BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 59 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 589

Mazedonischer Premier: "Samaras ist Schöpfer des Problems"

Erstellt von Zoran, 17.12.2013, 09:19 Uhr · 588 Antworten · 13.681 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    Wo beklaut er dich wenn er sich heute makedone nennt? Du hast genau so wenig mit Alex dem großen zu tun wie er, nach Alex sind noch nen paar verschiedene Völker übern Balkan gerutscht.
    Im Sinne des Friedens und gutnachbarlicher Beziehungen sollte fyrom freiwillig auf die Verwendung griechischer Titel und Symbola verzichten.
    Gerade er, da er nicht zur Volksgruppe der Slaven gehört.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    FYROM hält sich für Makedonien.

    PS: keine angst im Jahr 2093 habt ihr auch eure 100 Jahr feier von FYROM.
    Landsam vermute ich, daß unsere hier schreibenden Nachbarn aus dem Staate der Albaner, Slaven und Roma deshalb so provozierend schreiben, damit sie Futter für ihr Hetzblatt pelagon.de hier vorgelegt bekommen.

    Sie schreiben unter anderem folgendes:
    Daher befänden sich die bilateralen Beziehungen zwischen Griechenland und der Republik Makedonien auch auf einen Tiefstand.
    http://pelagon.de/?p=4116

    Nun, es gibt so manchen, der sich diese Beziehungen mit dem Staat der Albaner, Slawen und Roma durchaus auf einem tieferen Tiefststand vorstellen könnte, und sich dieses auch wünscht.

  2. #112
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Hast du Beispiele oder Quellen, die belegen, dass der griechische Staat Nicht-Griechen assimiliert hat, bzw. heute noch tut?
    Quellen gibt es zu genüge, aber am besten ich geb dir mal ne Quelle die ein Landsmann von dir gepostet hat, ich glaub das hat nen besseren Effekt für dein Gedächntnis.
    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen


    Wie du krampfhaft immer wieder mit den selben Argumenten kommst. Obwohl ich es dir schon mal erklärt hab tue ich es nochmal.
    Genau in diesem Thema können wir sehen wer krampfhaft die selben hirnrissigen "Argumente" postet.

    Schon in der Antike war es umstritten, ob und inwiefern die Makedonen mit den Griechen verwandt waren – ein Streit, der noch heute für reichlich Konfliktstoff sorgt.[1] Vor allem aber wurde Makedonien, das so gut wie keine städtische Kultur besaß – für die Griechen eines der Hauptmerkmale „zivilisierten Lebens“ –, dessen Regierungsform das in Griechenland fast völlig verschwundene Königtum war und dessen Bevölkerung an geradezu archaischen Sitten festhielt, von den Griechen als „halbbarbarisch“ betrachtet. Das Königshaus der Argeaden wurde jedoch als griechisch angesehen.
    Du hast nichts erklärt, du hast nur aus Wikipedia kopiert. Abgelehnt.



    Auch dein Versuch dieses antike Denken auf die heutige Zeit zu übertragen zeugt von wenig Sinn für die Realität.
    Interessante Schlußfolgerung, ich mein gerade eben lese ich von dir einen Wikipedia Absatz (natürlich ohne Linkverweis) in dem du versuchst ein angebliches in Wikipedia beschriebenes Antike denken auf die heutige Zeit zu implizieren?

    Also da kann ich nur lachen mein Freund

    Bleib du mal ein Identitätsloser, der seine slawischen Wurzeln leugnet und von der gaznen Welt ausgelacht wird.
    Griechenland ist nicht die ganze Welt, bleib mal deiner Megalomanischen Linie fern.

  3. #113

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Bist Du von den Makdeonen denn als Makedone anerkannt?
    Damit sind die Makedonen gemeint, nicht die Slawen.

    Du hast nichts erklärt, du hast nur aus Wikipedia kopiert. Abgelehnt.
    Warum setzt Du Dich eigentlich so sehr für etwas ein, was Du nie sein wirst?
    Geoutet hast Du Dich doch jüngst in diesem Forum, was jeder überdeutlich verstanden hat.
    Wieso unterstützt Du nicht Deine Volksgruppe, die selbst eine reiche Tradition aufweisen kann?

  4. #114
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    9.924
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Naja LAOS unter Karatzaferis betrieb eigendlich nur Politik indem er dauernt den Namenstreit zu gunsten Helas lösen wollte und gegen alle ,,erzfeinde,, Griechenlands hetzte.

    Mehr als 4% hat er glaub ich nie bekommen.
    Karatzaferis hat Lösungen zu vielen Problemen in Griechenland. Unter denen möchte er auch den Namensstreit so lösen, wie es richtig wäre. Schon letztens hat sich ein Europapolitiker zu diesem Thema ausgesprochen: ΑΠΑΝΤΗΣΗ ΣΕ ΓΡΑΠΤΗ ΕΡΩΤΗΣΗ ΤΟΥ ΕΥΡΩΒΟΥΛΕΥΤΗ ΤΟΥ ΛΑ.Ο.Σ. κ. Ν. ΣΑΛΑΒΡΑΚΟΥ ΑΠΟ ΤΗΝ ΕΥΡΩΠΑΪΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ | ΛΑ.Ο.Σ.
    Das arme Volk hört jedoch leider weiterhin auf die Lügen der großen Parteien. Das ist auch ein Grund, wieso LA.O.S. den ersten Artikel (und zwar nur den ersten Artikel) zum Memorandum I abstimmte. PA.SO.K. sagte, dass Griechenland in neun Tagen eine laufende Wirtschaft haben würde.
    Ganz geglaubt wurde ihm jedoch nicht.

    Propaganda macht Griechenland jedoch generell nicht besonders dazu. Eher F.Y.R.O.M..

  5. #115
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.027
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Mich kriegt ihr nicht!!!
    Ah komm schon.

  6. #116
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.462
    Meinst du die slawen, die in Nordgriechenland leben?

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Genau in diesem Thema können wir sehen wer krampfhaft die selben hirnrissigen "Argumente" postet.
    Du verwechselst hier ein Argument mit einer Antwort.

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Du hast nichts erklärt, du hast nur aus Wikipedia kopiert.
    Weiter oben hast du mir bezüglich der angeblichen Assimilierungen auch nichts erklärt, sondern einen alten Beitrag rausgekramt.
    Wenn du mich schon kritisierst mach es wenigstens besser.

    Zur Quelle, ich finde diese paar Zeilen reichen wohl. Aber extra für dich ... Philipp II. (Makedonien)
    Außerdem ist die Wikipedia keine Spass-Seite wo jeder irgentetwas reinschreiben kann. Man muss seine Behauptungen auch anhand von Quellen belegen können.
    Natürlich fügt jeder der ganzen Sache noch seinen eigenen Stempel hinzu, aber in der Kernaussage steht in der Wikipedia meistens das Offizielle.

    Allein, dass schon viele "FYROMazedonier" aus Wikipedia rausgeflogen sind, zeigt schon einiges.

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Abgelehnt.
    Zeigt, dass du völlig überfordert bist und dich hinter "Ist aus Wikipedia, also zählt es nicht" versteckst.

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Interessante Schlußfolgerung, ich mein gerade eben lese ich von dir einen Wikipedia Absatz (natürlich ohne Linkverweis) in dem du versuchst ein angebliches in Wikipedia beschriebenes Antike denken auf die heutige Zeit zu implizieren?
    Du bist ein Meister darin Dinge zu drehen und zu wenden wie es dir passt. Das beobachte ich oft bei dir. Bei harten tatkräftigen Argumenten windest du dich
    mit ausreden raus, stellst aber sonst irgentwelche Behauptungen auf, auf dessen wiederlegung, keine Antwort folgt.

    Du hast behauptet, dass unsere Großväter die "Makedonen" angeblich als Barbaren bezeichnet haben sollen, obwohl es ein Phenomen der antike ist.

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Also da kann ich nur lachen mein Freund
    Wir lachen schon seit Jahrzehnten.

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Griechenland ist nicht die ganze Welt, bleib mal deiner Megalomanischen Linie fern.
    Interpretier nichts rein, was niemand gesagt hat ...

    Wie üblich von dir gehst du auf gar nichts ein. Kennt man nicht anders. Ich habe noch nie erlebt, dass du ein griechisches Argument tatkräftig entkräften bzw. wiederlegen konntest. Wird wahrscheinlich auch nie passieren.

  7. #117
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.543
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Wir kennen ja deine Probleme, deshalb nochmal langsam:


    Du Grieche.

    Ich Makedone.

    Ende Gelände.

    Pozdrav
    Er Grieche Du ?:

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Gjin Vincesteri Beitrag anzeigen
    befreiung makedoniens
    Ja Makedoni ine mia ohi Fyrom

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    FYROM hält sich für Makedonien.

    PS: keine angst im Jahr 2093 habt ihr auch eure 100 Jahr feier von FYROM.
    HAHAHAHHAHAHAHA

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Gjin Vincesteri Beitrag anzeigen
    für einen teil makedoniens ja, den anderen habt ihr ergaunert.
    Labber nett .

  8. #118
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Das Nichtempfinden einer Identität muß bei Dir sehr ausgeprägt sein, daß Du um jeden Preis einen griechischen Titel ("Makedone") tragen willst, und freiwillig auf die Eigenbezeichnung nach Deiner Volksgruppe verzichtest.

    Merke Dir, jeder Mensch kann und will mit jedem auskommen, aber kein Mensch mag vom anderen beklaut werden.
    Nur so entstehen Spannungen.
    Für Dummphion aka Vardarovic :


  9. #119
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.462


    :schluchz:

  10. #120
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.201
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Hast du Beispiele oder Quellen, die belegen, dass der griechische Staat Nicht-Griechen assimiliert hat, bzw. heute noch tut?



    Wie du krampfhaft immer wieder mit den selben Argumenten kommst. Obwohl ich es dir schon mal erklärt hab tue ich es nochmal.

    Schon in der Antike war es umstritten, ob und inwiefern die Makedonen mit den Griechen verwandt waren – ein Streit, der noch heute für reichlich Konfliktstoff sorgt.[1] Vor allem aber wurde Makedonien, das so gut wie keine städtische Kultur besaß – für die Griechen eines der Hauptmerkmale „zivilisierten Lebens“ –, dessen Regierungsform das in Griechenland fast völlig verschwundene Königtum war und dessen Bevölkerung an geradezu archaischen Sitten festhielt, von den Griechen als „halbbarbarisch“ betrachtet. Das Königshaus der Argeaden wurde jedoch als griechisch angesehen.



    Auch dein Versuch dieses antike Denken auf die heutige Zeit zu übertragen zeugt von wenig Sinn für die Realität.



    Bleib du mal ein Identitätsloser, der seine slawischen Wurzeln leugnet und von der gaznen Welt ausgelacht wird.



    Vor den Bulgaren, die im Mittelalter immer weiter nach Süden rückten. Haben wir gut hingekriegt.



    Ich denke FYROM wird dieses Jubiläum nicht erleben.



    Wie süss, die slawischen Bulgaren wollen alle nach dem Verlust Makedoniens stolze Griechen sein. Merkste was?



    Quelle, sonst Pudding.

    Für Leute wie Zoran und co. seht euch mal das erste Video von Palaiologos an. Dauert nicht lange und ist mit Untertitel.
    Das sollte einleuchtend sein.
    Wie kommst du darauf?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 11:08
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 15:51
  5. Premier Djukanovic: "Montenegro im Frühjahr unabhängig&
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 18:56