BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 45 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 445

Mazedoniens "Bildungsminister" gibt auf

Erstellt von Fatmir_Nimanaj, 24.01.2010, 21:34 Uhr · 444 Antworten · 13.004 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Iarti Beitrag anzeigen
    Mazedonien ist der Staat der beiden konstituiven Volksgruppen der Albaner und Slawo-mazedonier.
    Also befinden befinden sich die dort lebenden Albaner auf ihrem eigen Land und die mazedonier auch und somit müssen die Albaner gar nicht mazedonisch lernen.

    Wer braucht eigentlich eine Sprache von einem Völkchen von 1 Million Menschen?
    Nur diejenigen, die zu viel Freizeit haben.
    Es wäre doch besser wenn man Albanisch,Chinesich,Indisch,English,Griechisch oder sogar Bulgarisch lernt als mazedonisch.
    Deine nationalistischen Beiträge sind mir keine Antwort wert.

    Deswegen bleibt mir bei dir nur die Ignore Funktion

    Schönen Tag noch

  2. #222

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Was die mazedonische Regierung abzieht ist einfach nur gezielte Provokation.

  3. #223
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Weil es ihnen schon die Eltern hätten beibringen sollen und die Schule müsste darauf aufbauen damit die Kinder die möglichkeit haben später die Schrift die Sprache perfekt zu sprechen und zu beherrschen von dem Staat indem sie leben.
    Und Kinder können locker mehr als 2 Sprachen in der Kindheit erlernen.


    Irgendwo logisch, oder nicht ?

    Sie müssen es wenn sie wollen garnicht Lernen und trotztdem tun die es, obwohl nich (von der Lebensabhängig wichtigen) 1. Klasse. Wo ist jetzt das Problem?
    MK amtssprachen: Mazedonisch, Albanisch! jetzt klar?

  4. #224
    Avatar von BOSs

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.322
    Ein paar wollen nicht verstehen das die Albaner in Mazedonien eine anerkannte Minderheit ist.
    Und die Landessprache auch albanisch ist.

  5. #225

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Ich würde es gut finden wenn die slawo-mazedonisch Schüler in den Schule Albanisch lernen müsssen genauso wie die Albaner ab der 4.Klasse mazedonisch lernen.
    Die mazedonier müssen mehr Respekt gegenüber ihren Albanische Gastgebern zeigen.


    Mein Spruch lautet:Ohne Albaner kein Mazedonien.

  6. #226
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Amtssprache Mazedonisch,
    mit Einschränkungen Albanisch,
    auf lokaler Ebene auch Türkisch, Romani, Serbisch und Walachisch (Aromunisch)

  7. #227

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    2.501
    Ich frage mich jetzt was dieser Histori-Lopov macht nachdem er mit Fakten bomdardiert worden ist.

  8. #228
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Wie oft denn noch? In jedem zivilisierten Land lernt man die Sprache von Anfang an. Seid ihr alle so blöd oder tut ihr nur so?:

    Wo bleibt eure Ausrede für eure Ausnahme? Bis jetzt kam von euch keine vernünftige Erklärung.
    Nur weil du alles sachliche ignorierst ist es nicht unsere Schuld. Viele User haben hier vernünftige Beiträge geschrieben du aber ignorierst diese und gehst absichtlich nur auf so Beiträge von Leuten wie Iarti ein.
    Mazedonien ist wie gesagt nicht das einzige Land wo mehrere Sprachen gesprochen werden.
    In der Schweiz läuft das gut, es werden drei Sprachen gesprochen und es müssen nicht alle Einwohner dort jede Sprache können. In Kanada ist ebenfalls Zweisprachigkeit präsent, dort haben die Leute das Recht öffentliche Dienstleisungen entweder in Französisch oder Englisch in Anspruch zu nehmen. In afrikanischen Ländern ist es ebenfalls nichts neues wenn in einem Land mehrere Amtssprachen da sind.
    In den mazedonischen Gebieten wo zum Großteil Albaner leben, ist albanisch ebenfalls Amtssprache sprich es sollte so sein dass beide Sprachen präsent sind und nicht nur eine. In Tetovo ist der Großteil der bevölkerung albanisch, von daher sollte es dem Staat auch möglich sein es so einzurichten dass man sich dort in beide Sprachen verständigen kann und nicht nur in eine. Hier tun manche so als würde es weltweit kein einziges Land geben wo zwei Sprachen gesprochen werden und auch beide Sprachen gleichberechtigt sind.
    Wenn albanisch eine Amtssprache in Mazedonien ist, dann bedeutet das dass albanisch ebenfalls in der öffentlichkeit vertreten ist und nicht nur mazedonisch, und zwar in den mehrheitlich von albanern bewohnten gebieten. In Tetove stellen die albaner etwa 2 drittel der bevölkerung dar, ist es da zuviel verlangt albanisch mit mazedonisch gleichzusetzen?

    Wenn du es nicht kapieren willst dann ist das nicht unser problem, aber für einen Juristen ist es schon ein Armutszeugnis wenn er mit dem Begriff Amtssprache nichts anfangen kann.

    Niemand weigert sich dort die mazedonische Sprache zu lernen und viele Albaner die dort studieren, arbeiten usw. können besagte sprache fließend obwohl sie nicht ab der 1. klasse unterrichtet wurden. Es hat bis jetzt wunderbar funktioniert.

    In Kosovo wird die serbische Minderheit ebenfalls nicht gezwungen albanisch zu lernen in der Schule, bei der bosnischen und türkischen minderheit ist es nicht anders. braucht man irgendeine Urkunde oder sonst irgendein Formular aus einer öffentlichen eintrichtung gibt es dort zettel mit türkischer, serbischer, albanischer, englischer und weiss der geier was noch. Ich finde nichts schlimmes dran wenn ein gorani in prizren kein albanisch kann, es ist nunmal nicht seine sprache.

  9. #229

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Iarti Beitrag anzeigen
    Was die mazedonische Regierung abzieht ist einfach nur gezielte Provokation.
    Wie oft noch?

  10. #230
    phαηtom
    Zitat Zitat von Iarti Beitrag anzeigen
    Ich würde es gut finden wenn die slawo-mazedonisch Schüler in den Schule Albanisch lernen müsssen genauso wie die Albaner ab der 4.Klasse mazedonisch lernen.
    Die mazedonier müssen mehr Respekt gegenüber ihren Albanische Gastgebern zeigen.


    Mein Spruch lautet:Ohne Albaner kein Mazedonien.
    Eine zweisprachige Erziehung fördert die sprachliche und die geistige Entwicklung. Das Wechseln von einer Sprache zur anderen erfordert eine hohe Aufmerksamkeit und Konzentration.
    Wenn Kinder zweisprachig aufwachsen: Mehrsprachigkeit als Chance | Elternsprechstunde | BR-alpha | BR

    ich glaub, das hätte dir in deiner Entwicklung auch gut getan

Ähnliche Themen

  1. "Wir haben es satt, jeden Sonntag gibt es ein Blutbad"
    Von Dirigent im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 13:49
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 11:19
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 23:07
  4. "Geht weg, sonst gibt's hier ein Massaker."
    Von Franko im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 12:29
  5. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 01:15