BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 59 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 589

Mazedonischer Premier: "Samaras ist Schöpfer des Problems"

Erstellt von Zoran, 17.12.2013, 09:19 Uhr · 588 Antworten · 13.633 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.519
    Zitat Zitat von Skitnik Beitrag anzeigen
    Wie immer sind eure quellen fundiert und gültig, und unsere propaganda und müll.

    Gruevski ist ein nationalistischer nazi

    Und ihr seit die einzig wahren makedonen, ihr habt alleinigen anspruch auf alles.


    aber nur eins - Nenne meine landsleute Mazedonier bitte. so will es das reglement des forums!
    Keiner ist Perfekt aber das was deine Regierung da Abzieht ist Lächerlich anstatt das Geld für die Infrastruktur ,bildung und Wirtschaft zu Investieren wird das Geld für Disney 2.0 Investiert.

  2. #142
    Avatar von Skitnik

    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    1.327
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Keiner ist Perfekt aber das was deine Regierung da Abzieht ist Lächerlich anstatt das Geld für die Infrastruktur ,bildung und Wirtschaft zu Investieren wird das Geld für Disney 2.0 Investiert.
    Stimmt doch garnicht! ja es ist zu viel geld für denkmäler ausgegeben worden, aber glaub mir dass mindestens 100 mal so viel geld in die bereiche gesteckt wurde die letzten jahre, die du nanntest. vielleicht solltest du nicht nur die schlagzeilen lesen die dir gefallen.

    Wenn du mich fragst wo man das geld für die denkmäler reinstecken hätte sollen dann wäre das bildung.


    Tut aber nichts zur sache was unser premierminister sagt. denn dieser konfrontiert euren damit dass er ein übler nazi ist. und da kenn ich genug griechen die dem ohne weiteres zustimmen.

    gruss.

  3. #143
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Wieder Wikipedia. Werd mal seriöser. Na wenigstens hast jetzt nen Link gepostet ist schon mal ein Fortschritt.
    Ich spiel mal den Slawomazedonski..

    -Was Wikipedia sagt kann man nicht ehrst nehmen.

    -Wenn es neutrale Historiker aus Oxford, Yale usw. sagen das die antike Makedonen Griechen waren sind sie von Griechenland gekauft.

    -Wenn neutrale westliche Museen die antiken Makedonen als das zeigen was sie waren, als Griechen. gehen sie vor den Museen demostrieren und behaupten hier die Museen seien von Griechenland finanziert um die Geschichte zu fälschen.

    -Wenn es die UNO sagt das das Antike Makedonien zur Griechischen Geschichte gehört ist es ein Skandal und sie (die Vereinten Nationen wohlgemerkt:) wurden von Griechenland bestochen.


    Pozdrav

  4. #144
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Skitnik Beitrag anzeigen
    Wie immer sind eure quellen fundiert und gültig, und unsere propaganda und müll.
    Ich kann nicht für alle Beiträge sprechen, lediglich für meinen (einen) Beitrag in diesem Thema und darin widerlege ich Gruevskis Unterstellungen mit fundierten Quellen. Oder bist du der Annahme dass meine Quellen (Zeit, NATO, etc.) nicht fundiert sind.

    Gruevski ist ein nationalistischer nazi
    Hat keiner behauptet dass er ein Nazi ist. Jedoch ist er ein Nationalist, ein übler sogar!

    Und ihr seit die einzig wahren makedonen, ihr habt alleinigen anspruch auf alles.
    bzgl. Kulturgut antikes Makedonien, ja!

    aber nur eins - Nenne meine landsleute Mazedonier bitte. so will es das reglement des forums!
    Nö! Ich nenne euch nicht Mazedonier, weil ihr keine seid! Slawische Mazedonier, ja!

    Aber er wieder einmal nicht auf den Inhalt meines Beitrages eingegangen, sondern nur wieder mit dem Finger auf andere gezeigt!

  5. #145

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    1. Es gibt keine griechisch-makedonische Grenze.
    [...]
    Das ist korrekt.

    Da Makedonien seit seiner Entstehung ein Teil der griechischen Identität ist, kann es keine Grenze zwischen Griechenland und Makedonien geben. Wer solches zu erkennen meint, der dürfte stark an Schizophrenia leiden, womöglich auch an Hallus, und sieht Tagesgespenster.

    Es gibt jedoch nördlich der griechischen Region Makedonien einen aus Albanern, Slawen und Roma bestehenden Staat sowie diversen kleineren Volksgruppen, in welchem die slawische Seite sich gerne eine kulturreiche griechische Identität hinzulegen möchte, und die sich agressiv an Griechenland ausrichtet, indem sie sich regelrecht überschlägt und Gebäude sowie Denkmäler aufstellt, um der Menschheit solches zu sagen:

    "Welt, schau her, wir können griechische Gebäude bauen, wir können auch griechische Denkmäler und griechische Statuen aufstellen, also möchten wir ab sofort als Makedonen anerkannt werden. Die anderen, die Griechen, die waren in den letzten 5000 Jahren Makedonen, aber weil wir deren Häuser und Denkmäler aufstellen können, haben wir ab sofort deren Identität übernommen"

    Sie meinen mit dieser Grenze ergo die Grenze Griechenlands und ihrem gemeinsamen Staat der Albaner, Slawen und Roma, in welchem sie zurzeit die Regierung stellen. Regierungen ändern sich im Laufe der Zeit.

  6. #146
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Das ist korrekt.

    Da Makedonien seit seiner Entstehung ein Teil der griechischen Identität ist, kann es keine Grenze zwischen Griechenland und Makedonien geben. Wer solches zu erkennen meint, der dürfte stark an Schizophrenia leiden, womöglich auch an Hallus, und sieht Tagesgespenster.

    Es gibt jedoch nördlich der griechischen Region Makedonien einen aus Albanern, Slawen und Roma bestehenden Staat sowie diversen kleineren Volksgruppen, in welchem die slawische Seite sich gerne eine kulturreiche griechische Identität hinzulegen möchte, und die sich agressiv an Griechenland ausrichtet, indem sie sich regelrecht überschlägt und Gebäude sowie Denkmäler aufstellt, um der Menschheit solches zu sagen:
    "Welt, schau her, wir können griechische Gebäude bauen, wir können auch griechische Denkmäler und griechische Statuen aufstellen, also möchten wir ab sofort als Makedonen anerkannt werden. Die anderen, die Griechen, die waren in den letzten 5000 Jahren Makedonen, aber weil wir deren Häuser und Denkmäler aufstellen können, haben wir ab sofort deren Identität übernommen"

    Sie meinen mit dieser Grenze ergo die Grenze Griechenlands und ihrem gemeinsamen Staat der Albaner, Slawen und Roma, in welchem sie zurzeit die Regierung stellen. Regierungen ändern sich im Laufe der Zeit.

    Schwachsinn.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Keiner ist Perfekt aber das was deine Regierung da Abzieht ist Lächerlich anstatt das Geld für die Infrastruktur ,bildung und Wirtschaft zu Investieren wird das Geld für Disney 2.0 Investiert.

    In den letzten 5 Jahren wurden über 40 Schulen neugebaut und über 100 renoviert. Die Bildung wird finanziert wie nie und mit jedem Haushalt steigend - da gibt es zum Beispiel Beispiele aus der EU wo das umgekehrt ist, also da wirde gekürzt in der Bildung. Infrastruktur, na ja da haben wir sogar ein eigenes Thema wo du dein Wissensdefizit ausmerzen kannst, Infrastruktur-Projekte in Mazedonien


    Pozdrav, informier dich Bitte das nächste mal besser bevor du typische Phrasen der antimakedonischen Propaganda ablässt.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ich spiel mal den Slawomazedonski..

    -Was Wikipedia sagt kann man nicht ehrst nehmen.

    -Wenn es neutrale Historiker aus Oxford, Yale usw. sagen das die antike Makedonen Griechen waren sind sie von Griechenland gekauft.

    -Wenn neutrale westliche Museen die antiken Makedonen als das zeigen was sie waren, als Griechen. gehen sie vor den Museen demostrieren und behaupten hier die Museen seien von Griechenland finanziert um die Geschichte zu fälschen.

    -Wenn es die UNO sagt das das Antike Makedonien zur Griechischen Geschichte gehört ist es ein Skandal und sie (die Vereinten Nationen wohlgemerkt:) wurden von Griechenland bestochen.


    Pozdrav

    Schwachsinn.

    Typischer Beitrag eines Griechen der nichts zu melden hat und defokusieren will mit Diskussionen über meine Person, ich stehe hier nicht zur Debatte.


    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Das kannst du deinem Nationalisten-Kollegen Gruevski erzählen, welcher sich mit diesem Interview selbst unzählige Ohrschellen verpasst hat, Slawe. Jeder der die Ursache hinterfragt, recherchiert wieso und weshalb es zu diesem Streit zwischen Griechenland und deiner Heimat Skopje gekommen ist, wird nüchtern erkennen dass den Griechen keine andere Wahl geblieben ist so zu handeln wie sie bis Dato handelt. Die Türkei hat sich bzgl. Armenien noch härter verhalten - eure neuen "Freunde" übrigens.

    Brauchst auch gar nicht zu antworten, Slawe. Deine Ausreden und Ausweichmanöver kannst du gerne für dich behalten. Meine zitierten Textinhalte Gruevskis konnte ich widerlegen, mit fundierten Quellen.

    Mazedonischer Premier: "Samaras ist Schöpfer des Problems"


    Schwachsinn.

    Teil deiner "Analyse" wurde widerlegt, wie wir sehen konnten hast du Fadenscheinige Argumente verwendet die dazu zeitlich nicht übereinstimmen. Ich kanns ja nochmal wiederholen: Gruevski ist erst seit 2003 Parteivorsitzender, seit 2006 Premier. Samaras nationalistische Politik geht seit 1991 ich versteh nicht was hier eine Ausrede oder Ausweichmanöver sein soll?


    Verstehst?

  7. #147

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Für meine Vorfahren war die Grenze das Meer weil sie nämlich in Kavala geboren wurden und da gelebt haben, bis sie vertrieben wurden, bzw fliehen mussten.
    Und dort hat die überwiegende Bevölkerung , sowie auch in anderen Teilen des ägäischen Makedoniens, das ägäisch-makedonische gesprochen oder wie die Römer sagten, das ägäisch-mazedonische.

    pozdrav

  8. #148
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Für meine Vorfahren war die Grenze das Meer weil sie nämlich in Kavala geboren wurden und da gelebt haben, bis sie vertrieben wurden, bzw fliehen mussten.
    Und dort hat die überwiegende Bevölkerung , sowie auch in anderen Teilen des ägäischen Makedoniens, das ägäisch-makedonische gesprochen oder wie die Römer sagten, das ägäisch-mazedonische.

    pozdrav
    Hier das Meer dort der Olymp

    Pozzzzz

  9. #149

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Für meine Vorfahren war die Grenze das Meer weil sie nämlich in Kavala geboren wurden und da gelebt haben, bis sie vertrieben wurden, bzw fliehen mussten.
    Und dort hat die überwiegende Bevölkerung , sowie auch in anderen Teilen des ägäischen Makedoniens, das ägäisch-makedonische gesprochen oder wie die Römer sagten, das ägäisch-mazedonische.

    pozdrav
    Na ja, Bulgarien hatte sich auch sehr bemüht, den Zugang zum Meer zu halten, hatte viele Kriege geführt, und es am Ende eingestellt.
    So könnte die Volksgruppe der Slawen in FYROM auch verfahren, die ihre Vorfahren irgendwo in den weiten Tiefen der Ukraine haben dürfte.

    Was wird denn ein in Deutschland lebender Türke irgendwann man sagen?
    Er wird sagen, seine Vorfahren kommen aus ... der Türkei.

    Er wird nicht sagen, daß er mit der Türkei keine Bindung in der Abstammungslinie habe, wie hier seitens einer kleinen slawischen Volksgruppe und derer Abstammung laufend propagiert wird.

  10. #150

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Das ist ein wirklich hinkender Vergleich, da die Volksgruppen dort schon seit mehr als tausend Jahren dort leben, lebten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 11:08
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 15:51
  5. Premier Djukanovic: "Montenegro im Frühjahr unabhängig&
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 18:56