BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 29 ErsteErste ... 13192021222324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 289

Mazedonien: 200 bewaffnete Albaner marschieren in Dorf auf

Erstellt von lupo-de-mare, 07.12.2004, 18:36 Uhr · 288 Antworten · 11.665 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von SERBE
    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    Genau das wollen diese Extremisten doch, daß die Makedonier das versuchen und dann eins auf die Mappe kriegen und damit auf unbestimmte Zeit Westmakedonien verlieren.
    Tja Kind, dann lauf halt zu Maijka Balgarija!
    ej macedonia,wenn du da bist melde dich. Hab glaube ich gestern ein Griechen kennen gelernt der dich kennt. Du wohnst in H..............straße stimmts :?:
    Ja, ich melde mich. Welche Strasse meinst du bre, Herforderstrasse? Nein, nicht Herforder, aber in der Naehe. Gegenueber der D. Post wo dieser erste Hilfe-Kurs ist, verstehst du wo?

  2. #222
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    @Dejan

    http://www.mh.ttu.ee/risto/images/bi..._jahnplatz.jpg

    8)

    Ich wohne gegenueber der Stadthalle


    Man, habe ich diesen Ort vermisst 8)


    Und die boese kuckenden Jahnplatz-Tuerken und Pseudo-Deutschen, hahaha.

  3. #223

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Ich bin sowas von enttäuscht von der aktuellen Entwicklung zu Makedonien als das ich Verbesserungen für
    realistisch halten würde...

  4. #224
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Macedonian
    @Dejan

    Ich wohne gegenueber der Stadthalle
    Ist das nicht die H........straße. Wir waren Gestern mit so 6-7 Serben,1 Mazedonier(FYROM),2 Kroaten und 3 Griechen zusammen und haben gesoffen drausen und gelabert.Von den 3 Griechen war zwei Griechinen und auch noch Zwillingsschwestern. :P

    Ich habe ihn so nach dir gefragt und er sagt er müsste dich kennen aus H......straße.Er kommt selber aus Makedonien bei Thessaloniki und heißt Georgius,Spitzname Gogo.Kennst du ihn :?:

  5. #225
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi
    Ich bin sowas von enttäuscht von der aktuellen Entwicklung zu Makedonien als das ich Verbesserungen für
    realistisch halten würde...
    DFas hasst du einzig und allein deinen Landsmännern aus Wetsmazedonien zu verdanken die trotz mehr Rechte seit Ohrid Abkommen immer noch auf Terror setzen.Das gleiche zählt für Südserbien(Kosovo).Wie blind ist der Westen eigentlich.

  6. #226
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von SERBE
    Zitat Zitat von Macedonian
    @Dejan

    Ich wohne gegenueber der Stadthalle
    Ist das nicht die H........straße.
    Ja, aber dort wo ich wohne nicht. Von welcher Strasse sprichst du eigentlich?

    Zitat Zitat von SERBE
    Wir waren Gestern mit so 6-7 Serben,1 Mazedonier(FYROM),2 Kroaten und 3 Griechen zusammen und haben gesoffen drausen und gelabert.Von den 3 Griechen war zwei Griechinen und auch noch Zwillingsschwestern. :P
    Griechische Zwillings-Schwester? Korrekt, sahen die auch gut aus?

    Zitat Zitat von SERBE
    Ich habe ihn so nach dir gefragt und er sagt er müsste dich kennen aus H......straße.Er kommt selber aus Makedonien bei Thessaloniki und heißt Georgius,Spitzname Gogo.Kennst du ihn :?:
    Ich glaub ich weiss welchen Gogo du meinst, bin mir aber nicht ganz sicher. Ist er rein zufaellig Zigeuner aus Kilkis? Egal welchen griechischen Zigeuner du fragst woher er kommt, als Antwort erhaelst du "Aus Saloniki". Die luegen, weil sie sich wegen ihrer wahren Heimat -Die Stadt Miriofito bei der Praefektur Kilkis- schaemen. Es muss aber nicht dieser Gogo sein, vieleicht kenne ich den auch nicht.

  7. #227
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von SERBE
    Zitat Zitat von Macedonian
    @Dejan

    Ich wohne gegenueber der Stadthalle
    Ist das nicht die H........straße.
    Ja, aber dort wo ich wohne nicht. Von welcher Strasse sprichst du eigentlich?

    Zitat Zitat von SERBE
    Wir waren Gestern mit so 6-7 Serben,1 Mazedonier(FYROM),2 Kroaten und 3 Griechen zusammen und haben gesoffen drausen und gelabert.Von den 3 Griechen war zwei Griechinen und auch noch Zwillingsschwestern. :P
    Griechische Zwillings-Schwester? Korrekt, sahen die auch gut aus?

    Zitat Zitat von SERBE
    Ich habe ihn so nach dir gefragt und er sagt er müsste dich kennen aus H......straße.Er kommt selber aus Makedonien bei Thessaloniki und heißt Georgius,Spitzname Gogo.Kennst du ihn :?:
    Ich glaub ich weiss welchen Gogo du meinst, bin mir aber nicht ganz sicher. Ist er rein zufaellig Zigeuner aus Kilkis? Egal welchen griechischen Zigeuner du fragst woher er kommt, als Antwort erhaelst du "Aus Saloniki". Die luegen, weil sie sich wegen ihrer wahren Heimat -Die Stadt Miriofito bei der Praefektur Kilkis- schaemen. Es muss aber nicht dieser Gogo sein, vieleicht kenne ich den auch nicht.
    1.Von der Herforderstraße

    2.Ja sie sahen gut aus,waren eben wieder in Bielefeld zusammen.

    3.Also er war schon richtig dunkel Zigolike.Er sagt er ist auch Makedone.Er hat sogar dein Jahrgang getroffen,also kennt ihr euch bestimmt. Er sagt du laberst immer so was wie ich bin Alexander d.G. oder so.

  8. #228

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    http://derstandard.at/?url=/?id=2114313

    Mazedonien: Grünes Licht für Festnahme von Extremistengruppe erhalten
    Staatschef Crvenkovski: Situation im Land ist normal

    Belgrad/Skopje - Die mazedonische Polizei hat am heutigen Freitag grünes Licht für die Festnahme einer Gruppe albanischer Extremisten im Dorf Kondovo, nördlich der Hauptstadt Skopje, erhalten. Das Innenministerium werde alle notwendigen Maßnahmen unternehmen, um diese Personen, die als Straftäter bekannt seien und die auch rechtskräftig abgeurteilt wurden, der Justiz vorzuführen, kündigte der Staatschef Mazedoniens, Branko Crvenkovski, nach der Sitzung des Nationalrates für Sicherheit an.

    Der mazedonische Präsident bezeichnete gleichzeitig die Lage im Land als "normal", meldete der TV-Sender A-1 in Skopje. Mazedonische Medien berichteten in den letzten Tagen über die Konzentration albanischer Extremisten in Kondovo und an der Grenze zum Kosovo. Die Situation schien sich nach einem bewaffneten Angriff auf eine Polizeistation im Dorf Vratnica unweit der Grenze zum Kosovo in der Nacht auf Dienstag weiter zuzuspitzen.

    Das Dorf Kondovo wird seit mehreren Wochen von der Extremistengruppe unter dem Kommando von Agim Krasniqi, einem der Extremistenführer bei den Spannungen im Jahre 2001, kontrolliert.

    Mazedonien war vor vier Jahren durch mehrmonatige Kämpfe zwischen albanischen Extremistengruppen und Regierungstruppen beinahe an den Rand des Bürgerkrieges gelangt. Die Situation beruhigte sich nach dem Abschluss des von der internationalen Staatengemeinschaft vermittelten Abkommens von Ohrid im August 2001. Durch das Abkommen wurde eine größere Einbindung der albanischen Volksgruppe in staatliche Institutionen sowie ein breiterer Gebrauch der albanischen Sprache gesichert. (APA)



    -----------------------------------------------------------------------------------


    Na endlich!!!!

    Tut diese Regierung endlich was....

  9. #229
    jugo-jebe-dugo

    Mazedonien: Grünes Licht für Festnahme von Extremistengruppe

    Mazedonien: Grünes Licht für Festnahme von Extremistengruppe erhalten
    Staatschef Crvenkovski: Situation im Land ist normal

    Belgrad/Skopje - Die mazedonische Polizei hat am heutigen Freitag grünes Licht für die Festnahme einer Gruppe albanischer Extremisten im Dorf Kondovo, nördlich der Hauptstadt Skopje, erhalten. Das Innenministerium werde alle notwendigen Maßnahmen unternehmen, um diese Personen, die als Straftäter bekannt seien und die auch rechtskräftig abgeurteilt wurden, der Justiz vorzuführen, kündigte der Staatschef Mazedoniens, Branko Crvenkovski, nach der Sitzung des Nationalrates für Sicherheit an.

    Der mazedonische Präsident bezeichnete gleichzeitig die Lage im Land als "normal", meldete der TV-Sender A-1 in Skopje. Mazedonische Medien berichteten in den letzten Tagen über die Konzentration albanischer Extremisten in Kondovo und an der Grenze zum Kosovo. Die Situation schien sich nach einem bewaffneten Angriff auf eine Polizeistation im Dorf Vratnica unweit der Grenze zum Kosovo in der Nacht auf Dienstag weiter zuzuspitzen.

    Das Dorf Kondovo wird seit mehreren Wochen von der Extremistengruppe unter dem Kommando von Agim Krasniqi, einem der Extremistenführer bei den Spannungen im Jahre 2001, kontrolliert.

    Mazedonien war vor vier Jahren durch mehrmonatige Kämpfe zwischen albanischen Extremistengruppen und Regierungstruppen beinahe an den Rand des Bürgerkrieges gelangt. Die Situation beruhigte sich nach dem Abschluss des von der internationalen Staatengemeinschaft vermittelten Abkommens von Ohrid im August 2001. Durch das Abkommen wurde eine größere Einbindung der albanischen Volksgruppe in staatliche Institutionen sowie ein breiterer Gebrauch der albanischen Sprache gesichert.

    Mazedonien: Grünes Licht für Festnahme von Extremistengruppe erhalten
    Staatschef Crvenkovski: Situation im Land ist normal
    Belgrad/Skopje - Die mazedonische Polizei hat am heutigen Freitag grünes Licht für die Festnahme einer Gruppe albanischer Extremisten im Dorf Kondovo, nördlich der Hauptstadt Skopje, erhalten. Das Innenministerium werde alle notwendigen Maßnahmen unternehmen, um diese Personen, die als Straftäter bekannt seien und die auch rechtskräftig abgeurteilt wurden, der Justiz vorzuführen, kündigte der Staatschef Mazedoniens, Branko Crvenkovski, nach der Sitzung des Nationalrates für Sicherheit an.

    Der mazedonische Präsident bezeichnete gleichzeitig die Lage im Land als "normal", meldete der TV-Sender A-1 in Skopje. Mazedonische Medien berichteten in den letzten Tagen über die Konzentration albanischer Extremisten in Kondovo und an der Grenze zum Kosovo. Die Situation schien sich nach einem bewaffneten Angriff auf eine Polizeistation im Dorf Vratnica unweit der Grenze zum Kosovo in der Nacht auf Dienstag weiter zuzuspitzen.

    Das Dorf Kondovo wird seit mehreren Wochen von der Extremistengruppe unter dem Kommando von Agim Krasniqi, einem der Extremistenführer bei den Spannungen im Jahre 2001, kontrolliert.

    Mazedonien war vor vier Jahren durch mehrmonatige Kämpfe zwischen albanischen Extremistengruppen und Regierungstruppen beinahe an den Rand des Bürgerkrieges gelangt. Die Situation beruhigte sich nach dem Abschluss des von der internationalen Staatengemeinschaft vermittelten Abkommens von Ohrid im August 2001. Durch das Abkommen wurde eine größere Einbindung der albanischen Volksgruppe in staatliche Institutionen sowie ein breiterer Gebrauch der albanischen Sprache gesichert.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2114313


    Macht diese albanischen Terroristen und Unruhestifter platt :!: :!: :!:

  10. #230

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Dieser Thread habe ich schon eröffnet und das ist schon oftmals passiert das du von anderen wiederholst das gleiche Thema geöffnet , sowas hat aber mehr nichts verloren !

    Raus damit!!!!!!


    Hiermit bewerbe ich mich offiziell um die Moderation im Forum , wenn Lupo nicht eingreift!

    So kann's wirklich nicht weitergehen!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 15:54
  2. Albaner erobern Mazedonien
    Von Kolë im Forum Kosovo
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 19:24
  3. Mazedonien und die Albaner
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 531
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 23:08
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 04:41
  5. 6 bewaffnete Serben greifen einen Albaner an
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 19:02