BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 38 von 45 ErsteErste ... 28343536373839404142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 445

Mazedoniens "Bildungsminister" gibt auf

Erstellt von Fatmir_Nimanaj, 24.01.2010, 21:34 Uhr · 444 Antworten · 12.986 Aufrufe

  1. #371
    Fan Noli
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Liebe Lauretta,

    egal wo du wohnst, egal wie lange du dort wohnst, egal wie sehr du dich zum Albanertum verbunden fühlst, .... es sollte immer gelten: neben deiner Muttersprache ist die lückenlose (!) Kenntnis der Landessprache obligatorisch. Wen dem der Fall ist, auch ohne, dass diese ab der ersten Klasse gelehrt wird: ok, gut, ich will nichts gesagt haben und nehme alles zurück, was ich hier gepostet habe.
    Wenn aber bestimmte Subjekte (ja, auch du, liebe Lauretta) diese Thematik "von oben herab" kommentieren á la "Mazedonisch ist für uns eine FRÄÄÄÄMDSPRACHÄÄÄÄ", dann muss man sich auch als Albaner(in) die Frage gefallen lassen, ob du noch sauber tickst.

    Und speziell dein letzter Satz ließ mich breit grinsen; ja Mädchen, was hättest du denn gerne? Du erwehrst dich gegen Dallas Vorwürfe, viele Albaner hegten separatistische Gedanken, verbittest dir jegliche faschoide Benennungen, schreibst aber in deinem letzten Satz dieses mysteriöse "Ginge es nach mir, so wäre das sowieso ganz anderst."

    Um nicht doch als seltsam unkooperative Albanerin zu gelten (denn dieser Satz bietet im Zusammenhang mit deinem restlichen Beitrag tatsächlich viel Interpretationsraum), solltest du diesen Satz vielleicht näher erörtern.

    Mit freundlichen, morgendlichen Grüßen
    NaleP

    Und albanisch ist in Mazedonien auch Landessprache, wie oft denn noch.

  2. #372
    Romantika
    Edit:
    Nalep Ich hab das geschrieben was ich wollte.!


  3. #373
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    nalepchen , bevor ich loslege ... brauche paar infos , kurz und bündig bitte...

    was ist denn die landessprache in mazedonien ???

    Ähm. Weiß auch nicht. Bin mir nicht sicher, aber Landessprache (ich bin heut Morgen mal nett und gebe dir den Tipp, dies nicht mit der Amtssprache zu verwechseln) müsste in MAZEDONIEN mazedonisch sein, right??

  4. #374
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von James Bond Beitrag anzeigen
    Und albanisch ist in Mazedonien auch Landessprache, wie oft denn noch.

    Nein, Süßer, albanisch ist in Mazedonien eine zweite (! Achtung ! Wer zählen kann weiß, dass "2" nach "1" kommt) Amtssprache. Den Unterschied hab ich dir schon mal erklärt, und bin erstaunt, dass vielen hier das Raffen grundlegenster Informatinen schon zu kompliziert ist.

  5. #375
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Laureta Beitrag anzeigen
    Edit:
    Nalep Ich hab das geschrieben was ich wollte.!
    Als Mod habe ich die Möglichkeit, deinen editierten Beitrag zu sehen. Mir wäre es -im Sinne der laufenden Diskussion- lieber gewesen, du hättest ihn so stehen lassen, statt dieses etwas alberne "Ich hab das geschrieben was ich wollte!" (denn davon bin ich sowieso ausgegangen; wäre auch sehr unrealistisch zu denken, so eine Einstellung käme durch Fremdeinwirkung zustande).

    Obwohl nicht sichtbar möchte ich dennoch auf das eingehen, was ich in deinem editierten Beitrag sehen konnte.

    Es ist bekannt, dass sich Albaner nirgends auf dem BAlkan als Zuwanderer fühlen. Dass es seit jeher vehemmt versucht wird durchzusetzen, die Albaner seien die rechtmäßigen Eigentümer über Land und Länder, etc. pp. Mit der Begründung (und ich kann sie noch nicht mal niedertippen, ohne dabei zu lächeln), dass Albaner von den Illyrern abstammen, und diese eben irgendwann mal die Ersten auf dem heutigen Balkangebiet waren.

    Lassen wir diese These einfach mal stehen. Auch die, dass das albanische Reich (??) aufgespalten wurde um zwischen den bösen slawischen Völkern der heutigen Serben und Mazedonen aufgeteilt zu werden.

    Fakt ist und bleibt (und ich weiß, das tut jetzt ein bisschen weh):

    Sowas interessiert heute keine Sau mehr.

    Die Landesgrenzen sind gezogen. Das Land definiert sich als Mazedonien. Und jegliche Anstrebungen eines alten illyrischen Reiches oder eine Berufung darauf sorgt automatisch dafür, dass diese Albaner nicht mehr wirklich ernst genommen werden können. Natürlich sollen sie Rechte haben, normal Leben können, ihre Muttersprache erlernen und auch anwenden können. Und all das geschieht -meines Wissens nach- ja auch. Aber sich dann mit illyrisch stolz geschwllter Brust hinzustellen und hochnäsig zu schnauben, wenn das Land einfach mal vorschlägt, man möge doch die Landessprache nicht als FREMDSPRACHE ansehen, dass ist wirklich etwas ... seltsam.

    Übrigens: viel Spaß beim duschen.

  6. #376
    Romantika
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Als Mod habe ich die Möglichkeit, deinen editierten Beitrag zu sehen. Mir wäre es -im Sinne der laufenden Diskussion- lieber gewesen, du hättest ihn so stehen lassen, statt dieses etwas alberne "Ich hab das geschrieben was ich wollte!" (denn davon bin ich sowieso ausgegangen; wäre auch sehr unrealistisch zu denken, so eine Einstellung käme durch Fremdeinwirkung zustande).

    Obwohl nicht sichtbar möchte ich dennoch auf das eingehen, was ich in deinem editierten Beitrag sehen konnte.

    Es ist bekannt, dass sich Albaner nirgends auf dem BAlkan als Zuwanderer fühlen. Dass es seit jeher vehemmt versucht wird durchzusetzen, die Albaner seien die rechtmäßigen Eigentümer über Land und Länder, etc. pp. Mit der Begründung (und ich kann sie noch nicht mal niedertippen, ohne dabei zu lächeln), dass Albaner von den Illyrern abstammen, und diese eben irgendwann mal die Ersten auf dem heutigen Balkangebiet waren.

    Lassen wir diese These einfach mal stehen. Auch die, dass das albanische Reich (??) aufgespalten wurde um zwischen den bösen slawischen Völkern der heutigen Serben und Mazedonen aufgeteilt zu werden.

    Fakt ist und bleibt (und ich weiß, das tut jetzt ein bisschen weh):

    Sowas interessiert heute keine Sau mehr.

    Die Landesgrenzen sind gezogen. Das Land definiert sich als Mazedonien. Und jegliche Anstrebungen eines alten illyrischen Reiches oder eine Berufung darauf sorgt automatisch dafür, dass diese Albaner nicht mehr wirklich ernst genommen werden können. Natürlich sollen sie Rechte haben, normal Leben können, ihre Muttersprache erlernen und auch anwenden können. Und all das geschieht -meines Wissens nach- ja auch. Aber sich dann mit illyrisch stolz geschwllter Brust hinzustellen und hochnäsig zu schnauben, wenn das Land einfach mal vorschlägt, man möge doch die Landessprache nicht als FREMDSPRACHE ansehen, dass ist wirklich etwas ... seltsam.

    Übrigens: viel Spaß beim duschen.
    vielleicht hast du als Mod die möglichkeiten, aber wenn mein Text Editiert ist, dann möchte ich vielleicht ja ''Das man nicht drauf eingeht'' ?

    Nalep .. Wie kann man sowas schreiben, u. dabei Lächeln ?..
    Irgendwie denke ich manchmal Du scheinst garnicht richtig zu verstehen was für ein Müll Du schreibst [entschuldige die Formulierung] aber es ist einfach nur scheisse.!

    Mag sein dass das Land jetzt FYROM heiss, u, das die grenzen gezogen sind ist mir auch klar, ich verlange kein Illirida an Albanien, oder ein illirida an Bulgarien oder sonst was. Free Illirida soll zum ausdruck bringen dass diese Menschen selbst entscheiden dürfen was sie wollen, so wie es deine Landsleute in Rs tun.!

    Um nochmal auf deine ''Grenzenziehungen'' zu kommen.. Diese Grenzen sind gezogen, aber wenn das Volk nicht mitspielt, dann nützen auch Grenzen nichts, ich kann die menschen wirklich verstehen wieso diese erst ab der Klasse 4 die Sprache der Fyromer erlernen wollen.!
    Im eigenen land die Fremden zu sein ist natürlich nicht schön, aber abwarten die Geburtenrate sagt was anderes, dann sieht es wieder anderst aus.
    NEIN ich drohe nicht, ich versuch dir nur zu erklären dass die Albaner vielleicht FYROM bald regieren werden, wie viele % albaner sind heute denn schon im FYROM ?.. Genau: lieber zusammen als noch mehr getrennt, denn das kann nach hinten los gehen.!




  7. #377
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Laureta Beitrag anzeigen
    vielleicht hast du als Mod die möglichkeiten, aber wenn mein Text Editiert ist, dann möchte ich vielleicht ja ''Das man nicht drauf eingeht'' ?

    Nalep .. Wie kann man sowas schreiben, u. dabei Lächeln ?..
    Irgendwie denke ich manchmal Du scheinst garnicht richtig zu verstehen was für ein Müll Du schreibst [entschuldige die Formulierung] aber es ist einfach nur scheisse.!
    Mag sein dass das Land jetzt FYROM heiss, u, das die grenzen gezogen sind ist mir auch klar, ich verlange kein Illirida an Albanien, oder ein illirida an Bulgarien oder sonst was. Free Illirida soll zum ausdruck bringen dass diese Menschen selbst entscheiden dürfen was sie wollen, so wie es deine Landsleute in Rs tun.!

    Um nochmal auf deine ''Grenzenziehungen'' zu kommen.. Diese Grenzen sind gezogen, aber wenn das Volk nicht mitspielt, dann nützen auch Grenzen nichts, ich kann die menschen wirklich verstehen wieso diese erst ab der Klasse 4 die Sprache der Fyromer erlernen wollen.!
    Im eigenen land die Fremden zu sein ist natürlich nicht schön, aber abwarten die Geburtenrate sagt was anderes, dann sieht es wieder anderst aus.
    NEIN ich drohe nicht, ich versuch dir nur zu erklären dass die Albaner vielleicht FYROM bald regieren werden, wie viele % albaner sind heute denn schon im FYROM ?.. Genau: lieber zusammen als noch mehr getrennt, denn das kann nach hinten los gehen.!



    Tut mir leid, Lauretta, aber genau diese Form der Konkretisierung wollte ich gerne hören, denn jetzt macht Dallas Beitrag definitiv Sinn.

    Albaner in Mazedonien sind keine Ausländer, und werden vom Staat auch nicht so gehandhabt (noch mal zur Erinnerung: albanisch ist zweite Amtssprache in diesem Land). Albanische Politiker sitzen mit in der Regierung, und auch das ist zu begrüßen. Grundsätzlich hat Mazedonien die Chance sich als das einzige Balkanland zu beweisen, in dem ein Leben zwischen Albanern und (pauschal ausgedrückt, den in diesen Kategorien scheinen Menschen wie du zu denken) Nicht-Albanern friedlich und ohne Expansionsgedanken möglich ist.

    By the way: das Volk wird selten gefragt, wenn Grenzen gezogen werden. Nun gibt es Mazedonien als solches ja nicht erst seit gestern, oder? Also wirklich neu sollte dir diese Information nicht sein. Kommst du eigentlich aus Maze?

  8. #378
    Romantika
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, Lauretta, aber genau diese Form der Konkretisierung wollte ich gerne hören, denn jetzt macht Dallas Beitrag definitiv Sinn.

    Albaner in Mazedonien sind keine Ausländer, und werden vom Staat auch nicht so gehandhabt (noch mal zur Erinnerung: albanisch ist zweite Amtssprache in diesem Land). Albanische Politiker sitzen mit in der Regierung, und auch das ist zu begrüßen. Grundsätzlich hat Mazedonien die Chance sich als das einzige Balkanland zu beweisen, in dem ein Leben zwischen Albanern und (pauschal ausgedrückt, den in diesen Kategorien scheinen Menschen wie du zu denken) Nicht-Albanern friedlich und ohne Expansionsgedanken möglich ist.

    By the way: das Volk wird selten gefragt, wenn Grenzen gezogen werden. Nun gibt es Mazedonien als solches ja nicht erst seit gestern, oder? Also wirklich neu sollte dir diese Information nicht sein. Kommst du eigentlich aus Maze?
    Laureta ohne doppel t
    Nein es macht Sinn weil Du das raussuchst was dir passt, den Inhalt aber nicht so verstehst wie ich ihn versuche zu vermitteln.
    Fakt ist: Stast Miteinander gehen diese Personen richtung gegen einander.

    Nein ich bin nicht aus FYROM.
    Ich könnte noch ewgi drauf eingehen, aber ich hab leider keine Zeit mehr.



  9. #379

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Liebe Lauretta,

    egal wo du wohnst, egal wie lange du dort wohnst, egal wie sehr du dich zum Albanertum verbunden fühlst, .... es sollte immer gelten: neben deiner Muttersprache ist die lückenlose (!) Kenntnis der Landessprache obligatorisch. Wen das der Fall ist, auch ohne, dass diese ab der ersten Klasse gelehrt wird: ok, gut, ich will nichts gesagt haben und nehme alles zurück, was ich hier gepostet habe.
    Wenn aber bestimmte Subjekte (ja, auch du, liebe Lauretta) diese Thematik "von oben herab" kommentieren á la "Mazedonisch ist für uns eine FRÄÄÄÄMDSPRACHÄÄÄÄ", dann muss man sich auch als Albaner(in) die Frage gefallen lassen, ob du noch sauber tickst.

    Und speziell dein letzter Satz ließ mich breit grinsen; ja Mädchen, was hättest du denn gerne? Du erwehrst dich gegen Dallas Vorwürfe, viele Albaner hegten separatistische Gedanken, verbittest dir jegliche faschoide Benennungen, schreibst aber in deinem letzten Satz dieses mysteriöse "Ginge es nach mir, so wäre das sowieso ganz anderst."

    Um nicht doch als seltsam unkooperative Albanerin zu gelten (denn dieser Satz bietet im Zusammenhang mit deinem restlichen Beitrag tatsächlich viel Interpretationsraum), solltest du diesen Satz vielleicht näher erörtern.

    Mit freundlichen, morgendlichen Grüßen
    NaleP
    Die ist einfach wie der kleine freche weiter oben der Mazedonein zerstückelt sehen wil, einfach geistig krank, verrückt und schizophren...

    Ein Zusammenleben mit diesen beiden wäre nicht möglich....auf der einen Seite faschistisch auf der anderen Seite das gleiche Opferspiel....

    Wie wollen solche Faschisten wie die beiden da mehr Rechte haben, wenn sie anderen keine Rechte "IN IHREN EIGENE LÄNDERN" gewähren...???

    Jeder normale Albaner ist für mich ein Landsmann und hat das gleiche Recht wie ich auch...aber solche wie die beiden da gehören beide in die Wüste verfrachtet oder in ihn Heimatland das sie so lieben und verehren(obwohl sie nicht Mal dort leben oder gar geboren sind...).-.

    Schaltet Mal euren Verstand ein ihr beiden und legt die Opfermaske weg, denn die passt solchen Faschisten die ganze Länder zerstören wollen nicht...

    Wir leben im 21. jahrhundert, die EU dehnt sich aus..Länder vereinigen sich und öffnen gegenseitig ihre Grenzen...man interessiert sich mehr für den Nachbarn...man lernt sie kennen etc.etc....

    Und doch wollen einige faschistische dumme Tröttel irgendwelche Länder zerstört sehen...


    Tja, die Fantasie ist schon gut und recht aber man muss auch da ganz gut aufpassen, was man sich zusammenfantasiert und was man so von sich gibt unzwar ganz genau...

  10. #380
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Lass dich doch nicht provozieren

Ähnliche Themen

  1. "Wir haben es satt, jeden Sonntag gibt es ein Blutbad"
    Von Dirigent im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 13:49
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 11:19
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 23:07
  4. "Geht weg, sonst gibt's hier ein Massaker."
    Von Franko im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 12:29
  5. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 01:15