BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 24 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 234

Mazedonien wählt Präsidenten

Erstellt von Bloody, 22.03.2009, 14:18 Uhr · 233 Antworten · 9.221 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.523
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Beide Seiten verzichten auf die Anwendung von Gewalt und erheben keine territorialen Ansprüche gegeneinander (Art. 4). Athen und Skopje verpflichten sich, feindliche Propaganda zu unterlassen (Art. 7).
    Griechenland in ruhigerem Fahrwasser / Heinz-Jürgen Axt. - Teil 3

    Und jetzt vergleich nochmal den Artikel von Michael Eisenfeld! Wer bricht gegen das interims-Abkommen? Häääää?


  2. #72
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Ich darf noch mal kurz darauf hinweisen, dass es in diesem Thread um die Präsidentschaftswahl in MK geht, nicht um den Konflikt Griechenland-MK.

    Kommt langsam aber sicher wieder auf das eigentliche Thema zurück

  3. #73
    Bloody

    Daumen hoch

    Mazedonien: Erster Wahlgang ohne Gewalt verlaufen



    Ohne die befürchteten gewalttätigen Zwischenfälle ist heute die erste Runde der Wahl des mazedonischen Präsidenten abgelaufen. Es habe lediglich kleinere Regelverstöße gegeben, die sich nicht auf das Gesamtergebnis auswirkten, teilten Wahlbeobachter in der Hauptstadt Skopje mit.

    Die Abstimmung galt als Test für die demokratische Reife des Landes, ein weitgehend reibungsloser Verlauf ist eine der Voraussetzungen für die weitere Annäherung an die Europäische Union.

    Erwartet wurde ein klarer Sieg Georgi Ivanovs von den regierenden Konservativen. Da er jedoch nicht die vorgeschriebene absolute Mehrheit erreichen dürfte, wird es in zwei Wochen zur Stichwahl kommen. Nach den Umfragen vor der Wahl dürfte dann der Albaner Imer Selami sein Gegner sein. Der bisherige Präsident Branko Crvenkovski trat nicht mehr an.

    news.ORF.at

  4. #74

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630


    Herakles, wie sieht es aus, was könnte sich politisch für eine Weichenstellung ergeben demnächst, mit Blick auf das zu entwickelnde gute Verhältnis beider Staaten?

  5. #75

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    mal sehen wie lange du das noch so schreiben darfst ...bald werdet auch ihr eine minderheit in mk bilden , dann werden wir ( albaner ) euch die richtung zeigen , in welche IHR gehen MÜSST !!!

    in spätestens 10 jahren wird ein albaner als präsident das land führen , bis dahin hast du zeit die schönste sprache auf dem balkan zu erlernen , ALBANISCH !!!

    bis denne
    Opfer

    und dann rumheulen, wenn man die Rechte entzogen bekommt, aber von ethnischen Großreichen träumen

    Malo sutra

  6. #76
    Bloody
    Ich kenn zwar nicht so gut aus mit der Politik aus Mazedonien oder EJR, jedoch wünsche ich mir schon, dass man dort einen Politiker wählt der Gut für das Land ist und Mazedonien/EJR nach vorne bringt!

    Die Nationalität spielt keine Rolle hauptsache er ist so Vernünftig und löst diesen peinlichen Namensstreit zwischen GR und Maze/EJR

  7. #77

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen


    Herakles, wie sieht es aus, was könnte sich politisch für eine Weichenstellung ergeben demnächst, mit Blick auf das zu entwickelnde gute Verhältnis beider Staaten?


    Ich kann leider nicht hellsehen aber es wird sich was ändern...die Regierenden in Mazedonien können nicht auf dieser Art und Weise weitermachen und das haben sie gemerkt wo daraufhin der Branko Cervenkovski abgetretten ist...die Regierenden wissen ganz genau auch wenn sie konservativ sind, das sie mit der Albanischen Minderheit udn seinen Nachbarstaaten(ganz speziell Griechenland) zusammenarbeiten müssen um der nächsten Generation eine Zukunft zu gewähren....etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen...die Mensch sehnen sich nach einer besser wirtschaftlichen Lage uzwar alle Menschen egal welcher Ethnie und die Regierung wird sich dementsprechend einstellen müssen.....ich hoffe das mit den neuen Wahlen eine Kette in gang gesetzt wird, die einen positiven Effenkt haben wird für alle und jeden....und ich finde es sehr wichtig, dass wir mit unseren Albanischen MItbürgern zusqmmenarbeiten sollten, da sie einen grossen Anteil in Mazedonien ausmachen....es sind jetzt auch viele andere PArteien die GAR NICHt mit der Meinung der konservativen VMRO(Grievskis) Partei einverstanden sind...diese wiederum machen fast die Hälfte der Regierung aus....es wird sich was verändern ....

    Aber wir können auch nicht hellsehen..wir können nur hoffen...und mit der friedlichen Nachricht einer nichtgewalttätigen Wahlbeteiligung haben die Menschnen da unten schon einen ersten guten Schritt in die Zukunft getan...mfg

  8. #78

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967
    Zitat Zitat von TBA Beitrag anzeigen
    Ich kenn zwar nicht so gut aus mit der Politik aus Mazedonien oder EJR, jedoch wünsche ich mir schon, dass man dort einen Politiker wählt der Gut für das Land ist und Mazedonien/EJR nach vorne bringt!

    Die Nationalität spielt keine Rolle hauptsache er ist so Vernünftig und löst diesen peinlichen Namensstreit zwischen GR und Maze/EJR

    Ehrlich jetzt bei allen Streitigkeiten seitens Aller hier im Forum...das Selbe wünsche ich allen Balkanländern...Frieden, ne gute Zukunft und gute nachbarschafftliche Beziehungen....mfg

  9. #79

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von -Herakles- Beitrag anzeigen
    Ich kann leider nicht hellsehen aber es wird sich was ändern...die Regierenden in Mazedonien können nicht auf dieser Art und Weise weitermachen und das haben sie gemerkt wo daraufhin der Branko Cervenkovski abgetretten ist...die Regierenden wissen ganz genau auch wenn sie konservativ sind, das sie mit der Albanischen Minderheit udn seinen Nachbarstaaten(ganz speziell Griechenland) zusammenarbeiten müssen um der nächsten Generation eine Zukunft zu gewähren....etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen...die Mensch sehnen sich nach einer besser wirtschaftlichen Lage uzwar alle Menschen egal welcher Ethnie und die Regierung wird sich dementsprechend einstellen müssen.....ich hoffe das mit den neuen Wahlen eine Kette in gang gesetzt wird, die einen positiven Effenkt haben wird für alle und jeden....und ich finde es sehr wichtig, dass wir mit unseren Albanischen MItbürgern zusqmmenarbeiten sollten, da sie einen grossen Anteil in Mazedonien ausmachen....es sind jetzt auch viele andere PArteien die GAR NICHt mit der Meinung der konservativen VMRO(Grievskis) Partei einverstanden sind...diese wiederum machen fast die Hälfte der Regierung aus....es wird sich was verändern ....

    Aber wir können auch nicht hellsehen..wir können nur hoffen...und mit der friedlichen Nachricht einer nichtgewalttätigen Wahlbeteiligung haben die Menschnen da unten schon einen ersten guten Schritt in die Zukunft getan...mfg

    Ich danke dir für deine Antwort. Bist du deinerseits überzeugt dessen, daß die albanische Minorität, die etwas mehr als 15% ausmachen soll, tatsächlich an Fortschritt interessiert ist, insbesondere an einem Fortschritt der Grenzbeziehung zum Nachbarn südwärts? Womöglich käme ihnen ein derartiger Zwist weiterhin recht gelegen, so daß sie schleichend ihre Position festigen und in deren gewünsche Tendenz geben könnten.

  10. #80
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Popeye Beitrag anzeigen
    Deine Argumente sind schlecht. Eine 1 zu 1 Wiedergabe der griechischen Staatspropaganda. Wäre der Staat Mazedonien niemals ausgerufen worden, wüsste man in deinem Land noch nicht einmal wo überhaupt Makedonien liegt.

    Du postest Karten, die von irgendwelchen Personen gezeichnet worden sind (Ich mein nicht diesen Thread, sondern allgemein im Forum). Hast du eine Vorliebe für Photoshop oder wieso müssen immer solche Karten von dir kommen? Die Republik Mazedonien hat offiziell keine Gebietsansprüche an Griechenland. Das ist wie mit deinen Landsleuten, die bei jeder Gelegenheit die türkische Ägäisküste, Istanbul, die Schwarzmeerküste und die Westtürkei auf selbstgezeichneten Landkarten abbilden.

    PS: Beruhigt euch. Und ich versuch mal bisschen den Thread zu lockern. Mazedonien liegt zur Zeit auf Platz 61. in der FIFA Weltrangliste.
    Niiiiieeeet.... Zeitung 1887...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 8 von 24 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nordzypern wählt Nationalisten
    Von Caesarion im Forum Politik
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 15.02.2015, 22:31
  2. Wählt ihr rechts?
    Von Shan De Lin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 22:12
  3. Hessen wählt am 18.01
    Von Lucky Luke im Forum Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 21:38
  4. Zypern wählt einen neuen Präsidenten
    Von Crane im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 00:43
  5. Wenn wählt ihr am 25. November
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 14:55