BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 67 ErsteErste ... 678910111213142060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 667

Mazedonien: Droht nun ein neuer ethnischer Konflikt?

Erstellt von Ardian, 09.05.2015, 19:43 Uhr · 666 Antworten · 34.179 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Rosinante Beitrag anzeigen
    Wird sicherlich eine Lehre sein. Jedenfalls sieht die Zukunft dort recht düster aus. Blöd für die dort lebenden Menschen.

    Was mich auch überrascht ist wie naiv und offensichtlich Gruevski sein Plan durchziehen wollte. Wenn man schon ein korrupter Politiker ist darf man doch das ganze nicht so offensichtlich machen? Meine Herren, ist dieser Typ bescheuert. Ich zweifle an den Verstand von Menschen dass sie so einen unfähigen Nichtsnutz an die Spitze wählen. Dadurch wird der gesamte Staat selbst nur geschadet. Jeder der auch nur halbwegs Verstand besitzt weiß dass die momentane Spannung in Mazednien von der Regierung manipuliert sowie gesteuert wird. Das ist alles nur Show, nur mit echten Toten und Verletzte. Man möchte die Albaner weiterhin als Feindbild herhalten, nur zieht sowas bei der Völkerung einfach nicht mehr, selbst nicht beim größten Nationalisten Fyroms. Die ganze Sache stinkt gewaltig.


    Wer weis was USA sich dadurch erhofft. Den Gruevski alleine kann sich so ein Plan nicht leisten.

  2. #92
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.106
    Mischen sich vllt auch von aussen grosse Mächte ein ?

  3. #93
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.543
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Könnten wir uns das überhaupt leisten?
    Nein.

  4. #94
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610
    Ok scheint wirklich die UCK zu sein!

    Ich habe die Medienmitteilung der UCK mal übersetzt:

    Der bewaffnete Konflikt in der Stadt Kumanova und Umgebung ist eine von den Strukturen der Nationalen Befreiungsarmee getroffene Reaktion. Die Aussagen von Jankullovska zu den Verlusten, welche die verbrecherischen Polizeikräfte erlitten haben, sind exakt. Es resultieren 5 tote Polizisten (Anmerkung: Seit heute Morgen sollen es nun 7 sein) und über 20 Verletzte. Das ist die Konsequenz unserer harten Reaktion, welche wir in den nächsten Tagen nicht einstellen werden.

    Wir verurteilen diese amateurhafte Verschleierung und Propaganda diverser unprofessioneller Nachrichtenportale, welche lediglich zum Ziel haben die Öffentlichkeit zu desinformieren. Wir sind uns die Vorgehensweise dieser Polizeiregierung mittlerweile gewohnt.

    Die Lüge seitens des Innenministeriums der EJRM zeigen die Ängste der staatlichen Institutionen angesichts unserer Reaktionen und der zunehmenden Proteste gegen die Regierung in und ausserhalb der EJRM. Die Unterstützung unserer Brüder in und ausserhalb der albanischen Gebiete ist bedeutsam und steigt immer weiter.

    Der Führungsstab gibt bekannt, dass unsere Kräfte in ihren Aktionszonen voll organisiert, verfügbar, fähig und bedeutend ausgerüstet sind, um den Kampf gegen die kriminellen Strukturen des Staates EJRM weiterzuführen. Die Verleumdungen von Jankullovska zeigen auch hier eine Verzerrung der Fakten.

    Wir weisen die albanischen Regierungen in Tirana und Prishtina an, von wertlosen diplomatischen Worten in dieser Situation abzusehen und ihre Aufmerksamkeit an internationale Organisationen zu richten, um der Polizeigewalt gegen die unschuldige Zivilbevölkerung Einhalt zu gebieten.

    Wir übernehmen keine Verantwortung für die Albaner, welche weiterhin in den Strukturen der Polizei und des Militärs des Staates EJRM verbleiben.

    Die Strukturen der Nationalen Befreiungsarmee (UCK) beschützen die Zivilbevölkerung und rufen die aufmerksamen Bürgerinnen und Bürger auf, sich aus den gefährlichen Zonen zu begeben.

    Vereint gegen Verleumdung, Lügen und pseudopatriotische Vorwürfe. Vereint mit dem Glauben, dass wir dieses kriminelle Regime stürzen werden, um den Weg für Freiheit und nationale Würde zu ebnen.

  5. #95
    Rosinante
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Wie sah den die politische Alternative aus fürs Volk?

    Ein junger balkanischer Staat, balkanisch gewählt und balkanisch regiert.
    Gute Frage. Schwer zu sagen, wir reden hier über ein sehr empfindlichen Staat. Ob es bessere Alternativen gegeben hätte kann man einerseits vielleicht auch bezweifeln. Aber ich denke heute kann man sehen dass es nur noch besser werden muss. So schlimm wie jetzt kann es einfach nicht mehr werden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von VoxPopuli Beitrag anzeigen
    Ok scheint wirklich die UCK zu sein!

    Ich habe die Medienmitteilung der UCK mal übersetzt:

    Der bewaffnete Konflikt in der Stadt Kumanova und Umgebung ist eine von den Strukturen der Nationalen Befreiungsarmee getroffene Reaktion. Die Aussagen von Jankullovska zu den Verlusten, welche die verbrecherischen Polizeikräfte erlitten haben, sind exakt. Es resultieren 5 tote Polizisten (Anmerkung: Seit heute Morgen sollen es nun 7 sein) und über 20 Verletzte. Das ist die Konsequenz unserer harten Reaktion, welche wir in den nächsten Tagen nicht einstellen werden.

    Wir verurteilen diese amateurhafte Verschleierung und Propaganda diverser unprofessioneller Nachrichtenportale, welche lediglich zum Ziel haben die Öffentlichkeit zu desinformieren. Wir sind uns die Vorgehensweise dieser Polizeiregierung mittlerweile gewohnt.

    Die Lüge seitens des Innenministeriums der EJRM zeigen die Ängste der staatlichen Institutionen angesichts unserer Reaktionen und der zunehmenden Proteste gegen die Regierung in und ausserhalb der EJRM. Die Unterstützung unserer Brüder in und ausserhalb der albanischen Gebiete ist bedeutsam und steigt immer weiter.

    Der Führungsstab gibt bekannt, dass unsere Kräfte in ihren Aktionszonen voll organisiert, verfügbar, fähig und bedeutend ausgerüstet sind, um den Kampf gegen die kriminellen Strukturen des Staates EJRM weiterzuführen. Die Verleumdungen von Jankullovska zeigen auch hier eine Verzerrung der Fakten.

    Wir weisen die albanischen Regierungen in Tirana und Prishtina an, von wertlosen diplomatischen Worten in dieser Situation abzusehen und ihre Aufmerksamkeit an internationale Organisationen zu richten, um der Polizeigewalt gegen die unschuldige Zivilbevölkerung Einhalt zu gebieten.

    Wir übernehmen keine Verantwortung für die Albaner, welche weiterhin in den Strukturen der Polizei und des Militärs des Staates EJRM verbleiben.

    Die Strukturen der Nationalen Befreiungsarmee (UCK) beschützen die Zivilbevölkerung und rufen die aufmerksamen Bürgerinnen und Bürger auf, sich aus den gefährlichen Zonen zu begeben.

    Vereint gegen Verleumdung, Lügen und pseudopatriotische Vorwürfe. Vereint mit dem Glauben, dass wir dieses kriminelle Regime stürzen werden, um den Weg für Freiheit und nationale Würde zu ebnen.
    Na Prost! Jetzt hat die Regierung Mazedoniens endgültig einen Chaos verursacht welcher perfekt ist..

  6. #96

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    Mischen sich vllt auch von aussen grosse Mächte ein ?
    die USA. Bin mir sicher in das Quartier der CIA in FYROM ( das größte in der EU ) werden die Leitungen glühen.

  7. #97
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610
    Diese Menschen sollen verhaftet worden sein. Mit Sicherheit alles UCK-Kämpfer

    Xh. Seferi, 80 Jahre, weiblich

    S. Seferi 57 Jahre, männlich

    T. Seferi 55 Jahre, weiblich

    F. Seferi 45 Jahre, männlich

    Z. Seferi 42 Jahre, weiblich

    Die Kinder von F. Seferi: A. Seferi (16), D. Seferi (11), Y. Seferi (3)

    H. Sulejmani 62 Jahre, männlich

    M. Sulejmani 60 Jahre, weiblich

    A. Sulejmani, keine Angaben

    L. Abazi - 45 Jahre gemeinsam mit ihren Söhnen Valmir (8) und Valton (5).




    Ein Mitglied einer FYROM-Spezialeinheit albanischer Nationalität der in den Gefechten heute Morgen starb:


  8. #98
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.106
    Wozu ? Wegen der türkischen Gaspipeline ( mal gelesen), Krieg um die Grenzen zu verändern und dadurch eigenen Nutzen ziehen ? Diese Regierung hat MK wirklich nichts gutes gebracht, sie hat die Situation verschlechtert.

    Das Pulverfass Balkan wurde angezündet, und ob es vor dem Knall noch ausgepustet wird, werden wir sehen.

  9. #99
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von VoxPopuli Beitrag anzeigen
    Diese Menschen sollen verhaftet worden sein. Mit Sicherheit alles UCK-Kämpfer

    Xh. Seferi, 80 Jahre, weiblich

    S. Seferi 57 Jahre, männlich

    T. Seferi 55 Jahre, weiblich

    F. Seferi 45 Jahre, männlich

    Z. Seferi 42 Jahre, weiblich

    Die Kinder von F. Seferi: A. Seferi (16), D. Seferi (11), Y. Seferi (3)

    H. Sulejmani 62 Jahre, männlich

    M. Sulejmani 60 Jahre, weiblich

    A. Sulejmani, keine Angaben

    L. Abazi - 45 Jahre gemeinsam mit ihren Söhnen Valmir (8) und Valton (5).




    Ein Mitglied einer FYROM-Spezialeinheit albanischer Nationalität der in den Gefechten heute Morgen starb:

    Dein ernst?

  10. #100
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.122
    Zitat Zitat von VoxPopuli Beitrag anzeigen
    Ok scheint wirklich die UCK zu sein!

    Ich habe die Medienmitteilung der UCK mal übersetzt:

    Der bewaffnete Konflikt in der Stadt Kumanova und Umgebung ist eine von den Strukturen der Nationalen Befreiungsarmee getroffene Reaktion. Die Aussagen von Jankullovska zu den Verlusten, welche die verbrecherischen Polizeikräfte erlitten haben, sind exakt. Es resultieren 5 tote Polizisten (Anmerkung: Seit heute Morgen sollen es nun 7 sein) und über 20 Verletzte. Das ist die Konsequenz unserer harten Reaktion, welche wir in den nächsten Tagen nicht einstellen werden.

    Wir verurteilen diese amateurhafte Verschleierung und Propaganda diverser unprofessioneller Nachrichtenportale, welche lediglich zum Ziel haben die Öffentlichkeit zu desinformieren. Wir sind uns die Vorgehensweise dieser Polizeiregierung mittlerweile gewohnt.

    Die Lüge seitens des Innenministeriums der EJRM zeigen die Ängste der staatlichen Institutionen angesichts unserer Reaktionen und der zunehmenden Proteste gegen die Regierung in und ausserhalb der EJRM. Die Unterstützung unserer Brüder in und ausserhalb der albanischen Gebiete ist bedeutsam und steigt immer weiter.

    Der Führungsstab gibt bekannt, dass unsere Kräfte in ihren Aktionszonen voll organisiert, verfügbar, fähig und bedeutend ausgerüstet sind, um den Kampf gegen die kriminellen Strukturen des Staates EJRM weiterzuführen. Die Verleumdungen von Jankullovska zeigen auch hier eine Verzerrung der Fakten.

    Wir weisen die albanischen Regierungen in Tirana und Prishtina an, von wertlosen diplomatischen Worten in dieser Situation abzusehen und ihre Aufmerksamkeit an internationale Organisationen zu richten, um der Polizeigewalt gegen die unschuldige Zivilbevölkerung Einhalt zu gebieten.

    Wir übernehmen keine Verantwortung für die Albaner, welche weiterhin in den Strukturen der Polizei und des Militärs des Staates EJRM verbleiben.

    Die Strukturen der Nationalen Befreiungsarmee (UCK) beschützen die Zivilbevölkerung und rufen die aufmerksamen Bürgerinnen und Bürger auf, sich aus den gefährlichen Zonen zu begeben.

    Vereint gegen Verleumdung, Lügen und pseudopatriotische Vorwürfe. Vereint mit dem Glauben, dass wir dieses kriminelle Regime stürzen werden, um den Weg für Freiheit und nationale Würde zu ebnen.
    Will die Bevölkerung von der UCK überhaupt beschützt werden?

    Muss überhaupt jemand beschützen? Ist es schon so weit?

Ähnliche Themen

  1. Droht ein neuer Kalter Krieg?
    Von Grdelin im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 25.12.2013, 14:25
  2. Noch ein neuer
    Von Albanoi im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 20:06
  3. In Kirgisien droht ein neuer Bürgerkrieg
    Von Serbian Eagle im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 22:27
  4. Droht ein neuer Krieg auf dem Balkan?
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 16:12
  5. Droht ein neuer Krieg auf dem Balkan?
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 16:12