BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 89

Menduh Thaqi: "Mazedonien muss seinen Namen ändern!"

Erstellt von Xhaka, 02.06.2015, 22:50 Uhr · 88 Antworten · 5.188 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Das ist ja nichts neues, dass Griechenland mit dem Namen nicht einverstanden ist.
    Griechenland ist mit dem aktuell vor der NATO, UNO und EU anerkannten Namen "FYROM" mehr als einverstanden.
    Es darf so noch einige hundert Jahre bleiben, es wird den Frieden sichern.
    Die albanische Bevölkerung wird das nur eh schnell ändern wollen.

  2. #22
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Griechenland ist mit dem aktuell vor der NATO, UNO und EU anerkannten Namen "FYROM" mehr als einverstanden.
    Es darf so noch einige hundert Jahre bleiben.
    Die albanische Bevölkerung wird das nur eh schnell ändern wollen.

    Kla, deswegen ist auch Makedonien Nato und EU Mitglied.

    Wieder erste Scheiße.

    Pozdrav

  3. #23

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Folgendes fand ich in einem anderen Thread.
    Artemi macht sich Gedanken über einen historisch vertretbaren Grenzverlauf.

    Rübergezogener Post von Artemi, 12.05.2015, 15:00
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    wenn die rjebljublika iljrijda eines tages ausgerufen wird, wovon man innerhalb der nächsten ~ 10 jahre ausgehen kann, frag ich mich... wie schauen dann die grenzverläufe aus? was ist "historisch wirklich korrekt" im vergleich zum gierigen wunschdenken? es gibt verschiedene iliridas, die man von internetademjasharis findet. welche karte wäre die richtige... was wäre "wahrscheinlich einzufordern"?

    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Republika Skopje ohne Skopje
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Da ist ja überall "skupi" (skopje) mit dabei? Die ganzen statuen umsonst gebaut
    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Find ich gut.
    Warum macht Gruvski nicht einen staalichen Wettbewerb mit Tombola für Namensvorschläge.
    Gruvski weiss nicht mehr, was "staatlicher Wettbewerb" ist, weil er nur noch am bestechen ist, sagen die Gazetten.


  4. #24
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    nur, wenn er seine mutter ändert.

  5. #25
    Avatar von Golemi

    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    769
    Angenommen Mazedonien teilt sich in die albanische und slawische Teile auf, so würde Skopje/Scupi in der Slawischen Hälfte verbleiben.
    Das wäre dann aber eine Riesen Katastrophe für die Albaner, die in der wichtigen Kulturstadt Zentrum Mazedoniens Skopje leben.
    Und deshalb kommt eine Teilung nicht infrage. Mit solcher Hetze aufhören, bitte.

  6. #26

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Ob die Quelle seriös ist oder nicht, Thaci hat das gesagt.
    Auffallend ist, FYROM hat jetzt ein internes Problem:
    Der Namensstreit mit GRE war früher aussenpolitische Sache, und hat FYROM nicht so gekratzt. Aber jetzt wo das Problem zu einem Innenpolitischen wird, das kommt GRE nur zu Gute.

    Wie die Lösung auch aussieht, man wird immer eine friedensfördernde Lösung suchen, oder irgendwann knallt es wieder.

  7. #27
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    3.054
    Nix Name ändern, teilen und Ethnike Shqiperia Gründen, so das ich mit Indiana Jones in einem Staat lebe und so das ich ihm ein paar Ohrfeigen verteilen kann. Vahabii

  8. #28
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.159
    Ich würde gegen eine Teilung Stimmen.

  9. #29
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    3.054
    Ich bin für eine Teilung aus gute Gründen. Wegen dem gegenseitigem Religionswahn. Die Leute verblöden. Ich habs gesehen, das ist so wie damals in Kosovo, bei uns war es auch so. Nachdem Krieg ging es vorwärts und diese Dummheit ist nicht mehr da.

    - - - Aktualisiert - - -

    #Friedliche Teilung

  10. #30
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Ob die Quelle seriös ist oder nicht, Thaci hat das gesagt.
    Auffallend ist, FYROM hat jetzt ein internes Problem:
    Der Namensstreit mit GRE war früher aussenpolitische Sache, und hat FYROM nicht so gekratzt. Aber jetzt wo das Problem zu einem Innenpolitischen wird, das kommt GRE nur zu Gute.

    Wie die Lösung auch aussieht, man wird immer eine friedensfördernde Lösung suchen, oder irgendwann knallt es wieder.

    Schwachsinn.

    Pozdrav

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 18:42
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 21:20
  3. Gerogievski: Mazedonien muss geteilt werden
    Von Arvanite im Forum Politik
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 12:49