BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 90

Merkel erklärt "Multikulti" für gescheitert

Erstellt von harris, 18.10.2010, 16:11 Uhr · 89 Antworten · 5.715 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Zdravko Beitrag anzeigen
    diese probleme machen sich diese menschen selbst.

    ist aber nicht das problem der deutschen.
    da können sie nicht helfen.


    @ fury, dich könnt ich verschütteln
    bist mir bei vielen gedanken gängen zuvor gekommen
    Klar,aber wenn dann die deutschen eine schlechte Meinung von denen haben,heißt es wieder "Nazi".
    Komisch,zu den vietnamesen sind sie nicht feindlich eingestellt.

    Will mal sehen wie Christen in der Türkei wegen jedem scheiß vor gericht ziehen und mit extras belohnt werden.

    Wer nach deutschland kommt,der muss so schlau sein um zu wissen das sie andere gesetzte haben,andere feiertage,andere sitten usw.
    Aber manche wollen die Christlichen und Moslemischen feiertage geniesen,dann noch alle 5 minuten beten,das geht hier nicht.

    Wo würde man hinkommen wenn jeder seine feiertage aus seinem land durchsetzten will?

    Ich habe auch keinen extra feiertag am unabhängigtags albaniens,soll ich jetzt vor gericht?
    Damit muss ich leben,andere länder andere sitten.
    Wem es nicht passt... PIRDHU!

  2. #62
    Apache
    deutschland ist nicht "klein türkei, bosnien, serbien oder kroatien"

    deutschland ist ein land, mit deutschen, türkischen, bosnischen, serbischen und kroatischen läden.
    wo jeder selbst entscheiden kann, wo und was er einkauft.

  3. #63
    Apache
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Klar,aber wenn dann die deutschen eine schlechte Meinung von denen haben,heißt es wieder "Nazi".
    Komisch,zu den vietnamesen sind sie nicht feindlich eingestellt.

    Will mal sehen wie Christen in der Türkei wegen jedem scheiß vor gericht ziehen und mit extras belohnt werden.

    Wer nach deutschland kommt,der muss so schlau sein um zu wissen das sie andere gesetzte haben,andere feiertage,andere sitten usw.
    Aber manche wollen die Christlichen und Moslemischen feiertage geniesen,dann noch alle 5 minuten beten,das geht hier nicht.

    Wo würde man hinkommen wenn jeder seine feiertage aus seinem land durchsetzten will?

    Ich habe auch keinen extra feiertag am unabhängigtags albaniens,soll ich jetzt vor gericht?
    Damit muss ich leben,andere länder andere sitten.
    Wem es nicht passt... PIRDHU!
    welche meinung sollen wir den haben?

    die tage muss ich lesen, daß ein bosnischer politiker, vom krieg spricht.

    sorry, liebe leut: so eine aussage von einem deutschen politiker und er hätte keine drei minuten zeit seine sachen zu packen.

    da fragt man sich schon, haben die noch nicht genug, haben sie nichts gelernt?

  4. #64

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    veliki turcin, deine Grafiken zerreißen die Browserdarstellung, was soll der Scheiß? Welche Komplexe muß man haben um solche Scheiß-drei-mal-drei-meter-Riesengrafiken zeigen zu müssen ... warum wird das nicht endlich untersagt!
    an der signatur eines mannes erkennt man seine johannes.....

  5. #65
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    das ist egal hauptsache du gibst deine auf.

    Lies doch was der Zurich da schreibt er befürwortet sogar Assimilition.Der Typ soll angeblich in einer rechten Schweizer Partei Aktiv sein..

    Gute Nacht Abendland..
    Assimilation ja, aber freiwillig. Finde das nicht schlecht, vor allem, wenn sich jemand einbürgern will. Wieso Schweizer/Deutscher/Österreicher werden wollen, wenn man sich nichteinmal 1% wie so einer fühlt???
    Aber hauptsächlich Integration ist wichtig. Wer sich nicht integrieren möchte, soll gehen!!! Dass ich keine Parallel-Geselschaften befürworte und dass ich Kulturumwandlung bzw. Kulturzerstörung eines Volkes nicht befürworte, macht mich das lange nicht zu einem Nazi!!!!! Zudem nehme ich hier ein Volk in Schutz, welches ethnisch gesehen gar nicht meins ist! Ich übe Eigenkritik an vielen Leuten, die aus dem gleichen Herkunftsgebiet kommen wie ich und nehme mein Gastvolk in Schutz. - Ich kann also unmöglich rechts sein!!!!

    Und zu deiner "angeblichen Behauptung", nein ich bin bei keiner rechten Partei, sondern bei einer Mitte-Partei.



    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    wo bleibt denn da deine Tiefsinnige Demokratie wenn du alles andere ablehnst..

    Kann man das so verstehen das du für Demokratie nicht viel übrig hast.
    Ich will keine Parallel-Gesellschaften, will keine Kulturveränderung, will keine Kriminalität, keine Ghettos,...etc... Ich bin für Recht und Ordnung, für die erhaltung schweizerischer Kultur und Tradition. Ich will, dass dieses Land auch noch in 100 Jahren das typische "Heidiland" (mit all seinen Klisches und bekannten Bildern) bleibt, wie sie es jahrhunderte zuvor immer war, wie sie es war, als ich hierher kam, als dieses Land mich 1992 aufgenommen hatte und mich vor dem Krieg bewahrte.
    - All das hat nichts mit meinem Verständniss über Demokratie zu tun!

  6. #66
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Assimilation ja, aber freiwillig. Finde das nicht schlecht, vor allem, wenn sich jemand einbürgern will. Wieso Schweizer/Deutscher/Österreicher werden wollen, wenn man sich nichteinmal 1% wie so einer fühlt???
    Aber hauptsächlich Integration ist wichtig. Wer sich nicht integrieren möchte, soll gehen!!! Dass ich keine Parallel-Geselschaften befürworte und dass ich Kulturumwandlung bzw. Kulturzerstörung eines Volkes nicht befürworte, macht mich das lange nicht zu einem Nazi!!!!! Zudem nehme ich hier ein Volk in Schutz, welches ethnisch gesehen gar nicht meins ist! Ich übe Eigenkritik an vielen Leuten, die aus dem gleichen Herkunftsgebiet kommen wie ich und nehme mein Gastvolk in Schutz. - Ich kann also unmöglich rechts sein!!!!

    Und zu deiner "angeblichen Behauptung", nein ich bin bei keiner rechten Partei, sondern bei einer Mitte-Partei.




    Ich will keine Parallel-Gesellschaften, will keine Kulturveränderung, will keine Kriminalität, keine Ghettos,...etc... Ich bin für Recht und Ordnung, für die erhaltung schweizerischer Kultur und Tradition. Ich will, dass dieses Land auch noch in 100 Jahren das typische "Heidiland" (mit all seinen Klisches und bekannten Bildern) bleibt, wie sie es jahrhunderte zuvor immer war, wie sie es war, als ich hierher kam, als dieses Land mich 1992 aufgenommen hatte und mich vor dem Krieg bewahrte.
    - All das hat nichts mit meinem Verständniss über Demokratie zu tun!
    jetzt übertreibst du ein bisschen die Schweiz ist ja wohl heute nicht das was sie vor 100 Jahren war. Ein Kulturwandel hat nach dem 2.WK in ganz Europa stattgefunden. Ein Kulturwandel findet in Europa immer noch statt und es wird weitergehen dass wirst du nicht aufhalten können und es wird deine Partei auch nicht tun können.

    Heidiland ist ein Märchen hat mit der Realität nichts zu tun und wenn du mir erzählst du willst Heidilan aufrecht halten dann sage ich dir wach endlich auf und lebe in der Realität.

    Das dein Verständnis für Demokratie nur bis zu den Alpen reicht kann man schwer übersehen. Aber sieh es ein das wir nicht in einem Märchen leben..
    Trotzdem muss du andere Kulturen akzeptieren auch wenn sie im Heidiland praktiziert werden.

  7. #67
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    jetzt übertreibst du ein bisschen die Schweiz ist ja wohl heute nicht das was sie vor 100 Jahren war. Ein Kulturwandel hat nach dem 2.WK in ganz Europa stattgefunden. Ein Kulturwandel findet in Europa immer noch statt und es wird weitergehen dass wirst du nicht aufhalten können und es wird deine Partei auch nicht tun können.

    Heidiland ist ein Märchen hat mit der Realität nichts zu tun und wenn du mir erzählst du willst Heidilan aufrecht halten dann sage ich dir wach endlich auf und lebe in der Realität.

    Das dein Verständnis für Demokratie nur bis zu den Alpen reicht kann man schwer übersehen. Aber sieh es ein das wir nicht in einem Märchen leben..
    Trotzdem muss du andere Kulturen akzeptieren auch wenn sie im Heidiland praktiziert werden.
    Demzufolge hättest du auch bestimmt nichts dagegen, wenn auch deine Türkei im Multikulti aufgehen würde. Stell dir vor, Russen und Chinesen würden massenhaft einwandern und sich dazu noch rasant vermehren. Jahrzehnte vergehen, es entstehen immer mehr "China-Twons" und "Russia-Twons", die sich vom rest der türkischen Gesellschaft abkoppeln. Dort gellten auch andere Regeln und Gesetze auf der Strasse. Die wenigen Türken in diesem Gebieten werden gar aus Ausländer angesehen. Immer mehr orthodoxe Kirchen und fernöstliche Tempel vermischen sich in das typisch türkische Stadtbild, die Stadbilder und die kulturellen Architekturen verändern sich wegen den eingewanderetn Kulturen. An gewissen Orten würden die Touristen die typische Türkei gar nicht mehr wieder erkennen. Und an gewissen Orten sind einheimische Flaggen volkommen verschwunden, stattdessen prägen vielerorts russische und chinesische Flaggen das Stadtbild.
    Irgendwann starten Bürger mit Immigratonshintergrund und liberale Türken eine Volksinnitiative um den täglichen "Gebetsgesang" von den Moscheen abzuschaffen, da er zu laut sei und nicht modern und zeitkomform.

    Stück für Stück wird das "Türkentum", das jahrhunderte lang hielt, langsam aber sicher abgeschaft bzw. durch andere Kulturen (abendländische, fernöstliche,..etc..) ersetzt bzw. vermischt (Mutlikulti). - Und das noch durch Leute, deren Herkunftsländer ihre Tradition und Kultur mit eiserner Faust wehren und wahren und von Multikulti nichts wissen wollen. Aber die Türkei muss sich dem Diktat nun mal bücken und ihre Geschichte und Kultur langsam begraben!



    - Ich bin mir sicher, du als stolzer Türke würdest solch ein Szenario bzw. solch eine Wandelung kräftigst befürworten!!!

  8. #68
    Apache
    habt ihr eure sachen schon gepackt?
    werde euch zum bahnhof begleiten, um mich zu verabschieden

  9. #69
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Demzufolge hättest du auch bestimmt nichts dagegen, wenn auch deine Türkei im Multikulti aufgehen würde. Stell dir vor, Russen und Chinesen würden massenhaft einwandern und sich dazu noch rasant vermehren. Jahrzehnte vergehen, es entstehen immer mehr "China-Twons" und "Russia-Twons", die sich vom rest der türkischen Gesellschaft abkoppeln. Dort gellten auch andere Regeln und Gesetze auf der Strasse. Die wenigen Türken in diesem Gebieten werden gar aus Ausländer angesehen. Immer mehr orthodoxe Kirchen und fernöstliche Tempel vermischen sich in das typisch türkische Stadtbild, die Stadbilder und die kulturellen Architekturen verändern sich wegen den eingewanderetn Kulturen. An gewissen Orten würden die Touristen die typische Türkei gar nicht mehr wieder erkennen. Und an gewissen Orten sind einheimische Flaggen volkommen verschwunden, stattdessen prägen vielerorts russische und chinesische Flaggen das Stadtbild.
    Irgendwann starten Bürger mit Immigratonshintergrund und liberale Türken eine Volksinnitiative um den täglichen "Gebetsgesang" von den Moscheen abzuschaffen, da er zu laut sei und nicht modern und zeitkomform.

    Stück für Stück wird das "Türkentum", das jahrhunderte lang hielt, langsam aber sicher abgeschaft bzw. durch andere Kulturen (abendländische, fernöstliche,..etc..) ersetzt bzw. vermischt (Mutlikulti). - Und das noch durch Leute, deren Herkunftsländer ihre Tradition und Kultur mit eiserner Faust wehren und wahren und von Multikulti nichts wissen wollen. Aber die Türkei muss sich dem Diktat nun mal bücken und ihre Geschichte und Kultur langsam begraben!



    - Ich bin mir sicher, du als stolzer Türke würdest solch ein Szenario bzw. solch eine Wandelung kräftigst befürworten!!!
    Naja für Science Fiction habe ich nicht viel übrig obwohl ich früher Captain Future gerne geschaut habe..

  10. #70
    Bendzavid
    man hat die angela das fürh gemerkt....
    erzählt ihr das vor kurzem die wirtschaftskrise war.

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 16:36
  2. bild.de erklärt den "Blutmond"
    Von BlackJack im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 21:54
  3. Merkel: "Tötung Osama Bin Ladens ist ein Erfolg"
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 00:48
  4. Akademie d. russ. Wissenschaft: Multikulti in Europa gescheitert
    Von Styria im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 03:49
  5. Waffenruhe in Nahost erklärt - "Von heute an schlagen w
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2005, 20:15