BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 17 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 161

Meinungsfreiheit?!

Erstellt von Lazarat, 19.09.2012, 09:30 Uhr · 160 Antworten · 4.283 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.503
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Wieso Kiwi?
    Weil alle ihn (iloveyouvirus - Kiwi) so sehen wollen

  2. #32
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Weil alle ihn (iloveyouvirus - Kiwi) so sehen wollen
    er meint die Busenbilder von Kate.....

  3. #33
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.503
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Früher benutzten die Nationalsozialisten diese Aussage in Bezug auf die Juden und nun wird er gegen den Islam verwendet. Wenn das Kritik ist ?! Die Absichten dieses Filmes sind eindeutig und er sollte in allen öffentlichen Plätzen verboten werden.
    Könnte ja sein, dass dieser Filmemacher den Begriff "Krebsgeschwür" nicht von den Nazis sondern von Ayatolla Chamenei aufgegriffen hat, der (neben der obligatorischen Holocaustleugnung) Israel mehrfach als Krebsgeschwür bezeichnet hat

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    er meint die Busenbilder von Kate.....
    zezam se, wer will schon Kiwi nackt sehen

  4. #34

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Satire muss erlaubt sein, egal wen es trifft. Ich hatte offen gestanden mal eine andere Meinung dazu, weil ich das evtl. Verunglimpfen als Provokation empfand. Das sehe ich nun anders.

    Viel schlimmer empfinde ich die Tatsache, dass wir uns in unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung nur deshalb einschränken müssen, weil ein Mob von Analphabeten irgendwo im Sudan durchdreht. Das kann nicht sein. Auch wenn ich diese Satire dämlich und als blödsinnig erachte, wäre ich der erste der sich schützend vor die Redaktion von Charlie Hebdo stellen würde. Nicht weil ich deren werkeln gut finde, sondern weil ich mir kein Stück Freiheit von irgendwelchen Spinnern aus dem Sudan nehmen lasse.

    Somit: Den Film nicht verbieten und jeden zeigen lassen der ihn zeigen möchte und sehen will.


    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Könnte ja sein, dass dieser Filmemacher den Begriff "Krebsgeschwür" nicht von den Nazis sondern von Ayatolla Chamenei aufgegriffen hat, der (neben der obligatorischen Holocaustleugnung) Israel mehrfach als Krebsgeschwür bezeichnet hat
    Guter Hinweis in anderer Sache. Im Iran wird der Holocaus geleugnet, das Judentum diffamiert. Was wäre wohl, wenn die Israelis genau so darauf reagieren würde, wie weite Teile der arabischen Welt....sobald sie etwas als "Verunglimpfung" empfindet ?

  5. #35
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Und warum MUSS man jeden Schund, pardon, zeigen? Es gibt durchaus Grenzen. Der Film wurde zu nichts anderem als zum Zweck der Provokation gedreht. Und nicht Provokation im Sinne von gesellschaftliche Debatten anstoßen, auf Probleme aufmerksam machen auf eine Art, die Aufmerksamkeit erfährt. Sondern einfach nur weil beschränkte Menschen damit ihren Gedankenmüll und Hass meinten absondern zu müssen.

    Meinungsfreiheit hat ihre normativen Schranken. Und diese liegen u.a. in der Aufstachelung und Verbreitung nicht nur ethnischen, sondern religiösen Unfriedens und Hasses. Durchaus auch im StGB.


    Was keinesfalls das Verhalten mancher erklären oder rechtfertigen soll. Der Film war schon länger im Internet. Und irgendwann wird jemand darauf aufmerksam gemacht oder aufmerksam. Und das Schlimmste ist, nun steuern mancherorts auch noch geistliche Würdenträger (im Namen des Glauben) den wütenden Mob. Kann es nicht anders bezeichnen, sorry.

    Traurig alles, auf allen Seiten.
    Ohne jetzt in rassisitische Stereotype zu verfallen, wer zur Hölle ist "MAN"??????? Das ist ja hier kein ameisenähnlicher Hyperorganismus, in dem alle Entscheidungen im Kollektiv gefällt werden. Ich reden nicht von MÜSSEN, ich rede von DÜRFEN!

    Wusste garnicht, dass du eine Seelenverwandete von dem österreichischen Gefreiten bist. Der wollte auch festlagen was Kunst ist und was entartet und welche Bücher verbrannt werden müssen. Und der Unfriede liegt ja nur an der Gewaltbereitschaft der Gegendemonstranten, ist die Gewaltbereitschaft jetzt der Maßstab für Verbote?

    Auf welchen künstelerischen oder intellektuellem Niveau der Film ist, ist völlig unrelevant. Und wenn er 10 Minuten lang nur einen schwarzes Bild zeigt, dann ist das halt so. Und er DARF es immer noch, deswegen MUSS ihn aber niemand zeigen. Der Film wurde gedreht um zu provzieren, ja und, er DARF das.... alles andere ist eine staatliche Institution die festlegt was Kunst ist oder was einer gesellschaftlichen Debatte dient.

  6. #36
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Sollte Mohammed als erleuchteter Prophet auf solche Provokationen von Ungläubigen nicht ein Furz drauf geben? Für wen treten jetzt diese entrüsteten Barbaren ein? Für ihren Propheten oder für ihre eigene beleidigte "Ehre"?

  7. #37

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Ach ja? Ich fühl mich auch immer geschmeichelt wenn genau diese Muslime, die jetzt so gekränkt sind und zur Gewalt aufrufen- Christen als Ungläubige bezeichnen und Ihre Tötung begrüssen.....

    Sei leise....mir wird bei dieser Doppelmoral speiübel....
    Für Film darf man nicht töten, für afghanische Buddhastatue in Afgh. schon?

  8. #38
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Sollte Mohammed als erleuchteter Prophet auf solche Provokationen von Ungläubigen nicht ein Furz drauf geben? Für wen treten jetzt diese entrüsteten Barbaren ein? Für ihren Propheten oder für ihre eigene beleidigte "Ehre"?
    Zitat aus dem Koran: „Selig sind die Gläubigen, die in ihrem Gebet demütig
    sind, (leerem) Gerede kein Gehör schenken, der (Pflicht der)
    Almosensteuer nachkommen und sich des Geschlechtsverkehrs enthalten,
    außer gegenüber ihren Gattinnen …“
    – 23:1–6

    .....

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von iloveyouvirus Beitrag anzeigen
    Für Film darf man nicht töten, für afghanische Buddhastatue in Afgh. schon?
    Bist du irgendwie verwirrt?

  9. #39

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Nein ich lese mit.

    Für Stein und Felsen darf man töten?

  10. #40
    Mulinho
    Was ich persönlich glaube ist, dass das ein Vertretungsstreit ist. Es geht nicht mehr wirklich um die Weltreligionen Christentum und Islam, sondern mehr um die Gegensätze West und Orient. Denn sind wir ehrlich, im Westen stört es nicht besonders viele Leute, wenn das Christentum verunglimpft wird, aber der Westen weiss, dass der Islam für den Orient von hoher Bedeutung ist.
    Zwar geht es schon darum, dass der Prophet Mohammed ins schlechte Licht gezogen wurde, allerdings in einem anderen Sinn. Der Westen macht sich über den Orient lustig und sieht sich ihm übergeordnet.

    Das ist das verletzende Gefühl und wenn dann Fotos von irgendwelchen Royals zurückgezogen werden, bestätigt es nur das Bild.

    Die Meinungsfreiheit ist ein wichtiges Gut, allerdings wird er sehr oft für abscheuliche Zwecke missbraucht. Hier geht es nicht wirklich um Meinungsfreiheit. Man will nur nicht gegen dem Orient locker lassen.

Seite 4 von 17 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meinungsfreiheit.
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 00:16
  2. Meinungsfreiheit
    Von Bezolovno im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 12:47