BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 17 ErsteErste ... 6121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 166

Wieso kann man nicht mit den neuen Pass von Kosovo durch Bosnien fahren?

Erstellt von Minatori, 30.06.2009, 16:49 Uhr · 165 Antworten · 10.018 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Man kann sagen:
    Ihr habt militärisch verloren, aber politisch gewonnen, indem ihr zusammen mit der NATO völkerrechtswidrig einen Staat proklamiert habt...
    Genau. Wir haben die Ehre und das Recht auf unserer Seite und das ist mir auch das Wichtigste!

  2. #152

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Zitat Zitat von Minatori Beitrag anzeigen
    Lies das mal durch. Ihr habt nämlich nicht nur militärisch verloren, sondern in allen Bereichen.

    Krieg gewonnen, Frieden verloren

    Vor einem Jahr startete die Nato ihre 78 Tage dauernden Luftangriffe, um die serbischen Sicherheitskräfte zum Abzug aus dem Kosovo zu zwingen.

    ANZEIGE

    Pristina - Es scheint, als sei nur das geringere zweier Übel erreicht. Zwar wurden die jugoslawischen Armee- und Polizeieinheiten vertrieben, die die große Mehrheit der Kosovo-Albaner im Interesse der serbischen Minderheit unterdrückten. Zwar leiten die von der Nato geführten Kfor-Friedenstruppen und die Uno-Verwaltung die serbische Provinz Kosovo - zumindest auf dem Papier. Tatsächlich aber hat die aufgelöste albanische Kosovo-Befreiungsarmee UCK ihren Einfluss erhalten, wenn nicht gar ausgeweitet.

    Das Ergebnis ist eine ungehemmte Verfolgung der rasch schwindenden Minderheiten der Serben, Roma und Moslems durch Kosovo-Albaner. Die rund 850.000 albanischen Flüchtlinge, die aus dem Kosovo geflohen oder vertrieben wurden, kehrten in ihre Heimat zurück, sobald die Kfor-Truppen eingerückt waren. Doch seit Ende der Kämpfe vor acht Monaten wurden rund 250.000 Serben und andere Minderheiten aus ihren Häusern vertrieben. Jüngste Auseinandersetzungen wie in der geteilten Stadt Mitrovica und im Presevo-Tal in der Grenzregion zwischen dem Kosovo und Südserbien lassen weitere Flüchtlingsströme vermuten.

    Der Westen freilich hatte ein anderes Ziel im Sinn: Im Kosovo sollte nach dem Krieg eine multi-ethnische Demokratie entstehen. "Es ist Ironie, dass der Luftkrieg für das verantwortlich gemacht wird, was seit Ende der Bombardierungen am Boden geschieht", sagt ein westlicher Diplomat. Erfolge seien durchaus erzielt worden, allerdings zu wenige. Heute könne er die Lage im Kosovo nur so beschreiben: "Wir haben den Krieg gewonnen, aber den Frieden verloren."


    REUTERS
    Kosovo, ein Jahr nach Kriegsbeginn

    Zehntausende Kfor-Soldaten sind derzeit im Kosovo stationiert, hinzu kommen rund 2500 zivile Polizisten der Uno. Die Uno, die OSZE, die EU, etliche Hilfsorganisationen und Regierungen leisten humanitäre und finanzielle Hilfe. Doch der Fortschritt beim Aufbau der Einrichtungen, mit dem sich das Kosovo als demokratische autonome Provinz Jugoslawiens selbst verwalten soll, läuft nur schleppend.
    Serbische Anführer boykottieren die meisten gemeinsamen Einrichtungen. Die albanische Seite, die von früheren UCK-Anführern dominiert wird, legt immer wieder Lippenbekenntnisse zu den westlichen Zielen ab; gleichzeitig verfolgt sie ihre eigenen, häufig entgegengesetzten Interessen. Beobachter sind überzeugt, dass das Kosovo noch auf Jahre eine Geisel der politischen, kriminellen und ethnischen Gewalt bleiben wird.

    Der anhaltenden Einfluss der UCK ruhe auf vier Säulen, heißt es in dem kürzlich veröffentlichten Bericht der Internationalen Kontakt-Gruppe. Auf drei Säulen - Politik, Militär und Polizei - stütze sich die UCK unverholen. Die vierte Säule sei die organisierte Kriminalität und die Gewalt. Und dieser ist schwer beizukommen.

    Erst in dieser Woche wurden die Prozesse gegen drei wegen Mordes und Kriegsverbrechen angeklagte Serben auf unbestimmte Zeit verschoben - aus Angst vor Protesten der Serben. Die Kfor hatte es abgelehnt, das Gericht in Mitrovica zu sichern. Der nördliche Teil der Stadt am Ibar wird von Serben kontrolliert, im Süden wohnen überwiegend Albaner. Die meist albanischen Zeugen und Mitarbeiter des Gerichts hätten über den Ibar in den Norden der Stadt gebracht werden müssen. Das ist ohne den Schutz der Kfor und ohne gepanzerte Fahrzeuge derzeit nicht möglich.
    Ah, du beziehst die NATO mit ein...
    Selbst gegen die NATO wurde nicht kapituliert, sondern nur ein Waffenstillstand geschlossen!
    Also laber net! Weiterhin: Militärisch hat die UCK einfach verkackt.

  3. #153

    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    347
    Zitat Zitat von Baklava Beitrag anzeigen
    lol wenn du so wenig Ahnung von den Geschenissen hast, dann hat es echt keinen Sinn mit dir überhaupt zu diskutieren...

    Nein, ich meine nicht dieses Diktat von Ramouillet, welches zurecht abgelehnt wurde! Sondern den Vertrag von Kumanovo und die Resolution 1244! Kosovo wird als Bestandteil Serbiens definiert und es wird auch ein vorläufiger Rückzug der serbischen Sicherheitskräfte vereinbart, damit die Friedenstruppen (KFOR) ihre Mission beginnen können.

    In Rambouillet wollte die NATO ihre "Friedenstruppen" überall in Serbien stationiert haben (lol), und man wollte den Albanern ein Recht auf ein Referendum gewähren...das wurde abgelehnt!

    Militärisch hat die serbische Armee kaum Verluste gehabt! Die gesamte Bewaffnung der serb. Armee wurde beim Rückzug aus dem Kosovo mitgenommen und nicht den Friedenstruppen überlassen!

    Dass sich manche Vertragspartner heute nicht mehr an das abgemachte halten ist eine ganz andere Geschichte.
    Also ist ja die Unabhängigkeit ein Legaler Akt, da wir ja den Rambouillet Vertag unterschrieben haben.

  4. #154

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Bihoraj Beitrag anzeigen
    Ja genau und Grinsen ist nicht Ernst gemeint also lassen wir Ruhig einen Mod Entscheiden oder Grinst du auch in der Realität wenn du Ernst sein solltest .
    Es hängt ganz davon ab, welches Thema angesprochen wird! Wenn jemand in meiner Gegenwart grinsend sagt "Srebrenica wurde demoliert" oder "Belgrad wurde demoliert" oder "Vukovar wurde demoliert", dann ist das sicherlich kein Spaß für mich!!!

    Ich weiß, dass du es auch nicht böse gemeint hast, aber es passt einfach nicht! Verstehst du mich? Sei kein Dickkopf und sieh es ein.

  5. #155

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Minatori Beitrag anzeigen
    Also ist ja die Unabhängigkeit ein Legaler Akt, da wir ja den Rambouillet Vertag unterschrieben haben.
    Das hier ist wirklich an Dummheit nicht mehr zu übertreffen^^

  6. #156

    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    347
    Zitat Zitat von Baklava Beitrag anzeigen
    Es hängt ganz davon ab, welches Thema angesprochen wird! Wenn jemand in meiner Gegenwart grinsend sagt "Srebrenica wurde demoliert" oder "Belgrad wurde demoliert" oder "Vukovar wurde demoliert", dann ist das sicherlich kein Spaß für mich!!!

    Ich weiß, dass du es auch nicht böse gemeint hast, aber es passt einfach nicht! Verstehst du mich? Sei kein Dickkopf und sieh es ein.
    Ihr könnt von gluck reden, dass sowas wie in Srbrenica nie in Kosovo passiert ist, sonst wäre kein einziger Serbe heute in Kosovo.

    Die Bosnier tun mir echt leid, was den alles angetan wurde

  7. #157

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Minatori Beitrag anzeigen
    Ihr könnt von gluck reden, dass sowas wie in Srbrenica nie in Kosovo passiert ist, sonst wäre kein einziger Serbe heute in Kosovo.

    Die Bosnier tun mir echt leid, was den alles angetan wurde
    Bleib beim Thema!

  8. #158

    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    347
    Zitat Zitat von Baklava Beitrag anzeigen
    Das hier ist wirklich an Dummheit nicht mehr zu übertreffen^^
    Doch hast du doch bereits mit deine Beiträgen Bewiesen. Außerdem Begründe ich immer meine Aussage.

  9. #159

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Hehe, jeder selbsternannte "Kosovare" muss wie ein geprügelter Hund den SERBISCHEN Pass vorzeigen, wenn er nach BiH will. Nix von wegen "Hashim Thaci"-Mafia-"Pass"-und-Republishtë. Kann man sich leider nur den Hintern mit abwischen, und alle lachen über diesen Spielzeugpass. Demütig und mit Blick auf den Boden muss man sich dann zu Mutter SRBIJA bekennen und kassiert zurecht Prügel. Da hilft auch nicht die Mafia oder wie die "Kosovaren" ihre Pseudostaatsorgane nennen.

  10. #160
    Emir
    Zitat Zitat von Minatori Beitrag anzeigen
    Ihr könnt von gluck reden, dass sowas wie in Srbrenica nie in Kosovo passiert ist, sonst wäre kein einziger Serbe heute in Kosovo.

    Die Bosnier tun mir echt leid, was den alles angetan wurde
    Danke Bruder

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 20:10
  2. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 23:35
  3. Antworten: 294
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 17:47
  4. Wieso kann man Zagreber nicht ausstehen.
    Von Perun im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 20:51