BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58

Makedonien war multiethnisch und wird multiethnisch bleiben!

Erstellt von Albanesi, 15.07.2004, 22:51 Uhr · 57 Antworten · 4.611 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    zum thema kosovo sag ich nur rankovic.

    war nicht immer super toll für die albaner, auch nicht zu titos zeiten.

    ich war auf albanischer seite, weil die serbische polizei und staatsgewalt zu ihnen genauso nett war wie die türken zu ihren kurden. aber die albaner haben mich enttäuscht, weil sie genauso intolerant sind. jetzt werden alle nicht albaner vom kosovo vertrieben, was mm nach super scheisse ist.
    und ich hoffe, dass mazedonien nicht das gleiche schicksal erlebt, eine teilung des landes würde mazedonien nicht überleben, denn dann holt sich die serbische minderheit ihren teil, die griechen warten nur auf eine gelegenheit und die bulgaren auch.

    aber ich hoffe, dass auch in den nächsten jahrzehnten die gelbe sonne von der roten fahne lächelt.



    Glaubs du wirklich die Albaner werden bei der Teilung die Verlierer sein?

    NEiN!


    Wir werden als Albaner zurück in unseren Vaterland Albanien anschliessen.
    Heim ins Reich.

    Die Slawomakedonier werden von jeden als die ihren betrachtet.

    Serbische Nationalisten sehen in sie als Südserben.

    Von den Griechen ganz zu schweigen.

    Die Bulgaren sehenin sie als Westbulgaren.

    Die Albaner sehen in den Slawomakedonen als Okkupatoren ihres albanischen Lebensraumes und stellen ihre Nachfahrenschaft der Illyrer.

    Du siehst sie sind von Wölfen umgeben.

    Und am ende werden sie wie die Romas enden da auch sie keiner für ihre nationale Interrese ist.

    tragisch aber wahr!

  2. #12
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    DAS darf aber nicht passieren !!!
    auf keinen fall !!
    und ich denke nicht, dass das der westen zuläßt, denn dann hätten wir einen neuen balkankrieg.

  3. #13

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    DAS darf aber nicht passieren !!!
    auf keinen fall !!
    und ich denke nicht, dass das der westen zuläßt, denn dann hätten wir einen neuen balkankrieg.



    In Makedonien kaufen Muslime von ihren christlichen Nachbar ihre Grundstücke und ungekehrt.

    Aus den buntvermischten ethnischen Mosaik wird eine Trennlinie gezogen.

    Und die Dissonanzen der beiden größten Volksgruppen ist viel zu groß.

    Ich finde aber die Teilung ist die beste Lösung damit es endlich Frieden auf den Balkan gibt.

  4. #14
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    finde ich nicht, denn dann findet eine ghettoisierung der volksgruppen statt. und das ist definitiv nicht gut. siehe nordirland, zypern, kosovo oder z.t. noch bosnien.

  5. #15
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Makedonien war multiethnisch und wird multiethnisch blei

    Zitat Zitat von Albanesi
    Der neue kleine Staat auf dem Balkan, die Republik Mazedonien, ist zweifellos/ bekanntich eine multiethnische Region Europas, wo die Völker wie in einem schönen Mosaik beieinander leben und sich durch ihre Abstammung, Sprache und Kultur voneinander unterscheiden.

    Als im VI. – VII. Jh. slawische Völker auf den Balkan kamen, waren die thrako-illyrischen Einwohner der etwa 600 Jahre von Rom und hernach weitere 200 Jahre von der byzantinischen Herrschaft verwalteten großen „Provincia Macedonia“ sprachlich bereits vereinheitlicht, sie waren Latinophonen.
    .
    Du langweilst mit Deiner lächerlichen Geschichtsfälschung.

    Nenne doch eine einzige wissenschaftliche Quelle, für den Unfug den Du hier verbreitest. Noch nicht einmal die Offizielle Albanische Geschichts Forschung - Tirana, verbreitet diesen Unfug!

    Das reicht noch nicht einmal für den Kindergarden.

  6. #16

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Re: Makedonien war multiethnisch und wird multiethnisch blei

    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Albanesi
    Der neue kleine Staat auf dem Balkan, die Republik Mazedonien, ist zweifellos/ bekanntich eine multiethnische Region Europas, wo die Völker wie in einem schönen Mosaik beieinander leben und sich durch ihre Abstammung, Sprache und Kultur voneinander unterscheiden.

    Als im VI. – VII. Jh. slawische Völker auf den Balkan kamen, waren die thrako-illyrischen Einwohner der etwa 600 Jahre von Rom und hernach weitere 200 Jahre von der byzantinischen Herrschaft verwalteten großen „Provincia Macedonia“ sprachlich bereits vereinheitlicht, sie waren Latinophonen.
    .
    Du langweilst mit Deiner lächerlichen Geschichtsfälschung.

    Nenne doch eine einzige wissenschaftliche Quelle, für den Unfug den Du hier verbreitest. Noch nicht einmal die Offizielle Albanische Geschichts Forschung - Tirana, verbreitet diesen Unfug!

    Das reicht noch nicht einmal für den Kindergarden.



    Ich sehe du hast nichts besseres vor als nur zu beleidigen.

    Entweder bleib sachlich oder ich sehe dich nicht als Geprächpartner ernst.

    Wenn nicht halt einfach dein beschränktes Maul.

  7. #17

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Re: Makedonien war multiethnisch und wird multiethnisch blei

    [quote="Albanesi"]
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Albanesi
    Der neue kleine Staat auf dem Balkan, die Republik Mazedonien, ist zweifellos/ bekanntich eine multiethnische Region Europas, wo die Völker wie in einem schönen Mosaik beieinander leben und sich durch ihre Abstammung, Sprache und Kultur voneinander unterscheiden.

    Als im VI. – VII. Jh. slawische Völker auf den Balkan kamen, waren die thrako-illyrischen Einwohner der etwa 600 Jahre von Rom und hernach weitere 200 Jahre von der byzantinischen Herrschaft verwalteten großen „Provincia Macedonia“ sprachlich bereits vereinheitlicht, sie waren Latinophonen.
    .
    Du langweilst mit Deiner lächerlichen Geschichtsfälschung.

    Nenne doch eine einzige wissenschaftliche Quelle, für den Unfug den Du hier verbreitest. Noch nicht einmal die Offizielle Albanische Geschichts Forschung - Tirana, verbreitet diesen Unfug!

    Das reicht noch nicht einmal für den Kindergarden.



    Ich sehe du hast nichts besseres vor als nur zu beleidigen.

    Entweder bleib sachlich oder ich sehe dich nicht als Geprächpartner ernst.

    Wenn nicht halt einfach dein beschränktes Maul.

    Du verkriech dich einer Diskusion und läst deine Vorurteile freien LAuf.

    Nicht alle Albaner wollen einen Großalbanien und wollen Menschen dafür töten!

    Schon mal daran gedacht?

    Mazedonien kann nur als multiethnischer Staat weiterexestieren .
    Der Traum der Slawen für ihr PSEUDO-Nationalstaat ist ausgeträumt.
    Die Tage fangen jetzt an für Makedonien.

  8. #18
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Crna-Ruka
    Lieber, Albaner. Die Angriffe gingen ganz klar von euch aus. 1996 hat die UCK begonnen öffentliche serbische Einrichtungen zu attackieren, zivilisten und polizisten zu ermorden. Ebenfalls hat die UCK Presovo, Mazedonien und Bujenovac angegriffen.
    Ich würde den Beginn dieser üblen Zivilisten Morde auf 1993 :!: ansetzen, wo u.a. auch schon Hashim Thaci und der Jashari Banditen Clan (lebt nur von Schmuggel und Verbrechen aller Art), harmlose Polizisten umbrachte.

    Ein weiterer Grund war es zum Spass, Leute im Kosovo um zu bringen, denn so erhielt man sehr leicht Asyl in Deutschland und der Schweiz, wenn man auf der Fahndungs Liste der Serben stand.

  9. #19
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Makedonien war multiethnisch und wird multiethnisch blei

    [quote="Albanesi
    Ich sehe du hast nichts besseres vor als nur zu beleidigen.

    Entweder bleib sachlich oder ich sehe dich nicht als Geprächpartner ernst.

    Wenn nicht halt einfach dein beschränktes Maul.

    Du verkriech dich einer Diskusion und läst deine Vorurteile freien LAuf.

    Nicht alle Albaner wollen einen Großalbanien und wollen Menschen dafür töten!

    Schon mal daran gedacht?

    Mazedonien kann nur als multiethnischer Staat weiterexestieren .
    Der Traum der Slawen für ihr PSEUDO-Nationalstaat ist ausgeträumt.
    Die Tage fangen jetzt an für Makedonien.[/quote]

    Mazedonien kann nur ein multi ethnischer Staat werden, wie im übrigen auch der Rest des Balkans.

    Aber wir waren hier bei Deinen Geschichtsfälschung und Erfindungen. Im Gegensatz zu Dir habe ich schon sehr viele seriöse Quellen hierzu gebracht und auch die Quelle der amtlichen Albaner Forschung zitiert.

    Was Du bringst sind die Lügen und Fälschungen aus lächerlichen Schulbüchern, welche irgendwelche Faschisten aus Amerika gesponsert haben. siehe www.aacl.com

    Ich habe Dich kritisiert, weil Du hie r keine Quelle nennst, für Deine Propanda und Geschichtsfälschung.

    Wer keine Argumente hat wie Du, der muss natürlich gleich beleidigen. :P

  10. #20
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    du machst es dir zu einfach, lupo.
    alles, was du zitierst ist wahr, immer.
    alles, was andere zitieren ist falsch, immer.
    bist du der papst ? unfehlbar ?

    diskutieren ist auf dieser basis unmöglich.

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 17:07
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 13:20
  3. Wie lange noch wird es so bleiben ?
    Von Romantika im Forum Kosovo
    Antworten: 252
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 23:01
  4. "Nur die Friedhöfe sind noch multiethnisch"
    Von Krajisnik im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 11:56