BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70

Mazedonien: Ein Land in Gefahr?

Erstellt von Zoran, 14.06.2012, 22:21 Uhr · 69 Antworten · 2.848 Aufrufe

  1. #21
    tetovë1
    Schön siehts in Paar Dörfern aus weil die Diaspora Leute viel Geld nach hause bringen!!

  2. #22
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zoran mal wieder voll im Element: sich quer stellen, alles leugnen, jeden als uninformiert abstempeln und alls was die mazedonische Politik tut gutheißen

    Statuen braucht man am allerwenigsten in Mazedonien und in jedem Balkanland. Wenn ich höre, dass in Statuen mehrehre hundert Milionen Euro investiert wurden, bekomme ich Gänsehaut pur. Eine dümmere Politik kann man eigentlich gar nicht führen.

  3. #23
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Mahangsh Beitrag anzeigen
    achso wurden nun überall alle "straßen" asphaltiert und sind im guten zustand?
    Guter Zustand ist relativ. Zudem, so eine Frage von einem Albaner der bis vor 10 Jahren Asphalt nicht mal buchstabieren konnte

    sind die schulen alle mit computern ausgestattet?
    Die Republik Makedonien ist das erste Balkanland das Projekte wie "Computer für jeden Schüler" umgesetzt hat.

    kann man also nun statuen bauen?
    Natürlich, warum nicht?


    laber doch keinen muss bissl googlen und seh die bilder und seh wie es da aussieht.... und selbst das muss ich nicht da reicht es wenn ich mir die statistiken anschaue in sachen wirtschaft.....


  4. #24
    Yunan
    Na klar, der serbische Geheimdienst unterstützt separatistische Albaner. Ausgerechnet Albaner.

  5. #25
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von tetovë Beitrag anzeigen
    Ich seh vorallem bauprojekte in Skopje!

    Wen du in Tetovo reinfährst bist du sofort in denn 70er Jahren so seh ich das!

    Aber vielleicht siehts in 10jahren anders aus

    Mit dem Geld einer Gepanzerten Limousine könnte mann schon paar Liter Farbe kaufen, das würde sicher besser beim Volk ankommen!

    Du, das ist eigentlich ganz einfach. Im Zuge der Dezentralisation hätte Tetovo wesentlich mehr "Eigenmacht". Also d.h. sie verfügen, oder könnten, über mehr Steuereinnahmen verfügen sofern diese auch eintreiben könnten. Aber da liegt das Problem, unsere Unterdrückte Minderheit entzieht sich fast ganz jeglicher Fiskalisation o. Steuerlichen Pflichten.

    Somit könnte man sagen, Tetovos Bewohner sind auch selbst schuld das nichts Vorwärts geht.

  6. #26

    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    1.304
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Guter Zustand ist relativ. Zudem, so eine Frage von einem Albaner der bis vor 10 Jahren Asphalt nicht mal buchstabieren konnte



    Die Republik Makedonien ist das erste Balkanland das Projekte wie "Computer für jeden Schüler" umgesetzt hat.



    Natürlich, warum nicht?






    ach du slawischer bauer befindest dich nicht im entferntesten auf dem niveau um mit dir über irgendwas zu diskutieren mag sein, dass albaner keine reichen menschen waren, aber reichtum ist eben relativ, wir sind eben immer ein volk gewesen was ein ruhiges und einfaches leben gelebt hat.... weiterhin muss man sagen dass wir immerhin auf dem balkan schon einige hundert jahre länger leben als du


    kannst ruhig weiterhin deine "mazedonien ist so obertoll" threads aufmachen ich finds nur lächerlich wie du dich hier aufführst grad, als ob die "neuzeit" mazedonien(wenn ich mal ein auge zudrücke und behaupte du wärst ein nachfahrer der antiken makedonier) denn so großartiges geleistet???? nichts.... mazedonien befindet sich wirtschaftlich hinter albanien, also halt du mal schön den ball flach südserbischer möchtegern depp


    den restl. quarks les ich mir erst garnicht durch "diskussion" kann man das nicht nennen für dich gibts nur deine ansicht.... statuen sind gut PUNKT!!!! baut schön weiter statuen.....


    ps: bei mir in der stadt ist auch eine statue, keine sau weiß eigentlich wirklich was die soll... da steht irgendwas dran was man nicht wirklich lesen kann und selbst wenn man es lesen könnte, wen bockts ? ich und meine kommilitonen pissen da öfters mal im besoffenen zustand wenn wir aufm heimweg vom clubbing sind..... so viel zum wert von statuen

  7. #27
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Zoran mal wieder voll im Element: sich quer stellen, alles leugnen, jeden als uninformiert abstempeln und alls was die mazedonische Politik tut gutheißen

    Statuen braucht man am allerwenigsten in Mazedonien und in jedem Balkanland. Wenn ich höre, dass in Statuen mehrehre hundert Milionen Euro investiert wurden, bekomme ich Gänsehaut pur. Eine dümmere Politik kann man eigentlich gar nicht führen.

    Ich stelle mich nicht quer, ich rücke das Bild zurecht das ihr von Makedonien habt, bzw ihr habt gar keins. Ihr habt Null Peilung. Musst mal sehen wie ich den Mahangsh die ganze Zeit berichtigen muss.

  8. #28
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Das sich Afrikaner immer einmischen müssen geh und spiel mit deinen Drachmen

  9. #29
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Mahangsh Beitrag anzeigen
    ach du slawischer bauer befindest dich nicht im entferntesten auf dem niveau um mit dir über irgendwas zu diskutieren mag sein, dass albaner keine reichen menschen waren, aber reichtum ist eben relativ, wir sind eben immer ein volk gewesen was ein ruhiges und einfaches leben gelebt hat.... weiterhin muss man sagen dass wir immerhin auf dem balkan schon einige hundert jahre länger leben als du


    kannst ruhig weiterhin deine "mazedonien ist so obertoll" threads aufmachen ich finds nur lächerlich wie du dich hier aufführst grad, als ob die "neuzeit" mazedonien(wenn ich mal ein auge zudrücke und behaupte du wärst ein nachfahrer der antiken makedonier) denn so großartiges geleistet???? nichts.... mazedonien befindet sich wirtschaftlich hinter albanien, also halt du mal schön den ball flach südserbischer möchtegern depp


    den restl. quarks les ich mir erst garnicht durch "diskussion" kann man das nicht nennen für dich gibts nur deine ansicht.... statuen sind gut PUNKT!!!! baut schön weiter statuen.....

    Na ja, jegliche Diskussion ist eigentlich hinfällig. Du willst die Realiät nicht akzeptieren und wirst daher beleidigend, du denkst in MK wird nur in Statuen investiert, aber du täuscht dich, das ist nur "Kleingeld".

  10. #30
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Die Aktionen der Slawen aus F.Y.R.O.M (Skopje 2014, fälschen von Geschichte auf Kosten des griechischen Volkes, Expansionsgelüste u.s.w) werden zur Folge haben, dass das Land mit diesen nationalistischen Kurs weder EU noch NATO-Mitglied werden wird. Die Slawen aus F.Y.R.O.M isolieren sich selbst. Die Griechen sitzen am längeren Hebel.
    Das wird zur Folge haben, dass das albanische Volk unzufrieden sein wird. Insbesondere dann, wenn es sieht, wie sich die albanischen Brüder in Albanien weiterentwickelt (Stichwörter Tourismus, NATO- & EU-Mitgliedschaft).
    Die Slawen aus F.Y.R.O.M sind es, welche sich von den Albanern und Griechen mit ihren ''Projekten'' auseinander leben.





    Macedonian

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 16:53
  2. die Gefahr von „stuxnet“
    Von ooops im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 14:48
  3. UBS IN GEFAHR
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 13:22
  4. Apfelwein in Gefahr
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 16:10