BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Überwachung, Sicherheit,... vs. Freiheit, Privatssphäre, Datenschutz,... Wie steht ih

Teilnehmer
36. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Bin strikt gegen jegliche Art von Überwachung, Aufzeichnung,.. Was ich mache, geht niemanden was an!

    14 38,89%
  • Datenschutz & Privatsphähre sind mir schon enorm wichtig. Bin aber kein Radikaler in dieser Hinsicht

    10 27,78%
  • Mir doch völlig wurscht. Sooo was von egal. Wenn sie das eine oder das andere wollen,... bitteschön!

    2 5,56%
  • Ich bevorzuge eher mehr Sicherheit. Die Sicherheit stufe ich leicht vor der Freiheit.

    6 16,67%
  • Ich bevorzuge einen totalen Überwachungsstaat! Jeder soll sich auch ans allerkleinste Gesetz halten!

    4 11,11%
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Massenüberwachung, Datenschutz,..etc...

Erstellt von Zurich, 06.12.2011, 12:57 Uhr · 30 Antworten · 2.584 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Musst jetzt gleich nicht übertreiben.
    Die Rede ist von der Öffentlichkeit und nicht von den eigenen 4 Wänden zuhause. In der Öffentlichkeit läuf ich nicht nackt rum, gehe nicht vor allen Leuten auf's Klo oder vögle nicht meine Freundin am Hauptbahnhof. Also bitte,... trenn mal die 2 Sachen.

    Wie gesagt... Ich bin keiner, der diese Überwachung stark befürwortet, aber mich persönlich stören sie nicht. Denn in der Öffentlichkeit sehen mich unzählige Augen anderer Menschen. Da macht eine Kamera für mich keinen Unterschied.
    Du hast aber die Datenschützer kritisiert, z.B. in Deutschland geht es vor allem um die Datenvorratsspeicherung, dagegen sträuben sich die meisten.

    Die Überwachungskameras auf Bahnhöfen und in Straßenbahnen sind bei uns schon längst normal.

    Ich selber sehe da auch keine Probleme, bei uns haben inzwischen die meisten Straßnenbahnen Kameras.

    An öffentlichen Plätzen halte ich sowas für legitim.

  2. #12
    Slavo
    Ganz einfach, ich als Mensch will ein freies Leben leben (paradoxerweise tut das eigentlich keiner von uns) und dabei nicht von irgendwelchen ralligen Fettsäcken beobachtet werden, die hinter diesen Computern sitzen und sich bei meinem Anblick einen runterwürgen oder das Filmmaterial für ihre Teenage Porn Collection auf Youporn benutzten. Es greift einfach meine Privatsphäre an die mir hoch und heilig ist. Zu verbergen habe ich nichts, aber allein die Tatsache, dass ich etwas verbergen kann, seien es peinliche Momente oder Gesprächssituationen, macht den Unterschied aus und beweist zudem, dass wir NOCH in keinem gottverdammten Überwachungsstaat leben... obwohl ich mir hier auch nicht sicher bin wie weit der Staat schon seine Kraken ausgefahren hat um so viel wie möglich über das Leben jedes einzelnen zu erfahren...

    PS: sonst wie Meraklija sagt, auf öffentlichen Plätzen wäre es sinnvoll...

  3. #13
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Ich glaube nicht, dass die Staaten heute das Problem sind, sondern eher Unternehmen. Ja, das war an Euch gerichtet, Facebook und Google!

  4. #14

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass die Staaten heute das Problem sind, sondern eher Unternehmen. Ja, das war an Euch gerichtet, Facebook und Google!
    Ja aber denen geben wir ja unsere Privaten-Infos freiwillig... daher ist das nicht so schlimm ....


  5. #15
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von meraklija Beitrag anzeigen
    Ja aber denen geben wir ja unsere Privaten-Infos freiwillig... daher ist das nicht so schlimm ....

    Das ist ja das Perverse.

    Wie es die Amis mit dem Militär gemacht haben... es ist freiwillig und wenn Du eine Gliedmasse verlierst, kannst Du nix sagen obwohl sie eigentlich nur von der allgmeinen Naivität profitiert haben.

  6. #16

    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    1.858
    Die Sicherheit geht vor der freiheit mMn.

  7. #17
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    An Überwachungskameras haben wir uns wohl schon gewöhnt. Ich bin jedoch etwa strikt gegen solche Dinge wie generelle Datenvorratsspeicherung etc. Man hat zunehmend keinen Einfluss darauf, an wen die Daten geraten und ohne eigentliches Wissen darum weiter verkauft werden dürfen. Kaum jemand denkt doch etwa in Deutschland bei einem Bürgerbüro daran, dass er explizit widersprechen muss, damit Daten nicht weiter gegeben werden. Wer denkt daran, dass Versandhandel etc. gewisse Daten auch weiter geben, verkaufen.

    Und wenn ich daran denke, wie viel auch etwa in USA etc. landet. Auf deren Behörden etc. ich gar keinen Einfluss habe. Ich bin nicht kriminell etc. Aber gewisse Daten, selbst "nur" eine Emailadresse, die irgendwo auftaucht, geht niemanden etwas an. Und man sollte alles dafür tun, den Internetuser, Handynutzer etc. in seiner auch berechtigten Privatsphäre zu schützen im angemessenen Verhältnis zu angemessenem Informationsinteresse des Staates etwa zum Zwecke der Strafverfolgung. Und wie gesagt, generelle Datenvorratsspeicherung etwa ist nicht angemessen.

  8. #18
    Avatar von niggelz

    Registriert seit
    18.06.2011
    Beiträge
    117
    Sicherheit ist mir wichtiger als Datenschutz uberwachung usw. Die meisten Aufzeichnungen werden doch sowieso nur angeschaut wenn irgendwas passiert und das ist dann doch einfach nur ein Vorteil ist mir dochh scheisegal ob irgendein affe sieht wie ich mich in der Öffentlihkeit verhalte ich meine es ist sowieso schon in der Öffentlichkeit also sieht mich sowieso jeder es ist ja nicht so dass die Kameras in Toiletten aufgehängt werden oder sowas. Und was irgendein Beamtentyp ueber mich denkt ist mir sowieso wurscht wenn er mich nicht kennt und es ist mir auch egal wer meine persönlichen daten hat

  9. #19
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von niggelz Beitrag anzeigen
    Sicherheit ist mir wichtiger als Datenschutz uberwachung usw. Die meisten Aufzeichnungen werden doch sowieso nur angeschaut wenn irgendwas passiert und das ist dann doch einfach nur ein Vorteil ist mir dochh scheisegal ob irgendein affe sieht wie ich mich in der Öffentlihkeit verhalte ich meine es ist sowieso schon in der Öffentlichkeit also sieht mich sowieso jeder es ist ja nicht so dass die Kameras in Toiletten aufgehängt werden oder sowas. Und was irgendein Beamtentyp ueber mich denkt ist mir sowieso wurscht wenn er mich nicht kennt und es ist mir auch egal wer meine persönlichen daten hat
    Darf der Staat dann eine Kamera in Deinem Haus installieren?

  10. #20
    Yunan
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Denkt doch einfach mal nach:

    Wieviele Leute brauchst du dann bei der Polizei, die 24h an den Monitoren sitzen würden und den ganzen Tag lang beobachten müssen, wie nichts passiert. Das ist doch administrative Geldverschwendung hoch3.
    Für den Staat macht es viel mehr Sinn Aufzeichnungskameras zu installieren und wenn was passiert, dann können sie es analysieren. Zum Beispiel wenn jemand am Bahnhof von einer Gruppe verprügelt und ausgeraubt wurde.
    Ist doch scheiß egal. Alleine die Möglichkeit zur totalen Überwachung ist Grund genug, gegen diese vorzugehen.

    Außerdem funktioniert das nicht so. Die Kameras zeichnen auf und bei Bedarf wird abgerufen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Schweizer Bankgeheimnis und der Datenschutz
    Von allesineinem im Forum Wirtschaft
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 14:20
  2. Facebook ist Massenüberwachung
    Von Frieden im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 16:48