BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 42 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 417

Mazedonien zu NATO-Beitritt unter Namen FYROM bereit

Erstellt von tetovë1, 19.02.2012, 10:32 Uhr · 416 Antworten · 24.503 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Nichts ist strittig. Am Ende des Weströmischen Reiches (476 n.Chr.) standen an der Elbe und an der Ostsee noch keine Westslawen, und das ist anhand von archäologischen Funden erhärtet. Ebenso wenig standen die Südslawen an der unteren Donau. Steck dir Curta bitte irgendwohin!

    Heraclius
    Gerade was archäologische Funde betrifft gibt Curta dort Hinweise und Fakten.

    Er sagt zB:

    Curta meint, es gebe auch hinreichende archäologische Beweise, die dem Migrationsmodell widersprechen:
    »Das Fundgut aus Gebieten am Unterlauf der Donau, wohin dem Migrationsmodell zufolge die Slawen aus den Pripetsumpfen einwanderten, datiert lange vor dem frühest bezeugten Material, das in der angeblichen Urheimat gefunden wurde.« (S. 337)

  2. #222
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Na kla, du reimst dir wieder was zusammen mein Freund.

    Das Reimen passierte bei euch schon mit Annas Lüge über den Katadesmos...weil die Griechen leider mittlerweile eine Art "nationalistische Archäologie" führen, nur um das griechische an Makedonien zu beweisen. Super. (Passiert bei uns gerade auch, durch euch angestachelt buddeln die gerade was das Zeug hält)

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Na kla, du reimst dir wieder was zusammen mein Freund.

    Das Reimen passierte bei euch schon mit Annas Lüge über den Katadesmos...weil die Griechen leider mittlerweile eine Art "nationalistische Archäologie" führen, nur um das griechische an Makedonien zu beweisen. Super. (Passiert bei uns gerade auch, durch euch angestachelt buddeln die gerade was das Zeug hält)



    Die Griechen müssen hier überhaupt nichts beweisen. Die Makedonen waren Hellenistisch, und das kannst du in sämtlichen internationalen Geschichtswerken und Museen nachlesen, respektive nachschauen, und in den weltgrößten Universitäten lernen. Oder warum denkst du, dass hier auf dem zweiten Bild rechts oben dein Liebling Alexander The Gay abgebildet ist? Beweis du zuerst mal deine hier von dir selbst vielgerühmte "Verbindung" zur griechischen Antike - Chaironeia lässt Grüßen. Da bin ich ja mal gespannt.

    Griechen



    Was DU dir hier zusammenreimst, haben hier schon längst alle anderen Forumsnutzer zu Augen bekommen. Du bist einfach nur ein Riesen Dummschwätzer, aber einer von der ganz üblen Sorte.

    Mazedonien zu NATO-Beitritt unter Namen FYROM bereit

    Gute Nacht Zoran und bis später.

    Heraclius

  3. #223
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.740
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Die Griechen müssen hier überhaupt nichts beweisen. Die Makedonen waren Hellenistisch, und das kannst du in sämtlichen internationalen Geschichtswerken und Museen nachlesen, respektive nachschauen, und in den weltgrößten Universitäten lernen. Oder warum denkst du, dass hier auf dem zweiten Bild rechts oben dein Liebling Alexander The Gay abgebildet ist? Beweis du zuerst mal deine hier von dir selbst vielgerühmte "Verbindung" zur Antike - Chaironeia lässt Grüßen. Da bin ich ja mal gespannt.

    Griechen


    Was DU dir hier zusammenreimst, haben hier schon längst alle anderen Forumsnutzer zu Augen bekommen. Du bist einfach nur ein Riesen Dummschwätzer, aber einer von der ganz üblen Sorte.

    Mazedonien zu NATO-Beitritt unter Namen FYROM bereit

    Gute Nacht Zoran und bis später.

    Heraclius

    paokaras hats auf den punkt gebracht solange es irgendwelche quellen im internet gibt die das gegenteil nennen wird louweed aka zoran diese als schlupflöcher benutzen

  4. #224
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    paokaras hats auf den punkt gebracht solange es irgendwelche quellen im internet gibt die das gegenteil nennen wird louweed aka zoran diese als schlupflöcher benutzen



    Das kann er gerne machen. Aber dann soll er es glaubwürdig und clever machen, und nicht heute wie ein kleiner dilettantischer dummer Anfänger das widersprechen, was er gestern noch postuliert hatte!

    Heraclius

  5. #225
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.081
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Das Dispilio Tablet ist weit älter und zeigt uns das auf dem Gebiet Makedoniens lange vor dem Hellenismus eine kultivierte Nation lebte. Ich habe dich doch schon oft gefragt, was ist mit vor der griechischen Sprache? Was ist mit Makedonien vor dem 800 J.v.Chr.???
    Aber du bist halt ein kopfgewaschener.




    Was das andere betrifft, du hattest einen Beitrag von mir zitiert der aus einem weiterführenden Dialog stammt, ich sagte am Anfang das die meisten Linguisten behaupten das das makedonische nicht geschrieben wurde.

    Nicht nur das, viele Linguisten oder akademische Quellen grenzen auch Makedonien aus dem griechischen Sprachgebiet aus. Grund hierfür mag vielleicht sein das eben nur der Hof und später auch der Adel griechisch gesprochen haben.

    Wie hier:



    oder hier:



    oder hier:

    Schön das du wieder quellen aus deinem alten acc monkeydonian beziehst

  6. #226
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Das kann er gerne machen. Aber dann soll er es glaubwürdig und clever machen, und nicht heute wie ein kleiner dilettantischer dummer Anfänger das widersprechen, was er gestern noch postuliert hatte!

    Heraclius

    Das ist ganz allein deine Schlussfolgerung, fakt ist das Linguisten behaupten das das makedonische nicht geschrieben wurde. Akademische Quellen -auch das Makedonien außerhalb des griechischen Sprachraumes angesehen wird- wurden verlinkt (wie hier zB Mazedonien zu NATO-Beitritt unter Namen FYROM bereit )du hast nichts außer selbst Dummschwätzerei dazu beigetragen.

    Zudem habe ich eine akademische geliefert in der selbst die "Grund-Studie" von Panayotou kritisiert wurde, steht doch ganz klar - wie kann Anna anhand des (S)katadesmos schlussfolgern das Makedonen einen Nordwestgriechischen Dialekt gesprochen haben, wenn doch das makedonische angeblich nicht geschrieben wurde und spärlich überliefert ist?






    Sämtliche Quellen werden von dir ignoriert und ins lächerliche gezogen auch versuchst du deine Unterlegenheit durch ständige Beleidigungen zu kompensieren. Außer Wikifurzedia hast du nichts zu bieten.


    Zum Dispilio Tablet, du sagtest:

    Demnach ist die Sprache auf dem Dispilio-Tablett Illyrisch, Paeonisch, Thrakisch, aber sicher kein antikes Makedonisch.
    Aus dem Link, DispilioTablet

    The Dispilio Tablet is a wooden tablet bearing inscribed symbols dated between 7260 BC and 5250 BC; the table was discovered in Dispilio Lake settlement , Makednos municipality of Kastoria, by George Chourmouziadis

    Also laut dir gab es schon 8000 v.Chr. Illyrisch, Päeonisch, Thrakisch????


  7. #227
    Yunan
    Zoran Zoranovski - egal welche seltsamen oder aus dem kontext gerissene Dinge du hier postest - am Ende bist du immer noch kein Makedonier.

  8. #228
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Zoran Zoranovski - egal welche seltsamen oder aus dem kontext gerissene Dinge du hier postest - am Ende bist du immer noch kein Makedonier.
    Woher willst du das schon wissen...

  9. #229
    Yunan
    Nun, da ich Grieche bin und du slawophoner Jugoslawe, weiß ich es.

    "Woher willst du das schon wissen" - Jeder ethnische FYROMski ist Bulgare und das wird auch morgen, in einem Jahr und in einhundert Jahren noch so sein.

    Gibs zu, du schreibst einfach nur für dein Leben gerne. Ob das, was du schreibst auch einen Sinn hat, ist erstmal nicht von Belang, oder?

  10. #230
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Das ist ganz allein deine Schlussfolgerung, fakt ist das Linguisten behaupten das das makedonische nicht geschrieben wurde. Akademische Quellen -auch das Makedonien außerhalb des griechischen Sprachraumes angesehen wird- wurden verlinkt (wie hier zB Mazedonien zu NATO-Beitritt unter Namen FYROM bereit )du hast nichts außer selbst Dummschwätzerei dazu beigetragen.

    Zudem habe ich eine akademische geliefert in der selbst die "Grund-Studie" von Panayotou kritisiert wurde, steht doch ganz klar - wie kann Anna anhand des (S)katadesmos schlussfolgern das Makedonen einen Nordwestgriechischen Dialekt gesprochen haben, wenn doch das makedonische angeblich nicht geschrieben wurde und spärlich überliefert ist?

    Sämtliche Quellen werden von dir ignoriert und ins lächerliche gezogen auch versuchst du deine Unterlegenheit durch ständige Beleidigungen zu kompensieren. Außer Wikifurzedia hast du nichts zu bieten.

    Zum Dispilio Tablet, du sagtest:

    Aus dem Link, DispilioTablet

    Also laut dir gab es schon 8000 v.Chr. Illyrisch, Päeonisch, Thrakisch????



    Hab dich doch nicht so wegen paar Beleidigungen, mein Freund. Es gibt diesbezüglich, und vor allem unter deinen Leuten, wesentlich Schlimmere User hier als ich.

    Es ist mir wurscht ob das Makedonische nun geschrieben wurde oder nicht. Was ich erreichen wollte habe ich bereits erreicht. Ich habe hier aufgezeigt dass du gestern A sagest, und morgen das Gegenteil von A.

    Ich habe dir schon 100 Mal geraten die griechische Antike, mit der du nachgewiesenermaßen nicht in Verbindung stehst, hier außen vor zu lassen. Aber da dir Jugoslawien, Tito, das Osmanische Reich, Zar Samuil und die Slawenlandnahme des 6. Jh. noch nicht "genug antik" sind, reitest du immer noch auf antike Geschehnisse rum, von denen deine Vorfahren niemals Teil waren. Weißt du was? Schalte mich bitte auf 'Ignore', und geh mir nicht weiter auf den Sack.

    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 12:32
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 21:20