BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

„Mercedes” u Jasenovcu

Erstellt von Mastakilla, 29.08.2009, 15:23 Uhr · 34 Antworten · 2.562 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dragan Mance

    Registriert seit
    08.03.2008
    Beiträge
    5.391
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Wie ich diese Trottels hasse die immer wieder versuchen ihre antikroatische Propaganda zu verbreiten, und den Kroaten unterstellen allesamt Ustasas gewesen zu sein. Die Ustasas waren und sind eine Schande für alle ehrlichen Kroaten. Und das sind die Meisten.
    Die Ustasas hatten nie die Legitimation des kroatischen Volkes.
    Fakt ist dass Deutschland damals Jugoslawien besetzt hat und die Ustasas als ihre Lakaien in Kroatien eingesetzt hat. Und selbst für die waren sie nur 2te Wahl. Das kroatische Volk wurde nicht gefragt ob es sie haben will.

    Und speziell an den Threaderöffner: STECK DIR DEINE DUMME PROPAGANDA IN DEN ALLERWERTESTEN Göbbels wäre stolz auf dich, du dummes Arschloch.

    Dann frag ich mich nur wie so gegen Serben hetzen kannst wenn du es selber nicht magst

  2. #12
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Сербиан Beitrag anzeigen
    Dann frag ich mich nur wie so gegen Serben hetzen kannst wenn du es selber nicht magst

    Vukovar
    Ovčara
    Maslenički most
    Krajina
    15 500 tote Kroaten
    3000 Kroaten werden immer noch vermisst.

    Falls du es nicht mitbekommen hast, die Serben haben es Anfang der 90er Jahre verschissen.

  3. #13

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Vukovar
    Ovčara
    Maslenički most
    Krajina
    15 500 tote Kroaten
    3000 Kroaten werden immer noch vermisst.

    Falls du es nicht mitbekommen hast, die Serben haben es Anfang der 90er Jahre verschissen.
    Verstehe is es recht: Die Untaten der faschistischen Serben gehen also auf das Konto des ganzen Volkes und die Untaten der faschistischen Kroaten dagegen gehen nur auf das Konto der Ujos? Und was ist mit den Untaten der faschistischen Kroaten zwischen 1991 und 1995? Die gehen, nehme ich mal an, auch auf das Konto der Serben? Du bist jämmerlich...wegen Leuten wie dir gibt es erst Hass zwischen unseren Leuten *kotz*

  4. #14
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Baklava Beitrag anzeigen
    Verstehe is es recht: Die Untaten der faschistischen Serben gehen also auf das Konto des ganzen Volkes und die Untaten der faschistischen Kroaten dagegen gehen nur auf das Konto der Ujos? Und was ist mit den Untaten der faschistischen Kroaten zwischen 1991 und 1995? Die gehen, nehme ich mal an, auch auf das Konto der Serben? Du bist jämmerlich...wegen Leuten wie dir gibt es erst Hass zwischen unseren Leuten *kotz*
    Du verstehst es kein bisschen.
    Aber absolut überhaupt nicht.

    PS: Hab dich für deine Unterstellungen gemeldet.

  5. #15

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    An die Leute gerichtet, die hier im Forum Sprüche wie "Kroatien ist die Heimat der Kroaten und nicht der Serben" ablassen oder behaupten die Kroaten hätten Hitler in Zagreb mit J.B.Tito und dem Antifaschismus empfangen, während die Serben Belgrad zur ersten judenfreien Stadt machten.

    Damit ihr nicht vergesst, dass sich neben den schrecklichen Massakern, Genoziden und ethnischen Säuberungen durch nationalistische/faschistische Serben 91-95
    auch in Kroatien 41-45 ein ähnliches Bild abgespielt habt

    ______________________________________________
    „MERCEDES” U JASENOVCU


    Ni jednog posađenog cveta, ni jednog venca, ni jedne sveće. Nema ograde, nema nekadašnje bodljikave žice. I pored velike vrućine čudno nabubrila zemlja. Je li greh i hodati po toj livadi sa nekoliko zemljanih kupola koje simbolizuju nekadašnje objekte u najstrašnijem logoru Drugog svetskog rata?
    Od svih nekadašnjih objekata tog logora u realnosti je predstavljena samo kompozicija teretnog voza kojim su transportovani logoraši, lokomotiva i nekoliko vagona koju je obnovilo i doniralo železničko preduzeće iz Dobove u Sloveniji.
    Kameni cvet Bogdana Bogdanovića zapušten, u arkadama kišnica sa žabokrečinom, pored nosećeg spomeničkog stupa malo voska od nečije sveće. I stihovi Ivana Gorana Kovačića. Samo jedna divlja jabuka pored spomenika. Na avgustovskom suncu sve avetinjski pusto.
    Posle dugo godina ovog leta bio sam u Jasenovcu. Da odnesem cveće ubijenim članovima moje porodice. Ubijeni su kao Slovenci u logoru za političke zatvorenike, 3C, unutar logora Jasenovac, gde su logoraši ostavljeni bez vode i bez hrane, u posebnoj žičanoj ogradi na goloj zemlji. I tako su umirali.
    Pre dolaska u Jasenovac razmišljao sam kako da budem objektivan prema novoj muzejskoj postavci, koja je već izazvala mnoge polemike. Samo na osnovu onoga što znam iz istorije i onoga što ću videti u muzeju i izvan njega.
    Posle svega viđenog mučan je utisak. Naime, muzej logora Jasenovac smešten je na relativno malom prostoru, koncepcija je modernistička, prolazi između panelima odvojenih delova muzeja vrlo su uski, imena ubijenih su na staklenim tablama obešenim na plafonima. Vrlo nepregledno i teško za snalaženje. U vitrinama je nekoliko finih, čistih i skoro novih delova odeće, keramičke figurice-pepeljare koje su pravili logoraši, veseli crteži i pesmice jednog dečaka, kuvarski recepti jedne logorašice, zbirka pesama „S Gradine“ koju su pisale logorašice...
    Gradina je mesto u okviru logora odakle su ubijene bacali u reku Savu. U samo jednoj maloj vitrini drveni malj, kama, čekić i polomljena sekira. Objašnjenje: rekviziti za ubijanje. Samo na jednoj fotografiji grupa izgladnele dece. Samo u jednoj maloj vitrini tabla iz logora 3C na kojoj stoji „Bez vode“.
    Na monitorima filmovi iz vremena NDH: poglavnik Ante Pavelić prima u Zagrebu Hitlerov poklon, automobil „mercedes“, potpisivanje bilateralnih ugovora između NDH i Rajha, vojne svečanosti ustaša i domobrana, sve pod naslovom „Ustaški propagandni materijal“. Zatim film o poseti delegacije „Međunarodnog crvenog krsta“ logoru Jasenovac. Zapravo, tu su posetu inicirali Nemci zgroženi ustaškim zverstvima u logoru.
    U bele košulje zavrnutih rukava i svetle široke pantalone obučeni logoraši, koji rade na nasipu, guraju kolica, mešaju malter, šetaju u grupama i čekaju ručak koji se deli po porcijama iz jednog kazana.
    Odlična potvrda onima koji i danas nastoje da dokažu da je Jasenovac bio radni logor, a ne najmonstruoznija fabrika smrti u Evropi. Zbog čega su čak i Nemci 1942. godine tražili međunarodnu inspekciju logora Jasenovac. Jer, i Jevreji su u Aušvicu morali da rade, ali nikome danas u Nemačkoj ni na pamet ne pada da kaže kako je Aušvic bio radni logor.
    I danas se iz aviona vidi da je Aušvic bio logor smrti i genocida: barake, žice, dimnjaci krematoriji. Gledajući i sa zemlje i iz vazduha logor Jasenovac ne asocira na mesto zločina. Najstrašniji dokazi sistematskog zločina drže se u depou muzeja, a vrte se ustaški filmovi, za koje se, istina, kaže da su propaganda. Ko je tu naivan? Odgovor leži i u knjizi utisaka: ima i toga da se nekome „sviđaju noževi i maljevi i da će opet doći“.
    Neću ulaziti u problem broja žrtava logora Jasenovac, na jednom panou brojkama piše da je najviše ubijenih Srba. Neću da ulazim ni u problem što od svih preživelih logoraša koji govore na monitorima skoro da i nema Srba. One što sam video da govore jesu Hrvati komunisti i Jevreji. Možda Srbi nisu hteli da pričaju o Jasenovcu.
    Posebna priča je nesnošljiv miris crne gume kojom su obložene prostorije muzeja. Jedan od zaposlenih u muzeju objasnio mi je „da je to urađeno namerno radi stvaranja mučne atmosfere i realnog života u logoru“. Da nije zbog toga da posetioci što pre pobegnu iz muzeja, interesovalo me? Nije odgovorio.
    Realnost me sačekala i na izlazu iz muzeja, dvojica skinhedsa u crnim majicama sa mrtvačkim glavama. Skoro da sam pomislio da su deo postavke muzeja radi „mučne atmosfere“.
    Nisam opterećen prošlošću, jer sećanja vremenom prelaze u istoriju. Jevreji sa pravom kažu, „nikad više“ i „nikada zaboraviti“, Srbija je uspomenu na logor Jasenovac svesno prepustila Hrvatskoj. Srpski zvaničnici radije idu u spomen-područje logora na bosanskoj strani Save. Kao da su sa hrvatske strane Save stradali ljudi sa Meseca. Jasenovac je danas u Srbiji donekle zaboravljena priča. Baš kao i u Hrvatskoj.
    Jer, mešavina jezičke srodnosti i razlika u broju stanovnika čini nezdravu kombinaciju. Ni jedan drugi nacionalni jezik na ovim područjima nije toliko sličan kao hrvatski i srpski. Otuda i sličnosti u mentalitetu.
    Još jedan pogled na kameni cvet. Roda je savila gnezdo na vrhu spomenika.


    Miroslav Lazanski
    [objavljeno: 29/08/2009]

    Miroslav Lazanski : ?MERCEDES? U JASENOVCU : POLITIKA
    was von der politika halten soll kann man hier nachlesen:
    Journalisten als Kriegshetzer - Zeitungen: Ausland - derbund.ch

  6. #16

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    was von der politika halten soll kann man hier nachlesen:
    Journalisten als Kriegshetzer - Zeitungen: Ausland - derbund.ch
    Dein Text bezieht sich auf die durch Milo gleichgeschalteten Medien und nicht auf die heutige Politika

  7. #17

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Dein Text bezieht sich auf die durch Milo gleichgeschalteten Medien und nicht auf die heutige Politika

    ahso... und was ist an der politika heute anders als früher??

  8. #18
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Baklava Beitrag anzeigen
    Verstehe is es recht: Die Untaten der faschistischen Serben gehen also auf das Konto des ganzen Volkes und die Untaten der faschistischen Kroaten dagegen gehen nur auf das Konto der Ujos? Und was ist mit den Untaten der faschistischen Kroaten zwischen 1991 und 1995? Die gehen, nehme ich mal an, auch auf das Konto der Serben? Du bist jämmerlich...wegen Leuten wie dir gibt es erst Hass zwischen unseren Leuten *kotz*
    Zu den Serben. Ja, denn alle Serben waren geil aufs Morden. Es gab bis zum Ende des Krieges nicht eine Demo gegen Krieg. Ihr Ungebildeten.

    Zu den Kroaten, Nein. Denn Kroaten formierten sich und bildeten die Partisanen um sogar euch Serben vor den Nazis zu retten.

    Zu 91-95? Wo waren da faschistische Kroaten? Laberst ja nur Dreck. Du schäbiger Serbe, deine Nazihorden überfielen Kroatien.

    Zum Konto. Was fällt dir nur ein du kleine Cetniktrulla. Der Hass kommt von solchen wie dir, die Kroatentötungen O.K. finden, indem man ihnen Faschismus vorwirft. Lächerliche Serbenpropaganda.

  9. #19

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    An die Leute gerichtet, die hier im Forum Sprüche wie "Kroatien ist die Heimat der Kroaten und nicht der Serben" ablassen
    noch mal für dich... Kroatien ist das Land der Kroaten. Das Land der Serben ist Serbien .....Noch Fragen..


    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    oder behaupten die Kroaten hätten Hitler in Zagreb mit J.B.Tito und dem Antifaschismus empfangen, während die Serben Belgrad zur ersten judenfreien Stadt machten.
    Die"Kroaten" haben Hitler in Zagreb nicht empfangen, sondern die Wehrmacht und hier von dem kroatischen Volk zu sprechen ist .......,. und Belgrad wurde von der Zbor judenfrei gemacht Nicht die Serben ,sondern die Zbor hat Belgrad zur ersten judenfreien Hauptstadt gemacht

    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Damit ihr nicht vergesst, dass sich neben den schrecklichen Massakern, Genoziden und ethnischen Säuberungen durch nationalistische/faschistische Serben 91-95
    auch in Kroatien 41-45 ein ähnliches Bild abgespielt habt


    Jemand der gerne verschweigt, oder herunterspielt, dass Cetnici sowie Partisanen tausende Menschen ermordet, vertrieben haben, will uns hier erinnnern ?



    Das KZ Crveni Krst in Serbien ,damals unter serbischer Leitung ( Kollaboration) wird nicht nur totgeschwiegen, sondern man hat auf dem Gelände eine Diskothek errichtet, bzw Künstler die sich dort entfalten können....

    Mit so etwas wird sich in Serbien nicht beschäftigt ...man hat ja Jasenovac und die staatliche Rehabiltierung der Cetniks im Fokus...und sucht jetzt das Grab des " Helden " Draza . M

  10. #20
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    noch mal für dich... Kroatien ist das Land der Kroaten. Das Land der Serben ist Serbien .....Noch Fragen..




    Die Kroaten haben Hitler in Zagreb nicht empfangen, sondern die Wehrmacht,. und Belgrad wurde von der Zbor judenfrei gemacht Nicht die Serben ,sondern die Zbor hat Belgrad zur ersten judenfreien Hauptstadt gemacht




    Jemand der gerne verschweigt, oder herunterspielt, dass Cetnici sowie Partisanen tausende Menschen ermordet, vertrieben haben, will uns hier erinnnern ?



    Das KZ Crveni Krst in Serbien ,damals unter serbischer Leitung wird nicht nur totgeschwiegen, sondern man hat auf dem Gelände eine Diskothek errichtet, bzw Künstler die sich dort entfalten können....

    Mit so etwas wird sich in Serbien nicht beschäftigt ...man hat ja Jasenovac und die staatliche Rehabiltierung der Cetniks im Fokus...und sucht jetzt das Grab des " Helden " Draza . M
    Das sagt jemand der Sozialhilfe in Deutschlan kassiert! Und nein Serbeien ist das Land der Serben und all seiner Minderheiten!Wir sind nicht so ethnisch rein wie ihr....

    Cetnici ermordeten nicht mal einen Bruchteil von dem was ihr ermordet habt. Und die Partizanen gehen ja wohl nicht auf uns wenn schon eher auf den Kroaten TITO....

    Und ja man sucht das Grab des Helden Drazas was für eine paradoxe aussage! Unterstellst den Partizanen euch ermordet zu haben aber im gleichen Atemzug glaubst du der Propaganda der Partizanen über Draza8O

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Josipovi? i Peres u Jasenovcu
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 12:00
  2. Komemoracija u Jasenovcu
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 11:30
  3. Tadi? na pomenu žrtvama u Jasenovcu
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 11:30
  4. Delegacija Srbije u Jasenovcu
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 01:30
  5. Film o stradanju u Jasenovcu
    Von BitterSweet im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2005, 21:13