BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Sollten alle Balkanstaaten die EU Verfassung unterschreiben?

Teilnehmer
5. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • JA,wiso nicht

    2 40,00%
  • NEIN,auf keinen Fall

    3 60,00%
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Im Maserati zur historischen Unterzeichnung

Erstellt von , 29.10.2004, 21:25 Uhr · 1 Antwort · 532 Aufrufe

  1. #1

    Im Maserati zur historischen Unterzeichnung

    Im Maserati zur historischen Unterzeichnung
    Ein historischer Tag für Europa: Die Staats- und Regierungschefs der 25 Staaten der Europäischen Union haben gestern in Rom die erste europäische Verfassung unterzeichnet.

    War es purer Zufall oder steckte Absicht dahinter? Der Saal der "Horatier und Curatier" auf dem römischen Kapitol wurde so arrangiert, dass die Staats- und Regierungschefs zu Füßen einer gewaltigen Papststatue ihre Unterschrift unter die historische EU-Verfassung setzten. Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie, fand nach langem Hin und Her der Gottesbezug doch nicht Eingang in die Verfassung.

    War es die Rache der Ausgesperrten, die lange Hand des Vatikans, der gestern früh noch den fehlenden Hinweis auf die christlichen Grundwerte bedauerte? Ganz zufällig konnte es wohl nicht sein, denn für die Inszenierung der feierlichen Zeremonie in dem denkwürdigen Saal engagierte Gastgeber Silvio Berlusconi niemand Geringeren als Franco Zeffirelli, einen Anhänger der Forza Italia. 1957 wurden in dem Raum bereits die römischen Verträge und der Gründungsvertrag der EU, unterzeichnet.

    Die gesamte Feier wurde denn auch fernsehgerecht durchkomponiert. Für Österreich unterzeichneten Wolfgang Schüssel und Ursula Plassnik, die aufgrund ihrer Körpergröße ihre neuen Kollegen aus den 25 EU-Ländern deutlich überragte.

    Es war auch nicht ohne Ironie, dass auch der türkische Ministerpräsident Recep Erdogan unter den strengen Blicken der Bernini-Statue von Papst Urban VIII die Verfassung unterschrieb. Die Türken waren als deklarierte Beitrittskandidaten an der Ausarbeitung des Textes im Konvent voll eingebunden. Erstmals anwesend war auch Noch-Nicht EU-Mitglied Kroatien mit Premierminister Ivo Sanader.

    An italienischem Flair mangelte es freilich nicht bei dem Spektakel: Die Regierungschefs wurden in Maserati-Limousinen auf den Kapitolshügel chauffiert, die Hostessen waren von Modeschöpfer Valentino eingekleidet worden. Für Pressekonferenzen waren keine Räumlichkeiten vorgesehen - offenbar, um sich das Ereignis nicht von nervigen Journalistenfragen ruinieren zu lassen.

    Dennoch konnten Berlusconi und Zeffirelli nicht verhindern, dass die Krise um den künftigen Kommissionspräsidenten Barroso und dessen Kommissarskandidaten Buttiglione bleiern auf den Feierlichkeiten lastete. In Rom herrschte noch die Ruhe vor dem Sturm. Angesichts der zu befürchteten schweren Auseinandersetzungen wäre das Kolloseum, in dem einst Menschen wilden Tieren zum Fraß vorgeworfen wurden, geeigneter gewesen für das Event.

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Die EU ist genauso wenig reformierbar, wie die UN!

    In Österreich hat man längst erkannt, das ebenso die Neutralität ein enormer Vorteil ist, um weder durch den kriminelle NATO Imperialismus und US Verbrecher Regierungen in Völker vernichtende Operationen, hineingezogen zu werden.

Ähnliche Themen

  1. Die 10 größten Verbrecher unter den historischen Großmächten
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 11:53
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 10:10
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.10.2004, 14:04