BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 41 von 68 ErsteErste ... 3137383940414243444551 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 673

Mazedonien verklagt Griechenland

Erstellt von cro_Kralj_Zvonimir, 17.11.2008, 13:09 Uhr · 672 Antworten · 20.474 Aufrufe

  1. #401
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von thalassa Beitrag anzeigen
    @Greek style

    Hast Du jetzt komplett den Verstand verloren?
    Nein, war nur ne komische Ausdrucksweise... das beste Beispiel sind doch heute diese Terroristen die für ihre Religion andere Menschen umbringen, und es ist vollkommen egal in welche Richtung es geht, denn diese Religionen sind alle gleich

  2. #402

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    347
    Hier vergessen einige das es das Christentum war das auch nur die notwendigsten ethischen Werte in die Köpfe der menschen setzte.

    "Du sollst nicht töten."
    "Du sollst nicht stehlen."
    etc

    war das was die staatlichen Institutionen,Kirchen kontrolliert durch Könige,Mächtige etwa das was Jesus lehrte?
    War es nicht Jesus der in die Synagoge ging und dort die korrupten Priester verprügelte und die Tische mit Geld umstürzte?

    @Greekstyle

    Ist das vielleicht "Gehirnwäsche" oder doch mehr "Revolution" und damit genau das Gegenteil von Gehirnwäsche?

    Bitte um Antwort!

  3. #403

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    Lächeln

    Zitat Zitat von thalassa Beitrag anzeigen
    Hier vergessen einige das es das Christentum war das auch nur die notwendigsten ethischen Werte in die Köpfe der menschen setzte.

    "Du sollst nicht töten."
    "Du sollst nicht stehlen."
    etc

    war das was die staatlichen Institutionen,Kirchen kontrolliert durch Könige,Mächtige etwa das was Jesus lehrte?
    War es nicht Jesus der in die Synagoge ging und dort die korrupten Priester verprügelte und die Tische mit Geld umstürzte?

    @Greekstyle

    Ist das vielleicht "Gehirnwäsche" oder doch mehr "Revolution" und damit genau das Gegenteil von Gehirnwäsche?

    Bitte um Antwort!
    Ich möchte keinem hier zu nahe treten, und bitte schon mal um Verständnis:

    Jeder merkt langsam aber sicher, daß der User Thalassa immer weniger beachtet wird, jeder merkt hier, daß der User Thalassa sich inhaltlich immer mehr vergreift, jeder merkt langsam aber sicher, das der User Thalassa, wie es der christlich-orthodoxe Metropolit Zizioulas beschrieb, die beiden Welten, den Hellenismus und das reformierte Judentum, also das spätere Christentum, in einem Topf werfen möchte. Kann er machen, nur bringt es nichts mehr, der Zug ist abgefahren.

    Natürlich hat Jesus die Priester verprügelt, aber es waren jüdische Priester, keine Priester des Zeus, sondern die des Jahve, natürlich hatte Jesus die Tische mit Geld umgeworfen, aber es waren die Tische in einer jüdischen Kirche, nicht in einem NAOS der Griechen.

    Natürlich hatte Jesus sich aufgeregt, aber nicht über die Griechen, sondern über seine Landsleute, die Juden.

    (Wir lassen hierbei bewußt die Frage außer Betracht, ob es diese historische Person, wie sie uns seitdem verkauft wird, überhaupt gegeben habe!)


    Thalassa, kein Mensch zwingt dich, anders zu leben.
    Ich wünsche mir sogar, daß du christlich lebst, nach den Vorgaben des Jesus. Doch bist du selbst dermaßen weit weg vom ihm, daß er dich überhaupt nicht beachten würde. "Du sollst den nächsten lieben wie dich selbst" soll er gesagt haben, einmal (in unseren Büchern erscheint es hunderte Male, und lange schon vor ihm), und daß ist ein Befehl. Also tu das gefälligst, und liebe den Nächsten wie dich selbst. Halte auch den Rest der Befehle ein, du wirst das keine 24 Stunden umsetzen können. Sage uns, wann du aufgegeben hast, damit wir informiert sind.

    Allgemein bekannt und akzeptiert ist der Inhalt, daß im Vergleich zur griechischen hohen Ethik das Christentum noch in den Kinderschuhen steckt. Aber jeder will sich entwickeln, und vor allem mit fremden Federn schmücken. 8)

    Die Kirche wird lernen müssen, sich dem Hellenismus unterzuordnen, oder die Griechen werden ihr mit einer immer besser werdenden Bildung immer mehr weglaufen. Nimmt sie sich aber des Hellenismus an, so wird sie im Kern keine christliche Kirche mehr sein.

  4. #404

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Ich möchte keinem hier zu nahe treten, und bitte schon mal um Verständnis:

    Jeder merkt langsam aber sicher, daß der User Thalassa immer weniger beachtet wird, jeder merkt hier, daß der User Thalassa sich inhaltlich immer mehr vergreift, jeder merkt langsam aber sicher, das der User Thalassa, wie es der christlich-orthodoxe Metropolit Zizioulas beschrieb, die beiden Welten, den Hellenismus und das reformierte Judentum, also das spätere Christentum, in einem Topf werfen möchte. Kann er machen, nur bringt es nichts mehr, der Zug ist abgefahren.

    Natürlich hat Jesus die Priester verprügelt, aber es waren jüdische Priester, keine Priester des Zeus, sondern die des Jahve, natürlich hatte Jesus die Tische mit Geld umgeworfen, aber es waren die Tische in einer jüdischen Kirche, nicht in einem NAOS der Griechen.

    Natürlich hatte Jesus sich aufgeregt, aber nicht über die Griechen, sondern über seine Landsleute, die Juden.

    (Wir lassen hierbei bewußt die Frage außer Betracht, ob es diese historische Person, wie sie uns seitdem verkauft wird, überhaupt gegeben habe!)


    Thalassa, kein Mensch zwingt dich, anders zu leben.
    Ich wünsche mir sogar, daß du christlich lebst, nach den Vorgaben des Jesus. Doch bist du selbst dermaßen weit weg vom ihm, daß er dich überhaupt nicht beachten würde. "Du sollst den nächsten lieben wie dich selbst" soll er gesagt haben, einmal (in unseren Büchern erscheint es hunderte Male, und lange schon vor ihm), und daß ist ein Befehl. Also tu das gefälligst, und liebe den Nächsten wie dich selbst. Halte auch den Rest der Befehle ein, du wirst das keine 24 Stunden umsetzen können. Sage uns, wann du aufgegeben hast, damit wir informiert sind.

    Allgemein bekannt und akzeptiert ist der Inhalt, daß im Vergleich zur griechischen hohen Ethik das Christentum noch in den Kinderschuhen steckt. Aber jeder will sich entwickeln, und vor allem mit fremden Federn schmücken. 8)

    Die Kirche wird lernen müssen, sich dem Hellenismus unterzuordnen, oder die Griechen werden ihr mit einer immer besser werdenden Bildung immer mehr weglaufen. Nimmt sie sich aber des Hellenismus an, so wird sie im Kern keine christliche Kirche mehr sein.
    Hoermalzu fu klugscheisser, der einzige der hier nicht wahrgenommen wird bist du und nicht thalassa. Dein rasistisches Geschwaetzt kannst sonstwo stecken. Die Kirche wird gar nichts lernen muessen, aber Leute wie du muessen lernen zu respektieren auch was sie selbst nicht nicht sein wollen. Nicht respektieren heisst rasistisch sein so wie du, kleiner Dreck.

  5. #405

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    347
    Natürlich hat Jesus die Priester verprügelt, aber es waren jüdische Priester, keine Priester des Zeus, sondern die des Jahve, natürlich hatte Jesus die Tische mit Geld umgeworfen, aber es waren die Tische in einer jüdischen Kirche, nicht in einem NAOS der Griechen.
    Du brauchst entweder eine neue Brille oder ein paar IQ-Einheiten mehr...guck mal was ich geschrieben habe;
    War es nicht Jesus der in die Synagoge ging
    Fall du es nicht begriffen hast erkläre Ich dir nochmal ganz langsam was ich gemeint habe...also:

    Jesus Lehren haben NIX mit den Kirchen zu tun.
    Weil nämlich die gesamten Lehren Jesu auf Liebe,Verständnis,Freiheit,Toleranz und all die anderen schönen Dinge beruhen die eine riesige Institution,egal welcher irdischen Machtinstanz,nicht bieten können...deswegen ist der revolutionär Jesus in diese (nochmals auch langsam,Synagogen gibt es nur im Judentum)riesige Synagoge gegangen und hat da mal klar gemacht das-Ich zitiere-"Gott in diesem Haus NICHT wohnt"...Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

  6. #406

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von thalassa Beitrag anzeigen
    Du brauchst entweder eine neue Brille oder ein paar IQ-Einheiten mehr...guck mal was ich geschrieben habe;

    Fall du es nicht begriffen hast erkläre Ich dir nochmal ganz langsam was ich gemeint habe...also:

    Jesus Lehren haben NIX mit den Kirchen zu tun.
    Weil nämlich die gesamten Lehren Jesu auf Liebe,Verständnis,Freiheit,Toleranz und all die anderen schönen Dinge beruhen die eine riesige Institution,egal welcher irdischen Machtinstanz,nicht bieten können...deswegen ist der revolutionär Jesus in diese (nochmals auch langsam,Synagogen gibt es nur im Judentum)riesige Synagoge gegangen und hat da mal klar gemacht das-Ich zitiere-"Gott in diesem Haus NICHT wohnt"...Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
    Gehe hin, sage das den Priestern, tritt sie in den Hintern.
    Schon getan? 8)

    Der Rest ist für mich uninteressant, Jesus hat sich an sein jüdisches Volk gewandt, warum sollte ich mich darin einmischen wollen. Interne Probleme regeln die jüdischen Freunde selber. Sie bedürfen auch keiner externen Einmischung.

  7. #407
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von thalassa Beitrag anzeigen
    Hier vergessen einige das es das Christentum war das auch nur die notwendigsten ethischen Werte in die Köpfe der menschen setzte.

    "Du sollst nicht töten."
    "Du sollst nicht stehlen."

    etc

    war das was die staatlichen Institutionen,Kirchen kontrolliert durch Könige,Mächtige etwa das was Jesus lehrte?
    War es nicht Jesus der in die Synagoge ging und dort die korrupten Priester verprügelte und die Tische mit Geld umstürzte?

    @Greekstyle

    Ist das vielleicht "Gehirnwäsche" oder doch mehr "Revolution" und damit genau das Gegenteil von Gehirnwäsche?

    Bitte um Antwort!
    Das tolle daran ist ja, dass sich niemand daran gehalten hat

  8. #408

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    347
    Niemand?

    Wieviele Menschen hast Du heute schon getötet?

    Mal im ernst...weißt Du eigentlich das keine andere Religion so viele selbstlose Menschen hervorgebracht hat wie das Christentum?

    Südamerika und Afrika sind voll von TAUSENDEN christlichen Geistlichen die die Armen und Rechtlosen aufrütteln und Seite an Seite mit ihnen gegen Unrecht und Ausbeutung kämpfen...auch wenn ihr eigenes Leben bedroht ist.
    Google mal eine Runde und Du wirst massig Menschen wie diese hier finden;
    http://www.ostblog.de/2006/08/mordro...efreiungst.php
    http://www.ard-digital.de/programmvo...3sat/Brasilien

    Wie gesagt nur zwei Beispiele von einer endlosen Reihe wahrer Christen.

    Dagegen war doch die Sklavenhalterreligion unserer antiken Vorfahren eine Schande.

  9. #409

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von thalassa Beitrag anzeigen
    Niemand?

    Wieviele Menschen hast Du heute schon getötet?

    Mal im ernst...weißt Du eigentlich das keine andere Religion so viele selbstlose Menschen hervorgebracht hat wie das Christentum?

    Südamerika und Afrika sind voll von TAUSENDEN christlichen Geistlichen die die Armen und Rechtlosen aufrütteln und Seite an Seite mit ihnen gegen Unrecht und Ausbeutung kämpfen...auch wenn ihr eigenes Leben bedroht ist.
    Google mal eine Runde und Du wirst massig Menschen wie diese hier finden;
    OST:BLOG: Morddrohungen gegen befreiungstheologischen Amazonasbischof Erwin Kräutler
    http://www.ard-digital.de/programmvo...3sat/Brasilien

    Wie gesagt nur zwei Beispiele von einer endlosen Reihe wahrer Christen.

    Dagegen war doch die Sklavenhalterreligion unserer antiken Vorfahren eine Schande.
    Thalassa, wollen wir einen sachlich ausgeglichenen Thread zur Kirche und deren Scheusslichkeiten einbringen, damit wir jedem erklären können, warum die über 100 Mio tote Menschen, durch Christenhand dahingerafft, nur aus christlicher Liebe umgebracht wurden? 8)

  10. #410
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von GrEeKStYlE Beitrag anzeigen
    Das tolle daran ist ja, dass sich niemand daran gehalten hat
    Natürlich haben sich die meisten nie daran gehalten, weil das Christentum vielleicht 10 Jahre (wenn es hochkommt) die christlichen Werte gelebt hat. Danach regierte wieder die Macht und somit wurde das Christentum, die wahren Werte der Liebe (Nächstenliebe), in die Ecke gedrängt. Jedoch muss man vom esoterischen und dem exoterischen Gemeinschaften unterscheiden! Unser Balkanmensch sieht nicht einmal die Esoterik und wenn doch verflucht er sie oder zählt nur die Negativ-Zeilen auf, so dass ein neutraler Beobachter und erst recht unwissende diesem Unsinn Glauben schenken. Ich habe schon vorher gesagt, als ich gesehen habe dass er hier rein geschrieben hat, dass man bei diesem User aufpassen sollte. Anscheinend haben sich einige das nicht zu Herzen genommen und sind dem Wahn total in die Arme gefallen. Schade...

    Was jeder Christ jedoch wissen sollte ist, dass die Kirche, so wie die Moscheen oder andere religiöse Institutionen Geldeintreiber sind. Nicht die Materiellen Dinge sind bspw. beim Christentum von hoher Bedeutung sondern die Liebe, der Frieden. Wie soll aber der Glaube zum Christentum öffentlich ausgelebt, verbreitet werden, wenn dieser Institution die wichtigen Mittel in unserer heutigen Welt fehlen würden: DAS GELD? Viele Kirchen haben eine gewisse Macht, die sie scheinheilig ausnutzen und das dürfen wir nicht leugnen. Die wahren Werte werden total vernachlässigt und heutzutage kennen die Menschen nur Kirche Ostern und Weihnachten.
    Die wahren Werte (Esoterik) werden vergessen, doch genau die sind es die den Glauben wahrhaftig in Harmonie ausleben.

    Müssen wir jetzt alle Christen, Moslems, Juden etc. in einen Topf werfen, weil irgend wann mal ein Priester derer Religionen schlechte Absichten hatte oder äußerte? Balkanmensch spricht auch jedem Nicht-Polytheisten Griechen das griechisch sein ab aber glaubt mir Leute: Er gehört wahrlich zu denen, die sogar aus eigenen Reihen kritisiert werden. Ich habe einige 12 Theous Anhänger kennengelernt und über Menschen wie Balkanmensch berichtet und sie schüttelten den Kopf, da es sich beim Balkanmensch um einen Fundamentalisten handelt. Genau so werden die "Orthodoxia i Thanatos" Sympathisanten von den meisten Orthodoxen kritisiert oder auch die "Im Namen Allahs"-Krieger (Terroristen) von den meisten Moslimen kritisiert. Überall gibt es schwarze Scharfe, müssen wir aber dann alle in einen Topf werfen? NEIN, dürfen wir sogar nicht. Das einzige was wir können ist, Menschen wie Balkanmensch zur Vernunft zu bringen denn seine Ideologie ist keine andere als die der Ultra-Orthodoxen, Ultra-Islamisten die, die Religionen in den Dreck ziehen.

    Allein die Tatsache, dass die Kirche einer der Gründe war, weshalb 1830 ein griechischer Staat entstand vergessen Fanatiker wie Balkanmensch recht schnell. Auch die Tatsache dass die Kirche stolz auf seine vorchristliche Vergangenheit ist, scheint ihm auch entgangen zu sein, denn wenn die Orthodoxe Kirche so Anti-Polytheistisch wäre, so gäbe es keine Menschen in Griechenland die mit den Namen Aris, Menelaos, Alexandros, Dionysos, Fillipos, Leonidas, etc. etc. da man sie nicht taufen könnte weil eben diese Namen vorchristlicher Zeit entstanden d.h.: Heidnischen Ursprungs.

    Auch setzt sich die Kirche enorm ein, dass der Name Makedonia (was den Namensstreit angeht) griechisch bleibt und wehrt sich gegen die Skopaganda die aus FYROM kommt. Wenn die Kirche doch so Anti-Hellenisch ist, wieso setzt sie sich dann für eine heidnische Kultur ein?

    Macht euch mal alle Gedanken darüber!!!

Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 323
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 16:23
  2. El Masri verklagt Mazedonien
    Von lulios im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 17:58
  3. Öcalan verklagt Griechenland
    Von Popeye im Forum Politik
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 18:24