BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Was meint ihr, dieser Einsturz da in Köln...

Erstellt von Noodles, 08.03.2009, 15:58 Uhr · 29 Antworten · 1.577 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Es ist traurig zu sehen , das sich sowenig andere mit dem Thema befassen wollen.Weil sie mit ihrer ideologischen kleinen Welt befangen sind,können sie nur mit unfähigkeit über den Tellerrand blicken.

  2. #22
    Avatar von Noodles

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    @Noodles

    darf ich fragen was für Landsmann du bist?
    anhand dem Motto in deinem Avatar tippe ich auf PL/SK/CZ
    Nur eine alberne Statusmeldung. Ich bin Deutscher, und fahre Morgen zum Skifahren nach Tschechien. Kann leider maximal Essen bestellen da. Und mit dem Ungarisch sieht es leider auch nicht besser aus.

  3. #23
    Avatar von Noodles

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Es ist traurig zu sehen , das sich sowenig andere mit dem Thema befassen wollen.Weil sie mit ihrer ideologischen kleinen Welt befangen sind,können sie nur mit unfähigkeit über den Tellerrand blicken.
    Ja, ist wohl so. Ich habe auch nur Anlauf genommen, weil ich keine sinnlosen Streitereien mehr lesen wollte. Etwas hinterfotziges Nachfragen, etwas Rumzecken ist ja o.k., aber manche Kinder und Krieger hier sind schwer zu ertragen mit Ihrer langweiligen Engstirnigkeit.

  4. #24
    ökörtilos
    Und der Kulturverfall schreitet voran: Gestern berichteten sie im Radio über das "kontrollierte" Ablassen von Schwefelsäure aus einem havarierten Tankschiff in den Rhein.Dieses Vorgehen habe selbstverständlich keinerlei Folgen für Umwelt und Trinkwassergewinnung.Es kam mir fast so vor als hätte man dem Hörer weismachen wollen Schwefelsäure sei im Rheinwasser genau da wo sie hingehört.Unfassbar welche Frechheiten man sich heutzutage bereits rausnehmen kann.Das direkte Verseuchen unseres "Trinkwassers" nur um Kosten für das Abpumpen der Säure zu sparen, soetwas wäre vor 15 Jahren bei uns noch nicht möglich gewesen.

    Genauso das Zugunglück bei dem vor kurzem 10 Menschen den Tod fanden.Hätte man anstelle unnützer Prestigeprojekte wie "Stuttgart 21" die gegen den Willen der Bevölkerung mit Gewalt durchgesetzt werden lieber einmal die Gleisanlagen modernisiert so hätte man diese Katastrophe vielleicht verhindern können.Doch kein Hahn kräht mehr danach.Wo bleibt der Aufschrei in der Bevölkerung? Wie weit dürfen die Mächtigen noch gehen?

  5. #25
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Und der Kulturverfall schreitet voran: Gestern berichteten sie im Radio über das "kontrollierte" Ablassen von Schwefelsäure aus einem havarierten Tankschiff in den Rhein.Dieses Vorgehen habe selbstverständlich keinerlei Folgen für Umwelt und Trinkwassergewinnung.Es kam mir fast so vor als hätte man dem Hörer weismachen wollen Schwefelsäure sei im Rheinwasser genau da wo sie hingehört.Unfassbar welche Frechheiten man sich heutzutage bereits rausnehmen kann.Das direkte Verseuchen unseres "Trinkwassers" nur um Kosten für das Abpumpen der Säure zu sparen, soetwas wäre vor 15 Jahren bei uns noch nicht möglich gewesen.
    Man sollte sich schon etwas mit dem Thema befassen bevor man irgendetwas behauptet.

    Das Wasser neutralisiert die Schwefelsäure bereits nach einigen Metern, selbst wenn sie hochkonzentriert ist.

    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Genauso das Zugunglück bei dem vor kurzem 10 Menschen den Tod fanden.Hätte man anstelle unnützer Prestigeprojekte wie "Stuttgart 21" die gegen den Willen der Bevölkerung mit Gewalt durchgesetzt werden lieber einmal die Gleisanlagen modernisiert so hätte man diese Katastrophe vielleicht verhindern können.Doch kein Hahn kräht mehr danach.Wo bleibt der Aufschrei in der Bevölkerung? Wie weit dürfen die Mächtigen noch gehen?
    Die Gleisanlage hatte damit doch gar nix zu tun Es war menschliches Versagen.

    Unfälle passieren nunmal auch wenn man das beste und modernste Gerät einsetzt.

    Ausserdem macht ihr einen großen Denkfehler:

    Wenn die USA oder Deutschland oder welches große Industrieland auch immer "Pleite" geht heißt das noch lange nicht dass das das Ende war.
    Denn die Wirtschaft trägt den Staat und nicht umgekehrt.

    Gerade im Moment schiebt die Wirtschaft wieder ordentlich an, und die bezahlt den Staat. Nicht umgekehrt.

    http://de.news.yahoo.com/17/20110208...2-e502712.html

    Man muss selber mal Eier haben und was tun und nicht immer gegen das System jammern.
    Wenn man von Hartz IV lebt ist es natürlich scheisse wenn der Staat kein Geld hat.

  6. #26
    ökörtilos
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Das Wasser neutralisiert die Schwefelsäure bereits nach einigen Metern, selbst wenn sie hochkonzentriert ist.
    Na dann Prost sag ich mal ne




    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Die Gleisanlage hatte damit doch gar nix zu tun Es war menschliches Versagen.
    Wirklich nicht?

    Zugunglück bei Hordorf: "Die Sparsamkeit der Bahn spielt eine entscheidende Rolle" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Man muss selber mal Eier haben und was tun und nicht immer gegen das System jammern.
    Wenn man von Hartz IV lebt ist es natürlich scheisse wenn der Staat kein Geld hat.
    Schön.

    An wen richtest du diese Aussage?

  7. #27
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Na dann Prost sag ich mal ne
    Ozapft is!

    Nein. Obwohl die Bahn genug dreck am stecken hat.
    Aber die Bahn ist auch ein privates (!) Unternehmen.

    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    An wen richtest du diese Aussage?
    An alle die sich betroffen fühlen

  8. #28
    Avatar von Noodles

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Gestern berichteten sie im Radio über das "kontrollierte" Ablassen von Schwefelsäure aus einem havarierten Tankschiff in den Rhein. Dieses Vorgehen habe selbstverständlich keinerlei Folgen für Umwelt und Trinkwassergewinnung. Es kam mir fast so vor als hätte man dem Hörer weismachen wollen Schwefelsäure sei im Rheinwasser genau da wo sie hingehört. Unfassbar welche Frechheiten man sich heutzutage bereits rausnehmen kann.
    Moin, Ökö...
    so ne alte Kamelle von Thread hochzuholen .
    Aber da hattest du das noch bessere Beispiel im Geburtsland. Der Dammbruch in Kolontar:
    Ungarn: Roter Giftschlamm verseucht sechs Dörfer | Panorama - Frankfurter Rundschau

    Ewig Streit um eine Entschädigung - und dann "Zieht ruhig wieder hin..." - ist ja nur hochgiftig da.

    Ich habe übrigens letztens gelesen, dass man sehr stolz darauf war, ("The Proud Eagles" von damals maybe) in verschiedenen ostdeutschen Flüssen Säuren und Basen so einzuleiten, dass sie sich soooofort neutralieren.

  9. #29
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Noodles Beitrag anzeigen
    Moin, Ökö...
    so ne alte Kamelle von Thread hochzuholen .
    Aber da hattest du das noch bessere Beispiel im Geburtsland. Der Dammbruch in Kolontar:
    Ungarn: Roter Giftschlamm verseucht sechs Dörfer | Panorama - Frankfurter Rundschau

    Ewig Streit um eine Entschädigung - und dann "Zieht ruhig wieder hin..." - ist ja nur hochgiftig da.

    Ich habe übrigens letztens gelesen, dass man sehr stolz darauf war, ("The Proud Eagles" von damals maybe) in verschiedenen ostdeutschen Flüssen Säuren und Basen so einzuleiten, dass sie sich soooofort neutralieren.


    Ja, die "stolzen Igel" gab es und wird es wohl leider auch immer geben.Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen sollte man die kommerziellen Schweinereien die so um einen herum vorgehen (selbstverständlich auch die aus Ungarn) in Threads wie diesem hier zusammenfassen und solange es einem der gesunde Menschenverstand erlaubt gegenargumentieren.Vielleicht rollen sie sich ja dann zusammen oder verkriechen sich am Ende sogar wieder zurück unter ihren Laubhaufen.

  10. #30
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zu dem Thema mit der Schwefelsäure:

    Schwefelsäure lässt sich neutralisieren, d.h. ab einer gewissen Menge an wasser hat die schwefelsäure darin schlicht keine Wirkung mehr. Es wären bei ablassen pro Sekunde ca. 50l Schwefelsäure die auf 4 Millionen Liter Wasser träfen.

    Der normale pH-Wert im Rhein beträgt etwa 8,0 bis 8,1. Um 14 Uhr, zirka zwei Stunden nach Beginn der überwachten Einleitung der Schwefelsäure in den Rhein bei Kilometer 555,4, wurde nach Angaben des Pressezentrums "Havarie Loreley" in 200 Meter Abstand der zur „Waldhof“ ein pH-Wert von 6,2 gemessen. In 400 Meter Entfernung seien am linken Ufer keine Veränderungen zu erkennen gewesen, am rechten Ufer seien pH-Werte bei 7,1 und in der Flussmitte bei 7,2 gemessen worden.
    Der Rhein ist also von haus aus leicht basisch.

    Wenn das schiff aber bricht und geringere Mengen wasser in die Tanks gelangen, dann kann es zu einer Explosion kommen - das wäre gefährlicher als das kontrollierte ablassen.

    Bei Giftschlamm oa. substanzen sieht die sache ganz anders aus!

    Diverse Umweltsauereien sind übrigens keine frage des kapitalistischen Systems, ganz im gegenteil...

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Was meint ihr?
    Von Methos im Forum Rakija
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 19:49
  2. was meint ihr ?
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 09:43
  3. Was meint ihr..
    Von Lucky Luke im Forum Rakija
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 15:50