BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 20 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 196

Die Massaker an Zyperntürken

Erstellt von Elk873, 31.03.2013, 23:52 Uhr · 195 Antworten · 11.078 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von Salvador Beitrag anzeigen
    glaub mir ich kenne denn anan plan.

    aber das währe kein grund gewesen für ein nein als antowort, man hat das urteil schlichweg ohne wenn und aber einfach festgellegt.

    naja macht ihr ruhig.

    Zypern spielte aufgrund seiner exponierten Lage im östlichen Mlttelmeerraum schon immer eine bedeutende Rolle. Die bewegte Geschichte der Insel erzählt davon. Erste Spuren einer Zivilisation stammen aus dem Neolithikum und sind über 9000 Jahre alt. Darauffolgende kulturelle Phasen entwickelten sich während der Kupfersteinzeit und der Bronzezeit bis zum Ende des 2. Jahrtausends v. Ch r.

    Das bedeutendste Ereignis in der Geschichte Zyperns war die Ankunft achäisch griechischer Siedler im 12. und 11. Jh.v.Chr., die maßgeblich die kulturelle Identität der Insel bestimmen sollten. Die griechische Sprache, Kunst, Religion und Traditionen wurden eingeführt und Städte gegründet, die noch heute existieren.

    Im Altertum bekannt für Kupferminen und Wälder, wurde Zypern Objekt der Begierde für die Großmächte im Mittelmeerraum. Assyrer, Ägypter und Perser eroberten und beherrschten die Insel, bis sie im Jahre 333 v.Chr. von Alexander dem Großen befreit wurde.

    Unter den Ptolemäern begründet Zenon von Kition, ein zyprischer Philosoph, in Athen die philosophische Schule der Stoa, deren Lehre sich in der gesamten antiken Welt verbreitete.

    Während der Besetzung durch die Römer (58 v.Chr.-330 n.Chr.) bekehren die Apostel Paulus und der gebürtige Zyprer Barnabas auf ihren Missionsreisen den römischen Prokonsul zum Christentum. Zypern wurde das erste christlich regierte Land der Welt und die Zyprer die ersten Christen Europas.

    Nach der Teilung des römischen Reiches beginnt die glanzvolle byzantinische Zeit, in der viele der schönsten Kirchen und bekanntesten Klöster errichtet wurden. Auf seinem Weg ins Heilige Land erobert Richard Löwenherz die Insel (1191),verkauft sie bald an den Orden der Tempelritter und die wiederum an Guy de Lusignan, den ehemaligen fränkischen König Jerusalems.

    Seine Familie, ursprünglich aus Poitiers in Frankreich, etabliert ein katholisches Königreich und herrscht drei Jahrhunderte auf Zypern. Caterina Cornaro von Venedig, die letzte Königin der Lusignans, mußte nach dem Tod ihres Ehemannes ihre Rechte an die Venezianer abtreten. Diese benutzten zur Sicherung ihrer kommerziellen und strategischen Interessen von 1489 bis 1571 Zypern als Bollwerk gegen die Osmanen.

    Sie erobern jedoch die Insel und beginnen mit einer grausamen Herrschaft, die 300 Jahre andauerte und Zyperns Verbindungen zu Europa durchtrennte. Die westliche Geistlichkeit wurde vertrieben. Gleichzeitig erlangte die griechisch-orthodoxe Kirche, die von den Lusignans und Venezianern unterdrückt worden war, ihre Unabhängigkeit zurück.

    Mit der Öffnung des Suezkanals 1869 wurde Zyperns strategische Wert noch bedeutender. Vor diesem Hintergrund übernimmt Großbritannien 1878 die Verwaltung der Insel und macht sie 1925 zur britischen Kronkolonie. Nach einem vierjährigen Befreiungskampf wurde Zypern 1960 unabhängige Republik.

    1974 überfallen türkischeTruppen den Norden der Insel und machen ein Drittel der Bevölkerung zu Flüchtlingen. Die andauernde Verletzung der Menschenrechte ist international verurteilt worden. Doch bis heute weigert sich die Türkei, sich aus Zypern zurückzuziehen und hält die Trennung der Insel mit Waffengewalt aufrecht. Obwohl die Invasion einen ungeheuren Schlag für die Wirtschaft der Insel bedeutete, gelang Zypern ein rascher Wiederaufbau und eine anhaltende konjunkturelle Entwicklung.

    Seit 2005 ist Zypern Mitgliedsstaat der Europäischen Union.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Salvador Beitrag anzeigen
    glaub mir ich kenne denn anan plan.

    aber das währe kein grund gewesen für ein nein als antowort, man hat das urteil schlichweg ohne wenn und aber einfach festgellegt.

    naja macht ihr ruhig.

    Zypern spielte aufgrund seiner exponierten Lage im östlichen Mlttelmeerraum schon immer eine bedeutende Rolle. Die bewegte Geschichte der Insel erzählt davon. Erste Spuren einer Zivilisation stammen aus dem Neolithikum und sind über 9000 Jahre alt. Darauffolgende kulturelle Phasen entwickelten sich während der Kupfersteinzeit und der Bronzezeit bis zum Ende des 2. Jahrtausends v. Ch r.

    Das bedeutendste Ereignis in der Geschichte Zyperns war die Ankunft achäisch griechischer Siedler im 12. und 11. Jh.v.Chr., die maßgeblich die kulturelle Identität der Insel bestimmen sollten. Die griechische Sprache, Kunst, Religion und Traditionen wurden eingeführt und Städte gegründet, die noch heute existieren.

    Im Altertum bekannt für Kupferminen und Wälder, wurde Zypern Objekt der Begierde für die Großmächte im Mittelmeerraum. Assyrer, Ägypter und Perser eroberten und beherrschten die Insel, bis sie im Jahre 333 v.Chr. von Alexander dem Großen befreit wurde.

    Unter den Ptolemäern begründet Zenon von Kition, ein zyprischer Philosoph, in Athen die philosophische Schule der Stoa, deren Lehre sich in der gesamten antiken Welt verbreitete.

    Während der Besetzung durch die Römer (58 v.Chr.-330 n.Chr.) bekehren die Apostel Paulus und der gebürtige Zyprer Barnabas auf ihren Missionsreisen den römischen Prokonsul zum Christentum. Zypern wurde das erste christlich regierte Land der Welt und die Zyprer die ersten Christen Europas.

    Nach der Teilung des römischen Reiches beginnt die glanzvolle byzantinische Zeit, in der viele der schönsten Kirchen und bekanntesten Klöster errichtet wurden. Auf seinem Weg ins Heilige Land erobert Richard Löwenherz die Insel (1191),verkauft sie bald an den Orden der Tempelritter und die wiederum an Guy de Lusignan, den ehemaligen fränkischen König Jerusalems.

    Seine Familie, ursprünglich aus Poitiers in Frankreich, etabliert ein katholisches Königreich und herrscht drei Jahrhunderte auf Zypern. Caterina Cornaro von Venedig, die letzte Königin der Lusignans, mußte nach dem Tod ihres Ehemannes ihre Rechte an die Venezianer abtreten. Diese benutzten zur Sicherung ihrer kommerziellen und strategischen Interessen von 1489 bis 1571 Zypern als Bollwerk gegen die Osmanen.

    Sie erobern jedoch die Insel und beginnen mit einer grausamen Herrschaft, die 300 Jahre andauerte und Zyperns Verbindungen zu Europa durchtrennte. Die westliche Geistlichkeit wurde vertrieben. Gleichzeitig erlangte die griechisch-orthodoxe Kirche, die von den Lusignans und Venezianern unterdrückt worden war, ihre Unabhängigkeit zurück.

    Mit der Öffnung des Suezkanals 1869 wurde Zyperns strategische Wert noch bedeutender. Vor diesem Hintergrund übernimmt Großbritannien 1878 die Verwaltung der Insel und macht sie 1925 zur britischen Kronkolonie. Nach einem vierjährigen Befreiungskampf wurde Zypern 1960 unabhängige Republik.

    1974 überfallen türkischeTruppen den Norden der Insel und machen ein Drittel der Bevölkerung zu Flüchtlingen. Die andauernde Verletzung der Menschenrechte ist international verurteilt worden. Doch bis heute weigert sich die Türkei, sich aus Zypern zurückzuziehen und hält die Trennung der Insel mit Waffengewalt aufrecht. Obwohl die Invasion einen ungeheuren Schlag für die Wirtschaft der Insel bedeutete, gelang Zypern ein rascher Wiederaufbau und eine anhaltende konjunkturelle Entwicklung.

    Seit 2005 ist Zypern Mitgliedsstaat der Europäischen Union.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Salvador Beitrag anzeigen
    glaub mir ich kenne denn anan plan.

    aber das währe kein grund gewesen für ein nein als antowort, man hat das urteil schlichweg ohne wenn und aber einfach festgellegt.

    naja macht ihr ruhig.

    Zypern spielte aufgrund seiner exponierten Lage im östlichen Mlttelmeerraum schon immer eine bedeutende Rolle. Die bewegte Geschichte der Insel erzählt davon. Erste Spuren einer Zivilisation stammen aus dem Neolithikum und sind über 9000 Jahre alt. Darauffolgende kulturelle Phasen entwickelten sich während der Kupfersteinzeit und der Bronzezeit bis zum Ende des 2. Jahrtausends v. Ch r.

    Das bedeutendste Ereignis in der Geschichte Zyperns war die Ankunft achäisch griechischer Siedler im 12. und 11. Jh.v.Chr., die maßgeblich die kulturelle Identität der Insel bestimmen sollten. Die griechische Sprache, Kunst, Religion und Traditionen wurden eingeführt und Städte gegründet, die noch heute existieren.

    Im Altertum bekannt für Kupferminen und Wälder, wurde Zypern Objekt der Begierde für die Großmächte im Mittelmeerraum. Assyrer, Ägypter und Perser eroberten und beherrschten die Insel, bis sie im Jahre 333 v.Chr. von Alexander dem Großen befreit wurde.

    Unter den Ptolemäern begründet Zenon von Kition, ein zyprischer Philosoph, in Athen die philosophische Schule der Stoa, deren Lehre sich in der gesamten antiken Welt verbreitete.

    Während der Besetzung durch die Römer (58 v.Chr.-330 n.Chr.) bekehren die Apostel Paulus und der gebürtige Zyprer Barnabas auf ihren Missionsreisen den römischen Prokonsul zum Christentum. Zypern wurde das erste christlich regierte Land der Welt und die Zyprer die ersten Christen Europas.

    Nach der Teilung des römischen Reiches beginnt die glanzvolle byzantinische Zeit, in der viele der schönsten Kirchen und bekanntesten Klöster errichtet wurden. Auf seinem Weg ins Heilige Land erobert Richard Löwenherz die Insel (1191),verkauft sie bald an den Orden der Tempelritter und die wiederum an Guy de Lusignan, den ehemaligen fränkischen König Jerusalems.

    Seine Familie, ursprünglich aus Poitiers in Frankreich, etabliert ein katholisches Königreich und herrscht drei Jahrhunderte auf Zypern. Caterina Cornaro von Venedig, die letzte Königin der Lusignans, mußte nach dem Tod ihres Ehemannes ihre Rechte an die Venezianer abtreten. Diese benutzten zur Sicherung ihrer kommerziellen und strategischen Interessen von 1489 bis 1571 Zypern als Bollwerk gegen die Osmanen.

    Sie erobern jedoch die Insel und beginnen mit einer grausamen Herrschaft, die 300 Jahre andauerte und Zyperns Verbindungen zu Europa durchtrennte. Die westliche Geistlichkeit wurde vertrieben. Gleichzeitig erlangte die griechisch-orthodoxe Kirche, die von den Lusignans und Venezianern unterdrückt worden war, ihre Unabhängigkeit zurück.

    Mit der Öffnung des Suezkanals 1869 wurde Zyperns strategische Wert noch bedeutender. Vor diesem Hintergrund übernimmt Großbritannien 1878 die Verwaltung der Insel und macht sie 1925 zur britischen Kronkolonie. Nach einem vierjährigen Befreiungskampf wurde Zypern 1960 unabhängige Republik.

    1974 überfallen türkischeTruppen den Norden der Insel und machen ein Drittel der Bevölkerung zu Flüchtlingen. Die andauernde Verletzung der Menschenrechte ist international verurteilt worden. Doch bis heute weigert sich die Türkei, sich aus Zypern zurückzuziehen und hält die Trennung der Insel mit Waffengewalt aufrecht. Obwohl die Invasion einen ungeheuren Schlag für die Wirtschaft der Insel bedeutete, gelang Zypern ein rascher Wiederaufbau und eine anhaltende konjunkturelle Entwicklung.

    Seit 2005 ist Zypern Mitgliedsstaat der Europäischen Union.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Salvador Beitrag anzeigen
    glaub mir ich kenne denn anan plan.

    aber das währe kein grund gewesen für ein nein als antowort, man hat das urteil schlichweg ohne wenn und aber einfach festgellegt.

    naja macht ihr ruhig.

    Zypern spielte aufgrund seiner exponierten Lage im östlichen Mlttelmeerraum schon immer eine bedeutende Rolle. Die bewegte Geschichte der Insel erzählt davon. Erste Spuren einer Zivilisation stammen aus dem Neolithikum und sind über 9000 Jahre alt. Darauffolgende kulturelle Phasen entwickelten sich während der Kupfersteinzeit und der Bronzezeit bis zum Ende des 2. Jahrtausends v. Ch r.

    Das bedeutendste Ereignis in der Geschichte Zyperns war die Ankunft achäisch griechischer Siedler im 12. und 11. Jh.v.Chr., die maßgeblich die kulturelle Identität der Insel bestimmen sollten. Die griechische Sprache, Kunst, Religion und Traditionen wurden eingeführt und Städte gegründet, die noch heute existieren.

    Im Altertum bekannt für Kupferminen und Wälder, wurde Zypern Objekt der Begierde für die Großmächte im Mittelmeerraum. Assyrer, Ägypter und Perser eroberten und beherrschten die Insel, bis sie im Jahre 333 v.Chr. von Alexander dem Großen befreit wurde.

    Unter den Ptolemäern begründet Zenon von Kition, ein zyprischer Philosoph, in Athen die philosophische Schule der Stoa, deren Lehre sich in der gesamten antiken Welt verbreitete.

    Während der Besetzung durch die Römer (58 v.Chr.-330 n.Chr.) bekehren die Apostel Paulus und der gebürtige Zyprer Barnabas auf ihren Missionsreisen den römischen Prokonsul zum Christentum. Zypern wurde das erste christlich regierte Land der Welt und die Zyprer die ersten Christen Europas.

    Nach der Teilung des römischen Reiches beginnt die glanzvolle byzantinische Zeit, in der viele der schönsten Kirchen und bekanntesten Klöster errichtet wurden. Auf seinem Weg ins Heilige Land erobert Richard Löwenherz die Insel (1191),verkauft sie bald an den Orden der Tempelritter und die wiederum an Guy de Lusignan, den ehemaligen fränkischen König Jerusalems.

    Seine Familie, ursprünglich aus Poitiers in Frankreich, etabliert ein katholisches Königreich und herrscht drei Jahrhunderte auf Zypern. Caterina Cornaro von Venedig, die letzte Königin der Lusignans, mußte nach dem Tod ihres Ehemannes ihre Rechte an die Venezianer abtreten. Diese benutzten zur Sicherung ihrer kommerziellen und strategischen Interessen von 1489 bis 1571 Zypern als Bollwerk gegen die Osmanen.

    Sie erobern jedoch die Insel und beginnen mit einer grausamen Herrschaft, die 300 Jahre andauerte und Zyperns Verbindungen zu Europa durchtrennte. Die westliche Geistlichkeit wurde vertrieben. Gleichzeitig erlangte die griechisch-orthodoxe Kirche, die von den Lusignans und Venezianern unterdrückt worden war, ihre Unabhängigkeit zurück.

    Mit der Öffnung des Suezkanals 1869 wurde Zyperns strategische Wert noch bedeutender. Vor diesem Hintergrund übernimmt Großbritannien 1878 die Verwaltung der Insel und macht sie 1925 zur britischen Kronkolonie. Nach einem vierjährigen Befreiungskampf wurde Zypern 1960 unabhängige Republik.

    1974 überfallen türkischeTruppen den Norden der Insel und machen ein Drittel der Bevölkerung zu Flüchtlingen. Die andauernde Verletzung der Menschenrechte ist international verurteilt worden. Doch bis heute weigert sich die Türkei, sich aus Zypern zurückzuziehen und hält die Trennung der Insel mit Waffengewalt aufrecht. Obwohl die Invasion einen ungeheuren Schlag für die Wirtschaft der Insel bedeutete, gelang Zypern ein rascher Wiederaufbau und eine anhaltende konjunkturelle Entwicklung.

    Seit 2005 ist Zypern Mitgliedsstaat der Europäischen Union.

  2. #92
    Avatar von Salvador

    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    3.342
    suchst du aufmerksamkeit du döddel oder warum zitierst du mich ununterbrochen.

    macht ihr ruhig.

  3. #93
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Reg dich mal nicht auf war Falsch
    Sorry

  4. #94
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.077
    Zitat Zitat von HeldImGummizelt Beitrag anzeigen
    Das ist ja schrecklich... und sowas ist in der EU...

    Deutschland ist doch auch in der EU, Du Thöle!

    Mit zwei Angriffskriegen und 6000000 ermordeten Juden!

  5. #95
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Wen meinst du
    HAMPELMANN ?????????
    MIT SOWAS IST IN DER EU

    - - - Aktualisiert - - -

    Wen meinst du
    HAMPELMANN ?????????
    MIT SOWAS IST IN DER EU

  6. #96
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.077
    Zitat Zitat von afroditi Beitrag anzeigen
    Wen meinst du
    HAMPELMANN ?????????
    MIT SOWAS IST IN DER EU

    Beruhig Dich, des ist der Forumskasperl!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Rhias Beitrag anzeigen
    Habt ihr beiden auch nähere Quellen dazu? Würde mich mal interessieren, dass nämlich Großmächte wie die USA oder Großbritannien stets ihre Finger im Spiel haben müssen, kann ich mir nur all zu gut vorstellen, gerade in Hinblick auf die USA, welche stets die Weltpolizei spielen muss und auf der Suche nach Profit ist. Großbritannien dagegen muss ja schon allein deswegen ein Interesse daran haben, weil sich auf Zypern auch britische Stützpunkte befinden.

    Schau auf das Datum der Rede!


    Henry Kissinger bei einer Rede 1974



    Bei seiner Rede im September 1974 in Washington D.C. sagte der damalige Außenminister der USA (und Befürworter des türkischen Einmarsches in Zypern):

    "Das Griechische Volk ist Anarchisch und sehr schwer zu beherrschen, aus diesem Grund müssen wir Sie tief in Ihren Kulturellen Wurzeln treffen.
    So zwingen wir Sie vielleicht dazu sich unterzuordnen.
    Ich meine damit Ihre Sprache, Ihre Religion und Ihre Historische und Kulturelle speicher anzugreifen um so Ihnen die Möglichkeiten zu nehmen sich weiter zu Entwickeln,
    Sie sollen sich selbst nicht erkennen oder gar zeigen das Sie gewinnen könnten.
    Nur so können wir die Hindernisse in unseren Strategischen Plänen für den Balkan, das Mittelmeer und den Nahen Osten durchsetzten"

    Der Plan ist voll im Gange wie man sehen kann!
    Namensstreit mit FYROM (streit um unsere Geschichte Makedoniens und Alexander dem Großen-dem Verbreiter des Hellenismus!)
    Illegale Einwanderer zu Hunderttausenden!
    Albaner sind plötzlich Nachfahren der Illyrer!
    Thraker waren nie Griechen!
    Ständige Provokationen aus der Türkei - Militärisch wie auch Religiös (Verletzung des Griechischen Hoheitsgebietes und Keine Religionsfreiheit für die gerade mal 3000 übrig gebliebenen Griechen in der Türkei der 70 Millionen Einwohner! Wobei im Griechenland der 11Millionen Einwohner alle 180 000 Muslime in Thrakien noch da sind, Sie sogar eine Türkische Botschaft in Komotini haben was nicht sein muss!
    Immer die selben Familien Regieren Griechenland und haben es in den Ruin geführt! (alle haben in den USA studiert, der Papandreou heißt mit richtigem Namen Jeffrey Papandreou! Bei den Wahlen hat er dem Griechischen Volk versprochen das genug Geld vorhanden sei!
    ...





    Hier der Orginaltext der Rede:
    "The Greek people are anarchic and difficult to tame. For this reason
    we must strike deep into their cultural roots: Perhaps then we can
    force them to conform. I mean, of course, to strike at their language,
    their religion, their cultural and historical reserves, so that we can
    neutralize their ability to develop, to distinguish themselves, or to
    prevail. Thereby removing them as an obstacle to our strategically
    vital plans in the Balkans, the Mediterranean, and the Middle East, to
    all this neuralgic territory of great strategic importance for us, for
    the politics of the USA."

    Henry Kissinger,the time of the turkish invasion in Cyprus, while
    addressing a group of Washington, D.C. businessmen in Sept.1974,
    republished from Turkish Daily News in 1997.

    http://3000-jahre-makedonien.blogspo...rede-1974.html

  7. #97

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von afroditi Beitrag anzeigen
    Wen meinst du
    HAMPELMANN ?????????
    MIT SOWAS IST IN DER EU

    - - - Aktualisiert - - -

    Wen meinst du
    HAMPELMANN ?????????
    MIT SOWAS IST IN DER EU

    Wen meinst du
    HAMPELMANN ?????????
    MIT SOWAS IST IN DER EU

    - - - Aktualisiert - - -

    Wen meinst du
    HAMPELMANN ?????????
    MIT SOWAS IST IN DER EU

  8. #98
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.077
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Wen meinst du
    HAMPELMANN ?????????
    MIT SOWAS IST IN DER EU

    - - - Aktualisiert - - -

    Wen meinst du
    HAMPELMANN ?????????
    MIT SOWAS IST IN DER EU

    Willste Doktor werden auf die Weise wie von Guthenberg!

  9. #99

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663

  10. #100
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Intervention war legetim,die Teilung und die Besetzung der Insel sind illegal.

    Darum wird Nord-Zypern von keinem Land anerkannt

Seite 10 von 20 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 216
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 20:08
  2. Višegrad Massaker
    Von John Wayne im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 23:40
  3. Massaker von My Lai
    Von Wetli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 18:01
  4. ZypernTürken arbeiten wegen sozialversicherung für die Griechen
    Von BigBoss im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 17:49
  5. Massaker an den Serben
    Von Gast829627 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 12:30