BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67

Meinung eines Möchtegernmakedonen

Erstellt von Albanesi, 27.03.2005, 13:31 Uhr · 66 Antworten · 2.634 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Meinung eines Möchtegernmakedonen

    Promeni podslova taka:
    Wir sind serbisierte Bugari wir nennen uns Makedonen um ein Gefallen unser Okkupator Serbia zu machen.
    Das ist der Grund bei uns gibt es keine Bulgaren. Alle andere Minderhaiten aber keine Bulgaren. In Anbanien gibt es 150 000 Bulgaren aber bei uns keine. Es hätte mich sehr interessiert wie haben die uns "übersprungen" und wir haben dies nicht einmal bemerkt?
    Wenn jemand sich als Bulgare erklährt kann seine Arbeit sofort verlieren oder seine Partei wird sofort verboten. Wie kann mann dann Bulgaren bei uns haben. Diese sind verboten seit Jahrzenten per Gesetz!

    Ich bin nicht von Varna. Ich bin von Stip. Ob ihr glaubt oder nicht spielt keine Rolle. Das ich perfekt bulgarisch kenne, ist eine Ehre und ist mit meiner Studium in Bulgarien damit verbunden.
    Die Deutschen sind stolz Hochdeutsch zu sprechen, wir Makedonen auch Hochbulgarisch zu sprechen. Es gibt hier viele Bauern, die stolz sind ihre Dialekte zu sprechen. So was gibt es auch in Deutschland die Bayern sind stolz bayerisch zu schwetzen. Ist ja auch kein Verbrechen! Warum nicht?

    Offiziel gibt es bei uns keine Bulgaren. Es heißt ich kann nicht gar nicht aus Stip sein.
    Tataren gibt es nur in Tataristan und nicht in Bulgarien. Tataristan ist das Schimpfland entdeckt von den Serben um die makedonische Bulgaren gegen ihre Brudern zu hätzen. Auf Deutsch dies heißt Volksverhätzung und ist unter Strafe gesetzt, in alle Länder in der Welt mit Außnahme Makedonija.

    Die Serben tolerieren nur serbisierte Bulgaren so genannte Makedonier, die sie (die Serben) als eine extra Nation im 1944 gemacht haben.
    Die Bulgaren sind über Nacht in Makedonier umgewandelt. So einfach geht das.

    Prosit Makedonija! Und sei auf dem Hut.
    Maleschko, nema propaganda samo vistinata!

  2. #2

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Und über euch Serben mein lieber Scholli:

    Anakreon,
    wenn sich heausstellt, daß unsere Nation als ein Resultat der wettende-manipulierende Serben ist, sollte man solchen Buch in Strumica abdrucken lassen. Keine Frage oder Zweifel.
    So etwas wie in Deutschland wettende Schiri Robert Hoyzer. Er wird bestraft.

    Und Serbia auch soll bestraft werden.
    Abdrucken des Buches über die Wahrheit ist eine winzig kleine Strafe. Es wird die richtige Strafe kommen. Nicht uns Zeitungen morgen in der Früh zu liefern - eine dichte Grenze und kein Verkehr mit Okkupator Serbia.
    Okkupator Serbia mit alle Parasiten RAUS aus unser Land.

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Du hast Dich wieder blamiert. Ich hab Dich für mehr inteligent gehalten.
    Nur Bulgaromanen gibt es nicht. Kannst Du nicht begreiffen, daß diesen Begriff ist nicht möglich, existiert gar nicht. Diese Leute nennen sich Makedonische Bulgaren, oder bulgarische Makedonen nur nicht Bulgaromanen!
    Die Manen Leute haben die Nationen die Makedonija okkupeirt haben. Griechen und Serben.
    Bulgaren können gar nicht ihren eigenes Land okkupieren. Das geht gar nicht. Das existiert nur in die Doktrine des Makedonismus. Sonst überhaupt nicht.
    Also korrigiere Dich. Es gibt Serbomanen und Grekomanen aber nicht Bulgaromanen, weil Makedonija seit je her bulg. Land war und zuletzt von allen in der Welt so akzeptiert wurde in bulgarischen Exarchat 1870-1912 freiwillig teilgenommen hat.

    Über Vereinigung mit Bulgarien werden wir auch aegeische Makedonija eines Tages bekommen (in Vereinte Europa) über die Selbstbestimmung unsere Brüder dort.

    Mit eine Verenigung mit Bulgarien werden wir gewinnen in mehrere Hisichten.
    Das sollte für jeder klar sein, außer für Serbomanen, die nur zu verlieren haben.
    Darum schimpfen sie über mich so wechement. Macht mir gar nichts aus! Je mehr sie schimpfen, desto mehr bin ich überzeugt, daß zu der Vereinigung mit Bulgarien keine Alternative gibt.
    Jetzt auch Politiker nehmen die bulgariche Staatsbürgerschaft.
    Das sollte auch für die Serbomanen einen klaren Signal sein, wo ist unsere bessere Zukunft ist und wo die Reise geht...

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Da er die serben oder Serbenfreund vertreiben möchte einen Anschluß an bulgarien wünscht und den griechischen Teil erobern möchte , seht wie dieses Würstchen gegen die makedonischen Albaner vorgeht :



    Gesendet von Bali Kombetar (Das bin ich ) am 25.03.2005 09:23 an macedonian



    Zitat von mir :
    Makedonien bleibt in seinen Grenzen erhalten!
    Wenn ihr Möchtegernmakedonier euch mit euren bulgarischen brüder wegen der Wurzeln euch vereinigen wollt , bitteschön geht nach Bulgarien!
    Hier ist Makedonien der Staat aller Menschen nicht nur der , der Bulgaren/Slawomakedonen ,
    Die albaner haben genauso wie jedes andere Volk ein Anrecht auf dieses Land!
    Und ihr habt es zu respektieren und akzeptieren!


    -----------------------------------------------------------------------

    Lieber Albaner,
    wenn ihr unzivilisierte Albaner eine Provokation oder Befölkerundsexplosion in fremdes Land verursacht, habt ihr kein Recht in diesem Land mehr zu leben.

    Geht bitte friedlich nach Albanien und macht die Befölkerungsexplosionen bitte dort!

  5. #5

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Der freche Albaner hat mir noch zwei mal geschrieben.
    Er träumt von 2079 wo nach Proektionen die Albaner die Mehrheit stellen werden.


    Das zum Glück wird nie passieren. In 2 Jahren oder früher, meiner Einschätzung nach, wird das Problem gelöst.
    Ich bin gegen die primitive albanische Lösungsmodel Scheidung auf Serbisch, die sie einmal in 2001 versucht haben. Serben und Albaner werden nie in EU aufgenommen werden. Drogen-Händler und Prostituierte-Händler sind unerwünscht. Das kapieren die Albaner immer noch nicht. Außer sich 7-fach zu vermehnren taugen nicht europäisch zu sein und dort zu bestehen. Aber das ist deren Problem nicht unser!

    Ich bevorzuge diplomatische Lösung zwischen Makedonija, Bulgarija un Albanija.
    Da in Albanien 150000 Menschen Bulgaren-Makedonen leben. Diese werden ausgetauscht Tetovo und andere werden wieder makedonisch.

    Das wäre für mich einzige vernünftige Lösung. Verenigung-Konföderation mit Bulgarien (davon fürchten sich die Albaner Greichen und Serben zugleich am meistens-es kommt deren Plan auf Wegnahme der Mazedonien nicht mehr durch) und dann lösen das Problem mit Albaner.

    Ich appeliere an alle Makedonen einig zu sein, denn unsere Feinde Serben Griechen und Albaner freuen sich wenn wir uns uneinig sich und beschimmpfen uns gegenseitig um den richtigen Weg in den Zukunft für Makedonija.
    Makedonija hat immer verloren, wenn wir uneinig waren und sich selbst umgebracht haben in den 1920-1930. Ich meine die zwei Ströme Verhowisti und Centristi.

    Ich habe diese Avatar rausgesucht weil es steht: Vereint sind wir mächtig: Saedineieto pravi silata.
    Und der Zerfall des Samuil's Königreich und später die Eroberung durch die Türken ist deswegen passiert, weil wir zerstriten waren und darurch schwache Beute für die Nachbar.
    Ließt hier und lernt durch die Geschichte. Bitte wiederholt nicht die alte Feller. Bojidar Dimitrov der Makedonisten-Killer hat geschrieben aus unsere gemeisamme Geschichte:
    http://www.standartnews.com/archive/...tory/index.htm

  6. #6

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Es gibt ein geheimes Abkommen zwischen Bulgarien und Makedonija. Ob es verwirklicht wird hängt von der Zustimmung beider Länder.

    Zarot nash, schließlich war er auch unser Zar zwischen 1943 und 1944 macht klar Buchkovski wie das vor sich gehen wird.
    Die Schipos werden zurück nach Albanien verfrachtet. Das geht so:
    150 000 Makedono-Bulgaren aus Albanien werden ausgetauscht. Die übrigen 100 000 Albaner werden nach Kosovo geschickt, den 100 000 Bulgaren aus Moldavien und Ukraine kommen an deren Plätze in West Makedonija.
    So wird das Problem mit Albaner 100%tig gelöst - Der Schaff wird ganz und der Wolf wird auch satt.

    Ich finde so wird ein für alle male das Problem gelöst.

    Die 2 Diplomaten haben ohne Übersetzer gesprochen hoch diplomatisch und sehr verständlich. Buchkovski hat sich enstprechend auf Nivo verhalten und den Tsaren nicht beleidigen wollen einen Übersetzer zu verlangen. Wozu solchen dummen Demonstrationen, die niemandem helfen, sondern als einen Hinderniss zwischen Makedonen und Bulgarien stehen. Die provokative Frage eines Journalisten aus unser Land hat Tsar Simeon gar nicht überrascht. Alle waren von dem diplomatischen Antwort des Tsaren angenehm überrascht!
    http://www.segabg.com/25032005/p0020008.asp

    Und die lepische Drohungen von der Albaner das sie noch mehr Brüder von Albaneien nach Makedonija hollen werden, um uns mehr Land streitig zu machen, gar nicht möglich wird!!!

    So hat mir der blöde Schipo geschrieben. Ich habe ihn so wie so gar nicht ernst genommen, denn er versteht die Politik schon gar nicht. Er meinte Bulgarien und Makedonija sind so blöd wie die Serben. Er hat sich schwersten geteuscht. Wir werden von dem klugsten Persönnlichkeit Tsar Simeon II geführt, wie zu alte Zeiten beim Simeon den I. Der Schipo hat geschrieben:

    Zitat Bali Kombetar (Wieder ich ):
    ... im Jahre 2091 die albanische Bevölkerungsgruppe größer als die mazedonische sein wird. Durch Zuwanderung könnte diese Entwicklung noch beschleunigt werden


    -------------------------------------------------------------------------------

    ... jetzt wird aber die Notbremse gezogen.
    Dieser Plan (die Rückführung der Albaner und Befölkerungsaustausch) ist mit USA und EU abgestimmt.
    Nach der Verwirklichung dieser Plan wird eine Berliner Mauer zwischen Albanien und Makedonien hochgezogen, um uns von Kriminellen Nachbarn - Drogendiller, und Prostituiertenhändler zu schutzen. Die Albanien und Serbien werden nie nach Europa eingeladen. Ein Land die ihre Geburtenratte nicht unter Kontrolle bringen kann, hat keine Zukunft in Europa. Es tut mir wirklich leid für die Albanern, aber dies haben sich die selbst verschuldet und niemand kann das korigieren, außer die Albnern selbst.
    Die Albaner sollten sich mit der Beute Kosovo zufrieden geben. Von Makedonija kriegen sie nichts. Ich weiß die haben zu hoch gepockert. In Großalbanien sollte auch 50% von Makedonija drinen stehen. Das wird aber nicht passiren, denn sie haben die Rechnung ohne den Wirth gemacht. Der Wirth ist Tsar Simeon II Tsar an alle Bulgaren und Makedonen.

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Bali Kombetar allias Albaner (Also wieder ich hat geschrieben):



    Macedonian,

    abgesehen davon, dass ich dagegen waere, Menschen zwangsumzusiedeln (Sipos nach AL und slawische Makedonier von AL nach MK), halte ich das fuer undurchfuehrbar, denn wer soll das finanzieren?
    Der Westen bestimmt nicht, MK & AL fehlen die noetigen finanziellen Mittel

    Warum ich persoenlich dagegen bin: Man kann keinen Menschen von seiner gewohnten Umgebung und Heimat wegsiedeln, dass wuerdest Du auch nicht wollen, oder?
    Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber es haben schon nationalistische makedonische Politiker die deinen vorschlags an die EU und die deutsche Bundesregierung aber es wird niemals realisiert, weil dieser Vorschlag utopisch ist !

    Was ein "Geheimabkommen" zwischen BG und MK angeht, so kann ich mir sowas sehr gut vorstellen, da gebe ich Dir recht. Mein persoenlicher Wunsch ist aber ein unabhaengiges und selbstaendiges Makedonien, wenngleich irrealistisch, wenn man die aktuelle Entwicklung vor Augen hat.

  8. #8
    Avatar von Ilir

    Registriert seit
    08.01.2005
    Beiträge
    39
    OHA mit was du einen Namen du dich eingeklickst hast in den makedonischen forum , BALLI KOMBETAR!

    Eine rechtsextreme Gruppe die im zweiten Weltkrieg als Großalbanien gegründet wurde und stellten sich in den Dienst der deutschen Wehrmacht und bekämpften die von Tito und den Briten unterstützten, kommunistischen Partisanen des späteren Diktators Enver Hoxha.

    Solche Leute haben sich Innerhalb der SS-Division "Skanderbeg" an zahlreichen Verbrechen an Nicht-Albanern schuldig gemacht.

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    s kann ich denn dafür , wenn dieser probulgarische Faschichst seinen Nationalismus hegt und alles nichtbulgarische bzw Serben , Albaner , Griechen vertreiben möchte , dann antworte ich nun mal auch auf dieser Seite.

    Menschen die mit Steinen schmeißen , schmeisst man nun mal nicht mit Broten um sie dann zu ernähren , NEIN , man sollte mit einen Felsen schmeissen!

  10. #10
    jugo-jebe-dugo
    Die Albaner im 2 Weltkrieg waren Kriegsverbrecher hoch 3.Waren Hitlers gehilfen und sind an zehntausende serbische Flühtlinge und tausende tote Serben besonders aus dem Kosovo verantwortlich.

    Eben Hitlers Arschlecker wie die Ustasa.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. eure meinung
    Von princessharry im Forum Rakija
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 16:55
  2. Meinung eines Ausländers über Schweizer
    Von Kenan im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 23:06
  3. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 23:02
  4. Meinung zu mir
    Von Jastreb im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 20:08
  5. Meinung zu mir
    Von Šaban im Forum Rakija
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 16:44