Gemeinwesens in Kosovo zu verhindern. Serbien hat seit dem selbstverschuldeten Verlust Kosovos vor über neun Jahren mehrere Milliarden Euro für die Entlöhnung seiner Beamten in der einstigen Südprovinz aufgewendet. Der verarmte serbische Staat war zu dieser Parforceleistung nur darum in der Lage, weil er gleichzeitig von reichen europäischen Staaten grosszügige Hilfe erhielt. So ergibt sich eine wahrhaft absurde Situation. Europäisches Geld fliesst in Kosovos Hauptstadt Pristina, um dort den Aufbau staatlicher Strukturen zu finanzieren und die Sicherheit aller Einwohner Kosovos zu garantieren. Aus denselben europäischen Kassen fliesst gleichzeitig Geld nach Belgrad, von wo aus der teure Aufbau in Kosovo gezielt torpediert wird. Die Ethnologie hat dafür einen Fachterminus: Potlatsch. Gleichbedeutend mit Vernichtung von Werten.

    DER BALKAN UND SEINE GRENZEN....

  6. #16
    Bloody
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Sicher, denn .... was haben wir gelernt??? ... richtig: Kosovo je Srbija
    nein falsch

    srbija je Авганистан

  7. #17

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Sicher, denn .... was haben wir gelernt??? ... richtig: Kosovo je Srbija



    nale ich hoffe, du wirst deinen kindern sowas nicht beibringen,stell dir vor wie sie gehänselt werden in der schule.

    und für den intellekt ist es auch nicht förderlich.



    also nochmals kosovo je us albania

  8. #18
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Bloody-Shqiptar Beitrag anzeigen
    nein falsch

    srbija je Авганистан
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    nale ich hoffe, du wirst deinen kindern sowas nicht beibringen,stell dir vor wie sie gehänselt werden in der schule.

    und für den intellekt ist es auch nicht förderlich.



    also nochmals kosovo je us albania
    So einfach kann man die Aufmerksamkeit zweier Teenager auf sich ziehen. Interessant

    Was ich meinen Kindern beibringe, lieber Rocka, lass mal unsere Sorge sein. ich kann dir versichern, dass sie völlig Komplexfrei und ohne jegliche Verteufelung irgendwelcher Ethnien groß werden.

  9. #19

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    So einfach kann man die Aufmerksamkeit zweier Teenager auf sich ziehen. Interessant

    Was ich meinen Kindern beibringe, lieber Rocka, lass mal unsere Sorge sein. ich kann dir versichern, dass sie völlig Komplexfrei und ohne jegliche Verteufelung irgendwelcher Ethnien groß werden.



    ich mach mir sorgen nale,ich spüre wie die dunkle seite der macht besitz von dir ergreift.


    sieh doch du hast sogar eine verwarnung kassiert,auweija

  10. #20
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    ich mach mir sorgen nale,ich spüre wie die dunkle seite der macht besitz von dir ergreift.


    sieh doch du hast sogar eine verwarnung kassiert,auweija

    Ich habe die böse Seite in mir schon vor langem akzeptiert. Nur so kann man ihrer Herr werden, mein kleiner Zemo. Aber das lernst du auch noch. Ungefähr zur gleichen Zeit wenn die Körperbehaarung einsetzt

    Die Verwarnung ist absolut ok.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 18:21
  2. Machtkampf in der Ukraine!!!!
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 21:53
  3. Machtkampf in Bukarest
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 17:21
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 20:19