BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 101

Nach Massenschlägerei: Schuldzuweisungen von allen Seiten

Erstellt von albaner, 08.12.2007, 14:32 Uhr · 100 Antworten · 3.782 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862

    Nach Massenschlägerei: Schuldzuweisungen von allen Seiten

    [h1]Nach Massenschlägerei: Schuldzuweisungen von allen Seiten[/h1]
    [h2]UNMIK-Chef Joachim Rücker: "Von Belgrad organisiert" - KFOR in serbischem Dorf Gorazdevac in Massen­schlägerei verwickelt[/h2]
    Gorazdevac/Belgrad - Nach der Massenschlägerei zwischen Serben und Soldaten der NATO-geführten KFOR-Truppen bzw. Leibwächtern internationaler Vertreter im Westen des Kosovo gibt es Schuldzuweisungen von allen Seiten. Der UNMIK-Chef Joachim Rücker machte jedenfalls Belgrad verantwortlich. Alles sei "direkt in Belgrad organisiert" worden, sagte der Deutsche dem TV-Sender RTK in Pristina. Rücker kündigte an, den UNO-Sicherheitsrat über den "nicht hinnehmbaren Zwischenfall" unterrichten zu wollen.


    Der serbische Minister für Kosovo und Metohija, Slobodan Samardzic, konterte umgehend: Die Schlägerei in Gorazdevac hätten Leibwächter von Rücker und ein KFOR-Soldat ausgelöst. Samardzic erinnerte, dass Gorazdevac ein "Pogrom" erlebt habe und Verbrechen und Morde an jungen Serben auch nach einigen Jahren nicht geklärt wurden. Rücker hätte dazu genügend Zeit gehabt. Besonders in Erinnerung blieb ein Verbrechen aus dem Jahr 2003, als auf serbische Kinder das Feuer eröffnet wurde, während sie in einem Fluss badeten. Zwei Kinder wurden getötet, vier verletzt.
    Belgrad werde alles unternehmen, damit sich solche Zwischenfälle wie am Freitag künftig nicht mehr ereignen und werde solche Gewaltakte nicht mehr tolerieren, betonte Samardzic. "Die Serben in Kosovo und Metohija werden Möglichkeiten und Mittel haben, ihre Freiheit und Sicherheit zu verteidigen."
    Der Serbische Nationalrat, eine der führenden serbischen Vereinigungen im Kosovo, forderte zuvor die höchsten Staatsorgane Serbiens und namentlich Verteidigungsminister Dragan Sutanovac auf, "konkreteste Maßnahmen zum Schutz der Serben auf dem ganzen Territorium Serbiens" zu treffen. "Die Serbophobie von Rücker ist keine Neuigkeit", hieß es in einer Aussendung. Die Organisation forderte die Absetzung von Rücker.
    50 Beteiligte
    Bei der Schlägerei am Freitag soll es laut Berichten serbischer Medien Verletzte gegeben haben. Rund 50 Personen sollen an der Schlägerei beteiligt gewesen sein.
    Der Zwischenfall ereignete sich demnach während eines Besuchs von Joachim Rücker und des KFOR-Befehlshabers Xavier Bout de Marnhac. Rücker und Bout de Marnhac seien per Hubschrauber evakuiert worden, meldeten Medien. Die Polizei habe mehrere Teilnehmer der Massenschlägerei in Gewahrsam genommen.

    derstandart.at

  2. #2

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    da haben einige dorf-serben paar auf die fresse bekommen...

    ich habe nur gehört: kosovo je srbija...
    und dann flogen italienische fäuste auf serbische gesichter...
    die nato weiß, wie man auf serbische vandalen los geht...

  3. #3

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    581
    Zitat Zitat von drenicaku Beitrag anzeigen
    da haben einige dorf-serben paar auf die fresse bekommen...

    ich habe nur gehört: kosovo je srbija...
    und dann flogen italienische fäuste auf serbische gesichter...
    die nato weiß, wie man auf serbische vandalen los geht...
    Die
    Nuclear
    Armed
    Terrorist
    Organisation
    kurz: Nato
    weiß nur wie man auf unschuldige los geht!

  4. #4

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    581
    Zitat Zitat von albaner Beitrag anzeigen
    [h1]Nach Massenschlägerei: Schuldzuweisungen von allen Seiten[/h1]
    [h2]UNMIK-Chef Joachim Rücker: "Von Belgrad organisiert" - KFOR in serbischem Dorf Gorazdevac in Massen­schlägerei verwickelt[/h2]
    Gorazdevac/Belgrad - Nach der Massenschlägerei zwischen Serben und Soldaten der NATO-geführten KFOR-Truppen bzw. Leibwächtern internationaler Vertreter im Westen des Kosovo gibt es Schuldzuweisungen von allen Seiten. Der UNMIK-Chef Joachim Rücker machte jedenfalls Belgrad verantwortlich. Alles sei "direkt in Belgrad organisiert" worden, sagte der Deutsche dem TV-Sender RTK in Pristina. Rücker kündigte an, den UNO-Sicherheitsrat über den "nicht hinnehmbaren Zwischenfall" unterrichten zu wollen.


    Der serbische Minister für Kosovo und Metohija, Slobodan Samardzic, konterte umgehend: Die Schlägerei in Gorazdevac hätten Leibwächter von Rücker und ein KFOR-Soldat ausgelöst. Samardzic erinnerte, dass Gorazdevac ein "Pogrom" erlebt habe und Verbrechen und Morde an jungen Serben auch nach einigen Jahren nicht geklärt wurden. Rücker hätte dazu genügend Zeit gehabt. Besonders in Erinnerung blieb ein Verbrechen aus dem Jahr 2003, als auf serbische Kinder das Feuer eröffnet wurde, während sie in einem Fluss badeten. Zwei Kinder wurden getötet, vier verletzt.
    Belgrad werde alles unternehmen, damit sich solche Zwischenfälle wie am Freitag künftig nicht mehr ereignen und werde solche Gewaltakte nicht mehr tolerieren, betonte Samardzic. "Die Serben in Kosovo und Metohija werden Möglichkeiten und Mittel haben, ihre Freiheit und Sicherheit zu verteidigen."
    Der Serbische Nationalrat, eine der führenden serbischen Vereinigungen im Kosovo, forderte zuvor die höchsten Staatsorgane Serbiens und namentlich Verteidigungsminister Dragan Sutanovac auf, "konkreteste Maßnahmen zum Schutz der Serben auf dem ganzen Territorium Serbiens" zu treffen. "Die Serbophobie von Rücker ist keine Neuigkeit", hieß es in einer Aussendung. Die Organisation forderte die Absetzung von Rücker.
    50 Beteiligte
    Bei der Schlägerei am Freitag soll es laut Berichten serbischer Medien Verletzte gegeben haben. Rund 50 Personen sollen an der Schlägerei beteiligt gewesen sein.
    Der Zwischenfall ereignete sich demnach während eines Besuchs von Joachim Rücker und des KFOR-Befehlshabers Xavier Bout de Marnhac. Rücker und Bout de Marnhac seien per Hubschrauber evakuiert worden, meldeten Medien. Die Polizei habe mehrere Teilnehmer der Massenschlägerei in Gewahrsam genommen.

    derstandart.at
    Egal wie herzlos ihr seid versucht doch mal euch in die haut der serben zu versetzen bitte

    hunderte verbrechen an serben und keinen kümmerts

    es ist doch nur logisch das so was folgt...

    Boze Pomozi

  5. #5
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von Srbija-King Beitrag anzeigen
    Die
    Nuclear
    Armed
    Terrorist
    Organisation
    kurz: Nato
    weiß nur wie man auf unschuldige los geht!

    Tja die haben sich halt an die Serben angepasst...

  6. #6

    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    2.795
    Geduld......

    Die Nato wird nicht immer im Kosovo bleiben.
    Was passiert wenn fremde imperialistische Mächte Protektorate auf dem Balkan errichten, kann man nur zu gut am 2.Weltkrieg sehen....

    Die Zeit von Bosnien und Kosov"a" läuft ab.......

  7. #7

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    581
    Zitat Zitat von thatz_me Beitrag anzeigen
    Tja die haben sich halt an die Serben angepasst...
    haha beweis bitte das die serben das erste volk waren die unschuldige angegriffen haben

    was kannst du nicht

    wie sollen sie sich uns dan angepasst haben wenn wir nicht einmal die ersten waren

    bevor die serben in bosnien unschuldige getöte haben
    wurde ein serbe in sarajevo auf seiner hochzeit erschossen was der kriegsbegin war glaube das wissen hier alle

  8. #8
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von Srbija-King Beitrag anzeigen
    Egal wie herzlos ihr seid versucht doch mal euch in die haut der serben zu versetzen bitte

    hunderte verbrechen an serben und keinen kümmerts

    es ist doch nur logisch das so was folgt...

    Boze Pomozi
    so herzlos wie ihr in den 90 jahren wart können sie nie im leben sein.
    alles kommt zurück, braucht halt nur seine zeit. seid froh das die ks-albaner nicht das gleiche mit euch machen was ihr mit ihnen 99 gemacht habt.

  9. #9

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Velez Beitrag anzeigen
    so herzlos wie ihr in den 90 jahren wart können sie nie im leben sein.
    alles kommt zurück, braucht halt nur seine zeit. seid froh das die ks-albaner nicht das gleiche mit euch machen was ihr mit ihnen 99 gemacht habt.
    Vor Terroristen beschützen, Straßen bauen, Universitäten einrichten, Gesundheitsversorgung aufbauen und Kindern lesen und schreiben beibringen. In der Tat, dass haben die Albaner nicht mit den Serben gemacht

  10. #10
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von Srbija-King Beitrag anzeigen

    bevor die serben in bosnien unschuldige getöte haben
    wurde ein serbe in sarajevo auf seiner hochzeit erschossen was der kriegsbegin war glaube das wissen hier alle
    alle wissen das das serbische propagnda ist.

Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 19:40
  2. Propaganda auf allen Seiten
    Von Krešimir im Forum Sport
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 15:42
  3. Massenschlägerei in Mostar
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 473
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 12:14
  4. Zehn Verletzte bei Massenschlägerei
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 13:30
  5. Auf allen Seiten....
    Von Tihomir im Forum Wirtschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 18:51