BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 17 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 161

Meinungsfreiheit?!

Erstellt von Lazarat, 19.09.2012, 09:30 Uhr · 160 Antworten · 4.287 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Ich rede nicht vom Quran....ich rede von islamistischen Extremistengruppierungen wie Al Quaida, die von Ungläubigen reden und ihre Tötung hinnehmen....
    und tuh bitte nicht so als wüsstest du nicht um was es genau geht....und ich habe auch keinen Bock....den Quran mit dir durchzukauen....

    Die Al-Qaida ist eine Terrororganisation - was erwartest du von einer solchen Gruppe? Aber zum Thema: Haben Muslime jemals den christlichen Glauben beleidigt? Wenn Muslime Andergläubige als Ungläubige bezeichnen, dann ist das ihre Ansicht, die sie im Glauben vertreten. In wie fern ist es eine Beleidigung, wenn ich dich z.B. aus meiner Sichtweise als 'Ungläubger' benannsen würde? Wenn mich ein Christ als 'Ungläubiger' bezeichnen würde, weil ich nicht der Bibel Folge leiste, dann ist mir das doch Wurst. Das ist keine Beleidigung, sondern eine Ansicht, welche sie vertreten. Aber einen Propheten zu beleidigen, ist meiner Meinung nach etwas anderes. Oder hast du jemals von muslimischer Seite Beschimpfungen und Beleidigungen gegenüber Propheten, die in der Bibel Erwähnung bekommen, gehört?

  2. #62
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Also das Paparazzi nichts mit Journalismus zu tun haben, muß man ja eigentlich nicht extra diskutieren. Erstaunlich ist nur, was für Tarife für solche Bilder aufgerufen werden. Ehrlich gesagt, mir sind die Möpse von irgendwelchen Prinzessinnen oder Starlets komplett egal.

    Was diesen kleinen Schmierfilm angeht, verstehe ich die Aufregung nicht. Klar ist er diffamierend, aber es ist doch eigentlich so offensichtlich, daß er nur provozieren soll, daß ich nicht verstehe, warum man dem Urheber dann auch noch den Gefallen tut und so dermaßen ausrastet. Die islamistische Welt läßt damit doch vor aller Welt die Hosen runter und zeigt jedem, daß es geradezu beliebig möglich ist, die hochgehen zu lassen wie das berühmte HB-Männchen. Die Blöße hätte ich mir nicht gegeben. Ich frage mich, wo der sonst so sprichwörtlich Stolz in diesem Moment war. Wer Stolz hat, ist doch über so etwas erhaben und sagt allenfalls "Was kümmert es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr scheuert" oder ähnliches.

    Aber die andere Seite, die "zivilisierte Welt" reagiert genauso dumm, in dem sie nun ein Aufführungsverbot diskutiert. Darf so ein mies gemachtes Propagandawerk wirklich die das Recht auf Meinungsfreiheit einschränken, weil man befürchtet, daß der islamistische Mob wieder durchdreht? Wirksam verhindern können derartige Verbote am Ende sowieso nichts.

    Letztlich haben alle Beteiligten durch ihr unvernünftiges Handeln diesem billigen kleinen Scheiß-Film erst ein Forum gegeben, das ihm von seiner inhaltlichen Bedeutung her überhaupt nicht zukommt.

    Ganz grundsätzlich allerdings ist die Meinungsfreiheit ein sehr hohes Gut, dessen Bedeutung man meist erst erkennt, wenn man sie nicht mehr hat. Natürlich bewegt man sich immer an der Grenze des guten Geschmacks, wenn man religiöse Bekenntnisse für eine Satire oder Karikatur benutzt. Und in der Regel bleibt es nicht aus, daß dabei irgend jemandes religiöses Empfinden verletzt wird. Aber wer sich öffentlich positioniert, der muß auch damit leben, daß er Kritik ausgesetzt ist. Das mußten und müssen die christlichen Kirchen und da muß auch der Islam durch. (Wenn es ums Austeilen geht, sind die Religionen ja schließlich auch nicht so zimperlich...) Und die Gläubigen müssen es eben auch ertragen, aber ihnen bleibt der Trost, daß ihr Gott- dem man Allmacht nachsagt- durchaus allein in der Lage ist, die Verantwortlichen nach seinem Ermessen zur Rechenschaft zu ziehen, siehe Deuteronomium (5. Mose) 32, Vers 35.




  3. #63
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von foxy black Beitrag anzeigen
    Ich habe mir das Video nicht angeguckt, hab schon genug von diesem Streifen gehört.

    Ich finde, dass es verboten werden sollte. Scheiß auch Meinungsfreiheit und all das womit sich die Regisseure verteidigen, aber wenn etwas die öffentliche Sicherheit gefährdet, sollte es verboten werden! Und genau das ist der Fall bei diesem Film. Es dient nur zur Provokation. Viele Muslime dieser Welt fühlen sich angegriffen - zurecht.

    Und kommt jetzt bitte nicht mit den Argumenten ''Ach, Jesus wird doch auch lächerlich gemacht''. Ja, wird er. Aber genau das ist doch das traurige an der Sache. Wohin hat es die Gesellschaft getrieben, dass man heutzutage über manches Menschen Mittelpunkt des Lebens und heilige Bücher, Witze macht? Ist es wirklich nötig, solch ein Video in der Öffentlichkeit zu lassen nur damit man bloß die Demokratie achtet, aber dabei ein großes Risiko eingeht?

    Die Muslime werden in den westlichen Medien ganz klar schikaniert. Dabei verdrängen die Leitfäden dieser Provokationen ihre eigene Bringschuld und buttert ihre eigenen Taten unter.

    Nach dem ersten Weltkrieg war das deutsche Volk verletzt, man hat nach nationaler Stärke und Bestätigung gesucht. Das Volk wurde radikaler. Diese Situation kann man in gewisser Hinsicht mit der heutigen Situation der Muslime vergleichen. Seit dem 11. September gibt es eine unterschwellige Atmosphäre in der westlichen Welt, dass alle Muslime radikal sind und keine Toleranz für andere Religionen haben. Daraus folgen radikale Randgruppen die es vorher vielleicht nicht gab. Ein menschliches Phänomen also.

    Zudem darf man nicht vergessen, dass die Kopten in Ägypten wegen den ach-so-klugen Filmemachern, es sicherlich auch nicht ganz leicht haben werden.


    Ich würde mal an der Stelle vieler Menschen in mich gehen und mal ganz scharf darüber nachdenken wo denn eigentlich der Grund der Radikalisierung liegt. Wobei ich auch erwähnen muss, dass man immer nur über radikale Muslime redet, aber die uneinsichtigen Kreationisten und radikale christliche Gruppierungen vergisst.
    Die haben einen an der Waffel, natürlich, aber die stürmen keine deutsche Botschaft oder die eines anderen Landes. Deine psychologischen Erklärung ist schlüssig und sehe ich so weit ähnlich, aber deswegen soll ich mir vorschreiben lassen, wie ich in Deutschland zu lebe habe? nochmal der Punkt ist ja, ich und die meisten anderen verlangen ja von niemandem, dass dieser film in saudi-arabien gezeigt wird.

  4. #64
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von foxy black Beitrag anzeigen
    Ich habe mir das Video nicht angeguckt, hab schon genug von diesem Streifen gehört.

    Ich finde, dass es verboten werden sollte. Scheiß auch Meinungsfreiheit und all das womit sich die Regisseure verteidigen, aber wenn etwas die öffentliche Sicherheit gefährdet, sollte es verboten werden! Und genau das ist der Fall bei diesem Film. Es dient nur zur Provokation. Viele Muslime dieser Welt fühlen sich angegriffen - zurecht
    .....
    Ich bin ehrlich gesagt hin und her gerissen ... einerseits ist dieser Film reine Provokation, die es verdient hätte, im Klo zu verschwinden ... andererseits würden zumindest in einigen arabischen Ländern die selbsternannten Hardcorereligionshüter vermutlich keinen einzigen Ausdruck von Kritik, Ironie oder Satire bezügl. Islam, Allah oder Mohammed usw. dulden und jedes mal so einen Zauber veranstalten, was machst du dann, jedes mal eine Aufführung verbieten bis man nichts mehr in dieser Richtung sagen darf?

  5. #65
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen

    Die Al-Qaida ist eine Terrororganisation - was erwartest du von einer solchen Gruppe? Aber zum Thema: Haben Muslime jemals den christlichen Glauben beleidigt? Wenn Muslime Andergläubige als Ungläubige bezeichnen, dann ist das ihre Ansicht, die sie im Glauben vertreten. In wie fern ist es eine Beleidigung, wenn ich dich z.B. aus meiner Sichtweise als 'Ungläubger' benannsen würde? Wenn mich ein Christ als 'Ungläubiger' bezeichnen würde, weil ich nicht der Bibel Folge leiste, dann ist mir das doch Wurst. Das ist keine Beleidigung, sondern eine Ansicht, welche sie vertreten. Aber einen Propheten zu beleidigen, ist meiner Meinung nach etwas anderes. Oder hast du jemals von muslimischer Seite Beschimpfungen und Beleidigungen gegenüber Propheten, die in der Bibel Erwähnung bekommen, gehört?
    Du redest nur blödsinn und windest dich um meine Frage herum wie eine Schlange....

    Ich als Christin identifiziere mich nicht mit dem koptischen Filmemacher dieses Videos....genausowenig wie du mit Al Quaida....

    und wenn diese jene im Namen Allahs zum Krieg gegen Ungläubige aufrufen, dann beleidigen sie auch meine Heiligen an die ich glaube.....

    und du wirst das auch nicht schöner reden indem du mit zweierlei Mass misst!

  6. #66
    Mulinho
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Die haben einen an der Waffel, natürlich, aber die stürmen keine deutsche Botschaft oder die eines anderen Landes. Deine psychologischen Erklärung ist schlüssig und sehe ich so weit ähnlich, aber deswegen soll ich mir vorschreiben lassen, wie ich in Deutschland zu lebe habe? nochmal der Punkt ist ja, ich und die meisten anderen verlangen ja von niemandem, dass dieser film in saudi-arabien gezeigt wird.
    Dann verstehe ich die Debatte um "Mein Kampf" nicht in diesem Lande bzw. in unseren Ländern. Wieso wird dieses Buch verboten? Bzw. wieso war es lange Zeit verboten? Warum kämpft da niemand für eine Meinungsfreiheit oder warum differenziert man da so grob?

  7. #67
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Dann verstehe ich die Debatte um "Mein Kampf" nicht in diesem Lande bzw. in unseren Ländern. Wieso wird dieses Buch verboten? Bzw. wieso war es lange Zeit verboten? Warum kämpft da niemand für eine Meinungsfreiheit oder warum differenziert man da so grob?
    Ach komm bitte....jetzt wirds echt lächerlich....

  8. #68
    Mulinho
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Ach komm bitte....jetzt wirds echt lächerlich....
    Nein, ernsthaft. Es ist ein Buch, so wie argumentiert wird, ist es lediglich ein Buch. Es ist ja auch nur ein Video.

  9. #69
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Nein, ernsthaft. Es ist ein Buch, so wie argumentiert wird, ist es lediglich ein Buch. Es ist ja auch nur ein Video.
    Ja klar...ein Buch von einer der grössten Schlächter der Menschheitsgeschichte....das ist sehr pikant...

    Aber die Urheberrechte für das Buch - die Bayern gehören,laufen sowieso bald aus....

    dann könnt ihr euch ja freuen, daß ihr dieses Buch in jedem Hugendubel bekommt....

    Ich hab das Buch übrigens mal in Petrovac ausliegen sehen.....am Strand....von nem Privatanbieter

  10. #70
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Nein, ernsthaft. Es ist ein Buch, so wie argumentiert wird, ist es lediglich ein Buch. Es ist ja auch nur ein Video.
    Das Buch wurde wie andere NS-Symbole verboten weil dahinter eine eisenharte Vernichtungsmaschinerie steckte, der Film ist das Werk eines Einzelnen.

Seite 7 von 17 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meinungsfreiheit.
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 00:16
  2. Meinungsfreiheit
    Von Bezolovno im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 12:47