BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 56 von 70 ErsteErste ... 64652535455565758596066 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 699

Mazedonien schlägt Griechenland Namensänderung vor

Erstellt von Hamëz Jashari, 11.03.2012, 05:51 Uhr · 698 Antworten · 26.600 Aufrufe

  1. #551
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.025
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    Skopje 17.3.189 11:61 Uhr (Makedonski Kalender: 168.v.Chr plus 1991-2012, also die heilige Auferstehung Makedoniens)

    Griechenland hat die ganze Welt belogen und manipuliert

    Der etablierte Historiker aus Skopje Aleksandar Donski, der - im Gegensatz zu Robin Lane Fox - kein Pseudohistoriker ist, und aus der der Make-Dynastie stammt (bekannt für ihre kleinen Macken am Gehirn) hat in einer Studie herausgefunden, dass Griechenland ihren Ouzo mit speziellen Drogen verdünnt. Diese Droge wächst ausschließlich in Schwarzafrika, wo die Griechen ja bekannterweise herkommen und hat erhebliche Auswirkungen auf den rationalen Verstand der Menschen. Außerdem ist dieser Virus durch Anal-Sex (Greekstyle eben) übertragbar.
    Er steckte ebenso diese - jetzt nicht mehr versteckten Schwuchteln - aus dem deutschen Geschichtsforum an (Alexander der Große, Grieche oder Makedonier? - Geschichtsforum.de - Forum für Geschichte).

    Harte Vergangenheit
    Aleksandar Donski versteht die Welt nicht mehr.
    Sein Name durch Generationen weitergegeben und dem größten Nationalheld "Aleksandar Makedonski" ähnelnd, zeigt doch wie offensichtlich die Griechen lügen.
    Ein harter Schlag für den Revolutionären Historiker, den man mittlerweile als ein Gleichnis Che Guevara`s bezeichnem muss.
    Kämpfte er doch in der Zeit der jugoslawischen Unterdrückung gegen Belgrads Schreckensherrschaft und verteilte heimlich in den Slums von Skopje Bücher über ihre wahre Vergangenheit.
    Nicht selten hat man ihn dafür mit Folter bestraft und versucht seine edele Blutlinie auszumerzen!

    Ein Hoffnungsschimmer
    Als sich die südlichste Teilrepublik von Jugoslawien im Jahre 1991 ihre Unabhängigkeit unter dem Namen "Republik Mazedonien" bekannt gab, schien die Rückkehr von Aleksandar Donski auf den Thron perfekt.
    Aber Griechenland spürte die Gefahr die von dem letzten Erben des einzig wahren Makedonien ausging und reagierte mit einer hinterhältigen politischen List, was typisch für diese Lügenbarone ist.
    Griechenland hat ihren Gaygreek Ouzo schon in den Jahren zuvor heimlich den Bulgaren verabreicht, die dadurch wie von Zauberhand die Existenz einer slawisch-makedonischen Ethnie negierten.

    Lügen über Lügen
    Experten wie Donski spekulierten schon lange darüber, dass die Griechen antike griechische Plagiate in Vergina vergruben um sie dann später von dem unter ADS leidenden Manolis Andronikos ausgraben zu lassen und als Sensation präsentieren zu können.
    Ereignisse wie die Wirtschaftskrise bestätigen solche Vermutungen.
    Immerhin waren diese Plagiate nicht billig und zudem musste Griechenland die Universitäten auf der ganzen Welt bezahlen damit sie die makedonische Geschichte unter der Rubrik "antike griechische Geschichte" lehren.
    Man hat es sogar geschafft den jungen Revolutionär Ljubco Georgievski auf seine Seite zu ziehen, damit er früher oder später die Macht an sich reißen kann um das Land dann an Bulgarien zu verschenken.

    Keinen Anstand mehr!?
    Die Krönung sind dann Leute wie Robin Lane Fox und andere sogennante "Historiker" die des Geldes wegen die Geschichte missbrauchen und denen nichts zu peinlich ist.
    Aleksandar Donski erinnert sich noch an die bewegenden Worte seines Großvaters, die da lauteten: "Sowas hät`s bei uns nie gegeben Junge"
    Entschlossen rappelt sich der in die Jahre gekommene Thronanwärter auf und verkündet mit breiter Brust: "United Makedonia!!!".

    Die Zeichen der Zeit
    Donski kann frohen Mutes richtung Zukunft gucken.
    Gott straft die Griechen langsam aber sicher mit wohlverdienten Plagen, wie die Wirtschaftskrise. Schon 1974 hatte es die Türkei geschafft Zypern vom griechischem Joch zu befreien und dort eine kleine Schutzrepublik errichtet.
    Angespornt von diesem beispiellosen Mut und Heldendrang, könnten Skopje und Ankara gemeinsam den Balkan befreien und einen neuen Weg richtung rosige Zukunft ebnen.

    Quelle:
    I Are Serious Cat This Is Serious Thread - ROFLCAT - Funny Cat Pictures



    Sau geil Alex.....saugeil!!!!!!HAhahahahaha


    Aber bitte schreib das nächste mal...Vorsicht Ironie hin sonst geht ihm noch wegen Dir hir einer ab!

    Reicht schon, wenn er wegen seiner Quellen absprizt!

    Wir müssen den Malaka doch nicht auch noch von griechischer Seite zur Malakia annimieren, oder?

  2. #552
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Ich schlage vor:

    Republik 90%-Antikes Illyrien (Dardanien und Paeonien), 10% Antikes Makedonien (Pelagonien), dessen slawische Bürger sich einbilden, sie leben größtenteils auf makedonischen Boden. Südslawen, welche auf antiken illyrischen Boden leben, z.B Shkupi (Skopje), dort Statuen von griechischen Feldherren aufstellen und nicht begreifen wollen, dass es nur einen logischen Sieger in dieser Mascrade geben wird. Dieser wird nicht Grieche, nicht Slawe oder sonst wie heißen. Dieser Sieger wird Albaner heißen.

    Die Mathematik / Logik ist auf albanischer Seite.

    Also: Republik 90%-Antikes Illyrien (Dardanien und Paeonien), 10% Antikes Makedonien (Pelagonien), dessen slawische Bürger sich einbilden, sie leben größtenteils auf makedonischen Boden.




    Macedonian

    Nun wer die Geschichte kennt würde zu diesem Entschluss kommen....

    Das heutige Makedonien war in der Antike Geographisch nicht Makedonien sondern Paeonia und Dardania. Geschweige die Bevölkerung, die eigentlich bulgarisch ist und sich nur makedonisch nennt, weil Sie weiss das sie albanisches Land besetzen um ihr Vormachtstellung zu sichern....

  3. #553
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.025
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Steht auch in dem Link von Herrknabenlibius


    Die verschiedenen Völker der Griechen definierten die Zugehörigkeit zu den Hellenen über die verschiedenen Varianten der griechischen Sprache und über den olympischen Kult in der Religion.




    Deshalb nannten die Griechen selbst die Makedonen Barbaren. Und Makedonen durften über 300 Jhdt. nicht an den olympischen Spielen teilnehmen.



    Verstehst?
    Aber über 300 Jahre waren sie dabei! Und zwar in der zweiten Hälfte!


    Du verwechselst was! Ihr werdet heute von den Griechen Fyromer genannt!

  4. #554
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.025
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen



    Griechen? Sind zu der zeit unterdrückte gewesen und werden beherrscht, von den Makedonen


    Ja und die Athener haben die Akropolis unterdrückt Du Muschi!

  5. #555

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Nun wer die Geschichte kennt würde zu diesem Entschluss kommen....

    Das heutige Makedonien war in der Antike Geographisch nicht Makedonien sondern Paeonia und Dardania. Geschweige die Bevölkerung, die eigentlich bulgarisch ist und sich nur makedonisch nennt, weil Sie weiss das sie albanisches Land besetzen um ihr Vormachtstellung zu sichern....
    welches heutige Makedonien? Du meinst wohl Fyrö

  6. #556
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.025
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Nur der Adel war kulturell griechisch und das auch nicht seit Anbeginn. Deswegen spricht man auch von Hellenisierung.

    Wir haben Antike Überlieferungen in den klar gesagt wird das die Griechen die Makedonen nicht verstanden, und das die Makedonen untereinander in Muttersprache kommunizierten.


    Tja verstseht ein Ostfriese einen Bayern und umgekehrt Du Muschi?

  7. #557
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.025
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ethnie oder Abstammung ist in unserem Fall sehr wichtig, ihr wollt anhand einer sprachlichen Eigenschaft uns ausgrenzen. Das hat nichts zu sagen. In der Modernen makedonischen Nation sind Elemente Antiker Bewohner vorhanden, so wie bei jedem Balkanvolk. Somit kann sich jeder Moderne Makedonier auf die antike makedonische Geschichte berufen und als seine ansehen, dass was von euch monopolisiert werden will. Schwachsinn hoch Million. haben doch die Griechen selbst die Ethnologische Zusammensetzung Makedoniens zerstört.


    Ach jetzt weiss ich warums Dir das Zapferl vorhaut! Ihr wollt Euch uns Griechen anschliessen?

  8. #558
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Wir müssen den Malaka doch nicht auch noch von griechischer Seite zur Malakia annimieren, oder?
    Wieso eigentlich nicht, kleine Bulgarinnen hab ich schon öfter zur Ekstase gebracht.
    (der vergleich drängte sich für mich geradezu auf, nicht böse gemeint)

    Lasst die Slawomakedonier einfach mal ihr Leben leben und vielleicht hört dann die ganze Sache irgendwann von selbst auf.
    Mich würde es ebenso abnerven wenn mir jemand Tag ein Tag aus meine Identität streitig machen will.
    Ihr zwingt sie ja geradezu irgendwelchen antiken Mist von sich zu geben.

  9. #559
    Yunan
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Was bleibt ihm schon anderes übrig? Oder kennst du etwa so ein Museum?

    Heraclius
    Er soll nur Mann genug sein und es zugeben, aber er ist eben ein kleines Mädchen, dass mit der Wahrheit nicht umgehen kann.

  10. #560
    Avatar von Leonidas300

    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    637
    Vardarska Banovina auf Briefmarken


    Vardarska Banovina ist der offizielle bekannte Name der benutzt wurde, in dem Gebiet das heute ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien genannt wird.

    Hier die Briefmarken: (ohne Worte..)








Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 16:23
  2. Antworten: 684
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 11:49
  3. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 16:19
  4. Mazedonien verklagt Griechenland
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 672
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 04:41