BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 67 ErsteErste ... 1420212223242526272834 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 667

Mazedonien: Droht nun ein neuer ethnischer Konflikt?

Erstellt von Ardian, 09.05.2015, 19:43 Uhr · 666 Antworten · 34.177 Aufrufe

  1. #231

    Registriert seit
    07.05.2015
    Beiträge
    249
    Amphion der kurze Lach

  2. #232
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Ich finde es seltsam wie hoch das Interesse der Griechen in diesem Thema ist, hat das was damit zu tun das man sich erhofft Mazedonien wird dadurch Destabilisiert und man endlich den Namen Makedonien nur für sich zu beanspruchen kann/darf ?

    Es ist euch schon klar das in Mazedonien auch Ethnische Makedonier leben oder ?
    Ist es verboten sich dafür zu interessieren? Zumal FYROM unser Nachbarland ist und diese Angriffe eventuell doch was mit der Regierung Gruevskis zu tun haben?

  3. #233

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Gestern hattest du selber vollmundig postuliert Alexander der Große sei Südslawe gewesen, und heute sind die aus Fyrom für dich auf einmal "Diebe"?! Du wechselst deine Meinung offenbar so wie ich meine Unterhosen (alle paar Monate ).

    Heraclius
    Besser lesen, was ich geschrieben.

  4. #234
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609
    Laut Innenministerium Mazedoniens sind 14 Kämpfer und 8 Polizisten getötet worden.

  5. #235

    Registriert seit
    20.05.2014
    Beiträge
    15
    Für ein rauskommen ist es zu spät. Gruevski und seine Partei wurden entlarft wie sie Gelder veruntreuen, den Mord eines Stundenten vertuschen, ethnischen und politischen Gruppen herabwürdigend Bezeichnen ( gnasni Komunjari = dreckige Kommunisten, Siptari , Cigani --> Vlt im Volksmund von vielen praktiziert aber meiner Meinung für hohe politische Ämter ein No Go), und Fälle wie die Verhaftung von Ljube Boskovski inszinieren und noch vieles mehr.

    PS Ich habe die VMRO ebenfalls gewählt gehabt, wurde nun aber eines besseren belehrt

  6. #236
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    Für wie lange soll diese freidliche Lösung denn gesucht werden?

    Die einzig tragbare und auf Dauer angesetzte friedliche Lösung wäre doch, auch wenn sie nicht meinem Geschmack entspräche, den Albanern ein einheitliches Land zu geben - genau das hat man doch mit dem Kosovo zeigen wollen, dass man sich um die Belange der Menschen kümmern will.

    In FYROM zwingt man die Albaner jedoch zum Zusammenleben mit den Südslawen.

    Was für eine Logik soll das sein?
    Ich weiß nicht was das bringen sollte? Ist ja nicht so das alle albaner auf der einen seite fyroms leben und alle slawen auf der anderen seite fyroms. Die siedlungsgebiete überschneiden sich teilweise und es gibt sogar gemischte dörfer/städte.
    Was den kosovo angeht haben die amis (und verbündete/vasallen) nur ihre eigenen interessen verfolgt du glaubst doch nicht im ernst das es denn USA damals in ernster linie um die menschen dort ging??

    Wenn man das ganze jetzt von der griechischen seite betrachtet (obwohl es OT ist) kommen ja nur zwei varianten in frage wenn es denn zu einer trennung kommen würde. 1. Es entstehen zwei neue mikro-staaten auf dem balkan der eine von slawen die weiterhin auf den namen mazedonien bestehen 2. beide seiten schlissen sich anderen ländern an die albaner gehen zu albanien und die slawen zu bulgarien.

    Die erste variante wäre genau das selbe wie jetzt für gr. nur das sie dann mit einem noch kleineren land als fyrom diskutieren müssten und die zweite mit einem größeren bulgarien ist sicher nicht von geostrategischem vorteil für griechenland. Also ich glaub nicht das eine trennung im allgemeinen interesse der ganzen region ist deswegen verstehe ich auch nicht warum einige griechen hier dafür sind. (obwohl natürlich die menschen in fyrom selbst entscheiden müssen)

  7. #237
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Ich finde es seltsam wie hoch das Interesse der Griechen in diesem Thema ist, hat das was damit zu tun das man sich erhofft Mazedonien wird dadurch Destabilisiert und man endlich den Namen Makedonien nur für sich zu beanspruchen kann/darf ?



    Wer sagt, dass GR erst die Destabilisierung Fyroms abwarten muss um das zu dürfen?

    Heraclius

  8. #238

    Registriert seit
    20.05.2014
    Beiträge
    15
    Namensstreit mit Griechenland hin oder her. Ich war überrascht, dass soviele Griechen in verschieden Forumen ihr Beileid ausgesprochen haben und Interesse an der Situation gezeigt haben. Mir ist bewusst dass es in diesem Forum bis auf einige Ausnahmen nicht geschehen wird

  9. #239

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht was das bringen sollte? Ist ja nicht so das alle albaner auf der einen seite fyroms leben und alle slawen auf der anderen seite fyroms. Die siedlungsgebiete überschneiden sich teilweise und es gibt sogar gemischte dörfer/städte.
    Was den kosovo angeht haben die amis (und verbündete/vasallen) nur ihre eigenen interessen verfolgt du glaubst doch nicht im ernst das es denn USA damals in ernster linie um die menschen dort ging??

    Wenn man das ganze jetzt von der griechischen seite betrachtet (obwohl es OT ist) kommen ja nur zwei varianten in frage wenn es denn zu einer trennung kommen würde. 1. Es entstehen zwei neue mikro-staaten auf dem balkan der eine von slawen die weiterhin auf den namen mazedonien bestehen 2. beide seiten schlissen sich anderen ländern an die albaner gehen zu albanien und die slawen zu bulgarien.

    Die erste variante wäre genau das selbe wie jetzt für gr. nur das sie dann mit einem noch kleineren land als fyrom diskutieren müssten und die zweite mit einem größeren bulgarien ist sicher nicht von geostrategischem vorteil für griechenland. Also ich glaub nicht das eine trennung im allgemeinen interesse der ganzen region ist deswegen verstehe ich auch nicht warum einige griechen hier dafür sind. (obwohl natürlich die menschen in fyrom selbst entscheiden müssen)
    Wenn sich der Slawische Teil sich zu Bulgarien anschliessen würde, gebe es denn Namensstreit nicht mehr. Nicht das ich ekne Teilung will, aber ich denke Bulgarien wird sicher nicht mehr daraufbestehen irgendeinen Teil oder Provinz von ihnen Mazedonien zu nennen.

  10. #240
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen

    Besser lesen, was ich geschrieben.


    "3'000 Jahre südslawische Geschichte in Makedonien", deine Worte, ich kann mich noch genau erinnern.

    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. Droht ein neuer Kalter Krieg?
    Von Grdelin im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 25.12.2013, 14:25
  2. Noch ein neuer
    Von Albanoi im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 20:06
  3. In Kirgisien droht ein neuer Bürgerkrieg
    Von Serbian Eagle im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 22:27
  4. Droht ein neuer Krieg auf dem Balkan?
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 16:12
  5. Droht ein neuer Krieg auf dem Balkan?
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 16:12