BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 59 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 589

Mazedonischer Premier: "Samaras ist Schöpfer des Problems"

Erstellt von Zoran, 17.12.2013, 09:19 Uhr · 588 Antworten · 13.676 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Du bist ein Meister darin Dinge zu drehen und zu wenden wie es dir passt. Das beobachte ich oft bei dir. Bei harten tatkräftigen Argumenten windest du dich
    mit ausreden raus, stellst aber sonst irgentwelche Behauptungen auf, auf dessen wiederlegung, keine Antwort folgt.
    Aus dem Grund vergeht einem die Lust, mit welchen wie Zoran, zu diskutieren. Andauernd muss man sich wiederholen, versuchen den vorherigen Beitrag noch "einfacher" zu verfassen, weil man hofft dass er das vielleicht doch kapiert. Aber kapieren tut er das schon nach dem ersten Beitrag; nur eingestehen kann er es nicht, da ihm jede belegte Kritik gegen sein Weltbild einen Strich durch die Rechnung setzt. Wenn sogar die Ausreden ausgehen, folgen dann etliche Smileys, nationalistisch geprägte Phantasiebilder Made by FYROM und ähnliches ... Hauptsache er hat das letzte Wort, wie lächerlich dies auch sein mag. Aber was erwartest du von jemandem der in altgriechischen Texten "slawischmazedonische" Sätze liest?

  2. #132
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Meinst du die slawen, die in Nordgriechenland leben?
    Es gab auch andere Nationalitäten oder sagen wir Volksgruppen.


    Du verwechselst hier ein Argument mit einer Antwort.
    Ja richtig, ein Argument das in Antworten dauernd kommt, was davon verstehst du nicht?



    Weiter oben hast du mir bezüglich der angeblichen Assimilierungen auch nichts erklärt, sondern einen alten Beitrag rausgekramt.
    Wenn du mich schon kritisierst mach es wenigstens besser.
    Du wolltest eine Quelle Stichwort "Assimilierung", du hast sie bekommen. Wo ist das Problem?

    Zur Quelle, ich finde diese paar Zeilen reichen wohl. Aber extra für dich ... Philipp II. (Makedonien)
    Außerdem ist die Wikipedia keine Spass-Seite wo jeder irgentetwas reinschreiben kann. Man muss seine Behauptungen auch anhand von Quellen belegen können.
    Natürlich fügt jeder der ganzen Sache noch seinen eigenen Stempel hinzu, aber in der Kernaussage steht in der Wikipedia meistens das Offizielle.
    Wieder Wikipedia. Werd mal seriöser. Na wenigstens hast jetzt nen Link gepostet ist schon mal ein Fortschritt.

    Allein, dass schon viele "FYROMazedonier" aus Wikipedia rausgeflogen sind, zeigt schon einiges.
    Beweise deine Behauptung.



    Zeigt, dass du völlig überfordert bist und dich hinter "Ist aus Wikipedia, also zählt es nicht" versteckst.
    Kein Problem, verbleibe in diesem glauben das es so ist.



    Du bist ein Meister darin Dinge zu drehen und zu wenden wie es dir passt. Das beobachte ich oft bei dir. Bei harten tatkräftigen Argumenten windest du dich
    mit ausreden raus, stellst aber sonst irgentwelche Behauptungen auf, auf dessen wiederlegung, keine Antwort folgt.
    Schon Krass, du hast hier weder was wiederlegt, noch konkrete Fragen gestellt. Nur zu, ich bin da!


    Du hast behauptet, dass unsere Großväter die "Makedonen" angeblich als Barbaren bezeichnet haben sollen, obwohl es ein Phenomen der antike ist.
    Schwachsinn. Das ging bis ins 18 Jhdt, teilweise bis ins 19. Hast recht vielleicht hätte ich Ur-Großväter und Ur-Ur-Großväter schreiben sollen.


    Wir lachen schon seit Jahrzehnten.
    Deswegen geht das Land ja den Bach runter, ihr lacht über das was man euch vorgaukelt um von der Realität abzulenken und bum ist man bei den Arbeitslosenzahlen auf makedonisches Niveau, nähsten Monat vielleicht schon drüber dann bin ich gespannt wer lacht



    Interpretier nichts rein, was niemand gesagt hat ...
    Gut, dann beweise deine ursprüngliche Behauptung.

    Wie üblich von dir gehst du auf gar nichts ein. Kennt man nicht anders. Ich habe noch nie erlebt, dass du ein griechisches Argument tatkräftig entkräften bzw. wiederlegen konntest. Wird wahrscheinlich auch nie passieren

    Auf was soll ich denn eingehen? Werd mal konkret.


    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Aus dem Grund vergeht einem die Lust, mit welchen wie Zoran, zu diskutieren. Andauernd muss man sich wiederholen, versuchen den vorherigen Beitrag noch "einfacher" zu verfassen, weil man hofft dass er das vielleicht doch kapiert. Aber kapieren tut er das schon nach dem ersten Beitrag; nur eingestehen kann er es nicht, da ihm jede belegte Kritik gegen sein Weltbild einen Strich durch die Rechnung setzt. Wenn sogar die Ausreden ausgehen, folgen dann etliche Smileys, nationalistisch geprägte Phantasiebilder Made by FYROM und ähnliches ... Hauptsache er hat das letzte Wort, wie lächerlich dies auch sein mag. Aber was erwartest du von jemandem der in altgriechischen Texten "slawischmazedonische" Sätze liest?

    Du hast dieses mal sogar nen Pluspunkt, bist ja als einziger konkret aufs Eingangsthema eingegangen, auch -wie üblich- mit etlichen Errors und Falschangaben. Bei der Belehrung hast dann wie immer wieder angefangen zu bocken. So lernst du nichts Junge, musst mal konzentrierter bis zum Schluß bleiben.

    Pozdrav Malaka

  3. #133
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Die Regierung in Griechenland unterbindet auch nicht Aufmärsche der Hrisi Avgi an der makedonischen Grenze.
    1. Es gibt keine griechisch-makedonische Grenze.

    2. Da diese - um auf die Aufmärsche zu kommen - letzten Endes Demonstrationen von Anhängern politischer Parteien sind. Leider geltendes Recht, auch wenn es sich bei diesen um Neo-Nazis handelt. Aber du scheinst offensichtlich wieder irgendwelche Vergleiche zu ziehen, die nach hinten los gehen - wieder einmal - denn während extreme Nationalisten bei euch die Regierung stellen, werden in Griechenland die extremen Nationalisten - so weit es geht - bekämpft. Scheint dir ja auch entgangen zu sein.

    „Goldene Morgenröte”: Athen dreht Neonazis den Geldhahn zu - International - Politik - Handelsblatt

    Zitat Zitat von Zoran
    Neonazistische Symbole, Hasspredigten und Hassgesänge für die gerade angekommenen Touristen aus dem Norden die dem Pleiteland noch Einnahmen bescheren.
    Ich finde diese Spinner auch nicht toll aber sie sind nun mal da, aufgrund der Krise.

    Zitat Zitat von Zoran
    Deshalb sehe ich kein Grund ...
    Was du alles so siehst, sehen magst, gesehen hast, geht mir eigentlich am Arsch vorbei, da du meiner Meinung nach - um es gründlich aussprechen zu wollen - ein von Griechenkomplex infizierter Nationalist bist. Dein Auftreten in diesem Forum bzgl. Griechenland bezeugt es. Was der Tatsache entspricht - wenn wir schon dabei sind Vergleiche zu ziehen - ist, dass die griechische Regierung weder irgendwelche rassistischen Proklamationen gegen Skopje oder Slawomazedonier publiziert, d.h. weder siehst du im griechischen Staatsfernsehen einen griechischen Gott, welcher dem Rassenwahn verfallen ist, herum lallen, noch in Athen oder in anderen Städten Griechenlands Plakete irgendwelcher Ausstellungen hängen, in denen die Nationalflagge faschistisch angegriffen wird.

    Zitat Zitat von Zoran
    Somit ist das absolute Scheiße was du laberst, ich hab anhand zwei Beispielen gezeigt das du Scheiße laberst
    Du hast ´nen Scheiß gezeigt, Zoran. Vielleicht hast du das nicht kapiert, aber mein Beitrag widerlegt die Auffassung Gruevskis, Griechenland würde an keiner Lösung interessiert sein. Ich weiß nicht wie oft man das euch vor die Nase reiben soll, bis ihr das endlich versteht, aber weshalb Griechenland diese Blockadeschiene fährt, habe ich in meinem Beitrag mit neutralen Quellen belegen können. Dass sich einer wie Samaras offensiv gegenüber einem Staat einstellt, welcher sich nach einer griechischen Region benennt, die territoriale Integrität Griechenlands nicht respektiert und Gebietsansprüche stellt, ein pan-hellenisches Symbol als Staatsflagge nutzt und sich das Monopolrecht nimmt "Makedonien" in allen Belangen für sich zu reklamieren, der braucht sich nicht zu wundern dass welche wie Samaras sich quer stellen. Ganz einfache Sache, aber du scheinst dich wieder in deinen Ausreden zu verstecken, wie der Trottel Gruevski ebenfalls.

  4. #134
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    1. Es gibt keine griechisch-makedonische Grenze.



    2. Da diese - um auf die Aufmärsche zu kommen - letzten Endes Demonstrationen von Anhängern politischer Parteien sind. Leider geltendes Recht, auch wenn es sich bei diesen um Neo-Nazis handelt. Aber du scheinst offensichtlich wieder irgendwelche Vergleiche zu ziehen, die nach hinten los gehen - wieder einmal - denn während extreme Nationalisten bei euch die Regierung stellen, werden in Griechenland die extremen Nationalisten - so weit es geht - bekämpft. Scheint dir ja auch entgangen zu sein.

    „Goldene Morgenröte”: Athen dreht Neonazis den Geldhahn zu - International - Politik - Handelsblatt



    Ich finde diese Spinner auch nicht toll aber sie sind nun mal da, aufgrund der Krise.



    Was du alles so siehst, sehen magst, gesehen hast, geht mir eigentlich am Arsch vorbei, da du meiner Meinung nach - um es gründlich aussprechen zu wollen - ein von Griechenkomplex infizierter Nationalist bist. Dein Auftreten in diesem Forum bzgl. Griechenland bezeugt es. Was der Tatsache entspricht - wenn wir schon dabei sind Vergleiche zu ziehen - ist, dass die griechische Regierung weder irgendwelche rassistischen Proklamationen gegen Skopje oder Slawomazedonier publiziert, d.h. weder siehst du im griechischen Staatsfernsehen einen griechischen Gott, welcher dem Rassenwahn verfallen ist, herum lallen, noch in Athen oder in anderen Städten Griechenlands Plakete irgendwelcher Ausstellungen hängen, in denen die Nationalflagge faschistisch angegriffen wird.



    Du hast ´nen Scheiß gezeigt, Zoran. Vielleicht hast du das nicht kapiert, aber mein Beitrag widerlegt die Auffassung Gruevskis, Griechenland würde an keiner Lösung interessiert sein. Ich weiß nicht wie oft man das euch vor die Nase reiben soll, bis ihr das endlich versteht, aber weshalb Griechenland diese Blockadeschiene fährt, habe ich in meinem Beitrag mit neutralen Quellen belegen können. Dass sich einer wie Samaras offensiv gegenüber einem Staat einstellt, welcher sich nach einer griechischen Region benennt, die territoriale Integrität Griechenlands nicht respektiert und Gebietsansprüche stellt, ein pan-hellenisches Symbol als Staatsflagge nutzt und sich das Monopolrecht nimmt "Makedonien" in allen Belangen für sich zu reklamieren, der braucht sich nicht zu wundern dass welche wie Samaras sich quer stellen. Ganz einfache Sache, aber du scheinst dich wieder in deinen Ausreden zu verstecken, wie der Trottel Gruevski ebenfalls.

    ...

  5. #135
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen






    ...
    Was hab ich im Beitrag #131 erfolgreich analysiert? Ich wiederhole mich mal:

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride
    Wenn sogar die Ausreden ausgehen, folgen dann etliche Smileys, nationalistisch geprägte Phantasiebilder Made by FYROM und ähnliches ... Hauptsache er hat das letzte Wort, wie lächerlich dies auch sein mag.
    Jaaaa, unser Lattenheinrich ...

  6. #136
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    1. Es gibt keine griechisch-makedonische Grenze.

    2. Da diese - um auf die Aufmärsche zu kommen - letzten Endes Demonstrationen von Anhängern politischer Parteien sind. Leider geltendes Recht, auch wenn es sich bei diesen um Neo-Nazis handelt. Aber du scheinst offensichtlich wieder irgendwelche Vergleiche zu ziehen, die nach hinten los gehen - wieder einmal - denn während extreme Nationalisten bei euch die Regierung stellen, werden in Griechenland die extremen Nationalisten - so weit es geht - bekämpft. Scheint dir ja auch entgangen zu sein.

    „Goldene Morgenröte”: Athen dreht Neonazis den Geldhahn zu - International - Politik - Handelsblatt



    Ich finde diese Spinner auch nicht toll aber sie sind nun mal da, aufgrund der Krise.



    Was du alles so siehst, sehen magst, gesehen hast, geht mir eigentlich am Arsch vorbei, da du meiner Meinung nach - um es gründlich aussprechen zu wollen - ein von Griechenkomplex infizierter Nationalist bist. Dein Auftreten in diesem Forum bzgl. Griechenland bezeugt es. Was der Tatsache entspricht - wenn wir schon dabei sind Vergleiche zu ziehen - ist, dass die griechische Regierung weder irgendwelche rassistischen Proklamationen gegen Skopje oder Slawomazedonier publiziert, d.h. weder siehst du im griechischen Staatsfernsehen einen griechischen Gott, welcher dem Rassenwahn verfallen ist, herum lallen, noch in Athen oder in anderen Städten Griechenlands Plakete irgendwelcher Ausstellungen hängen, in denen die Nationalflagge faschistisch angegriffen wird.



    Du hast ´nen Scheiß gezeigt, Zoran. Vielleicht hast du das nicht kapiert, aber mein Beitrag widerlegt die Auffassung Gruevskis, Griechenland würde an keiner Lösung interessiert sein. Ich weiß nicht wie oft man das euch vor die Nase reiben soll, bis ihr das endlich versteht, aber weshalb Griechenland diese Blockadeschiene fährt, habe ich in meinem Beitrag mit neutralen Quellen belegen können. Dass sich einer wie Samaras offensiv gegenüber einem Staat einstellt, welcher sich nach einer griechischen Region benennt, die territoriale Integrität Griechenlands nicht respektiert und Gebietsansprüche stellt, ein pan-hellenisches Symbol als Staatsflagge nutzt und sich das Monopolrecht nimmt "Makedonien" in allen Belangen für sich zu reklamieren, der braucht sich nicht zu wundern dass welche wie Samaras sich quer stellen. Ganz einfache Sache, aber du scheinst dich wieder in deinen Ausreden zu verstecken, wie der Trottel Gruevski ebenfalls.
    Zieh dir lieber einen porno. rein...der hammel ist naturbedingt ein vollpfosten und das wird bis zum seinem letzten atemzug so bleiben.
    Ich weis nicht wieso du so einen tagesträumer noch so viel aufmerksamkeit schenkst.Samaras ignoriert Gouronevski ........und das kotzt den idioten aus fyrom richtig an.
    Und das solltet ihr hier genau so machen............er will ein idiot bleiben........dann lasst ihn halt als idiot sterben.Ganz einfach.

  7. #137
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Was hab ich im Beitrag #131 erfolgreich analysiert? Ich wiederhole mich mal:



    Jaaaa, unser Lattenheinrich ...

    Ja ich ess ma erst was, dann sehen wir mal weiter. Das du immer ungeduldig bist wenn du dir deine Schellen abholen willst, faszinierend.

    Vielleicht auch morgen, mal sehen.

    Kalinihta Malaka

  8. #138
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja ich ess ma erst was, dann sehen wir mal weiter. Das du immer ungeduldig bist wenn du dir deine Schellen abholen willst, faszinierend.

    Vielleicht auch morgen, mal sehen.

    Kalinihta Malaka
    Das kannst du deinem Nationalisten-Kollegen Gruevski erzählen, welcher sich mit diesem Interview selbst unzählige Ohrschellen verpasst hat, Slawe. Jeder der die Ursache hinterfragt, recherchiert wieso und weshalb es zu diesem Streit zwischen Griechenland und deiner Heimat Skopje gekommen ist, wird nüchtern erkennen dass den Griechen keine andere Wahl geblieben ist so zu handeln wie sie bis Dato handelt. Die Türkei hat sich bzgl. Armenien noch härter verhalten - eure neuen "Freunde" übrigens.

    Brauchst auch gar nicht zu antworten, Slawe. Deine Ausreden und Ausweichmanöver kannst du gerne für dich behalten. Meine zitierten Textinhalte Gruevskis konnte ich widerlegen, mit fundierten Quellen.

    Mazedonischer Premier: "Samaras ist Schöpfer des Problems"


  9. #139
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.538
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen


    :schluchz:
    Wo ist Macedonia .

  10. #140
    Avatar von Skitnik

    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    1.327
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Das kannst du deinem Nationalisten-Kollegen Gruevski erzählen, welcher sich mit diesem Interview selbst unzählige Ohrschellen verpasst hat, Slawe. Jeder der die Ursache hinterfragt, recherchiert wieso und weshalb es zu diesem Streit zwischen Griechenland und deiner Heimat Skopje gekommen ist, wird nüchtern erkennen dass den Griechen keine andere Wahl geblieben ist so zu handeln wie sie bis Dato handelt. Die Türkei hat sich bzgl. Armenien noch härter verhalten - eure neuen "Freunde" übrigens.

    Brauchst auch gar nicht zu antworten, Slawe. Deine Ausreden und Ausweichmanöver kannst du gerne für dich behalten. Meine zitierten Textinhalte Gruevskis konnte ich widerlegen, mit fundierten Quellen.

    Mazedonischer Premier: "Samaras ist Schöpfer des Problems"

    Wie immer sind eure quellen fundiert und gültig, und unsere propaganda und müll.

    Gruevski ist ein nationalistischer nazi

    Und ihr seit die einzig wahren makedonen, ihr habt alleinigen anspruch auf alles.


    aber nur eins - Nenne meine landsleute Mazedonier bitte. so will es das reglement des forums!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 11:08
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 15:51
  5. Premier Djukanovic: "Montenegro im Frühjahr unabhängig&
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 18:56