BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

merkmale für einen faschistischen staat.......?

Erstellt von skenderbegi, 07.02.2007, 04:25 Uhr · 27 Antworten · 3.453 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Griechenland, Italien, Kroatien, Kosova, Bosnien sind nicht zu vergleichen mit Serbien.

    In allen Staaten herrscht korruption, nur wird dass nicht richtig realisiert, Spendenskalndal, Scheidsrichter Skandal....ect ect.

    Mensch ist Mensch und Korruption giebts überall, in Kosova ist das leidersehr stark vertretten, aer auch von den INternationalen weis man dass die da nicht anders sind, oder wie kommt es dazudass die TrepcaKomlex einer Firma zugeschrieben wurde wo der Herr Rücker teilinhaber ist??

    Aber Faschismuss ist Serbien ganz was anderes, da es ein staatliches Problem ist, und es vom Staat gefördert wird ansttat es zu bekämpfen.

    Ich glaube kaum dass Griechenland oder sonstige Staaten so eine Verfassung wie Serbien zulassen würde wo alle Richter von der Regierenden Partei je nach belieben gewechselt werden dürfen, wo Minderheiten noch weniger Rechte bekommen, wo Bürgermeister abgeshaft werden können und einer aus der Strasse Bürgermeister werden kann und alles mit dem Segen der serbishen Verfassung.

    Dass ist einfach nun mal Fakt.

    Serbien ist Serbien und dass ist mit keinem Land in Europa zu vergleichen zu vergleichen.


    Udn die Serbenhier die ihre Fresse weit aufmachen ihr solltet als wahreSerben und patrioten, aus LIebe zu eurem Land diese Verfassung kritisieren und icht verteidigen, denn ihr seid es die darunter leiden, nicht wir.

    Aber das werdet ihr nie verstehen..

  2. #22
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    also mir fallen nur zwei NICHTeuropäischen staaten ein

    U.S.A. und die Tuerkei

  3. #23
    Crane
    Zitat Zitat von Adrian
    Zitat Zitat von Hellenic
    Ich denke, dass Griechenland kaum unter ein faschistisches Land fallen wuerde, wenn ich selber auch die Punite 1 und 13 mit halbwegs in Griechenland bestaetigt sehen wuerde. Einen Flaggenwahn, wie in anderen Laendern gibt es zwar nicht, aber doch deutlich mehr als in Deutschland. Jedes staatliche Gebaeude hat eine mindestens Flagge also jede Schule, jedes Krankenhaus usw. Am hafen hat jedes Boetchen auch eine Fahne, aber das ist wohl eher tradition auf dem Meer.
    Die Vetternwirtschaft in Griechenland ist aber schon extrem und zieht sich durch alle Bereiche und nicht nur die Politik. Korruption ist auch kein Fremdwort.
    nichts gegen griechen aber ich finde dass griechenland ein stark faschistisches land ist sogar dass faschistischste land der EU meiner meinung nach
    zb. in griechenland wurde ein albaner auf einem fußball spiel von der griechischen polizei erschossen nur weil er auf der griechischen seite eine albanien flagge hochhielt

    auf kreta wurde ein albaner von griechischen faschisten in seinem haus vor seinem vater getötet

    auf pakistaner gab es auch viele vorfälle
    was türken betrifft läuft es ja auch nicht besser
    Du glaubst zu viele Maerchen und siehst immer nur das Boese im Menschen...

    Jemanden erschossen nur wegen der Fahne und dann auch noch ein Polizist... gehts noch??

    Ihr saugt euch in letzter Zeit auch echt was aus den Fingern... das ist einfach unglaublich.

  4. #24

    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    671

    Re: merkmale für einen faschistischen staat.......?

    Zitat Zitat von skenderbegi
    14 Merkmale faschistischer Staaten


    --------------------------------------------------------------------------------

    Die 14 Merkmale sind:

    1. starker und anhaltender Nationalismus
    Faschistische Regime neigen zu einem ständigen Gebrauch von patriotischen Mottos, Slogans, Symbolen, Liedern und was sonst noch dazu gehört. Flaggen sind überall zu sehen, wie auch Flaggensymbole auf Kleidung und anderen öffentlichen Präsentationen
    .

    2. Geringschätzung der Menschenrechte
    Aus Angst vor Feinden und dem Bedürfnis nach Sicherheit heraus werden die Menschen in einem faschistischen Regime überzeugt, daß die Menschenrechte in einigen Fällen ignoriert werden können. Die Leute sehen in die andere Richtung oder stimmen den Folterungen, Massenhinrichtungen, Ermordungen, langen Inhaftierung von Gefangenen uns so weiter sogar zu.



    3. Identifizierung von Feinden/Sündenböcken als vereinigende Sache
    Die Leute werden in einen vereinigenden patriotischen Wahn getrieben durch das Ziel, eine erkannte allgemeine Bedrohung oder einen Feind zu beseitigen, sei es eine rassische, ethnische oder religiöse Minderheit; Liberale; Kommunisten; Sozialisten; Terroristen uns so weiter.



    [b]4. Vorrang des Militärs
    Selbst wenn es weitreichende inländische Probleme gibt, erhält das Militär einen überproportional großen Anteil des Staatshaushalts und die inländischen Probleme werden vernachlässigt. Soldaten und das Militär werden verherrlicht.[/B]

    5. wachsender Sexismus
    Die Regierungen faschistischer Länder sind fast ausschließlich von Männern beherrscht. Unter faschistischen Regimen werden traditionelle Geschlechtsrollen stärker betont. Der Widerstand gegen Abtreibung ist groß, wie auch die Homophobie wie auch gegen Homosexuelle gerichtete Gesetzgebung und staatliche Politik.

    6. kontrollierte Massenmedien
    Manchmal werden die Medien direkt durch die Regierung kontrolliert, aber in anderen Fällen werden die Medien indirekt durch Verordnungen der Regierung kontrolliert oder durch geistesverwandte Sprecher oder Vorstände der Medien. Zensur, insbesondere in Kriegszeiten, ist weit verbreitet.

    7. Besessenheit von der nationalen Sicherheit
    Angst wird als Mittel der Motivation für die Massen durch die Regierung eingesetzt.



    8. Religion und Regierung sind miteinander verflochten
    Regierungen faschistischer Länder neigen dazu, die gebräuchlichste Religion des Landes zu nutzen, um die öffentliche Meinung zu manipulieren. Religiöse Rhetorik und Fachsprache wird von Regierungsmitgliedern häufig genutzt, selbst wenn die Lehrsätze der Religion der Politik oder den Handlungen der Regierung genau entgegenstehen.



    9. unternehmerische Macht wird geschützt
    Die Aristokraten der Industrie und der Unternehmen eines faschistischen Landes sind häufig diejenigen, die den politischen Führern an die Macht geholfen haben, was zu einer beidseitig nützlichen Beziehung von Unternehmen und Regierung und einer Machtelite führt.

    10. gewerkschaftliche Macht wird unterdrückt
    Da die organisierende Macht der Gewerkschaften die einzige wirkliche Bedrohung für ein faschistisches Regime darstellt, werden Gewerkschaften entweder ganz ausgemerzt oder sie werden stark unterdrückt.

    11. Geringschätzung Intellektueller und der Künste
    Faschistische Länder neigen dazu, offene Feindschaft zu höherer Bildung und Akademien zu förden und zu tolerieren. Es ist nicht ungewöhnlich, daß Professoren oder andere Akademiker zensiert oder sogar verhaftet werden. Freier Ausdruck in der Kunst wird häufig öffentlich angegriffen und die Regierungen lehnen es häufig ab, die Künste zu fördern.


    12. Besessenheit von Verbrechen und Bestrafung
    Unter faschistischen Regimes wird der Polizei fast unbegrenzte Macht zur Verbrechensbekämpfung eingeräumt. Das Volk ist häufig bereit, Polizeiverbrechen zu übersehen und sogar Bürgerrechte im Namen des Patriotismus' aufzugeben. In faschistischen Ländern gibt es meistens eine landesweite Polizeieinheit mit praktisch unbegrenzter Macht.


    13. wachsende Seilschaften und Korruption
    Faschistische Regime werden fast immer von einer Gruppe von Freunden und Genossen regiert, die sich gegenseitig Regierungsposten zuschieben und ihre Macht und ihren Einfluß nutzen, um ihre Freunde davor schützen, zur Verantwortung gezogen zu werden. Es ist in faschistischen Regimen nicht unüblich, daß nationale Ressourcen oder sogar Schätze von den Regierungsmitgliedern angeeignet oder sogar gestohlen werden.


    14. betrügerische Wahlen
    Manchmal sind die Wahlen in faschistischen Ländern ein kompletter Schwindel. In anderen Fällen werden die Wahlen durch Schmutzkampagnen oder sogar die Ermordung von Oppositionskandidaten, Nutzung der Gesetzgebung um die Anzahl der Stimmberechtigten oder der Wahlbezirke zu kontrollieren, oder Beeinflußung der Medien manipuliert. Faschistische Länder nutzen auch typischerweise ihre Richterschaft, um die Wahlen zu manipulieren oder zu kontrollieren.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    habe das einamal irgendwo gefunden.....

    ja die frage ist welche länder euch dabei in sinn kommen wenn ihr das durchlest.......

    und beshränken wir uns mal auf europa..... :wink:

    seid fair zu euch zu eurem land zu euren schwester und brüder aber sagt die wahrheit die und nichts als die wahrheit.....


    also ich habe da meine favoriten ........ :wink:

    das aber später.......
    1.Kosovoalbanien
    2.Türkei
    fallen mir da spontan ein.

  5. #25

    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    3.433
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von saaadi
    Italien?
    ach komm die haben eine hohe korruptionsrate
    aber so schlimm wie der balkan is nur selten wer in europa

    da muss man ganz ehrlich sein
    sta ti znas :?: ......samo da prdis znas nista vise i to samo dok se n useres :wink:
    toll

  6. #26
    hahar

    Re: merkmale für einen faschistischen staat.......?

    ist den kosovo schon ein unabhängiger staat!?? ich glaub schon da ja das die serbischen user behaupten!

  7. #27
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Re: merkmale für einen faschistischen staat.......?

    Zitat Zitat von hahar
    ist den kosovo schon ein unabhängiger staat!?? ich glaub schon da ja das die serbischen user behaupten!



    es scheint so zusein das sich einige hier wie die politiker in serbien sich verhalten. 8O 8O

    einerseits das armenhaus europas ,dann wiederum gehts um die kulturellen güter um dann wieder auf die bodenschätze zu kommen und diese für sich zu beanspruchen... :idea: :idea:

    hier auszug aus dem plan athisaaris....

    Alle internationalen Schulden der Republik Serbien, die den Kosovo betreffen, (...) sollen als Verbindlichkeit des Kosovo betrachtet werden. Bewegliche und unbewegliche Güter der Bundesrepublik Jugoslawien und der Republik Serbien auf dem Territorium des Kosovo zum Zeitpunkt dieser Vereinbarung gehen in das Eigentum des Kosovo über.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2753052

  8. #28
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Mongo-Thread...

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 13:04
  2. Was macht einen Staat für euch aus?
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 00:39
  3. Souli - Der Griechisch-Albanische Staat im Staat
    Von Macedonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 23:01
  4. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 20:06
  5. Kroatien/Mazedonien sind gegen einen Kosovo Staat
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 305
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 22:48