BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 38 von 59 ErsteErste ... 2834353637383940414248 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 589

Mazedonischer Premier: "Samaras ist Schöpfer des Problems"

Erstellt von Zoran, 17.12.2013, 09:19 Uhr · 588 Antworten · 13.634 Aufrufe

  1. #371
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    über 600 000 Pontier angesiedelt was zu dieser Zeit mehr als 50% der Bevölkerung war
    Ne es waren 6.000.000 Pontier die wir dort angesiedelt haben.

    PS: hat dich übrigens einen scheiß zu interessieren wen wir in Makedonien ansiedeln Makedonien war und ist Griechenland und da haben Bewohner Fyroms nichts zu melden!

  2. #372

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Es gibt eine Geschichte von drei Bekannten, die sind mit dem Auto über die Grenze nach Ägäis-Makedonien um sich die Ortschaften anzugucken wo ihre Familien einst gelebt haben.
    Als sie die Hauptstraße verlassen hatten und durch die Dörfer gefahren sind wurden sie prompt von der Polizei gestoppt und es wurde ihnen untersagt weiter zu fahren und sich in den Gebieten aufzuhalten.
    Sie wurden wieder zur Grenze geleitet und mussten wieder zurück fahren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ne es waren 6.000.000 Pontier die wir dort angesiedelt haben.

    PS: hat dich übrigens einen scheiß zu interessieren wen wir in Makedonien ansiedeln Makedonien war und ist Griechenland und da haben Bewohner Fyroms nichts zu melden!
    Du hast gerade meine Familie beleidigt!

    Die Vertreibungen der ethnischen Mazedonier in Nord-Griechenland | Ägäis-Makedonien.

  3. #373

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Du weißt doch genau was ich mit Mazedonien meine...
    Du sprichst von Frieden willst aber das eine Nation auseinander bricht,so wie ich das verstanden habe. Ich kann mich ja auch irren aber da du mir nicht erzählen willst was du mit diesen Zahlen aussagen willst kann ich nur etwas annehmen.
    ...Also rede nicht von Frieden, den diesen strebst du nicht an sondern das totale Gegenteil. Ich verstecke mich nicht hinter irgendwelchen Zitaten und wirren Texten....ich sage, was ich will: Frieden.
    Mir doch egal wer die antiken Makedonen waren und wer ihr Herrscher war. Jetzt bin ich Mazedonier und ob ich etwas mit denen von früher zutun habe ist mir ebenfalls gleichgültig. Mit diesen Glauben bin ich aufgewachsen und so werde ich auch sterben (als Mazedonier). Du bist intelligent... du müsstest wissen das man Menschen nicht einfach eine Meinung eindrücken kann die sie sofort akzeptieren.
    Sorry, aber das ist falsch, Du bist kein Mazedonier.

    Man hat Dir aus rein politischem Kalkül erzählt, Du wärest ein Makedone, so wie man es auch den Albanern und Roma erzählt hat, doch wirst Du weiterhin Slawe sein (soweit Du nicht den anderen Volksgruppen angehören solltest), allenfalls ein Bürger des Staates fyrom.

    Die Albaner und Roma wissen jedoch, daß sie keine Makedonen sind, wie wir weiter oben festgestellt haben.

    Für Deinen Glauben können die friedlebenden Griechen doch nichts, nur diejenigen wären in Rechenschaft zu ziehen, die Dich in einem falschen Bewußtsein haben aufwachsen lassen wollen, Du wärest ein Makedone, auch hier ebenfalls aus politischem Kalkül.

    Da könnte ja jeder kommen und vortragen, ihm sei dieses und jenes beigebracht worden, so daß er hieraus den Anspruch erhebe.

    Ich würde mich an Deiner Stelle an der Realität gewöhnen, es erleichtert das Leben ungemein.

  4. #374

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Es gab schon lange vor Tito ein mazedonisches Nationalbewusstsein! Und bevor es überhaupt Nationalstaaten gab, sahen die Bewohner sich schon als Makedonier oder wie es von den Römern gesagt wurde, als Mazedonier.

    pozdrav

  5. #375

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Macedonian-Pride Beitrag anzeigen
    Nur Schwachköpfe denken dass Tito die "makedonische Nation" Neu erfunden hat, oder wie ist es zu erklären dass die heutige Republik Makedonien vor dem Zusammenschluss mit Jugoslawien als Teilrepublik im 19 Jahrhundert, Anfang 20 Jahrhundert es genügend Literatur/Zeitungsartikel über ein eigenständiges makedonisches Volk besteht das klar Makedonen von Griechen unterscheidet? Diese Fakten werden von unseren modernen Griechen gerne negiert und ignoriert
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Heute steht in der UNO, NATO und EU, daß Makedonien ein Teil Griechenlands ist u. es bleiben wird.
    Aber es steht was von einem Staat, der als fyrom anerkannt wurde.
    Sicher meinst Du diesen gemeinsamen Staat der albaner, Slawen und Roma.


    Irgendwo habe ich gelesen, daß fyrom inzwischen bereit wäre, sich vom griechischen Namen zu distanzieren und von der NATO unter ihrem heutigen Namen aufgenommen zu werden: fyrom

    Würdest Du in einem solchen Falle die richtiggestellte Entwicklung akzeptieren oder weiterhin von Schaumschlägen träumen?
    Die Frage wurde nicht beantwortet, doch ist Papier ... geduldig.
    Daher wird sie erneut aufgeworfen, in der Hoffnung, daß diese beantwortet werde:

    Irgendwo habe ich gelesen, daß fyrom inzwischen bereit wäre, sich vom griechischen Namen zu distanzieren und von der NATO unter ihrem heutigen Namen aufgenommen zu werden: fyrom

    Würdest Du in einem solchen Falle die richtiggestellte Entwicklung akzeptieren oder weiterhin von Schaumschlägen träumen?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Es gab schon lange vor Tito ein mazedonisches Nationalbewusstsein! Und bevor es überhaupt Nationalstaaten gab, sahen die Bewohner sich schon als Makedonier oder wie es von den Römern gesagt wurde, als Mazedonier.

    pozdrav
    Endlich versteht die Griechen jemand aus der slawischen Seite.

    Du hast Recht, dieses makedonische Bewußtsein hat eine lange Geschichte, insgesamt um die 5000 Jahre bisher.
    Und all die Jahre war es eng mit dem Schicksal der anderen griechischen Völker verknüpft.

  6. #376

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Es wird meist von griechischer Seite behauptet, die Makedonier sind komplett in den Griechen aufgegangen.
    Das ist aber absurd, da es noch viele andere Völker gab , die an der Geschichte teil gehabt haben und nicht nur ihr Griechen allein.
    Und ihr vergesst, die römische Zeit.
    Es ist ein wenig komplizierter und facettenreicher . Seit der Antike hat sich in diesen Gebieten so viel getan und so viele Völker haben sich durchmischt etc.
    Wie könnt ihr nach all der ganzen Zeit euch dahin stellen und unser Volk negieren?
    Das ist aberwitzig!
    Unsere historische Kontinuität ist auch nicht einfach so vom Himmel gefallen und frei erfunden.
    Ihr solltet langsam mal begreifen, dass ihr nicht das einzige Volk seid, die die Geschichte mitgestaltet haben.
    Und wenn Völker hellenisiert wurden, dann heißt das nicht , dass sie automatisch Griechen waren.
    Kulturräume sind kein statisches Konstrukt! Es ist Leben!
    Also. leben und leben lassen. Wir haben mehr gemeinsam als das wir uns fremd sind!

    Das witzige ist, das ihr nicht begreift, das wenn bestimmte Gebiete hellenisiert waren, sie durch "Isierungen" auch wieder "Umisiert" werden können.
    ZB. slawisiert! christianisiert! usw. checkt ihr?

  7. #377

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Thread kann geschlossen werden.

  8. #378

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Es wird meist von griechischer Seite behauptet, die Makedonier sind komplett in den Griechen aufgegangen.
    Das ist aber absurd, da es noch viele andere Völker gab , die an der Geschichte teil gehabt haben und nicht nur ihr Griechen allein.
    Und ihr vergesst, die römische Zeit.
    Es ist ein wenig komplizierter und facettenreicher . Seit der Antike hat sich in diesen Gebieten so viel getan und so viele Völker haben sich durchmischt etc.
    Wie könnt ihr nach all der ganzen Zeit euch dahin stellen und unser Volk negieren?
    Das ist aberwitzig!
    Unsere historische Kontinuität ist auch nicht einfach so vom Himmel gefallen und frei erfunden.
    Ihr solltet langsam mal begreifen, dass ihr nicht das einzige Volk seid, die die Geschichte mitgestaltet haben.
    Und wenn Völker hellenisiert wurden, dann heißt das nicht , dass sie automatisch Griechen waren.
    Kulturräume sind kein statisches Konstrukt! Es ist Leben!
    Also. leben und leben lassen. Wir haben mehr gemeinsam als das wir uns fremd sind!
    Was soll der Unsinn ein weiteres Mal?
    Egal wer sich unter den Völkern VOR dem 7. Jhd. vermischt hat, es waren KEINE Slawen darunter.
    Allenfalls könnte es jetzt zu einer Vermischung kommen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Thread kann geschlossen werden.
    Hey, wieso nennen sich die Türken nicht Griechen oder nach einem griechischen Volksstamm, wie es die Slawen machen wollen?
    Wieso nicht die Bulgaren?
    Wieso nicht die Italiener?

  9. #379
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Du hast gerade meine Familie beleidigt!
    Mein Kommentar ging in erster Linie an @clk der junge ist nach seinen Kommentaren nach zu urteilen ein Fascho labert hier irgendwas von italo Genen findet die haltlosen und aus der luft gegriffenen Fascho Theorin wie Afrikanische Gene usw. gar nicht so schlimm und bezeichnet mit seinen Kumpel "Macedonian-Pride" Aetens wörtlich als "Pontische importware", wie wäre es für dich wen man deine vorfahren die vertrieben wurden als "importware" bezeichnen würde??

    Oder wenn wir sagen würden ihr seid nur "Slawische importware" aus dem 8 Jahrhundert? Das du dich Persönlich von meinem Kommentar angegriffen fühlst ist verständlich, aber wenn du konsequent wärst hattest du auch auf die Kommentare deiner Slawomazedonischen Landsmänner negativ reagiert (da du ja gerade selbst aus einer vertriebenen Familie kommst) da du das nicht gemacht hast ist deine Reaktion für mich Lobbyismus den ich nicht unbedingt ernst nehmen muss.




    Ps: Als die Römer/Lateiner den Balkan regiert haben gab es noch keine Slawisch Sprachigen Menschen auf dem Balkan (nur weil du in einem anderem Kommentar sagtes das die Römer eure Sprache Mazedonisch genannt haben)

    2) Ps: Das Lateinische Macedonia stammt vom Griechischen Makedonia/Μακεδονία ab und wird im Lateinischen auch Makedonia ausgesprochen da der Lateinische Buchstabe c in der antike wie ein k ausgesprochen wurde. z.b. Caligula ausgesprochen Kaligula.

  10. #380

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Mein Kommentar ging in erster Linie an @clk der junge ist nach seinen Kommentaren nach zu urteilen ein Fascho labert hier irgendwas von italo Genen findet die haltlosen und aus der luft gegriffenen Fascho Theorin wie Afrikanische Gene usw. gar nicht so schlimm und bezeichnet mit seinen Kumpel "Macedonian-Pride" Aetens wörtlich als "Pontische importware", wie wäre es für dich wen man deine vorfahren die vertrieben wurden als "importware" bezeichnen würde??

    Oder wenn wir sagen würden ihr seid nur "Slawische importware" aus dem 8 Jahrhundert? Das du dich Persönlich von meinem Kommentar angegrifen fühlst ist verständig, aber wenn du konsequent wärst hattest du auch auf die Kommentare deiner Slawomazedonischen Landsmänner negativ reagiert (da du ja gerade selbst aus einer vertriebenen Familie kommst) da du das nicht gemacht hast ist deine Reaktion für mich Lobbyismus den ich nicht unbedingt ernst nehmen muss.




    Ps: Als die Römer/Lateiner den Balkan regiert haben gab es noch keine Slawisch Sprachigen Menschen auf dem Balkan (nur weil du in einem anderem Kommentar sagtes das die Römer eure Sprache Mazedonisch genannt haben)

    2) Ps: Das Lateinische Macedonia stammt vom Griechischen Makedonia/Μακεδονία ab und wird im Lateinischen auch Makedonia ausgesprochen da der Lateinische Buchstabe c in der antike wie ein k ausgesprochen wurde. z.b. Caligula ausgesprochen Kaligula.
    Nein nein , von mir kein Lobby-Dingsbums. Da sind wir uns einig!

    Das mit dem C und mit dem Z ist aber auch so zu erklären, das das latinisierte C von den Römern durch die Germanen zum Z gemacht wurde.
    Bei uns wird ja auch Makedonija gesagt und nicht Mazedonija.


    "Ps: Als die Römer/Lateiner den Balkan regiert haben gab es noch keine Slawisch Sprachigen Menschen auf dem Balkan"

    Da wäre ich mir nicht so sicher!

    Haus = Domus

    bei uns Haus = Doma

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 11:08
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 15:51
  5. Premier Djukanovic: "Montenegro im Frühjahr unabhängig&
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 18:56