BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 68 ErsteErste ... 1420212223242526272834 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 673

Mazedonien verklagt Griechenland

Erstellt von cro_Kralj_Zvonimir, 17.11.2008, 13:09 Uhr · 672 Antworten · 20.457 Aufrufe

  1. #231

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Hier noch ein Link was unsere werten ammis aus der damaligen zeit uber all den Schlamassel, den uns die werten herren kommunisten/atheisten eongebrockt haben, sagen

    Naturlich an allem ist die orthodoxe Kirche schuld, schon klar

    The Greek Civil War 1943-1949

  2. #232

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Zitat Zitat von bruni Beitrag anzeigen
    : ist klar so bald ein mensch anderer meinung ist und nicht in das ach so tolle orthodoxe bilderbuch passt, ist er ein islamist
    denk mal nach bevor du sowas von dir gibst
    mit anderen worten, ξυπνα :

    Sag mal, fallen nur mir Seine unterschwelligen Bemerkungen – ja fast Beleidigungen auf?

    Ich hab geraten, weil ich Balkanmensch nicht richtig einschätzen kann. Was er ist, oder Er es nicht ist.

    Weswegen das Ξυπνα?

    Edit: es ging hier um eine ganz andere Geschichte

    Du hast eigentlich alles missverstanden, aber bei den ganzen hin und her kann ich das auch verstehen.

    Edit: es ging hier um eine ganz andere Geschichte und plötzlich kommt einer, der sich dauernd wiederholt und Seine „Kakodoxe“ Haltung nicht im Zaum behält und das regt mich auf.

  3. #233

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Hallo Trikala

    Zitat Zitat von Trikala Beitrag anzeigen
    Den Gedanken „Ar.....!“ habe ich auch bei dir, tut mir leid.
    prima, so wissen beide einander, welches mir für meinen Teil sagt, daß mit der Kommunikation zwischen uns beiden etwas nicht stimmen kann

    Glaub mir, ich habe nicht mal die Bibel gelesen und war zuletzt vor 8 Jahren in der Kirche (bei einer Beerdigung). Der Priester in deinen Video interessiert mich nicht – sein Problem!
    Mich interessiert die Kirche nicht.
    Die Kirche und der damit verbundene Machtaparat sollte dich ernsthaft interessieren, ja, das sollte er. Nie war diese Institution hellenisch, nie! Entweder war sie die reformierte "Sekre" des Judentums, oder sie war nach ihrer konspirativen Verbindung mit dem Kaiserhaus in Byzanz und über die ganze lange und für Griechenland sehr dunkle Äpoche die Kirche des Kaisers, denn er hat ihr ja zu der Machtstellung verholfen, den sie einst hatte, oder sie war die Kirche der Christen unter dem einst sehr mächtigen Sultan und wurde immer fetter und reicher, die bekannten Phanarioten, oder sie war später die Kirche in Griechenland, Serbien, Bulgarien, etc, und in Griechenland selbst als "Agioriti" bekannt, die sich sehr schnell wieder mit dem Königshaus eingelassen haben und auch heute um seine Wiedereinführung beten (siehe meine eingebrachten Videos!, an zweiter Stelle wurde der Präsident Hellas' begrüßt!), solche also, die keinerlei Skrupel hatten, ihre besondere Liebe und Hingabebereitschaft ihrem Bruder Adolf deztlich zu machen (was du bestreitest, obwohl das Video einen sehr deutlichen Anhaltspunkt gibt, du könntest aber weiterrecherchieren, daß deine Augen immer größer werden!).

    Aktuell versucht die Kirche an Vermögen (Grund und Boden!) in Chalkidiki zu kommen, indem sie die jetzigen Besitzer enteignen will, und bruft sich auf Verträge aus den Zeiten des Sultans, der Nazi und der griech. Junta!
    Hierzu gab es bereits mehrere Demonstrationen, Interessengruppen der betroffenen Menschen haben sich auch schon formiert!

    Mit „ und das ist gut so“, meine ich, dass die Menschen damals sich mit der Teilung sich was dabei gedacht haben...stell dir vor, dass in Gr. jetzt kulturell unterschiedliche Menschen leben würden und das eine Volk will mit dem anderen nichts zu tun haben, wie jetzt die Türken und die Griechen, aber das ganze in einem Land – wäre das gut?
    Genau dieses denken hämmert man uns seit 1700 Jahren ein, es sitzt so fest, daß so mancher heute nur noch in diesen Kategorien denkt. Das denken ist eben falsch, die Befürchtung ist ebenfalls falsch. Die Moslems aus Thrakien fühlen sich dem Türkentum zugehörig, aber die Millionen Muslime griech. Abstammung, die zur Zeit des Osmanats Muslime geworden sind, sind es eben nur deswegen geworden, weil sie sich und ihre Familien absichern wollten, finanziell, etc. Betrachte das doch mal aus heutiger Sicht: Heutzutage gibt es dem Grunde nach nicht den geringsten Grund, als Grieche den deutschen Paß zu beantragen, und doch entscheiden sich sehr viele Griechen, und tun es. Nun, einen Sprung in die alte Zeit gemacht, und schon haben wir die Antwort, in die Zeit muß man eintauchen, und sehen wollen, was für den mächtigen Sultan unterstützenswert war. Ähnlich verhalten sich heute auch die vielen Griechen weltweit, die sich ihrem Land anpassen, ohne dabei ihre Identität aufgeben zu wollen.

    Und genau diese Bindung, diese seit der Antike ungebrochene Identitätssicherheit hat die Kirche stets bekämpft und auch zersetzen wollen. In ihren eigenen Quellen steht es doch, entweder bist du Grieche oder Christ, das waren die Worte des Saulus Paulus. Mir hätte allein dieser Satz des aulus genügt, um mir die Frage zu stellen, was er denn damit meinte, und hätte mich auf die Suche nach der Antwort gemacht. Er wollte eben sein reformiertes Judentum schützen, es unterstützen, es stärken. Ich will aber die griech. Kultur schützen, sie unterstützen, sie stärken.

    Irgendwann müssen wir das im eigenen Interesse erkennen, wir haben früher nie Angst davor gehabt, daß der andere anders denken (etwas völlig demokratisches!) könnte. Erst mit diesem armseligen Denken und Glauben des Christentums wird das eine denken als wertvoll, das andere als zersetzungswürdig betrachtet, nichts hellenisches, das denken kommt historisch gesehen aus wärmeren und nichtgriechischen Gebieten.

    Was mich an dich stört ist das „Erzieherische“ . Mit aller Gewalt versuchst den Leuten was einzutrichtern und dabei gehst Du Ihre Fragen bewusst, oder nicht, aus dem Weg!
    Keiner Frage bin ich ausgewichen, nur, wenn man die Antworten nicht akzeptiert, kann ich es nicht ändern

    Ob Du recht hast, oder nicht...es geht nicht an, dass Du hier ständig die orthodoxen als Nichtgriechen bezeichnest; dich selbst als wahren Hellenen hältst; dich selber Atheist nennst und zwei Beiträge weiter dich als der gläubigste ausgibst, der an den wahren Gott glaubt (Zeus) – entweder glaubst Du, oder Du glaubst nicht!
    Siehst du, wir streiten so lange, und du hast den Kern des Anliegens nicht erfaßt oder nicht erfassen wollen. Natürlich ist ein Orthodoxer im von mir vorgetragenen Sinne kein Hellene, er ist eben orthodox. Ein Muslim ist eben ein Muslim und kein Christ, ein Jude ist eben ein Jude und kein Buddhist, und ein Hellene ist eben ein Hellene und kein Christ (siehe Spruch des Saulus Paulus) und kein Muslim. Das hat doch nichts damit zu tun, daß alle diese Menschen im Griechen-Land leben, und auch Griechen gem. Staatsbürgerschaft sind. Die Definition von Hellene ist hier wiederholt eingebracht worden, und ich begreife nicht, warum du das eine und zugleich das andere sein willst.

    Hier, lies mal, ein Beitrag zu diesem Thema und sehr aktuell in der Zeitung Kolonaki Press, vielleicht erhälst du hier weitere Antworten. Nur, das Thema hier so detaillert ausdiskutieren zu wollen wäre nicht ratsam, es würde ins Uferlose ausarten. Und lase dich nicht von der weißen Farbe irritieren, sie hätten auch tiefschwarz gekleidet sein können, doch ist weiß die Farbe der Freude.

    Συνέντευξη του γραμματέα του Υ.Σ.Ε.Ε. Βλάση Ρασσιά στην
    ηλ. εφημερίδα «Kolonaki-Press» (Νοέμβριος «2008»)
    kolonaki-press.com - ??????????? ????????? ???????? ???? - ???????? ????????, ?? ??????? ??????? ?????? ??? "?-?"

    Sorry, aber ich habe dich Nie beleidigt. Das einzige Beleidigung kommt von dir, s.o. (A......!) ^^
    Okay, wenn du das so siehst, mich nicht beleidigt zu haben, auch nicht durch deine relativ penetrante Art, so entschuldige ich mich natürlich bei dir. Mir ist nicht der Streit wichtig, sondern der Streit zum Erfolg führend, alles andere wäre Zeitverschwendung.

  4. #234

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Hallo Trikala
    Sag mal nimst du eigentlich wahr, was man dir sagt? Anscheinend nicht

  5. #235

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Zitat Zitat von parmenion Beitrag anzeigen
    Sag mal nimst du eigentlich wahr, was man dir sagt? Anscheinend nicht
    @Parmenion, ich weiss nicht auf was Du hinaus willst.

    Muss ich auf alles hören was man mir sagt? Wer sagt den irgendwas? Was hast Du den zu sagen?

    @Balkanmensch, eine Antwort erhälts Du heute Abend - keine Zeit jetzt...

  6. #236

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von Trikala Beitrag anzeigen
    @Parmenion, ich weiss nicht auf was Du hinaus willst.

    Muss ich auf alles hören was man mir sagt? Wer sagt den irgendwas? Was hast Du den zu sagen?

    @Balkanmensch, eine Antwort erhälts Du heute Abend - keine Zeit jetzt...
    war an Balkanmensch gerichtet nicht an dich

  7. #237

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Hallo Trikala


    prima, so wissen beide einander, welches mir für meinen Teil sagt, daß mit der Kommunikation zwischen uns beiden etwas nicht stimmen kann


    Die Kirche und der damit verbundene Machtaparat sollte dich ernsthaft interessieren, ja, das sollte er. Nie war diese Institution hellenisch, nie! Entweder war sie die reformierte "Sekre" des Judentums, oder sie war nach ihrer konspirativen Verbindung mit dem Kaiserhaus in Byzanz und über die ganze lange und für Griechenland sehr dunkle Äpoche die Kirche des Kaisers, denn er hat ihr ja zu der Machtstellung verholfen, den sie einst hatte, oder sie war die Kirche der Christen unter dem einst sehr mächtigen Sultan und wurde immer fetter und reicher, die bekannten Phanarioten, oder sie war später die Kirche in Griechenland, Serbien, Bulgarien, etc, und in Griechenland selbst als "Agioriti" bekannt, die sich sehr schnell wieder mit dem Königshaus eingelassen haben und auch heute um seine Wiedereinführung beten (siehe meine eingebrachten Videos!, an zweiter Stelle wurde der Präsident Hellas' begrüßt!), solche also, die keinerlei Skrupel hatten, ihre besondere Liebe und Hingabebereitschaft ihrem Bruder Adolf deztlich zu machen (was du bestreitest, obwohl das Video einen sehr deutlichen Anhaltspunkt gibt, du könntest aber weiterrecherchieren, daß deine Augen immer größer werden!).

    Aktuell versucht die Kirche an Vermögen (Grund und Boden!) in Chalkidiki zu kommen, indem sie die jetzigen Besitzer enteignen will, und bruft sich auf Verträge aus den Zeiten des Sultans, der Nazi und der griech. Junta!
    Hierzu gab es bereits mehrere Demonstrationen, Interessengruppen der betroffenen Menschen haben sich auch schon formiert!


    Genau dieses denken hämmert man uns seit 1700 Jahren ein, es sitzt so fest, daß so mancher heute nur noch in diesen Kategorien denkt. Das denken ist eben falsch, die Befürchtung ist ebenfalls falsch. Die Moslems aus Thrakien fühlen sich dem Türkentum zugehörig, aber die Millionen Muslime griech. Abstammung, die zur Zeit des Osmanats Muslime geworden sind, sind es eben nur deswegen geworden, weil sie sich und ihre Familien absichern wollten, finanziell, etc. Betrachte das doch mal aus heutiger Sicht: Heutzutage gibt es dem Grunde nach nicht den geringsten Grund, als Grieche den deutschen Paß zu beantragen, und doch entscheiden sich sehr viele Griechen, und tun es. Nun, einen Sprung in die alte Zeit gemacht, und schon haben wir die Antwort, in die Zeit muß man eintauchen, und sehen wollen, was für den mächtigen Sultan unterstützenswert war. Ähnlich verhalten sich heute auch die vielen Griechen weltweit, die sich ihrem Land anpassen, ohne dabei ihre Identität aufgeben zu wollen.

    Und genau diese Bindung, diese seit der Antike ungebrochene Identitätssicherheit hat die Kirche stets bekämpft und auch zersetzen wollen. In ihren eigenen Quellen steht es doch, entweder bist du Grieche oder Christ, das waren die Worte des Saulus Paulus. Mir hätte allein dieser Satz des aulus genügt, um mir die Frage zu stellen, was er denn damit meinte, und hätte mich auf die Suche nach der Antwort gemacht. Er wollte eben sein reformiertes Judentum schützen, es unterstützen, es stärken. Ich will aber die griech. Kultur schützen, sie unterstützen, sie stärken.

    Irgendwann müssen wir das im eigenen Interesse erkennen, wir haben früher nie Angst davor gehabt, daß der andere anders denken (etwas völlig demokratisches!) könnte. Erst mit diesem armseligen Denken und Glauben des Christentums wird das eine denken als wertvoll, das andere als zersetzungswürdig betrachtet, nichts hellenisches, das denken kommt historisch gesehen aus wärmeren und nichtgriechischen Gebieten.


    Keiner Frage bin ich ausgewichen, nur, wenn man die Antworten nicht akzeptiert, kann ich es nicht ändern


    Siehst du, wir streiten so lange, und du hast den Kern des Anliegens nicht erfaßt oder nicht erfassen wollen. Natürlich ist ein Orthodoxer im von mir vorgetragenen Sinne kein Hellene, er ist eben orthodox. Ein Muslim ist eben ein Muslim und kein Christ, ein Jude ist eben ein Jude und kein Buddhist, und ein Hellene ist eben ein Hellene und kein Christ (siehe Spruch des Saulus Paulus) und kein Muslim. Das hat doch nichts damit zu tun, daß alle diese Menschen im Griechen-Land leben, und auch Griechen gem. Staatsbürgerschaft sind. Die Definition von Hellene ist hier wiederholt eingebracht worden, und ich begreife nicht, warum du das eine und zugleich das andere sein willst.

    Hier, lies mal, ein Beitrag zu diesem Thema und sehr aktuell in der Zeitung Kolonaki Press, vielleicht erhälst du hier weitere Antworten. Nur, das Thema hier so detaillert ausdiskutieren zu wollen wäre nicht ratsam, es würde ins Uferlose ausarten. Und lase dich nicht von der weißen Farbe irritieren, sie hätten auch tiefschwarz gekleidet sein können, doch ist weiß die Farbe der Freude.

    Συνέντευξη του γραμματέα του Υ.Σ.Ε.Ε. Βλάση Ρασσιά στην
    ηλ. εφημερίδα «Kolonaki-Press» (Νοέμβριος «2008»)
    kolonaki-press.com - ??????????? ????????? ???????? ???? - ???????? ????????, ?? ??????? ??????? ?????? ??? "?-?"


    Okay, wenn du das so siehst, mich nicht beleidigt zu haben, auch nicht durch deine relativ penetrante Art, so entschuldige ich mich natürlich bei dir. Mir ist nicht der Streit wichtig, sondern der Streit zum Erfolg führend, alles andere wäre Zeitverschwendung.

    Ich bitte um Verständnis dafür, daß ich hier nicht noch deutlicher werden möchte. Doch gibt es entsprechende Hinweise darauf, daß die orthodoxe Kirche mit Niederlassung Griechenland und Einmischung in die Politik in solchen Zeiten wie 1923 dafür gesorgt hat, daß echte Griechen, also keine Christen, solche also die noch die uralte Tradition und echte griechische Religion pflegten, zu Türken erklärt worden sein sollen, nur in der Absicht, daß sie aus Griechenland hinausgeworfen werden sollten, welches rein orthodox zu entstehen und zu sein hatte. Was mit diesen Menschen geschah, das kannst du dir wohl vorstellen, immerhin war es Kriegszeit.
    Nach diesem Satz konnte ich nicht anders und musste einfach meine Meinung dazu sagen.


    Den Text “daß echte Griechen, also keine Christen,“ fand ich als eine Beleidigung für die Griechen allgemein...also sind für dich orthodoxe Griechen keine echten Griechen – wer zum Geier dann?

    Deswegen die „Unterstellung“ von mir, dass Du eventuell ein Opfer dieser Zeit warst b.z.w. deine Familie, die nach der Trennung Türkisch wurde – Brunhilde (sie kennt ja nicht alle unsere Streitgespräche) hat den Zusammenhang später nicht verstanden und ich sollte aufwachen, hat sie in Gr. gesagt (xypna).

    Später beschimpfst Du mich noch als „A.....ch!“ und als Faschsicht und das in deinem Alter, (Ich wurde übrigens nie so ausfallend), nur weil ich der Meinung bin, dass die Trennung etwas gutes war.

    Du wiederholst dich noch einmal in deinem letzten Posting...das mit den orthodoxen Priester und Hitler...kannst Du dich noch erinnern?

    Einer Antwort auf die Frage nach der Quelle, dieser Unterstellung, bist Du aber schuldig geblieben und dann hast Du noch die Frechheit zu behaupten, dass Du auf die Fragen immer antwortest. Das tust Du nämlich nicht!

    Keiner Frage bin ich ausgewichen, nur, wenn man die Antworten nicht akzeptiert, kann ich es nicht ändern
    Ich bin kein Jude, aber Du scheinst ja ein ziemliches Problem mit den Juden zu haben. Ständig erwähnst Du, dass die Orthodoxie der Sklave der Jüdischen Religion ist.

    Was stört dich mehr? Die Orthodoxen, oder die Juden?

    Du bezeichnest dich als Atheist und bringst hier Belustigungsbilder der Götter in einem Politikforum rein (k.A. warum die Moderatoren das zulassen)

    Ist mir ja egal, aber dein Gott Zeus war auch dabei in einem diesen Cartoons.

    Ich werde aus dir nicht schlau, eher noch dümmer und ich wette es kommt gleich eine Antwort von dir, in der Art : Beteilige dich, mach die Augen auf, typisch kakodox u.s.w.

  8. #238

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    347
    @Trikala

    Laß es doch...
    Jeder hat das Recht zu erzählen was er will.
    Dafür ist es eine (echte) Demokratie in der wir leben und wofür sehr viele Griechen mit dem Leben bezahlt haben...und zwar garnicht erst vor 1000 oder 2000 jahren sondern erst vor ein paar jahren.
    Solche Faschos wie Balkanmensch diskreditieren sich eh´selber.

    P.S.
    Mir sind seine anti-semitischen Ausfälle auch schon aufgefallen.
    Da sollten die Moderatoren(eben wegen Demokratie) mal ein Auge drauf werfen da hier auch viele junge Leute rumhängen.

  9. #239
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von thalassa Beitrag anzeigen
    Mir sind seine anti-semitischen Ausfälle auch schon aufgefallen.
    Da sollten die Moderatoren(eben wegen Demokratie) mal ein Auge drauf werfen da hier auch viele junge Leute rumhängen.
    um wen gehts?

  10. #240

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von Pelinkurac Beitrag anzeigen
    um wen gehts?
    balkanmensch

Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 16:23
  2. El Masri verklagt Mazedonien
    Von lulios im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 17:58
  3. Öcalan verklagt Griechenland
    Von Popeye im Forum Politik
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 18:24