BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 48 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 475

makedonische frage!

Erstellt von MIC SOKOLI, 15.03.2006, 20:56 Uhr · 474 Antworten · 12.499 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Hat es mal eine Zeit im BF gegeben, an dem sich Griechen und Bulgaren Seite an Seite gegen die Mazedonier gestellt haben?
    Ja. Die Zeit ist auch bekannt als "das Buendniss der zwei Tuerme - aeh... sry - Nationen".

  2. #142
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Desislava Bulgarska Beitrag anzeigen
    Jemand muss es machen, denn Mazedonien hört nicht auf unsere Geschichte zu schwärzen. Ihr könnt machen was ihr wollt, einfach Finger weg von unserer Geschichte!!! Ich habe es satt die Hasstiraden zu hören, sehen und lesen seitens Mazedonien. Ich habe es Satt, dass wir Tataren, Zigeuner und was weiss ich noch genannt werden. Und dann sollen wir euer Identität ruhen lassen. Dann hört mit den Beleidigungen und mit den Lügen auf!!! Ich musste mir hier die blöden mazedonischen Kommentare im Thread: Woher zum Teufel kommen die Bulgaren reinziehen. Man hat sogar Angst sich als Bulgare in Mazedonien zu bekennen. Und du stellst die Sache jetzt so, als wäre ich hier der Agressor??? Bist du Blind oder tust du nur so???
    Ich habe es satt mir von Mazedonern hören zu müssen: ich sei Mazedone, weil cih aus Vezme komme. Ich denke ich weiss besser was ich bin: das was meine Vorfahren waren. Nämlich stolze Bulgarin!!!
    Ich habe es satt zu hören: wir hätten unsere Schrift und Sprache von euch!!! Naja: wusste halt nicht, dass Alexander der Große ein Slawe war und bulgarisch sprach. Wusste halt nicht, dass jeder, der in der geographischen Region Mazedonien geboren ist, ein Mazedoner ist. Wusste halt nicht, dass sich die Umrisse der antiken Makedonia nach dem Norden verschoben haben!!! Das tut mir Leid, aber ich verstehe die Logik der mazedonischen Geschichte nicht.




    Lass dir diese Statements von gewissen Propagandaopfern einfach am Allerwertesten vorbei gehen. In Fyrom denken halt momentan gewisse Leute mit Hilfe von Blogs und Internetforen lasse sich die Geschichte "umschreiben". So bleibt für die offizielle Weltgeschichte Alexander der Große ein griechischer König eines griechischen Reiches, Zar Samuil bleibt ein bulgarischer Zar, Deltschew, Gruew, Sandanski etc. bleiben bulgarische Revolutionäre. Stellvertretend dafür reicht ein Blick auf Wikipedia.

    alex1.jpgalex2.jpggotze_01.jpg




    Heraclius

  3. #143
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.199
    Delcev war Mazedonier
    Gruß

  4. #144
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Delcev war Mazedonier
    Gruß



    Vielleicht für die VMRO (Gruewski-Partei), aber sicher nicht für den Rest der Welt.

    Heraclius

  5. #145
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.199
    Der Rest det Welt kann denken was er will....eine zeitlang dachten alle die Erde sei der Mittelpunkt des Universums.
    Gruß

  6. #146
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Hast ja gesehen was stellvertretend für den Rest der Welt auf der englischen Wikipedia steht. Was Gruewski dazu meint interessiert kein Schwein.

    Heraclius

  7. #147
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.199
    Die englischen Seiten also....komisch das alle meinen zu der Zeit es keine Mazedonier gab sondern nur Bulgaren....so, dann haben angeblich iwann die Bulgaren angefangen sich als Mazes zu bezeichnen. Das wäre so dum die Zeit ser Vmro gewesen...dann war der herr Delcev auch Mazedonier das er für dss unabhänginge Mazedonien gekämpft hat (und nicht für den anschluss an bul...steht auf der engl wikiseite). Und trotzdem sind wir nicht existent...ein Paradoxon.
    Sorry für die Rechtschreibfehler (handy)

  8. #148
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Der Rest det Welt kann denken was er will....eine zeitlang dachten alle die Erde sei der Mittelpunkt des Universums.
    Gruß
    ist sie ja auch. Abhaengig davon was man als universum definiert...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Desislava Bulgarska Beitrag anzeigen
    Jemand muss es machen, denn Mazedonien hört nicht auf unsere Geschichte zu schwärzen. Ihr könnt machen was ihr wollt, einfach Finger weg von unserer Geschichte!!! Ich habe es satt die Hasstiraden zu hören, sehen und lesen seitens Mazedonien. Ich habe es Satt, dass wir Tataren, Zigeuner und was weiss ich noch genannt werden. Und dann sollen wir euer Identität ruhen lassen. Dann hört mit den Beleidigungen und mit den Lügen auf!!! Ich musste mir hier die blöden mazedonischen Kommentare im Thread: Woher zum Teufel kommen die Bulgaren reinziehen. Man hat sogar Angst sich als Bulgare in Mazedonien zu bekennen. Und du stellst die Sache jetzt so, als wäre ich hier der Agressor??? Bist du Blind oder tust du nur so???
    Ich habe es satt mir von Mazedonern hören zu müssen: ich sei Mazedone, weil cih aus Vezme komme. Ich denke ich weiss besser was ich bin: das was meine Vorfahren waren. Nämlich stolze Bulgarin!!!
    Ich habe es satt zu hören: wir hätten unsere Schrift und Sprache von euch!!! Naja: wusste halt nicht, dass Alexander der Große ein Slawe war und bulgarisch sprach. Wusste halt nicht, dass jeder, der in der geographischen Region Mazedonien geboren ist, ein Mazedoner ist. Wusste halt nicht, dass sich die Umrisse der antiken Makedonia nach dem Norden verschoben haben!!! Das tut mir Leid, aber ich verstehe die Logik der mazedonischen Geschichte nicht.
    Ich kann dir dabei helfen...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Die englischen Seiten also....komisch das alle meinen zu der Zeit es keine Mazedonier gab sondern nur Bulgaren....so, dann haben angeblich iwann die Bulgaren angefangen sich als Mazes zu bezeichnen. Das wäre so dum die Zeit ser Vmro gewesen...dann war der herr Delcev auch Mazedonier das er für dss unabhänginge Mazedonien gekämpft hat (und nicht für den anschluss an bul...steht auf der engl wikiseite). Und trotzdem sind wir nicht existent...ein Paradoxon.
    Sorry für die Rechtschreibfehler (handy)
    Ist nicht schlimm, Freund. Schreib beruhigt weiter, - wir schlagen dir erst spaeter den Kopf ab.

  9. #149
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.199
    Ein Raum der aus dunkler Materie,normaler Materie und dunkler Materie besteht und expandiert hätt ich gemeint^^ Allein wegen der Ausdehnung hat der kosmos mMn kein Zentrum

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    ist sie ja auch. Abhaengig davon was man als universum definiert...

    - - - Aktualisiert - - -



    Ich kann dir dabei helfen...

    - - - Aktualisiert - - -



    Ist nicht schlimm, Freund. Schreib beruhigt weiter, - wir schlagen dir erst spaeter den Kopf ab.
    Solange du eine griechische Freundin hast, darfst du garnichts zum Thema sagen

  10. #150
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Die englischen Seiten also....komisch das alle meinen zu der Zeit es keine Mazedonier gab sondern nur Bulgaren....so, dann haben angeblich iwann die Bulgaren angefangen sich als Mazes zu bezeichnen. Das wäre so dum die Zeit ser Vmro gewesen...dann war der herr Delcev auch Mazedonier das er für dss unabhänginge Mazedonien gekämpft hat (und nicht für den anschluss an bul...steht auf der engl wikiseite). Und trotzdem sind wir nicht existent...ein Paradoxon.
    Sorry für die Rechtschreibfehler (handy)



    Born in Kukush, then in the Ottoman Empire, in his youth he was inspired by the ideals of revolutionaries as Vasil Levski and Hristo Botev,[4] who envisioned the creation of Bulgarian republic of ethnic and religious equality, as part of an imagined Balkan Federation.[5] Delchev graduated secondary education in Thessaloniki's Bulgarian male high school and entered the military academy in Sofia, but he had been dismissed from there, because of his leftist political persuasions. Then he returned as Bulgarian teacher to Ottoman Macedonia, to became immediately an activist of the newly found revolutionary movement in 1894.[6]

    Although, considering himself to be an inheritor of the Bulgarian revolutionary traditions, as committed republican Delchev was disillusioned by the reality in the post-liberation Bulgarian monarchy.[7] Also by him, as by many Macedonian Bulgarians, originating from an area with mixed population,[8] the idea of being ‘Macedonian’ acquired the importance of a certain native loyalty, that constructed a specific spirit of local patriotism[9][10] and multi-ethnic regionalism.[11][12] He maintained the slogan promoted by William Gladstone, "Macedonia for the Macedonians", consisting from all different nationalities, inhabiting the area.[13] In this way, his outlook included a wide range of such disparate ideas as Bulgarian patriotism, Macedonian regionalism, anti-nationalism and incipient socialism.[14]
    Today Gotse Delchev is considered as a national hero in Bulgaria,[18] as well as in the Republic of Macedonia, where is claimed, he was among the founders of the Macedonian national movement.[19] Despite such Macedonian historical interpretations, Delchev had Bulgarian national identity and viewed his compatriots as Bulgarians.[20] The designation Macedonian according to the then used ethnic terminology included Albanians, Bulgarians, Greeks, Turks, Vlachs and Serbs,[21][22] and when applied to the local Slavs, it meant a regional Bulgarian identity.[23] However, contrary to the Bulgarian assertions, his autonomist ideas of a separate Macedonian (and Adrianopolitan) political entity, have stimulated the development of the contemporary Macedonian nationalism.[24]

    Gotse Delchev - Wikipedia, the free encyclopedia




    Steht, dass er sich als Bulgare sah. Deshalb der Besuch der bulgarischen Schule in Saloniki, der militärischen Akademie in Sofia, etc.

    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 355
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 20:45
  2. Die albanisch-makedonische Frage
    Von Mudi im Forum Politik
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 02:23
  3. Makedonische Zeitungsartikel
    Von hippokrates im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 10:38
  4. Der makedonische Namensknoten
    Von hippokrates im Forum Politik
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 22:13
  5. Die makedonische Verschwörung
    Von Nitec im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.11.2004, 17:43