BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 61 bis 68 von 68

Mehr Roma und Albaner in Kroatien

Erstellt von Milan Divjak, 01.09.2009, 12:37 Uhr · 67 Antworten · 4.589 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    4
    als die albaner im kroatienkrieg für die kroaten kämpften waren sie auch nicht gebildeter.
    da hat es aber auch keinen kroaten gestört. wieso jetzt aufeinmal?!!!

  2. #62
    Lopov
    Zitat Zitat von derphilosoph Beitrag anzeigen
    als die albaner im kroatienkrieg für die kroaten kämpften waren sie auch nicht gebildeter.
    da hat es aber auch keinen kroaten gestört. wieso jetzt aufeinmal?!!!
    Ich glaube nicht, dass der Threadersteller Kroate ist

  3. #63

    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    4
    das macht mir nichts aus. ich wollte nur noch einmal daran erinnern.

  4. #64
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Milan Divjak Beitrag anzeigen
    Danke für die gute Vorlage.
    1) Die Aussagen stammen aus dem Gebiet Bjelovarsko-bilogorska Zup. Vor allem geht es um die letzten Jahrgänge in den Schulen in Bjelovar.

    - Allein in Bjelovar gibt es 8 SŠ.

    2) Die Probleme habe ich ja beschrieben. Die Aussagen des Personals und der Schüler betreffen vor allem den weiteren Werdegang nach der Klasse 8 und die entsprechenden Leistungen. Dort, so wurde mir gesagt, würden vor allem Kinder von Roma und Albanern massive defizite aufweisen.
    -Ist der Notenabschnitt zu schlecht, also schaffen es nicht in die SŠ , muessen diese Schueler das achte Jahr wiederholen
    Keine dieser beiden Minderheiten würde eine weiterführende Schule besuchen und auch sonst seien sie in der Klasse sozial isoliert.

    -SŠ ist in Kroatien Pflicht, also sollten diese Schueler die SŠ nicht besuchen verstossen sie somit bzw. deren Eltern gegen Gesetze

    Insgesamt, so sagte man mir, herrsche ein hoher ethnischer Druck auf minderheiten. Roma und ALbaner würden systematisch ausgegrenzt, während serbische Kinder unter dem sogenanten "Juden"druck stehen, immer besser sein zu müssen, aber auch auf grund ihrer besseren integration als alt eingesessene bewohner kroatiens in der gegend besser integriert sind.

    -In meiner Klasse waren auch Streber sozial isoliert, dicke wurden ausgegrenzt und jugendliche die z.B. kein Freundeskreis hatten auch unter Druck standen (Juden-Druck willst du etwa die Serben mit den Juden vergleichen??) sich beweisen zu muessen das sind Probleme die es in jeder Schule (Global) gibt
    3-5) das ist eine wirklich gute frage. meiner meinung nach müssen organsitionen, die die minderheit der roma vertreten enger in kontakt mit den verantowrtlichen stellen im bildungsministerium treten und nach gemeinsamen lösungen suchen.
    -Das stimmt, aber man muesste erstens vieles an unserem Bildungssystem aendern worunter auch kroatische Scueler bzw. Eltern leiden

    vor allem bei roma muss die diskrimineriung innerhalb der gesellschaft bekämpft werden. nicht nur in kroatien ist das wort "zigeuner" ein schimpfwort. doch am wichtigsten ist es, die roma sozial besser zu integrieren, sie aus der offensichtlichen armut heraus zuführen.
    -(Unsere Politiker diskriminieren uns auch staendig mit den neuen Gesetzesaenderungen)Ich bin der Meinung das die Roma in Kroatien viele Rechte haben und das die Kroaten diese nicht als Gefahr betrachten. Sie haben eben eine andere Lebensweisheit und daher sind deine befuerchtungen das die Roma in Kroatien leiden nicht korrekt.
    Und bei Albanern stimmt es schon mal gar nicht das es in Grosstaedten vereinzelt durch Bandenbildung zu Problemen kommt seitens der Roma oder Albaner will ich nicht bestreiten.


    ich als politischer beobachter kann hier keine parlamentanträge verfassen, aber der weg muss über den dialog, über die tolranz gehen. und mit sicherheit auch über die schaffung besserer möglichkeiten den politischen willen der roma gesellschaftlich besser zu artikulieren. aber die frage müssen sich alle mitglieder der kroatischen gesellschaft stellen,
    -Viele Roma sind in Kroatien polit. Aktiv.

    nicht nur wir. eine gesellschaft, die die kulturellen eigenheiten der minderheiten respektiert, diese auch an der richtigen stelle fördert (z.b. roma-unterricht, der sprache, der kultur durch stattliche instanzen)
    -Aber zuerst dami die Kinder fortschritte erreichen muessen sie die kroatische Sprache lesen und schreiben erlernen was in vielen Faellen nicht der Fall ist weil die Kinder nicht oder unregelmaessig die Scule besuchen. Was dann zu Problemen fuehrt wie z:b. wenn Sozialdienste die Eltern solcher Kinder gezwungen werden sie zur Schule zu fuehren und sie dann mit 13 Jahren in die erste Klasse unter 7 jaehrigen muessen. ( Bei uns der Fall)

    und sie zum bstandteil der eigenen kutlur erhebt (bei den serben in krotien klappt das doch auch, ich erwähne nur die hram feste auf dem land, wo kroaten, serben und roma miteinander feiern), wird eine goldene zukunft haben.
    6)Das ist auch eine gute Frage. [B]Roma Eltern müssen begreifen, dass sie ihre Kinder nicht als ihr eigentum betrachten und ihnen möglichkeit zur freien entfaltung geben. In der kultur der roma gibt es nicht nur progressive elemente, sondenr auch rückschrittliches, wie das frauenbild oder die beutung der sippschaft und ehre sachen. wenn diese eltern durch ihre festgefahrene sozialisation nicht schaffen,
    Hier hast du die Problematik schoen beschrieben, Roma erhalten in Kroatien enorme Summen an sozialer Hilfe wie z.B. Kindergeld oder erhalten bei einer gewissen Kinderanzahl Wohnungen oder Heime (siehe Mjenjačnica von RTL mit Severina und Roma Mutter von 17 Kindern).
    ist der staat gefragt und muss sie, auch unabhängig von den vorstellungen ihrer eltern erziehen und bilden.

    Der Staat bzw. Sozialdienste sorgen dafuer das solche Kinder die Schule besuchen, aber was nuetzt es wenn solche Kinder, durch des Elterns Lebensweisheiten, nach der Schule betteln gehen und sich kuenstlich verkrueppeln.Diese Kinder auch vielleicht mal spaeter mit deinen Kindern in die Klasse gehen werden und deine Kinder treffen diese Roma am Strassenrand wie sie um Geld betteln, was wuerst du deinen Kindern sagen warum die nach der Schule betteln gehen

    hoffentlich widerspreche ich mich nicht zu oft ^^
    Das mit den Albanern war ein bisschen Hetze stimmts ?
    Denn hier in diesem Thread geht es vorwiegend, was auch stimmt, um Roma.

  5. #65

    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    395
    Zitat Zitat von Milan Divjak Beitrag anzeigen
    Immer mehr Albaner und Roma gibt es in Kroatien und sie stellen eine große Herausforderung für das kroatische Bildungssystem dar.

    Wie ich aus Gesprächen mit kroatischen Schulkindern erfahren habe, sind es gerade die Kinder aus albanischen Familien die im Vergleich zu den anderen Schülern miserable Ergebnisse in krotaischen Schule erzielen. So befinden sich unter denjenigen SchülerInnen, die nach der "Osnovna Skola" auf eine weiterführende Schule besuchen, kaum Kinder aus diesen Familien. Zwar sind Roma-Kindern neben albanischen Kindern ebenso benachteiligt was die Bildungschancen angeht, jedoch ist bei den albanischen Kindern in den letzten Jahren ein starker Ansteig in der Bevölkerungsgröße zu verzeichnen.

    Langfristig wird das kroatische Bildunssystem diese Probleme in den Griff bekommen müssen. Es wird spätestens dann zu ernsthaften Problemen kommen, wenn sich diese wachende Zahl von benachteiligten Kindern im späteren Leben als eine neue breite Unterschicht herausbildet. Die verheerende Lage der Roma in der Slowakei zB zeigt jetzt schon, dass diese sozialen Probleme schnell zu einem aggressiven Rassismus gegenüber den Unprivilegierten führen können.

    Warte nur in 1000 Jahren werden sie 20 % der Bevölkerung ausmachen und dann eine unabhängikeit verlangen

  6. #66

    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    689
    Warum 1000 es reichen 50 jahre aus und es ist ihr gott gegebnes recht das zu fordern was ihnen zusteht

  7. #67
    Esseker
    Es gibt ja gar nicht mal viele romas in kroatien? die gibts nur am strand in der saison und verkaufen tischtücher (wer zur hölle will tischtücher am strand?!)... und albaner stören nicht, die sind erwünschter als manch andere serben, slowenen oder donauschwaben...

  8. #68

    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    395
    Zitat Zitat von fitbit Beitrag anzeigen
    Warum 1000 es reichen 50 jahre aus und es ist ihr gott gegebnes recht das zu fordern was ihnen zusteht
    Wenn das deine Meinung ist

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Keine Marmelade mehr in Kroatien.
    Von Grasdackel im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 17:54
  2. Kroatien mehr Medalien als YU (-1991).
    Von Knutholhand im Forum Sport
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 21:57
  3. Oesterreich will nicht mehr in Kroatien investieren
    Von Gospoda im Forum Wirtschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 22:12
  4. Kroatien: Mehr Gehalt für Männer
    Von TigerS im Forum Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 16:00
  5. Mehr Einfluss der Albaner in Mazedonien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2005, 14:26