BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 62 von 69 ErsteErste ... 1252585960616263646566 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 685

Mazedonien vs Griechenland: Schiedsspruch am 5. Dezember

Erstellt von Zoran, 25.11.2011, 14:02 Uhr · 684 Antworten · 30.281 Aufrufe

  1. #611

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    225
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Die wenigen Kriminellen in FYROM, die diese Lüge aufrecht erhalten sind diejenigen, die für die Strafen ggü. FYROM zuständig sind, nicht wir. Mir tun die Bulgaren leid, die unter der Propaganda der eigenen Regierung leiden.
    Makedonier sind aber keine Bulgaren und sie sprechen auch nicht bulgarisch. Vergleiche mal die Sprachen, sie tönen zwar ähnlich aber es bestehen doch Unterschiede, wie zwischen dem Tschechischen und Slowakischen. Die Serben in Südserbien sprechen auch einen ähnlichen Dialekt, sind sie nun auch Bulgaren deiner Logik nach ?
    Wie kommst du eigentlich darauf, dass irgendwelche Jugoslawen ein Recht auf griechische Geschichte haben? Ich weiß ja nicht, auf welcher Welt du lebst, aber wir verteilen mit Sicherheit keine Geschichtsalmosen an irgendwelche gescheiterten Staatsideologen.
    Euer Pontier-Gedöns ist mittlerweile auch schon eine alte Leier. Hippokrates, der selbst in Thessaloniki lebt, hat schon treffend beschrieben, wie die tatsächliche Lage in Makedonien ist.
    Hör mal, Slawen leben schon ewig auf dem Gebiet des antiken Makedoniens. Dort vermischten sie sich mit den eingesessenen Völkern (mit Makedoniern, Griechen, etc.) und so haben sie durchaus auch ein Anrecht auf die Geschichte des antiken Makedoniens, ebenso wie ihr auch.

    Es bleibt uns überlassen, FYROM zu bestrafen und niemand anderem. Wir wählen dabei die Maßstäbe aus weil uns die Politiker dieses Landes Tag für Tag auch Gründe dafür liefern. Es läuft letztendlich auf eine starke Auseinandersetzung hinaus und es nicht ausgeschlossen, dass diese gewaltfrei ablaufen wird. Das legen auch wir fest und niemand anderes.
    Und wer seid ihr Griechen bitte, dass ihr euch das anmaßt? Ihr seht euch wirklich immer als Gottgleich, aber große Ähnlichkeiten mit den antiken Griechen habt ihr nicht, seht das ein ... ihr seid Nachfolger des Byzantinischen Reiches, nicht der antiken Hellenen. Makedonen wurden von antiken Hellenen als Barbaren beschimpft und verspottet (die, die nicht unsere Sprache sprechen) und die heutigen Griechen wollen sie zu den ihren machen

    Wer 20 Jahre lang solche Lügen erzählt und die Atmosphäre derart vergiftet, muss bestraft werden. Eine solche Strafe wird sich nicht gegen das einfach Volk richten sondern gegen die oberen Verantwortlichen, die dem Volk eine krankhafte Propaganda eintrichtern. Das sind Kriminelle, die sich an ihrem eigenen Volk vergreifen. Ein griechisches Eingreifen würde dieses Volk nur befreien von einer krankhaften und selbstmörderischen Propaganda.
    Sanktionen treffen immer das Volk und in den seltensten Fällen die Politiker.
    Wie groß eure Macht ist, sieht man ja daran, dass die Mazedonier munter Alexanderstatuen bauen.
    Und dein Kriegsgelaber kannst du vergessen ... wegen einem Namensstreit will er einmarschieren, einfach lächerlich.

  2. #612
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von famouz. Beitrag anzeigen
    Makedonier sind aber keine Bulgaren und sie sprechen auch nicht bulgarisch. Vergleiche mal die Sprachen, sie tönen zwar ähnlich aber es bestehen doch Unterschiede, wie zwischen dem Tschechischen und Slowakischen. Die Serben in Südserbien sprechen auch einen ähnlichen Dialekt, sind sie nun auch Bulgaren deiner Logik nach ?


    Hör mal, Slawen leben schon ewig auf dem Gebiet des antiken Makedoniens. Dort vermischten sie sich mit den eingesessenen Völkern (mit Makedoniern, Griechen, etc.) und so haben sie durchaus auch ein Anrecht auf die Geschichte des antiken Makedoniens, ebenso wie ihr auch.



    Und wer seid ihr Griechen bitte, dass ihr euch das anmaßt? Ihr seht euch wirklich immer als Gottgleich, aber große Ähnlichkeiten mit den antiken Griechen habt ihr nicht, seht das ein ... ihr seid Nachfolger des Byzantinischen Reiches, nicht der antiken Hellenen. Makedonen wurden von antiken Hellenen als Barbaren beschimpft und verspottet (die, die nicht unsere Sprache sprechen) und die heutigen Griechen wollen sie zu den ihren machen



    Sanktionen treffen immer das Volk und in den seltensten Fällen die Politiker.
    Wie groß eure Macht ist, sieht man ja daran, dass die Mazedonier munter Alexanderstatuen bauen.
    Und dein Kriegsgelaber kannst du vergessen ... wegen einem Namensstreit will er einmarschieren, einfach lächerlich.
    Ja klar slawen leben seit der weltentstehung in makedonien...
    Und wir sind nachfolger der byzantiner weil diese nähmlich griechen waren und welche vorfahren hatten die byzantiner?(von den römern abgesehen)

  3. #613

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    225
    Zitat Zitat von Basileios Beitrag anzeigen
    Ja klar slawen leben seit der weltentstehung in makedonien...
    Und wir sind nachfolger der byzantiner weil diese nähmlich griechen waren und welche vorfahren hatten die byzantiner?(von den römern abgesehen)
    Es gibt verschiedene Theorien, wie lange Slawen bereits in Makedonien leben (bzw. überhaupt auf dem Balkan)

    Fakt ist, sie leben dort schon seit mehr als einem Jahrtausend, und in dieser langen Periode kam es natürlich zu Vermischungen mit den Nachfahren der antiken Makedoniern. Andere eingesessene Nichthellenische Völker wie die Thraker zB kamen noch hinzu, ferner Juden, vor allem in Saloniki, Phönizier und wer weiß wer noch.


    Das heutige Griechenland ist nicht der Nachfolger des antiken Hellenenreiches, denn alleine die Orthodoxie hat das Land und die Kultur stark geprägt.
    Daher sehe ich das heutige Griechenland auch eher als Nachfolger Byzanz (wenn auch da nicht vollständig), das nicht nur eher ein Völkergemisch war (wie die heutigen Griechen) sondern auch die Orthodoxie zentral hielt.

    Byzanz schließlich entstand nicht aus dem Hellenenreich, das schon Jahrhunderte zuvor römisch war, sondern aus dem östlichen Teil des römischen Reiches. Byzanz war daher ein Völkergemisch, das Zentrum jedoch war das heutige Griechenland um Konstantinopel.

  4. #614
    Yunan
    Zitat Zitat von famouz. Beitrag anzeigen
    Makedonier sind aber keine Bulgaren und sie sprechen auch nicht bulgarisch. Vergleiche mal die Sprachen, sie tönen zwar ähnlich aber es bestehen doch Unterschiede, wie zwischen dem Tschechischen und Slowakischen. Die Serben in Südserbien sprechen auch einen ähnlichen Dialekt, sind sie nun auch Bulgaren deiner Logik nach ?


    Hör mal, Slawen leben schon ewig auf dem Gebiet des antiken Makedoniens. Dort vermischten sie sich mit den eingesessenen Völkern (mit Makedoniern, Griechen, etc.) und so haben sie durchaus auch ein Anrecht auf die Geschichte des antiken Makedoniens, ebenso wie ihr auch.



    Und wer seid ihr Griechen bitte, dass ihr euch das anmaßt? Ihr seht euch wirklich immer als Gottgleich, aber große Ähnlichkeiten mit den antiken Griechen habt ihr nicht, seht das ein ... ihr seid Nachfolger des Byzantinischen Reiches, nicht der antiken Hellenen. Makedonen wurden von antiken Hellenen als Barbaren beschimpft und verspottet (die, die nicht unsere Sprache sprechen) und die heutigen Griechen wollen sie zu den ihren machen



    Sanktionen treffen immer das Volk und in den seltensten Fällen die Politiker.
    Wie groß eure Macht ist, sieht man ja daran, dass die Mazedonier munter Alexanderstatuen bauen.
    Und dein Kriegsgelaber kannst du vergessen ... wegen einem Namensstreit will er einmarschieren, einfach lächerlich.
    Jetzt kommt der nächste...

    Natürlich sprechen sie die selbe Sprache. FYROMs sprechen einen bulgarischen Dialekt, was kein Geheimnis ist.



    Das Mazedonische wird in der Linguistik zusammen mit dem Bulgarischen zur östlichen Gruppe der südslawischen Sprachen gerechnet, die sich durch zahlreiche Merkmale von der westlichen Gruppe und teilweise auch von den übrigen slawischen Sprachen unterscheidet.
    Bis 1944 wurden die slawischen Mundarten im Gebiet des heutigen Mazedoniens in der Slavistik als Bulgarisch eingestuft.[...] Die politische Entscheidung zur Bildung der mazedonische Sprache wurde 1934 von der Kommunistischen Internationale gefasst.
    Die Betonung liegt auf "politische Entscheidung zur Bildung einer Sprache."

    Erzähl diese Stories jemand anderem, versuch nicht uns zu verarschen.

    Slawen leben seit 1400 Jahren auf dem Balkan, ca. 1000 Jahre nachdem Alexander gelebt hat. Es gab Vermischungen wie es sie überall auf der Welt gibt. Trotzdem sind die Vermischungen in einem einigermaßen überschaubaren Rahmen geblieben, was auch an der Verflechtung des griechischen Volkes miteinander lag. Über den Zeitraum von 1400 Jahren haben wir uns sehr gut gehalten. Alle hellenischen Stämme, auch die Makedonier, sind im Hellenentum aufgegangen, somit sind wir die einzig legitimen und wahren Nachfolger Alexanders und aller anderen antiken Griechen. So schwer ist das nicht zu verstehen, oder?

    Ah und jetzt? Die Franken schimpfen auch auf die Bayern und die Preußen auf die Bayern. Trotzdem sind sie alle Deutsche. Was ist denn das für ein beknackter Vergleich? Überhaupt: Gegenüber einem Nicht-Griechen müssen wir uns für innergriechische Streitereien mit Sicherheit nicht rechtfertigen. Was denkst du, wer du bist? Ein Fake bist du wohl noch dazu.
    Wenn FYROM ein Problem mit uns hat, und das liegt ja wohl auf der Hand, dann ist es unser Recht, auf unsere Art und Weise darauf zu reagieren und das werden wir tun. Wir müssen uns nicht alles gefallen lassen.

    Jo, dann müssen die Politiker sich eben der Tragweite ihrer Entscheidungen bewusst werden. Wenn sie wahre Patrioten sind, werden auch aufhören, Lügen zu erzählen um ihrem Volk nicht zu schaden. Was die FYROMskis in ihrem Land machen, liegt aktuell nicht in unserem Machtbereich, von daher ist dein angeblicher Beweis über unsere Machtlosigkeit ein totaler Fehlschlag.

    Was wir als als provokant empfinden, wirst du schön uns überlassen. Wenn unsere Ehre durch Geschichtsdiebstahl und Gebietsansprüche angegriffen wird, dann liegt es in unserer Hand, die Ehre wieder herzustellen.

    Du Träumer.

  5. #615
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177

    Palikari

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Jetzt kommt der nächste...

    Natürlich sprechen sie die selbe Sprache. FYROMs sprechen einen bulgarischen Dialekt, was kein Geheimnis ist.







    Die Betonung liegt auf "politische Entscheidung zur Bildung einer Sprache."

    Erzähl diese Stories jemand anderem, versuch nicht uns zu verarschen.

    Slawen leben seit 1400 Jahren auf dem Balkan, ca. 1000 Jahre nachdem Alexander gelebt hat. Es gab Vermischungen wie es sie überall auf der Welt gibt. Trotzdem sind die Vermischungen in einem einigermaßen überschaubaren Rahmen geblieben, was auch an der Verflechtung des griechischen Volkes miteinander lag. Über den Zeitraum von 1400 Jahren haben wir uns sehr gut gehalten. Alle hellenischen Stämme, auch die Makedonier, sind im Hellenentum aufgegangen, somit sind wir die einzig legitimen und wahren Nachfolger Alexanders und aller anderen antiken Griechen. So schwer ist das nicht zu verstehen, oder?

    Ah und jetzt? Die Franken schimpfen auch auf die Bayern und die Preußen auf die Bayern. Trotzdem sind sie alle Deutsche. Was ist denn das für ein beknackter Vergleich? Überhaupt: Gegenüber einem Nicht-Griechen müssen wir uns für innergriechische Streitereien mit Sicherheit nicht rechtfertigen. Was denkst du, wer du bist? Ein Fake bist du wohl noch dazu.
    Wenn FYROM ein Problem mit uns hat, und das liegt ja wohl auf der Hand, dann ist es unser Recht, auf unsere Art und Weise darauf zu reagieren und das werden wir tun. Wir müssen uns nicht alles gefallen lassen.

    Jo, dann müssen die Politiker sich eben der Tragweite ihrer Entscheidungen bewusst werden. Wenn sie wahre Patrioten sind, werden auch aufhören, Lügen zu erzählen um ihrem Volk nicht zu schaden. Was die FYROMskis in ihrem Land machen, liegt aktuell nicht in unserem Machtbereich, von daher ist dein angeblicher Beweis über unsere Machtlosigkeit ein totaler Fehlschlag.

    Was wir als als provokant empfinden, wirst du schön uns überlassen. Wenn unsere Ehre durch Geschichtsdiebstahl und Gebietsansprüche angegriffen wird, dann liegt es in unserer Hand, die Ehre wieder herzustellen.

    Du Träumer.
    Ich hätte es wohl radikaler verfasst, ...aber dem ist nichts weiter zuzufügen.....

  6. #616
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von famouz. Beitrag anzeigen
    Makedonen wurden von antiken Hellenen als Barbaren beschimpft und verspottet (die, die nicht unsere Sprache sprechen) und die heutigen Griechen wollen sie zu den ihren machen
    Wo hast du jetzt den Quatsch her? Red doch kein Driss, Kleiner. Besuch doch mal einfach - jetzt wo es noch aktuell ist - die Ausstellung im Louvre, dann wirst du sehen wer die Makedonen waren und welche Sprache sie sprachen.

    Ihr wiederholt immer und immer wieder den gleichen Blödsinn, aber dadurch wird es trotzdem nicht wahr.



    Hippokrates

  7. #617
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Wenn die Makedonen kein Griechisch gesprochen und geschrieben haben, dann wird es wohl ein Geheimnis bleiben, weshalb die heutigen Griechen die makedonischen Hinterlassenschaften lesen und verstehen können.

    Ich bin mir aber sicher, dass in ein paar Minuten wieder ein Dahergelaufener den obigen Blödsinn nachplappern wird ohne auch einen Hauch geschichtlich bewandert zu sein.

    Gut, dass Makedoniens Museen mit antiken Fundstücken übersäht sind.




    Hippokrates

  8. #618
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Map of the Vinca "Civilization" p.23 The Goddesses and Gods of Old Europe : Myths and Cult Images
    By: Marija Gimbutas.



    Marija Gimbutas


    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Wir sind Ureinwohner.

    Davon zeugen "slawisch" angehauchte thrakische Toponyme, die du gestern unkommentiert hast stehen lassen.
    Funde der Vinca Kultur bis tief in das GR Gebiet.

    Und noch so Kleinigkeiten wie die "slawischen" Merkmale der Linear A.


    Die antiken Griechen sind Einwanderer gewesen. Nur sprecht ihr darüber ungern.



    Du vermischst hier Kraut und Rüben, die so nicht zusammengehören. Habe keine Lust auf Marija Gimbutas und auf ihre Theorien zur Kurgankultur einzugehen. Tut hier auch nichts zur Sache. Die Linear A-Schrift stammt aus dem minoischen Kreta des 17. Jahrhundert v. Chr, und ist noch nicht entschlüsselt, weil die minoische Sprache unbekannt ist. Was die Linear-A-Schrift mit der Vinca-Zivilisation, mit den antiken Makedonen und mit dir Slawe zu tun haben soll, ist mir schleierhaft. Deine "slawisch" angehauchten thrakischen Toponyme aus vorchristlicher Zeit sind... sorry, da muss ich fast lachen, schlicht Humbug.

    Ureinwohner bist du, aber des seit 1990 existierenden modernen Staates Mazedonien, und Teil eines Volkes, das seit der Gründung von Titos Jugoslawien existiert, mehr aber nicht. Direkte und exklusive Verbindungen zu längst ausgestorbenen Völkern der Antike, kann kein modernes Volk nachweisen und ernsthaft für sich in Anspruch nehmen - nicht mal mit Gentechnik.

    Heraclius

  9. #619
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Du vermischst hier Kraut und Rüben, die so nicht zusammengehören. Habe keine Lust auf Marija Gimbutas und auf ihre Theorien zur Kurgankultur einzugehen. Tut hier auch nichts zur Sache. Die Linear A-Schrift stammt aus dem minoischen Kreta des 17. Jahrhundert v. Chr, und ist noch nicht entschlüsselt, weil die minoische Sprache unbekannt ist. Was die Linear-A-Schrift mit der Vinca-Zivilisation, mit den antiken Makedonen und mit dir Slawe zu tun haben soll, ist mir schleierhaft. Deine "slawisch" angehauchten thrakischen Toponyme aus vorchristlicher Zeit sind... sorry, da muss ich fast lachen, schlicht Humbug.

    Ureinwohner bist du, aber des seit 1990 existierenden modernen Staates Mazedonien, und Teil eines Volkes, das seit der Gründung von Titos Jugoslawien existiert, mehr aber nicht. Direkte und exklusive Verbindungen zu längst ausgestorbenen Völkern der Antike, kann kein modernes Volk nachweisen und ernsthaft für sich in Anspruch nehmen - nicht mal mit Gentechnik.

    Heraclius
    Heraklios das allwissende Orakel...


    ...It presents the evidence that the Slavs were the indigenous population in the region, in agreement to the testimony o Simokatta, who equated Tracians (called Getae)with the Old Slavs: «Sclavos sive Getas hoc enim nomine antiquitus appellati sunt”– “Slavs or Getae, because this is the way they were called in the antiquity”....

    ETYMOLOGICAL ANALYSIS OF THRACIAN TOPONYMS AND HYDRONYMS

    The Thracians were identified as Slavs in later times. The Slavic character of the Minoan words documented in hT 13 is unmistakable, because all they have clear Slavic etymology.
    The likelihood of the Slavic character is also supported by the recent genetic research.

    http://www.korenine.si/zborniki/zbor...seraf_ht13.pdf

  10. #620
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Heraklios das allwissende Orakel...


    ...It presents the evidence that the Slavs were the indigenous population in the region, in agreement to the testimony o Simokatta, who equated Tracians (called Getae)with the Old Slavs: «Sclavos sive Getas hoc enim nomine antiquitus appellati sunt”– “Slavs or Getae, because this is the way they were called in the antiquity”....

    ETYMOLOGICAL ANALYSIS OF THRACIAN TOPONYMS AND HYDRONYMS

    The Thracians were identified as Slavs in later times. The Slavic character of the Minoan words documented in hT 13 is unmistakable, because all they have clear Slavic etymology.
    The likelihood of the Slavic character is also supported by the recent genetic research.

    http://www.korenine.si/zborniki/zbor...seraf_ht13.pdf




    Die Thraker waren im heutigen Bulgarien. Dann seid ihr FYROMer also doch Bulgaren?

    Heraclius (nicht Heraklios, ich nenn dich auch nicht Slatko )

Ähnliche Themen

  1. Griechenland akzeptierte Mazedonien schoneinmal
    Von mk1krv1 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:33
  2. Mazedonien schlägt Griechenland Namensänderung vor
    Von Hamëz Jashari im Forum Politik
    Antworten: 698
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 01:17
  3. Mazedonien verklagt Griechenland
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 672
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 04:41
  4. Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 17:54